Warum Warren Buffett den Industrieversicherer Chubb komplett übernehmen könnte

Warren Buffetts Konglomerat Berkshire Hathaway baute monatelang eine geheime Beteiligung auf, man erhielt sogar die Erlaubnis von der US-Börsenaufsicht SEC, den Deal vertraulich zu behandeln. Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Es handelt sich um den Industrieversicherer Chubb. Analysten sprechen schon von einer baldigen Komplett-Übernahme. Warum einiges dafür spricht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Dritter Versicherer startet elektronische Patientenakte

Die Allianz preschte 2022 voran, ein Jahr später zog Gegenseitigkeitsversicherer Gothaer nach. Seit April haben nun auch Krankenvollversicherte der Hallesche Zugang zur elektronischen Patientenakte. Mit ePA können Patienten Arztberichte oder Diagnosen in einem digitalen Dokument speichern und mit verschiedenen Gesundheitsdienstleistern teilen. Bei der Halleschen geschieht dies über die App „Hallesche4u ePA“, die wie bei der Allianz und Gothaer in Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister Rise entwickelt wurde. Ob sie mehr als ein Gimmick ist, muss sich noch zeigen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Swiss Re Corporate Solutions regelt Berger-Nachfolge

Die Berufung von Andreas Berger an die Spitze der Swiss Re zum 1. Juli löste eine Kettenreaktion im Management des Rückversicherers aus. Nun füllen die Schweizer die Lücken. Ivan Gonzalez, aktuell Chef des chinesischen Rückversicherungsgeschäfts, folgt auf Berger an der Spitze der Industrieeinheit Corporate Solutions. Die Nachfolge von Gonzalez übernimmt Beat Strebel. Moses Ojeisekhoba, CEO Global Clients and Solutions, verlässt das Unternehmen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz hält nach geglücktem Jahresstart an Gewinnziel fest

Die Allianz hat einen starken Jahresstart hingelegt: Der operative Gewinn stieg im ersten Quartal um 6,8 Prozent auf vier Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Umsätze legten um fünf Prozent auf 48,4 Mrd. Euro zu, maßgeblich befeuert durch Preiserhöhungen in der Schaden- und Unfallversicherung. Der Brückeneinsturz von Baltimore wird die Münchner nach Aussage von Finanzchefin Claire Coste-Lepoutre kaum belasten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Neuer Investor für Neodigital: Alte Oldenburger kauft sich ins Kompositgeschäft ein

Die Investorenliste der Neodigital Versicherung AG ist lang, dazu zählen u.a. die Huk-Coburg, die HDI Versicherung und die Deutsche Rückversicherung. Nun erreicht sie fast eine zweistellige Anzahl. Mit der Alten Oldenburger kommt ein weiterer Geldgeber hinzu. Dieser betritt Neuland, denn als privater Krankenversicherer hatte man bislang keine Berührungspunkte mit dem Schaden- und Unfallgeschäft – abgesehen von einem White-Label-Deal mit Neodigital.

Weiterlesen

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren beim Kampf um junge Kunden

Das Durchschnittsalter der Bestandskunden liegt bei manchen Versicherern weit über 50 Jahren. Bei der Generation Z und den Millennials lässt man somit viel Potenzial liegen. Damit die Vertriebschancen in Vertriebserfolg umgemünzt werden können, ist eine Frage elementar: Wie tickt die Zielgruppe der jungen Kunden überhaupt? Dirk Schmidt-Gallas und Bastian Walter von Simon-Kucher haben das in einer quantitativen Marktforschungsstudie untersucht und mit qualitativen Interviews ergänzt. Die Ergebnisse im Überblick mit entsprechenden Empfehlungen an die Versicherer.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Zurich-Tochter Farmers kehrt zum Neugeschäft in Kalifornien zurück

Im vergangenen Jahr hat die Zurich-Tochter Farmers sowie viele andere Versicherer wie State Farm die Zeichnung von Kfz- und Wohngebäudeversicherungen in Kalifornien eingestellt. Die Situation hat sich inzwischen verbessert, sodass man wieder Anträge von Neukunden in bestimmten Sparten entgegennimmt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Hannover Rück setzt höhere Preise in April-Erneuerung durch  

