SCHLAGLICHT

Dank der Finanzaufsicht: Donnet erringt Teilsieg im Generali-Machtkampf

Spätestens seit einem halben Jahr befindet sich Philippe Donnet in einem erbitterten Hader um seinen Chefsessel. Seine Widersacher sind ebenso einflussreich wie zäh; rechts und links verlassen Mitglieder wichtige Generali-Ausschüsse und destabilisieren damit das Unternehmensgefüge. Donnet muss die Vakanzen mit Vertrauten füllen, um die Ruhe wiederherzustellen. Dafür braucht er die Hilfe der Finanzaufsicht 'Commissione Nazionale per le Società e la Borsa' (Consob).

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren

Weiterlesen

UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

Allianz-CFO Terzariol: „Versicherung ist so etwas wie das Schmiermittel für die wirtschaftliche Entwicklung“

Die Allianz sieht sich derzeit unbeirrt auf Kurs: Ungeachtet aller Turbulenzen durch Corona und die Structured-Alpha-Affäre in den USA gehe der Münchener Versicherer laut Finanzvorstand Giulio Terzariol „zuversichtlich in das Jahr 2022“. So habe „die Digitalisierung der Allianz dafür gesorgt, dass wir immer und überall für unsere Kunden da sein können – auch und insbesondere während eines Lockdowns“.


Allianz-Chefvolkswirt Subran exklusiv zum Immobilienmarkt: Nachhaltig, stabiler Cashflow und immun gegen Zinssteigerung

Ohne Frage verändert sich der Immobilienmarkt. Das klassische Großraumbüro ist tot. Aber daraus zu schließen, dass Büros in Zukunft generell nicht mehr gebraucht würden, ist falsch. Ihre Nutzung und Funktion werden sich aber grundlegend wandeln, schreibt Allianz-Chefvolkswirt Ludovic Subran in einem Gastbeitrag.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren


MÄRKTE & VERTRIEB

DAX-Crash: Verspekulieren sich die Versicherer erneut an der Börse?

Erst die Zinsangst und nun ein möglicher Ukraine-Krieg: Vier Prozent schmierte der Dax gestern ab, seit seinem Januar-Hoch bei 16.285 Punkten hat der Leitindex nunmehr über 1.000 Punkte verloren. Dabei haben die Versicherer bislang vom Börsenboom profitiert. Können höhere Aktienquoten sogar dabei helfen, Garantieversprechen einzuhalten?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren


Howden schluckt nächsten Makler, aber wächst auch organisch um 19 Prozent

"Ein phänomenales Jahr", fasst David Howden, CEO Howden Group Holdings die Jahreszahlen zusammen. Ihm seien die zahlreichen Übernahmen bewusst, deshalb sei er vor allem auf das organische Wachstum stolz. Nichtsdestotrotz kauft der Makler seine Konkurrenten weiter auf. Diesmal handelt es sich um Tower SpA mit Sitz in Vicenza.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren


NÜRNBERGER Einkommensschutz4Future

Die NÜRNBERGER Berufsunfähigkeitsversicherung überzeugt schon seit jeher mit starken Leistungen und fairem Preis. Für die BU4Future hat der Einkommensschutz-Versicherer noch weitergedacht – und die Themen Nachhaltigkeit und Flexibilität in den Fokus gerückt. Und mit BetterDoc zum Beispiel bietet der Gesundheitspartner NÜRNBERGER seinen Kunden einen praktischen Service.


Branchenpuls: Aktien, Betriebsschließungsversicherung, Corona

Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat in den vergangenen Wochen – trotz Einbruch am letzten Freitag – einen wahren Höhenflug erlebt. Allerdings konnten die Titel der großen Versicherer nur mäßig davon profitieren. Analysten erkennen nunmehr Aufholpotenzial. Ob die Gastronomen im Streit um die Betriebsschließungsversicherung (BSV) mit den Versicherern juristischen Rückenwind erhalten, wird eine Entscheidung des BGH am Mittwoch zeigen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren


POLITIK & REGULIERUNG

Neue millionenschwere BSV-Klagen in Großbritannien

Der juristische Dauerstreit um die Betriebsschließungsversicherung in Großbritannien geht in eine neue Runde. Corbin & King, der Eigentümer der Londoner Restaurants Wolseley und Delaunay, verklagt die Axa vor dem High Court auf rund 4,5 Mio. Pfund. Auch andere Unternehmen schauen gespannt auf das Urteil der Richter.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren


Agrarminister wollen Versicherungen gegen Wetterrisiken fördern

Der Versicherungsschutz gegen Wetterrisiken gewinnt angesichts des Klimawandels weiter an Bedeutung. Die Landwirtschaftsminister der Bundesländer fordern nun, dass der Staat Versicherungen gegen Wetterrisiken fördern soll, wenn diese aufgrund sehr hoher Kosten für die Betriebe wirtschaftlich nicht tragbar seien.


Unterfinanziert und umständlich – Experten zweifeln am deutschen Staatsfonds

Wird der deutsche Staatsfonds ein Flop? Geplant ist der Topf mit einem Startkapital von zehn Milliarden. Zu wenig, sagen Experten. Zudem drohen Fehler bei der Aufsetzung, andere Länder sind deutlich weiter. „Es darf nicht bei einmalig zehn Milliarden Euro zusätzliches Kapital für die gesetzliche Rente bleiben“, erklärte Alexander Leisten, Leiter des Deutschlandgeschäfts von Fidelity International, in der jüngsten Expertendiskussion von DIA digital.


Endgültiges Aus für Deutsche Steuerberater-Pensionskasse

Nun ist es amtlich: Die BaFin hat gemäß § 234f Absatz 4 Satz 2 VAG die Erlaubnis zum Betrieb des Versicherungsgeschäfts der Deutsche Steuerberater-Versicherung – Pensionskasse des steuerberatenden Berufs VVaG mit Bescheid vom 6. Februar 2020 widerrufen. Das Unternehmen konnte die Mindestkapitalanforderung nicht erfüllen und hat einen Finanzierungsplan zur Beseitigung dieser Unterdeckung vorgelegt, der aus Sicht der BaFin unzureichend war.


KÖPFE & POSITIONEN

Piotr Nowakowski leitet das Product Underwriting für das Sach- und Haftpflichtgeschäft bei Peak Re

Der Rückversicherer Peak Re hat Piotr Nowakowski zum Director, Head of Product Underwriting für das Sach- und Haftpflichtgeschäft („P&C“) ernannt. In seiner neuen Funktion wird er die direkte Verantwortung für das Underwriting, einschließlich der Underwriting-Governance und -Kontrollen, des Portfoliomanagements und der Produktentwicklung für das globale P&C-Geschäft des Unternehmens übernehmen.


„Preis ist niemals Ersatz für mangelndes Underwriting“ – wie die Zurich ihr Underwriting verbesserte

Die Zurich Insurance Group hat das Underwriting zurückgeholt und damit ihre Finanzergebnisse verbessert. Wie das funktionierte, weiß kaum jemand besser als Sierra Signorelli, Zurichs CEO Commercial Insurance. Der Fokus des Underwritings liegt auf der Auswahl der richtigen Risiken, der entsprechenden Preisgestaltung, der richtigen Strukturierung der Programme und der Anwendung der richtigen Bedingungen.