In eigener Sache: VWheute führt Paid-Content-Angebot ein

Ab heute stellen wir unseren beliebten Tagesreport Versicherungswirtschaft-heute auf das sogenannte Freemium-Modell um – ein Hybridkonzept aus bezahlpflichtigen und freien Artikeln. Ausgewählte Exklusivinhalte, die mit einem erhöhten Arbeits- sowie Rechercheaufwand einhergehen, sind ab sofort Paid Content und werden mit einem Plus-Logo gekennzeichnet. Dazu gehören u.a. Nachrichtenscoops, Hintergrundberichte oder Experten-Interviews. Warum wir umstellen, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Warum alle Top-Manager VWheute lesen

Der Tagesreport Versicherungswirtschaft-heute hat sich seit seiner Einführung vor über acht Jahren zu einem Leitmedium der Assekuranz entwickelt. Für den Start in den Tag mit einem umfassenden Überblick darüber, was Markt und Manager bewegt, ist VWheute nicht mehr wegzudenken. Die Redaktion weiß, was in der Branche und ihren Unternehmen auf der Agenda steht und wohin sich die Vorstands- und Führungsstäbe bewegen wollen. Dass es uns gelingt, die dringlichsten Strategiethemen auf den Punkt zu bringen, bestätigen auch die Einschätzungen führender Versicherungsmanager.

Weiterlesen

Generali: Caltagirone macht CEO Donnet das Leben schwer

Francesco Gaetano Caltagirone ist als Direktor und Vizepräsident der Generali zurückgetreten. Die Entscheidung wurde dem Versicherer letzten Donnerstagabend per Brief mitgeteilt. Darin beschuldigt der mit acht Prozent größte Privataktionär der Gruppe den Vorstand, sich gegen ihn gestellt und ihn daran gehindert zu haben, eine angemessene Kontrolle über die Geschäftsführung sicherzustellen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt registrieren

Weiterlesen

Streitthema Atomenergie: „Harter“ Ausschluss bei der Stuttgarter

Das Thema Nachhaltigkeit eignet sich nach Auffassung der Zurich nicht für den Wettbewerb und das Marketing. „Wir sollten national und international als Versicherer, aber auch mit den Unternehmen auf allen Ebenen zusammenarbeiten“, sagte Björn Bohnhoff, Vorstand der Zurich Gruppe Deutschland, bei einer Presseveranstaltung der Versicherungsforen Leipzig GmbH. Beim Impact Investing lasse sich gemeinschaftlich mehr Druck auf die Unternehmen hinsichtlich deren ESG-Konformität ausüben.

Weiterlesen

GGW Holding übernimmt Droege

Die GGW Holding baut ihren Marktanteil weiter aus und hat im Dezember 2021 einen Übernahmevertrag mit der Droege Holding GmbH geschlossen. Mit der Übernahme werde die Wachstumsstrategie vom GGW in den nächsten Jahren im In- und Ausland konsequent und nachhaltig weiterverfolgt, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Weiterlesen

Lloyd’s will Marktbearbeitungskosten um 40 Prozent senken

Digitalisierung, Rationalisierung und vollständige Automatisierung: Das steht auf der Strategieagenda von Lloyd’s. Nun wurde ein Vertrag mit DXC Technology und der International Underwriting Association unterzeichnet, der den Versicherungsmarkt seinen Zielen ein großes Stück näherbringen soll. Die Vereinbarung wurde auch von der Lloyd’s Market Association (LMA) unterstützt.

Weiterlesen

Assekurata übernimmt AMS komplett

Die Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH hält seit dem Jahreswechsel 100 Prozent der Anteile an der Assekurata Management Services GmbH (AMS). Damit gehört die vormalige Beteiligung nun der Assekurata-Unternehmensgruppe an. Im Zuge der Anteilsübernahme tritt die verbleibende Geschäftsführerin der AMS, Christine Seiler, auch in die Geschäftsführung der Assekurata Solutions GmbH ein.

Weiterlesen

Signal Iduna kassiert Vermittlerschelte

Im exklusiven Gastbeitrag für VWheute schrieb CEO Ulrich Leitermann letzten Freitag über den Wandel bei der Signal Iduna und die Pläne für die Zukunft. Die Transformation müsse weiter beschleunigt werden, so der Topmanager. Die Corona-Krise habe wie kein anderes Ereignis zuvor für einen Digitalisierungsschub in der Gesellschaft gesorgt. Die Reaktionen auf den Beitrag überraschten. Anonyme Vermittler sind mit dem kommunizierten Bild alles andere als einverstanden.