Dank geringer Großschäden ist die Hannover Rück gut ins erste Quartal gestartet. Der Nettogewinn stieg um 15 Prozent auf 588 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresquartal. Am Ziel, in diesem Jahr mindestens 2,1 Mrd. Euro zu verdienen, will Vorstandschef Jean-Jacques Henchoz festhalten. Mit der April-Erneuerungsrunde zeigte sich der Manager zufrieden - die Hannoveraner konnten, anders als die Munich Re, die Preise abermals anheben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherer-Konsortium haftet für Großbrand in Warschau

Dichte Flammen breiteten sich am Wochenende weit über Warschau aus. Auslöser war ein Großbrand im Einkaufszentrum Marywilska 44, das mit rund 1.400 Verkaufsständen als größtes in der polnischen Hauptstadt gilt und nun in großen Teilen abgebrannt ist. Mit Angaben zum Versicherungsschaden halten sich die Beteiligten zurück. Mirbud, ein börsennotiertes Immobilienunternehmen, das die Mehrheit am Gesamtobjekt besitzt, gibt an, gegen ein solches Ereignis versichert gewesen zu sein.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

MRH Trowe schnappt sich mit VIA Delcredere den nächsten Kreditversicherungsmakler

MRH Trowe baut sein Kreditversicherungsgeschäft zügig aus: Der kürzlich vermeldeten Übernahme des Hamburger Spezialmaklers Hansekontor folgt nun der Kauf von VIA Delcredere aus Bedburg. Dass der Frankfurter Industrieversicherungsmakler große Lust auf das bislang unterrepräsentierte Finance-Segment verspürt, machte Unternehmenschef Ralph Rockel zuvor gegenüber VWheute deutlich.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ping An verkauft Millionen HSBC-Aktien

Der chinesische Versicherer Ping An, bislang größter Aktionär von HSBC, forciert seit Jahren die Aufspaltung der Bank. HSBC-Chef Noel Quinn wehrte sich lange gegen diese Pläne, aber er wird in einem Jahr zurücktreten. Seine Wiederwahl als CEO versuchte Ping An zu verhindern. Die Dauerfehde hat nun eine neue Wendung erhalten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Scor investiert in China

Die europäische Assekuranz sieht im chinesischen Markt viel unausgeschöpftes Geschäftspotenzial. Darunter der französische Rückversicherer Scor. Konzernchef Thierry Léger will die Investitionen im Reich der Mitte "massiv" steigern. Ähnlich hatte sich vor einigen Monaten auch Rückversicherungskollege und Munich-Re-Chef Joachim Wenning geäußert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ergo-Umsätze lassen Munich Re mit viel Rückenwind ins Jahr starten  

Die Munich Re ist schwungvoll ins erste Quartal 2024 gestartet: Der Gewinn erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich um 68 Prozent auf 2,14 Mrd. Euro, nach zuvor 1,27 Mrd. Euro. Insbesondere die Entwicklung der Erstversicherungstochter Ergo macht den Münchnern Freude. Dass der Rückversicherer bei der April-Erneuerung erstmals wieder einen Preisrückgang hinnehmen musste, ist für Finanzchef Christoph Jurecka kein Grund zur Sorge.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Jagdfeld scheitert endgültig mit Milliardenklage gegen Signal Iduna

Seit Jahren prozessiert der Immobilienunternehmer Anno Jagdfeld gegen die Signal Iduna. Wegen Rufschädigung im Zusammenhang mit einem Fonds zum Wiederaufbau des Berliner Luxushotels Adlon verlangte der Starinvestor einen milliardenschweren Schadenersatz vom Versicherer. Nun hat der Bundesgerichtshof (BGH) seinem Treiben ein wohl endgültiges Ende gesetzt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Unser Heimatmarkt ist das Ausland“: Leue forciert Internationalisierung der Talanx

