SCHLAGLICHT

Ergo-Chef Markus Rieß zündet vier Jahre vor Vertragsende noch einmal den Turbo

Lange Zeit hatte der Versicherer aus Nordrhein-Westfalen massiv mit Skandalen aus der Vergangenheit zu kämpfen. Hinzu kamen niedrige Zinsen, die das einst so lukrative Geschäft mit der Lebensversicherung spürbar einbrechen ließen, und dringender digitaler Nachholbedarf. Ergo-Boss Markus Rieß hat sich davon scheinbar nie beirren lassen. Mit viel Ruhe und aus dem Hintergrund stellte der Manager den Konzern wieder auf die Beine. Mutter Munich Re, die heute ihre Jahresbilanz zeigt, hat gut daran getan, Ergo bei sich zu behalten.

Weiterlesen

UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

McDonalds darf verweigernden Versicherer verklagen

Der US-amerikanische Fast-Food-Riese hat einen juristischen Lauf. Zuletzt wurde der Klage gegen den Ex-CEO Steve Easterbrook wegen sexuellem Beziehungen zu Mitarbeiterinnen zugelassen, jetzt darf das Unternehmen seinen Versicherer verklagen. Dieser wollte ihn nicht gegen die Klage von Mitarbeitern wegen potenziellen Covid-Verstößen unterstützen.


MÄRKTE & VERTRIEB

KPMG: Investitionen in Finanz-Startups nehmen wieder Fahrt auf

Die weltweiten Investitionen in Startups aus dem Finanzbereich sind laut KPMG nach einem schwachen ersten Halbjahr in der zweiten Jahreshälfte 2020 wieder deutlich gestiegen. So stieg das Volumen aller Venture Capital-, M&A- und Private Equity-Investitionen in Fintechs von 33,4 Mrd. US-Dollar in der ersten Jahreshälfte mit 71,9 Mrd. Dollar in den letzten sechs Monaten des Jahres auf mehr als das Doppelte.


WTW: Makler und Mehrfachagenten sind der wichtigste bAV-Vertriebskanal

Makler und Mehrfachagenten bleiben der wichtigste Vertriebskanal für betriebliche Altersversorgungsprodukte (bAV) in Deutschland. Sie verfügten 2019 mit einem Anteil von 37 Prozent über den größten Teil am Neugeschäftsvolumen nach APE vor den Einfirmenvermittlern (33 Prozent) und Banken (20 Prozent). Dies geht aus der Vertriebswegestudie 2019 zur deutschen Lebensversicherung von Willis Towers Watson hervor.


POLITIK & REGULIERUNG

Frank Grund: “Ohne Übergangsmaßnahmen wird es für den einen oder anderen Lebensversicherer schwierig”

Andere Länder, andere Aufsichtssitten. Der Bafin Exekutivdirektor Frank Grund glaubt, dass die Solvency-II-Anforderungen den einen oder anderen Versicherer künftig straucheln lassen könnten. Dagegen ist die englische Aufsicht Bank of England (BOE) der Meinung, dass für ihre Schäfchen alles gut werden wird. Herr Grund spricht ebenfalls über den Provisionsdeckel, er sieht “nach wie vor” Handlungsbedarf.


BSV-Streit: Zwei Punktsiege für die Versicherer

Im Endlos-Rechtsstreit um die Betriebsschließungsversicherung (BSV) haben die Versicherer zwei Punktsiege errungen. So entschied das Landgericht Frankenthal, dass einem Gastwirt aus Neustadt keine Entschädigung für seine coronabedingten Umsatzausfälle zustehen. Ähnlich hat auch die 23. Zivilkammer des Landgerichts München entschieden.


KÖPFE & POSITIONEN

Berkshire Hathaway verstärkt Deutschlandgeschäft

Ein neuer Mann für Warren Buffetts Truppe. Berkshire Hathaway Specialty Insurance (BHSI) hat Mathias Neumann zum Head of Casualty Germany ernannt. Der neue BHSI-Manager ist bereits seit 20 Jahren in der deutschen Versicherungsindustrie tätig und hat seinen Sitz in Köln.