Weiterlesen

Petition gegen Allianz-Sponsoring bei Olympia

Am 4. Februar starten die Olympischen Winterspiele in Peking. Der Gastgeber steht aufgrund von Menschenrechtsverletzungen in der Kritik – so auch die Münchener Allianz als Sponsor des Megaevents.  Am Freitag wurde dem Unternehmen eine Petition zum „sofortigen Rückzug aus dem Sponsoring“ übergeben, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Weiterlesen

Baloise-Chef Gert De Winter schwer erkrankt

zum Sommer 2022 seine Funktion nur eingeschränkt wahrnehmen. Bis dahin will sich der Manager auf seine medizinische Behandlung konzentrieren. Die strategisch relevanten Themen, insbesondere den Start des Strategieprogramms „Simply Safe: Season 2“, soll er weiterhin begleiten. Die Führung des operativen Tagesgeschäfts übernimmt Baloise Schweiz CEO Michael Müller.

Weiterlesen

Allianz trennt sich von Lebensversicherungsbestand in Frankreich
 VWheute Sprint 

Neuer Run-off: Die Allianz verkauft ihr Lebensversicherungsgeschäft in Frankreich an die CNP Assurances. Der geschlossene Bestand umfasst mehr als 20.000 Lebens- und Kapitalisierungspolicen mit einer Bilanzsumme von 2,1 Mrd. Euro. Die Policen – darunter 60 Prozent fondsgebundene Lebensversicherungen – waren unter den Namen „Excelis“ und „Satinium“ an Privatkunden verkauft worden. 

Weiterlesen

Zurich-Vertriebschef Barna: „Wir haben alle Voraussetzungen geschaffen, um jede Herausforderung mit Optimismus und Entschlossenheit zu meistern“

Ob Niedrigzinsen oder Solvency: Das neue Jahr 2022 schleppt viele alte Probleme mit sich her. Jawed Barna, Vorstand Vertrieb und strategische Partnerschaften bei der Zurich Deutschland, erklärt im Interview, warum sein Unternehmen dennoch gut aufgestellt ist und was er von der Ampel-Koalition erwartet.

Weiterlesen

„2022 wird das Jahr der Emerging Risks“

Ob Klimawandel, politische Risiken oder Hackerangriffe – Emerging Risks bleiben häufig unerkannt, bis sie sich unerwartet als folgenschwere Risikoereignisse oder spontane Trendentwicklungen manifestieren. Wie der Markt für Unternehmensrisiken im kommenden Jahr aussehen wird, erläutert Monika Behrens, Geschäftsführerin Willis Towers Watson Versicherungsmakler GmbH.

Weiterlesen

MLP startet Aktienrückkauf

Der Finanzdienstleister MLP beginnt Anfang Januar 2022 erneut mit dem Rückkauf eigener Aktien über die Börse. Dieser hat ein Volumen von bis zu 3,6 Mio. Euro und soll bis spätestens 31. Mai 2021 abgeschlossen sein. Auf aktuellem Kursniveau (8,11 Euro) entspricht dies insgesamt 443.896 Aktien oder 0,41 Prozent des Grundkapitals.

Weiterlesen

HDI erwägt Expansion nach Südostasien

Sintflutartige Monsun-Regenfälle haben in Malaysia auf den Philippinen die schwersten Überschwemmungen seit Jahren ausgelöst. Gerade in diese Länder sowie nach Thailand und Indonesien will HDI laut Handelsblatt expandieren. Andere asiatische Märkte sind bereits gesättigt oder mit starken Konkurrenten besetzt. Eine endgültige Entscheidung soll bis Ende des Jahres 2022 fallen.

Weiterlesen

PKV-Vorsitzender Ralf Kantak kritisiert pauschale Zuschüsse auf Kosten der Steuerzahler

Im Jahr 2022 muss das deutsche Gesundheitssystem nicht nur die akute Corona-Krise bewältigen, sondern auch auf die gravierenden Folgen des demografischen Wandels ausgerichtet werden. Die Krisenbewältigung verlangt Schnelligkeit, die Demografie erfordert Nachhaltigkeit – und beides muss gleichzeitig passieren. Die neue Bundesregierung steht also unter großem Druck. Dem neuen Gesundheitsminister Prof. Lauterbach haben wir dazu unsere Unterstützung nach besten Kräften zugesagt. Ein Gastbeitrag des PKV-Vorsitzenden Ralf Kantak.