Die Talanx hat ihre Aktionäre auf der Hauptversammlung in Hannover mit einem deutlichen Dividendensprung zufrieden gestellt. Angesichts eines Rekordergebnisses von rund 1,6 Mrd. Euro im vergangenen Jahr und einem rasanten Start ins erste Quartal 2024 strotzt der Versicherer vor Selbstbewusstsein. Talanx-Chef Torsten Leue sieht vor allem in der vorangetriebenen Internationalisierung eine große Stärke des Konzerns. Die Kritik an den von Talanx gewährten LNG-Deckungen hält Leue für unberechtigt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Fachkräftemangel größte Herausforderung“: VKB zieht Bilanz aus dem Umbau des Agenturvertriebs

Die Versicherungskammer hat ihren regionalen Agenturvertrieb in Bayern und in der Pfalz zu Beginn vergangenen Jahres auf völlig neue Füße gestellt. Der bisherige Fokus auf die geografische Lage sei „nicht mehr zeitgemäß“, so die Begründung von Klaus G. Leyh, Vertriebsvorstand im Konzern Versicherungskammer. Mit Klaus Schneider, Vertriebsdirektor Agenturvertrieb, spricht er im Exklusiv-Interview mit VWheute über die Chancen und Risiken, die solch ein Großumbau der Vertriebsorganisation mit sich bringt, den Fachkräftemangel als größte Herausforderung für den eigenen Agenturvertrieb und die Frage, ob sich die Münchner auch von Niederlassungen trennen würden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wie Versicherer zu strategischen Investoren bei LegalTech-Kanzleien werden

Für Versicherer sind Investments oder Übernahmen von Dienstleistungsunternehmen im Sachgeschäft schon lange an der Tagesordnung. Zuletzt konsolidierte man den Markt der Cyber-Startups oder gründete neue Cyber-Tochterunternehmen zur Absicherung der notwendigen Dienstleistungen für die eigenen Produktlinien. Für den Bereich der LegalTech-Startups waren hier bisher keine großen Aktivitäten zu verzeichnen. Das könnte sich jedoch aufgrund eines neuen regulatorischen Rahmens grundlegend ändern, urteilt Andreas Heinsen in seiner Rechtsanalyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz wegen Geschäften mit LNG-Terminalbetreiber Fluxys in der Kritik

Deutschland setzt unter anderem auf verflüssigtes Erdgas (LNG), um die Energiewende zu bewältigen. Die umstrittenen Importe sollen zwar nur zur Überbrückung dienen, speisen sich aber auch aus russischen Quellen. Nun steht die Allianz in der Kritik, weil sie eines Correctiv-Berichts zufolge einen belgischen LNG-Terminalbetreiber versichert, der Flüssiggas aus Russland nutzt. Die Umweltorganisation Urgewald ruft die Branche angesichts der Hauptversammlungen von Hannover Rück, Talanx und Allianz zu „mehr Engagement gegen fossiles Gas“ auf.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Berkshire Hathaway-Tochter Geico kommt gut ins Jahr

Etwa 40.000 Aktionäre aus der ganzen Welt kamen zur Hauptversammlung nach Omaha, um Investorenlegende Warren Buffett beim sogenannten „Woodstock für Kapitalisten“ live mitzuerleben. Der Bargeldbestand von Berkshire Hathaway schwoll im ersten Quartal 2024 auf einen Rekordwert von 189 Mrd. US-Dollar an. Beim Autoversicherer Geico hat sich der Vorsteuergewinn im Vergleich zum Vorjahr auf 1,93 Mrd. Dollar mehr als verdoppelt. Erheblich heruntergeschraubt hat das Firmenkonglomerat seine Beteiligung an Apple.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Investor Chrysalis stutzt seine Wefox-Bewertung um ein Drittel

Neuer Rückschlag für Wefox: Der britische Investor Chrysalis hat seine Beteiligung an dem Berliner Insurtech um ein Drittel abgeschrieben. Die neue Bewertung von Wefox liegt damit nur noch bei 126,5 Mio. Pfund (147,9 Mio. Euro), nach zuvor 188,6 Mio. Pfund, die Chrysalis Investments im Oktober 2023 angesetzt hatte. Die Begründung klingt einleuchtend - folgen andere Investoren diesem Schritt?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherungstochter der Lufthansa prüft Einstieg in neue Märkte

