SCHLAGLICHT

Singuläre Flutabsicherung und besserer Kundenkontakt: Swiss Re nimmt Versicherer bei Elementarschäden in die Pflicht

Mit klaren Worten eröffnete die Swiss Re das Baden-Baden Reinsurance Meeting 2021 per Online-Konferenz. Der Klimawandel ist in (Mittel-)Europa angekommen, erklärte Beat Kramer, Head Property Underwriting EMEA. Verstanden haben die Konsequenzen aber nicht alle, denn das Handeln des Staates bei Naturkatastrophen sei mindestens in Teilen kontraproduktiv, sagt Frank Reichelt, Managing Director Swiss Re Deutschland. Er schlägt einen Wechsel in der Informations- und Produktpolitik vor.

Weiterlesen

UNTERNEHMEN & MANAGEMENT

Englands Benzinproblem trifft auch die Versicherer

Bislang weckte das Stichwort Supply Chain Risks nur Assoziationen mit einem verstopften Suez-Kanal oder abbrennenden Chip-Fabriken in Asien. Ähnliches kann sich aber auch vor der eigenen Haustür zutragen, wie der Benzin-Versorgungsengpass in England offenbart. Wie Versicherer hierbei haften müssen, hängt vom Wording der Betriebsunterbrechungs-Policen ab.


Hannover Rück will Dividende stabil halten

Die Hannover Rück setzt bei der Auszahlung ihrer Dividende auf Stabilität. Demnach soll die Ausschüttung für die Anteilseigner künftig auch im Fall eines Gewinnrückgangs mindestens stabil bleiben, teilte der Rückversicherer am Donnerstag auf dem Investorentag mit. Im Gegenzug falle das bisherige Ziel einer Ausschüttungsquote von 35 bis 45 Prozent für die Regeldividende.


Zurich Group zieht sich aus kompletten Geschäftsfeldern zurück

Drastischer Schritt: Die Zurich hat entschieden, ab sofort keine neuen Stand-alone-Versicherungen für politische Risiken mehr anzubieten. Darüber hinaus wird Zurich ihre Portfolios im Bereich Global Credit Insurance und Short-Term Multi-Buyer (STMB) Insurance in den USA und Großbritannien abwickeln, meldet das Unternehmen.


MÄRKTE & VERTRIEB

Franke & Bornberg testet BU-Tarife

Die aktuellen BU-Tarife sind leistungsstark wie nie. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktuelles Rating von Franke & Bornberg. “Noch nie waren BU-Tarife so leistungsstark. Die BU-Versicherung ist auf der Leistungsseite in Bestform”, bringt Michael Franke, Gründer und Geschäftsführer von Franke und Bornberg, die aktuellen Ergebnisse auf den Punkt.


Analyse: 25 Prozent der institutionellen Anleger können Renditeziele nicht mehr erreichen

In was investieren institutionelle Anleger wirklich? Der Trend der vergangenen Jahre zu höheren Real-Asset-Allokationen hat sich weiter fortgesetzt, zeigt eine Analyse. Sachwerte profitieren vom Wunsch vieler institutioneller Investoren nach verstärkter Diversifizierung und stabilen Cashflows. Vor diesem Hintergrund werden Fondsstrukturen bei vielen Investorengruppen gegenüber Direktinvestments beliebter. Nur die Lebensversicherer sind Fondsmuffel.


Versicherungsprodukte der Woche – KW 41/2021

Ein voraussichtlich sonniges Herbstwochenende steht vor der Tür, Zeit also für eine neue Ausgabe der neuesten Versicherungsprodukte der Woche. Heute unter anderem im Angebot: Eine Hunde-OP-Versicherung von hepster, eine überarbeitete Hochzeitsversicherung der Waldenburger Versicherung und ein neuer Kfz-Tarif der Helvetia.


POLITIK & REGULIERUNG

BGH hebt Freisprüche für Bauleiter des Kölner Stadtarchivs auf

Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs mit zwei Toten vor zwölf Jahren wird juristisch wieder neu aufgerollt. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob am Mittwoch den Freispruch von zwei Bauleitern wieder auf. Die Männer waren im Oktober 2018 vom Landgericht Köln vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen worden. Die Bundesrichter gaben nun einer Revision des Generalbundesanwaltes statt.


Versicherer soll für Absage des Oktoberfestes zahlen

Das Münchener Oktoberfest gehört üblicherweise zu den wichtigsten Veranstaltungsterminen des Jahres. Wegen der Corona-Pandemie ist die Wiesn jedoch in diesem und im letzten Jahr ausgefallen. Nun muss ein Versicherer einer Wiesn-Wirtin den Ausfall erstatten. Dies hat das Landgericht München I entschieden.


KÖPFE & POSITIONEN

Axa-Vertriebsvorstand Kuklinski: “Die Debatte um einen Provisionsdeckel für die Lebensversicherung ist unseres Erachtens nicht beendet”

Die Debatte um den Provisionsdeckel wird die Branche auch weiterhin beschäftigen, glaubt Axa-Vertriebsvorstand Kai Kuklinski. “Wir verfolgen die Diskussion sehr intensiv und prüfen mögliche Auswirkungen. Grundsätzlich sehen wir uns mit unserem Provisionsmodell auch in dieser Hinsicht aber sehr gut aufgestellt”, betont der Versicherungsmanager im Gespräch mit der Versicherungswirtschaft.


Doris Höpke scheidet bei der Munich Re im April 2022 aus

Die Munich Re-Vorständin Doris Höpke wird den Rückversicherer im April 2022 verlassen. Wie ein Unternehmenssprecher gegenüber VWheute bestätigte, scheidet die 54-Jährige aus persönlichen Gründen aus. Über die Nachfolge wird der Aufsichtsrat zu gegebener Zeit entscheiden, heißt es weiter.