SCHLAGLICHT

„Spätzünder“ Debeka pusht Gewerbegeschäft

Die Debeka ist einer der Top-Fünf-Versicherer in Deutschland. Zwar sind die Koblenzer medial weit weniger präsent wie Allianz oder Ergo, spielen aber hierzulande in deren Liga. Aktuell hat der Versicherer um CEO Thomas Brahm eine Gewerbe-Offensive angekündigt. Flucht nach vorne oder Verzweiflungstat? VWheute hat hingeschaut.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

Springer-Investor KKR steigt bei französischem Versicherungsmakler ein

Die New Yorker Private-Equity-Firma Kohlberg Kravis Roberts & Co (KKR), hierzulande bekannt aus ihrem Deal mit dem Axel-Springer-Verlag, ist neuer Mehrheitsaktionär der April Group. Zuvor half der Investor CVS Capital Partners dem französischen Versicherungsmakler seit 2019 bei der Neuausrichtung seines Vertriebs und der Umgestaltung seines Geschäftsmodells. Durch die Partnerschaft mit KKR will April, bereits jetzt einer der führenden Makler in Europa, in Frankreich und international schneller wachsen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


W&W baut Vertrieb stark aus und macht Digitalmarke Adam Riese für die Maklerwelt schmackhaft

Der Außendienst der beiden großen Marken Wüstenrot und Württembergische zählt aktuell nahezu 6 .000 Köpfe, mit anderen Vertriebsformen gewann man 2021 etwa 420.000 Neukunden – bis 2025 sollen jährlich 500.000 neu hinzukommen. CEO Jürgen Junker will den Vertrieb stark ausbauen und setzt dabei auf vier Säulen, die aus Generalagenturen, Ver­sicherungsmaklern, Kooperationspartnern und dem eigenen Direktvertrieb bestehen, „um die Fülle des Marktes auszuschöpfen“.


Montagskolumne mit Dorothea Mohn: „Der größte Irrtum ist zu glauben, dass eine nominale Kapitalerhaltung vor Wertverlust schützt“
 Top-Entscheider exklusiv 

Die einflussreiche Verbraucherschützerin Dorothea Mohn fordert ein Umdenken in der Altersvorsorge. Null Prozent Garantien ist in der Argumentation unserer Kolumnistin das Gebot der Stunde. Die Debatte über Garantien beim Sparen ist ihrer Meinung nach allerdings von Missverständnissen geprägt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


PKV-Verband wählt Thomas Brahm zum neuen Vorsitzenden
 VWheute Sprint 

Im September sickerte es bereits durch, nun ist es offiziell: Debeka-Chef Thomas Brahm ist neuer Vorsitzender des PKV-Verbandes. Laut Verband wurde er im PKV-Hauptausschuss einstimmig zum Nachfolger von Ralf Kantak gewählt, der zum Jahresende in den Ruhestand gehen wird.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


PKV-Analyse: Zufriedene Versicherer sorgen sich um Datennutzung, Politik und fehlenden Nachwuchs

Die entwicklungsfreudigen PKV-Unternehmen werden laut Deloitte unter anderem von Politik und Aufsicht gegängelt. „Private Krankenversicherer transformieren ihr Geschäftsmodell konsequent weiter, leiden dabei aber unter regulatorischen Vorgaben, niedrigen Nutzerzahlen und schwacher Datenqualität.“ Die Digitalität ist für die Versicherer im Geschäftsmodell zentral, nicht zuletzt wegen fehlender Fachkräfte und Datenmangel.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


MÄRKTE & VERTRIEB

Von Hanning bis de la Viña: Das sind die „jungen Talente“ der Assekuranz

Kaum eine Branche, die heute nicht händeringend nach geeigneten Fachkräften sucht. Dies gilt auch für die Versicherer - gerade für die Managementebene. So haben in den letzten Jahren manch Granden ihren Platz aus Altersgründen geräumt und damit Platz gemacht für neue aufstrebende Jungmanager und -managerinnen. VWheute hat die größten Talente in der Branche zusammengetragen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