Die Lufthansa-Tochter Delvag schließt das Geschäftsjahr 2023 mit einem Konzernergebnis in Höhe von 19,9 Mio. Euro ab. Im Vorjahr lag der Wert mit 14,2 Mio. Euro darunter. Das Management des Unternehmens spricht von einem „herausfordernden wirtschaftlichen und geopolitischen Umfeld“, in dem man sich durchgesetzt habe. Delvag agiert neben seiner Rolle als Captive der Lufthansa Gruppe als gewinnorientierter Versicherer. Wie aus dem Geschäftsbericht auch hervorgeht, hat das Unternehmen im Bereich Rückversicherung umstrukturiert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Peak Re macht wieder Gewinn

Der Rückversicherer Peak Re hat das Geschäftsjahr 2023 mit schwarzen Zahlen abgeschlossen. Unter dem Strich stand ein Nettogewinn von 200 Mio. US-Dollar. Wachstumstreiber waren laut Unternehmen das Rückversicherungsgeschäft und die Vermögensverwaltung. Zum Vergleich: 2022 schloss der Konzern noch mit einem Minus von 81 Mio. Dollar ab.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Prudential legt Digitaltochter Assurance IQ still

Der amerikanische Finanzkonzern Prudential Financial stellt das Geschäft seiner im September 2019 erworbenen Digitaltochter Assurance IQ ein. 2,35 Mrd. US-Dollar ließ sich der US-Versicherer das gut viereinhalb Jahre währende Engagement kosten. Das Start-up aus Seattle konnte die Erwartungen des Mutterkonzerns aus Newark nicht erfüllen. Ein Großteil der Belegschaft soll nun offenbar entlassen werden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Dora: Wer nicht handelt, wird bestraft

In der Versicherungsbranche geht nichts ohne IT. Ihr Ausfall z.B. durch Cyberangriffe bedeutet unter Umständen ein finanzielles und reputationsschädigendes Desaster für die Unternehmen. Mit der Verordnung (EU) 2022/2554 über die digitale operationale Resilienz im Finanzsektor (kurz „Dora“) vom 14. Dezember 2022 hat die Europäische Union eine Regulierung zur ­Stärkung des europäischen Finanzmarkts gegenüber Cyberrisiken und Vorfällen der Infor­mations- und Kommunikationstechnologie („IKT“) erfahren. Eine juristische Betrachtung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

LV 1871 profitiert von Altersvorsorge und BU

Der Gegenseitigkeitsversicherer LV 1871 blickt weitgehend zufrieden auf das Geschäftsjahr 2023 zurück. Der Münchener Lebensversicherer legte im Neugeschäft um 6,0 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro (2022: 2,0 Mio. Euro) zu. Die gesamten Prämieneinnahmen stiegen um 5,3 Prozent auf 573,8 Mio. Euro (2022: 544,9 Mio. Euro). Interessant ist die Entwicklung beim Geschäft mit Einmalbeiträgen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kfz-Sparte vermiest der Mecklenburgischen die Bilanz

Auch die Mecklenburgische verzeichnet 2023 tiefrote Zahlen in der Kfz-Sparte. Wie aus dem aktuellen SFCR-Bericht hervorgeht, sank das versicherungstechnische Bruttoergebnis in der Kfz-Haftpflicht von 14,3 Mio. Euro auf -3,5 Mio. Euro. Aufgrund höherer Ersatzteilpreise und der allgemeinen technischen Entwicklung seien zudem die Aufwendungen für Geschäftsjahresfälle um 14,7 Mio. Euro auf 124 Mio. Euro gestiegen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Eiopa-Chefin Petra Hielkema fremdelt mit IHK-Aufsicht über Vermittler

Immer wieder flammt die Diskussion darüber auf, ob nicht lieber die Bafin die Aufsicht über die Versicherungsvermittler von den Industrie- und Handelskammern (IHK) übernehmen soll – so geschehen auf der 34. Wissenschaftlichen Tagung des Bundes der Versicherten (BdV) in Hamburg. Dort verteidigte sich GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen auch gegen den Vorwurf, dass die Branche bei der künstlichen Intelligenz zu langsam vorankomme.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

