Axa-Chef Vollert erklärt, wie Versicherungen einfacher werden

Die Digitalisierung läutet eine Revolution von Wirtschaft und Gesellschaft ein. Ob Versicherer dabei als Opfer oder Gestalter fungieren, lässt sich am besten mit dem Begriff VUCA (Volatility-Uncertainty-Complexity-Ambiguity, erläutern. Für Alexander Vollert, Axa CEO Deutschland, ist die „sogenannte VUCA-Welt, geprägt von hoher Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität, längst Normalität und wir Versicherer sind dabei, uns auf diese Rahmenbedingungen einzustellen.“ Im Exklusiv-Interview mit VWheute spricht er über Relevanz von Daten und das Ökosystem von Versicherungen.

Weiterlesen

DEVK hält Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung stabil

Die DEVK setzt bei der Überschussbeteiligung für die Lebensversicherung für 2020 auf Stabilität. Demnach beträgt die laufende Verzinsung 2,7 Prozent für Verträge des DEVK-Lebensversicherungsvereins. Die DEVK Allgemeine Leben AG steht allen Privatkunden offen. Sie bietet erneut 2,5 Prozent Überschussbeteiligung. Damit liegt der Kölner Versicherer bislang weitgehend im Markttrend.

Weiterlesen

Personalchefin Wiebke Köhler verlässt Axa Deutschland

Wiebke Köhler, Personalvorstand der Axa Deutschland, wird den Versicherungskonzern nach weniger als einem Jahr zum 31. Oktober 2018 verlassen. Unternehmensangaben zufolge wird sie den Versicherer „aus persönlichen Gründen im besten gegenseitigen Einvernehmen verlassen“. Die Axa Deutschland bestätigte damit gegenüber VWheute entsprechende Medienberichte.

Weiterlesen