Beate Heinisch wird COO bei der Axa Deutschland
 VWheute Sprint 

Beate Heinisch. Quelle: Marc Zimmermann

Beate Heinisch (52) übernimmt als Chief Operating Officer spätestens zum 1. Januar 2022 das Ressort Operations bei Axa Deutschland. Sie folgt auf Klaus Endres, der spätestens am 31. Dezember 2021 die Axa Konzern AG auf eigenen Wunsch und in bestem gegenseitigen Einvernehmen verlässt und in den Holding-Vorstand der R+V Versicherung AG wechselt.

Heinisch kam 2018 zur Axa. Zwischen 2004 und 2018 war sie in verschiedenen Funktionen für die Allianz tätig, zuletzt als Direktorin und Leiterin Unfall-, Rechtsschutz-, Tierkrankenversicherung bei der Allianz Versicherungs-AG. Weitere berufliche Stationen waren die Boston Consulting Group (1997-2004), Wrigley in München (1996-1997) und Kraft Jacobs Suchard in Bremen (1993-1996).

Ihre Nachfolgerin im Ressort Customer Management wird – ebenfalls spätestens zum 1. Januar 2022 – Stephanie Peterson (37). Sie übernimmt alle Brand-, Marketing- und Vermarktungsthemen, die digitale Interaktion mit Kunden und Vertriebspartnern, Bankenpartnerschaften sowie Corporate Communications.

Die gebürtige Amerikanerin und Digital-Expertin kommt von adidas. Hier hat sie seit 2018 das Online-Geschäft aufgebaut und die digitale Transformation entscheidend vorangetrieben. Zuvor war sie mehrere Jahre als Mitglied der Geschäftsführung bei runtastic tätig.

Bis zur Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu ihrer Bestellung in den Vorstand wird sie ihre Aufgaben als Generalbevollmächtigte wahrnehmen.

“Mit Beate konnten wir intern eine ausgesprochene Kunden- und Versicherungsexpertin als Chief Operating Officer gewinnen. Dadurch wird der eingeschlagene Weg zu mehr Kundenorientierung und Einfachheit sowohl im Ressort Operations als auch im gesamten Konzern konsequent fortgesetzt. Das 2018 neu gegründete Ressort Customer Management hat sie mit ihrem Fachwissen, großem Engagement und Leidenschaft für Kundenthemen auf- und ausgebaut”, betont Axa-Deutschlandchef Alexander Vollert.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 + zwanzig =