R+V bekommt grünes Licht für Vertriebspartnerschaft in Italien

Die R+V Versicherung meldet Vollzug: Die italienischen Aufsichtsbehörden haben die im Spätsommer 2023 vereinbarte Vertriebspartnerschaft zwischen den Wiesbadenern und der Bankgenossenschaft BCC Banca Iccrea abgesegnet. R+V-Chef Norbert Rollinger hegt ehrgeizige Wachstumsziele für den italienischen Markt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Talanx übertrifft Erwartungen deutlich

Kaum zwei Monate ist es her, dass die Talanx Rekordzahlen für 2023 präsentierte und damit auch die Gewinnprognosen für 2024 und 2025 anhob. Womöglich müssen diese wohl wieder nach oben korrigiert werden. Denn die Hannoveraner erwirtschafteten im ersten Quartal 2024 fast über 150 Mio. Euro mehr als ursprünglich eingeplant und führen das auf einen bestimmten Bereich zurück.

Weiterlesen

Weniger Zustimmung für von Bomhard

Der Appell des einflussreichen Stimmrechtsberaters Institutional Shareholder Services, gegen eine Wiederwahl des amtierenden Munich-Re-Aufsichtsratschefs zu stimmen, blieb nicht folgenlos. Nikolaus von Bomhard wurde zwar nicht von Spitze des Kontrollgremiums gestoßen, bekommt aber verhältnismäßig wenige Stimmen von den Aktionären.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

SDK hält Geschäftsergebnis trotz deutlich gestiegener Leistungsausgaben stabil

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) hat ihr Geschäftsergebnis im vergangenen Jahr leicht gesteigert um 1,2 Prozent auf 87,4 Mio. Euro, nach zuvor 86 Mio. Euro. Trotz deutlich gestiegener Leistungsausgaben von 8,6 Prozent sprach Vorstandssprecher Ulrich Mitzlaff angesichts der „volatilen Rahmenbedingungen“ von einem „wirklich guten Ergebnis“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ecclesia kauft Spezialmakler

Rückwirkend zum 1. Januar erwirbt die Ecclesia-Gruppe das Hamburger Maklerhaus Asigest. Das auf See- und Containerfracht spezialisierte Unternehmen geht in die Schunck-Gruppe über, wo das Geschäft künftig integriert wird. Verkäufer ist die italienische Asigest Broker S.P.A.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Andrea Brock verlässt QBE: „Ich hatte immer Respekt, aber niemals Angst, eine neue Aufgabe zu übernehmen“

Der australische Versicherer QBE braucht einen neuen Deutschlandchef, denn Andrea Brock verlässt Ende dieses Monats das Unternehmen. Interimsweise übernimmt Fabian Desch, Head of Distribution Continental Europe, die Geschäftsführung. Brock sprach kürzlich mit VWheute über ihren Werdegang, Mentoren und die Nachwuchsgewinnung im Industriesegment. Ausdrücklich lobte sie dabei die Unternehmenskultur bei QBE.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

VHV mit Punktlandung in den schwarzen Zahlen

Die VHV ist traditionell in den Sparten Kfz und Bauwirtschaft stark engagiert – und das ließ im Vorfeld der Jahres-Pressekonferenz Schlimmes befürchten, wo doch beide Segmente von großen Sorgen geplagt sind. Doch es kam anders: Trotz wachsender versicherungstechnischer Verluste im Kfz-Geschäft landete die gesamte Sachversicherungssparte der Hannoveraner bei einer noch auskömmlichen Schaden-Kosten-Quote von 99,1 Prozent.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Fulminanter Jahresstart für Munich Re ohne Großschäden

Der Rückversicherer Munich Re hat an seinen guten Lauf aus dem vergangenen Jahr anknüpfen können und dabei sogar noch deutlich an Tempo zugelegt: 2,1 Mrd. Euro verdiente der Konzern im ersten Quartal 2024 – Analysten hatten lediglich mit einem Nettogewinn von 1,5 Mrd. Euro gerechnet. Unruhe auf der am Donnerstag anstehenden Hauptversammlung könnte es aus einem anderen Grund geben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Neodigital begründet Bestandsabrieb mit Sondereffekt