Branchenpuls der Woche: Debatte über PKV-Beiträge, Sorge um die Weltwirtschaft und Zoff um Katar

Die Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) haben in den letzten Jahren für erheblichen Zündstoff gesorgt - bis hin zum Bundesgerichtshof (BGH). Für die SDK nun Grund genug, dies in einem Pressegespräch zu thematisieren. Die Chefvolkswirte der großen Rückversicherer und der Allianz sorgen sich indes um das weltweite Wirtschaftsklima.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


Mit Prozessautomatisierung schnell zum Erfolg

Sollers Consulting hat vielen Versicherern dabei geholfen, bei der Automatisierung voranzukommen. Den britischen Versicherer QBE beispielsweise haben Sollers-Teams dabei unterstützt, die Verwaltung von Zahlungen zu automatisieren, weitere Automatisierungen sind im Schadenbereich geplant.


Wie verändern IFRS 9 und 17 den Nettogewinn der Allianz?

Der Münchener Versicherer schaltet in den Zukunftsmodus: Die Anwendung der IFRS 9-Finanzinstrumente wird Einfluss auf den Nettogewinn haben, sagt Finanzvorstand Giulio Terzariol. Der Schwerpunkt der Änderung wird allerdings auf der Verringerung von Volatilität bei der Asset-Bewertung liegen. Im nächsten Jahr schreiten die Münchener bei der Anwendung final zur Tat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


POLITIK & REGULIERUNG

Ergo Group vereinfacht Konzernstruktur

Die Ergo-Gruppe strukturiert ihre Deutschlandtochter um. Demnach überträgt die Dachgesellschaft sämtliche Anteile des Krankenversicherers DKV sowie des Schaden- und Unfallversicherers Ergo Versicherung AG auf die Ergo Deutschland. Ergo Group bekommt 2.000 neu ausgegebene Aktien der Deutschland-Tochter.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


Dieselskandal wird für Rechtsschutzversicherer immer teurer

„In der Geschichte der deutschen Rechtsschutzversicherer ist der Diesel-Skandal der teuerste Schaden“, sagt GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen. Sein Verband beziffert die Prozesskosten auf nunmehr 1,5 Mrd. Euro. Diese setzen sich aus Aufwendungen für Anwalts-, Gerichts- und Gutachterkosten zusammen. Arag und Roland haben eigenen Angaben zufolge bereits dicke Millionenbeiträge an ihre Kunden ausgezahlt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


Eine investierte Million von Versicherern verursacht 71 Tonnen Kohlendioxid

Versicherer müssen die Prämien der Kunden langfristig anlegen und dabei fließt das Geld auch in Unternehmen, die viel Emissionen produzieren. Für 20 Prozent der Kapitalanlagen ermittelte der GDV nun den CO2-Fußabdruck - es sind 71 Tonnen pro investierter Million Euro. Fragt man die einzelnen Versicherer selbst an, dann verweisen sie auf die Transparenzverordnung 2023. Nur die Debeka gibt bereits Zahlen raus.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


Europas Captives werden wegen steigender Marktpreise wichtiger

Laut einer Analyse von AM Best führen Tarifsteigerungen in der Gewerbeversicherung zu einem Anstieg der Nutzung und Bedeutung von Captives in Europa. Diese bieten ihren Eigentümern die Flexibilität, sich im Versicherungszyklus zurechtzufinden und den Zugang zum Versicherungsschutz auf kontinuierlicher Basis zu erhalten. Welche Captives werden am besten bewertet?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!


KÖPFE & POSITIONEN

Bernd Gause rückt an die Spitze des BDVM

Der Bund Deutscher Versicherungsmakler (BDVM) hat Bernhard Gause wie erwartet zum geschäftsführenden Vorstand gewählt. Er tritt zum Jahreswechsel die Nachfolge des scheidenden Hans-Georg Jenssen an. Gause wechselte bereits zum 1. Oktober 2021 in den Vorstand des Maklerverbandes.