Weiterlesen

Assetmanager von Munich Re und Ergo finanziert elektrische Siemens-Züge in Großbritannien

Die MEAG beteiligt sich an der Refinanzierung von Cross London Trains Limited, dem Eigentümer von 115 Siemens Desiro Class 700 City-Zügen, die auf dem sogenannten Thameslink-Netz eingesetzt werden. Dieses Netz bietet Zugverbindungen auf den Nord-Süd-Routen durch das Zentrum Londons an, verteilt über insgesamt 115 Stationen. Der Finanzierungsanteil der MEAG beläuft sich auf einen hohen zweistelligen Euro-Millionenbetrag, wobei die Mittel von Einheiten von Munich Re-Gruppe und weiteren institutionellen Investoren aufgebracht werden. 

Weiterlesen

Provinzial will digitale Transformation der Versicherungsbranche aktiver mitgestalten

Der Provinzial Konzern wird Mitglied im Insurtech Hub Munich. Der zweitgrößte öffentliche Versicherer Deutschlands will Erfahrungen mit Blick auf Innovation und Digitalisierung einbringen – und selbst sammeln. „Als Partner des Insurtech Hub Munich können wir die digitale Transformation in der Versicherungsbranche jetzt noch aktiver mitgestalten“, erklärt Patric Fedlmeier, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Provinzial.

Weiterlesen

Signal Iduna siegessicher: Gericht kündigt finale Urteilsverkündung im Jagdfeld-Prozess für März an

Gestern stand Immobilienunternehmer Anno Jagdfeld erneut gegen die Signal Iduna vor Gericht. In dem Berufungsverfahren um eine Hotelinvestition ging es um die Frage, ob Jagdfeld wegen Rufschädigung neben Schadenersatz ein Schmerzensgeld von 100.000 Euro durch den Versicherer zusteht. Der Versicherer ist nach dem Termin „fest davon überzeugt, auch dieses Verfahren zu gewinnen.“

Weiterlesen

Zurich prüft Run-off für LV-Altbestände

Der Schweizer Versicherungskonzern will sich von einem Teil seines Altbestandes an klassischen Lebensversicherungen in Deutschland trennen. Auch ein externer Run-off an einen Abwickler sei im Gespräch, berichten Medien. Die LV-Tochter, unter der Marke Zurich Deutscher Herold bekannt, will sich stattdessen überwiegend auf fondsbasierte Policen konzentrieren.

Weiterlesen

Montagskolumne mit Reiner Will: „Sorgen vor Inflation sind in Deutschland besonders ausgeprägt“

Kommt es wegen er Inflationsangst zu steigenden Zinsen oder beginnt eine Lohn-Preis-Spirale  – und welche Auswirkungen hat das Phänomen Geldentwertung eigentlich auf Versicherer und Kunden? Einen gewohnt analytischen wie kritischen Blick auf die Ist-Situation sowie das Kommende wirft Reiner Will, geschäftsführender Gesellschafter der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur in seiner Kolumne.

Weiterlesen

Axa steht bei Unfall-Kombirente-Fall vor bitterer Niederlage

Das sieht nicht gut aus für den Versicherer. Im April 2020 hat die Verbraucherzentrale Hamburg beim Landgericht Köln Klage gegen die Axa Lebensversicherung AG eingereicht. Geklärt wird, ob die “Unfall-Kombirente ohne Beitragsrückgewähr“ (UVB) tatsächlich eine Unfallversicherung ist, die einseitig von Axa gekündigt werden kann. Das Gericht hat nun eine Entschädigung pro Verbraucherschützer angekündigt, wie eine Finanzzeitschrift meldet.

Weiterlesen

Gothaer wächst bei Einnahmen, „Bernd“ weitgehend rückversichert

Die Flutschäden durch das Mega-Tief „Bernd“ hat die Gothaer Versicherung deutlich getroffen. „Wir rechnen mit einem Schaden von rund 530 Millionen Euro“, sagte der Konzernvorstandsvorsitzende Oliver Schoeller anlässlich der Vorstellung erster Geschäftsergebnisse für das Jahr 2021. Dennoch wuchs das Unternehmen und lässt die Elementarbeiträge unangetastet. Zum Schluss hatten die Kölner noch ein Energieprojekt-Ass im Ärmel.

Weiterlesen
1 2 3 42