Das Insurtech Neodigital hat 2023 einen Abrieb bei den Bestandsverträgen verzeichnet. Diese schrumpften um zwölf Prozent von rund 405.000 im Jahr 2022 auf 357.000 im Folgejahr, wie aus dem aktuellen Solvenzbericht hervorgeht. Bei den Beitragseinnahmen gab es einen Zuwachs, das versicherungstechnische Ergebnis verschlechterte sich jedoch. Das Unternehmen betont indes, dass 2023 „in nahezu allen Geschäftsbereichen strategische Projekte umgesetzt" wurden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Swiss Re experimentiert mit künstlicher Intelligenz im Underwriting

Rund 25 Millionen Mal pro Jahr greifen Underwriter weltweit auf den Life Guide zurück. Swiss Re hat das Handbuch entwickelt, um Nutzer mit aktuellen Fachinformationen aus der Lebens- und Krankenversicherung zu versorgen und medizinisches mit versicherungsmathematischem Wissen zu verbinden. Mit dem Life Guide Scout erweitert Swiss Re das Programm um den Baustein KI.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Debatte um Finanzvertrieb an der Uni erhitzt die Gemüter

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat Studierende davon abgeraten, sich auf dem Universitätsgelände für eine Finanzberatung anwerben zu lassen – seither schlagen die Wellen in den sozialen Medien hoch: Die Versicherungsvorstände Frank Kettnaker und Martin Gräfer werfen der Verbraucherzentrale „populistisches Draufhauen“ und eine Diskreditierung „dringend notwendiger, qualifizierter Finanzberatung“ vor – und ernten dafür nun ebenfalls Widerspruch.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Barmenia profitiert vom Zugpferd Tierversicherung

Die Barmenia-Versicherungsgruppe hat ihre Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr um 10,4 Prozent auf rund 3,1 Mrd. Euro gesteigert. Zu den Umsatztreibern bei den Wuppertalern zählten neben der betrieblichen Krankenversicherung und Beihilfetarifen auch die Tierversicherung. Der geplante Zusammenschluss mit der Gothaer verlaufe „weiter planmäßig“, sagte Vorstandschef Andreas Eurich.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Getsafe kämpft mit hoher Schadenlast

Das Insurtech Getsafe steckt weiter tief in den roten Zahlen, wenngleich die Heidelberger ihre Verluste zuletzt etwas reduzieren konnten: Das versicherungstechnische Ergebnis der Getsafe Insurance AG lag bei 1,4 Mio. Euro, im Vorjahr waren es 1,7 Mio. Euro. Zugleich haben sich die Bruttobeitragseinnahmen durch die Übernahme des französischen Insurtechs Luko mehr als verdreifacht – doch hohe Schäden und eine angespannte Stimmung in der Belegschaft belasten das Unternehmen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wefox Insurance schreibt höhere Verluste

Das Berliner Insurtech Wefox hat sein Versicherungsgeschäft im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. Die Prämieneinnahmen legten um 21 Prozent auf knapp 237 Mio. Euro zu. Profitabel arbeitet die 2018 gegründete Wefox Insurance AG bislang aber nicht – das Minus im versicherungstechnischen Ergebnis wurde sogar noch größer, wie aus dem Solvenzbericht der Gesellschaft hervorgeht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

R+V und Siemens testen datenbasierte Versicherung

Die R+V Versicherung und der Industriekonzern Siemens erproben den Einsatz einer datenbasierten Maschinenbruchversicherung. Demnach kann sich der Beitrag abhängig von den Betriebslaufzeiten variabel verändern. Sollte das kürzlich gestartete Pilotprojekt erfolgreich sein, könnten weitere Versicherungen folgen, erklärte die R+V gegenüber VWheute. Der Versicherer erhofft sich, Schäden einzudämmen und diese auch schneller zu regulieren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Element schraubt Mitarbeiterzahl leicht nach unten

Der White-Label-Spezialist Element sieht sich auf einem guten Weg nach vorne. Der Schwerpunkt des Unternehmens lag im Geschäftsjahr 2023 auf Expansion und Wachstum der Bruttobeiträge. Das ist gelungen. Im Gesamtergebnis rutschten die Berliner allerdings weiter ins Minus, wie der aktuelle SFCR-Bericht zeigt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen
1 2 3 75