SCHLAGLICHT

Angriff auf alle: Das steckt hinter dem Allianz-Projekt Iconic Finance

Das Blöde an der Zukunft ist, dass sie niemand kennt. Das gilt auch für die Allianz, die aber dennoch still und heimlich ein Konzept entwickelt hat, um den Finanz-, nicht nur Versicherungsmarkt, künftig anzuführen. Unter Iconic Finance firmiert das Projekt, für das personell bereits die Grundlagen gelegt wurden. Doch es bleiben Fragen, beispielsweise, welche Rolle der Vermittler in dieser neuen Welt spielen soll.

Weiterlesen

UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

Hufeld: „Für die LV-Branche wird es immer schwieriger“
 VWheute Sprint 

Bafin-Präsident Felix Hufeld hebt den Zeigefinger. In seiner Rede auf der Neujahrespressekonferenz warnte er, dass es für die LV-Branche und Pensionskassen „immer schwieriger“ werde, ihre Zinsversprechen zu erfüllen. Zudem sprach der oberste Aufseher über klimafreundliche Investments. Grün ist nicht automatisch gut, fasst seine Gedanken wohl treffend zusammen.


Getsafe expandiert nach Großbritannien

Brexit? Nicht für das Heidelberger Fintech Getsafe. Nach dem erfolgreichen Markteintritt in Deutschland im Jahr 2015 startet Getsafe aktuell in Großbritannien mit einer digitalen Hausratversicherung. Das Unternehmen hat dafür eine eigene Tochter in Großbritannien gegründet.


Frankfurter Leben dementiert Verkaufsgerüchte

Das chinesische Unternehmen Fosun plant offenbar den Verkauf der Frankfurter Leben. Kurt Wolfsdorf, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Aktionärsvertreter des Run-Off-Anbieters, dementiert die Meldung, an den Gerüchten sein „nichts dran“.


MÄRKTE & VERTRIEB

GDV: Regulierung kostet Deutschland rund 165 Mrd. Dollar

Zugegeben: Die Versicherer und Finanzdienstleister sind sicherlich keine Freunde staatlicher Regulierung. Nun will der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in einer aktuellen Studie herausgefunden haben, dass die vermeintlich hohe Regulierungsdichte Deutschland rund 165 Mrd. US-Dollar kostet.


Versicherungsprodukte der Woche – KW03/2020

Die VWheute-Redaktion hat wie immer pünktlich zum Wochenende die neuesten Produktneuheiten der Versicherer zusammengetragen. Heute unter anderem im Portfolio: Die Allianz Deutschland bietet neue Dentaltarife, die Basler optimiert ihre Cyberpolicen und die VHV überarbeitet ihre Privathaftpflichttarife.


IVFP lobt Indexpolicen – zurecht?

Indexgebundene Rentenversicherungen haben sich erholt. Das haben die Tester des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) herausgefunden. Indexjahre, die im vierten Quartal 2019 endeten, erwirtschafteten „mehrheitlich maßgebliche Indexrenditen“ von zum Teil weit über fünf Prozent. In der Spitze wurden „sogar mehr als zehn Prozent erreicht“.


POLITIK & REGULIERUNG

WEF: Wirtschaftsentscheider fürchten sich besonders vor Klimarisiken

Erst diese Woche kürten Sprachwissenschaftler den Begriff „Klimahysterie“ zum Unwort des Jahres 2019. Damit würden Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und wichtige Debatten zum Klimaschutz diskreditiert, hieß es in der Begründung. Wie notwendig die Debatte scheint, belegt der jüngste Risikobericht des Weltwirtschaftsforums. Darin werden die Klimarisiken als größte Gefahr für die Erde angesehen.


Gesundheitsminister Spahn würdigt PKV-Fonds für Gesundheits-Innovationen

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die private Krankenversicherung (PKV) ausdrücklich für ihr Engagement gedankt, Wagniskapital für Start-ups bereitzustellen, um die Digitalisierung im Gesundheitswesen voranzubringen. Spahn forderte gestern auf einer Veranstaltung des PKV-Verbands in Berlin PKV und GKV auf, mutiger die Digitalisierung voranzubringen. PKV-Verbands Vorstandsvorsitzender Ralf Kantak sagte, es sei bereits gelungen 80 der avisierten 100 Mio. Euro für den Venture-Capital-Fonds „heal capital“ einzusammeln.


KÖPFE & POSITIONEN

KPMG: Versicherer nutzen Daten bisher nicht konsequent

Welche Auswirkungen hat der digitale Wandel auf die Kundenbeziehungen der Versicherungsunternehmen? „Für den Vertrieb, insbesondere den digitalen Vertrieb, bedeutet eine stärkere Kundenorientierung, einen produktbezogenen Vertriebsansatz hin zu einem servicezentrierten Beratungsansatz weiterzuentwickeln“, glaubt KPMG-Manager Christian Schareck im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft.