“Fast alle Versicherungen missachten gesetzlichen Vorgaben für PKV-Beitragserhöhungen” – ist das tatsächlich so?

“Für die gebeutelten Versicherten ist Hoffnung in Sicht, denn aktuell läuft eine erfolgreiche Klagewelle gegen die vergangenen Erhöhungen fast aller Versicherungsanbieter.” Das schreibt der Anwalt Ilja Ruvinskij und spricht von PKV-Rückzahlungen in “fünfstelliger Höhe”. Doch so eindeutig ist die Sachlage nicht.

Weiterlesen

Axa-Deutschlandchef Vollert: “Agile Formen der Zusammenarbeit werden in Zukunft eine entscheidende Rolle spielen”

Agiles Arbeiten gehört bei der Axa Deutschland zum guten Ton. “Um das zu erreichen haben wir einen kulturellen Wandel hin zu einer agilen Arbeitskultur angestoßen, der mittlerweile schon weit fortgeschritten ist”, betont Alexander Vollert. Im exklusiven Gespräch mit VWheute skizziert der Deutschlandchef der Axa die aktuellen Herausforderungen und Ziele.

Weiterlesen

Axa-Personalchefin Laudon über Automatisierung: “Einige Stellen können wegfallen”

Führt das Corona-bedingte Homeoffice zu einem Ende der Präsenzkultur bei den Versicherern? Und welche Herausforderungen bringen neue Player wie Amazon für die etablierten Versicherer mit sich? “Die Bedrohung des Geschäftsmodells wird bei uns nicht ganz so stark wahrgenommen, wie in anderen Branchen”, glaubt Sirka Laudon, Personalvorständin der Axa Deutschland.

Weiterlesen

Versicherungsprodukte der Woche – KW29/2020

Die aktuelle Produktwoche steht im Zeichen der Berufsunfähigkeitsversicherung. Gleich zwei Unternehmen haben einen neuen Schutz aufgelegt, während ein weiterer Versicherer eine Cyberversicherung geschaffen hat. Zudem gibt es eine Kombi-Absicherung für die neue Arbeitswelt und einiges mehr.

Weiterlesen

Infiziertes Personal: Wie Allianz, Ergo, Generali, Signal Iduna, R+V, Debeka und Co. mit Corona-Fällen umgehen

Die ganze Republik steht still. Das Coronavirus wurde in jedem großen Unternehmen nachgewiesen. So auch bei den Versicherern. Die R+V hat bei den bundesweit rund 16.000 Mitarbeitern 10 bestätigte Corona-Fälle, die Ergo meldet 4 positive Tests. Auch bei der Allianz, Provinzial, Debeka, Generali und Signal-Iduna gibt es Infizierte. Zehntausende Innendienst-Mitarbeiter in der Versicherungsbranche sind im Homeoffice. Dank der Digitalisierung lässt sich der Geschäftsbetrieb aufrechterhalten.

Weiterlesen

Axa: Vollert mit Deutschland-Ergebnis “sehr zufrieden”, XL Catlin macht der Gruppe Probleme

Die Axa Deutschland hat gute Zahlen vorgelegt, doch der übernommene Industrieversicherer XL Catlin macht dem Gesamtkonzern Probleme. VWheute hat beim Unternehmen nachgefragt und schnell präzise Antworten erhalten, sodass jeder selbst beurteilen kann, ob die Deutschlandtochter der Franzosen ein gutes Jahr hatte und wie groß das Problem XL Catlin tatsächlich ist.

Weiterlesen

Axa-Chef Vollert erklärt, wie Versicherungen einfacher werden

Die Digitalisierung läutet eine Revolution von Wirtschaft und Gesellschaft ein. Ob Versicherer dabei als Opfer oder Gestalter fungieren, lässt sich am besten mit dem Begriff VUCA (Volatility-Uncertainty-Complexity-Ambiguity, erläutern. Für Alexander Vollert, Axa CEO Deutschland, ist die “sogenannte VUCA-Welt, geprägt von hoher Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität, längst Normalität und wir Versicherer sind dabei, uns auf diese Rahmenbedingungen einzustellen.” Im Exklusiv-Interview mit VWheute spricht er über Relevanz von Daten und das Ökosystem von Versicherungen.

Weiterlesen

DEVK hält Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung stabil

Die DEVK setzt bei der Überschussbeteiligung für die Lebensversicherung für 2020 auf Stabilität. Demnach beträgt die laufende Verzinsung 2,7 Prozent für Verträge des DEVK-Lebensversicherungsvereins. Die DEVK Allgemeine Leben AG steht allen Privatkunden offen. Sie bietet erneut 2,5 Prozent Überschussbeteiligung. Damit liegt der Kölner Versicherer bislang weitgehend im Markttrend.

Weiterlesen

Personalchefin Wiebke Köhler verlässt Axa Deutschland

Wiebke Köhler, Personalvorstand der Axa Deutschland, wird den Versicherungskonzern nach weniger als einem Jahr zum 31. Oktober 2018 verlassen. Unternehmensangaben zufolge wird sie den Versicherer “aus persönlichen Gründen im besten gegenseitigen Einvernehmen verlassen”. Die Axa Deutschland bestätigte damit gegenüber VWheute entsprechende Medienberichte.

Weiterlesen