Allianz tauscht erneut Vorstand aus
 VWheute Sprint 

Bei der Allianz ist derzeit viel Bewegung in den Cefetagen. Aktuell hat die Allianz Holding bekanntgegeben, dass Chief Operations Officer Stephanie Smith zum Ende des Jahres zurücktritt. Die Allianz Holdings hat bestätigt, dass Chief Operations Officer Stephanie Smith mit Wirkung zum 31. Dezember 2021 zurücktritt, um sich “neuen Aufgaben zu widmen”, berichten mehrere Medien übereinstimmend. Sie kam 2009 als leitende

Weiterlesen

Großer Auftritt in der New York Times: Axa-Boss Buberl glaubt an branchenweiten Kohleausstieg in den nächsten zehn Jahren

Selbst für einen globalen Top-Manager wie Thomas Buberl ist ein Interview in der renommierten New York Times (Times) nicht alltäglich. Vielleicht hat sich der Axa-CEO aus diesem Grund einige Thesen zur Nachhaltigkeit und Umweltschutz zurechtgelegt, die sein Haus wie auch die Branche prägen werden. Er will eine “sehr mächtige Koalition schaffen”, um den (Kohle-)Markt wirklich zu verdrängen.

Weiterlesen

Walthes: “Altersvorsorge und Lebenprodukte müssen nicht komplex sein, die gibt es auch einfach”

Die Meinung eines der erfahrensten und dienstältesten Vorstandschefs an der Spitze eines Top-Versicherers war auf der Talk-Runde VersicherungswirtschaftClub sehr gefragt. Dr. Frank Walthes, CEO des Konzerns Versicherungskammer, glaubt an Ökosysteme, an ein hybrides Modell beim Verkauf von Policen und an grüne Produkte. Allerdings merke er, dass kein Kunde für Nachhaltigkeit Einbußen bei der Rendite akzeptiert.

Weiterlesen

adesso baut für die Provinzial neue digitale Infrastruktur

Kürzlich wurde adesso bei den IT-Awards 2021 des Fachmagazins BigData-Insider zum besten Big Data Consulter ausgezeichnet. Viele Versicherer greifen auf die Expertise des Unternehmens zurück. Nun hat auch die Provinzial einen dreijährigen Rahmenvertrag mit adesso geschlossen. Ziel der strategischen Partnerschaft ist die vollständige Ablösung der Großrechner-basierten Systeme bei dem Versicherer.

Weiterlesen

Wird die Versicherungskundin systematisch unterschätzt? Kolumnist Frank Reichel zeigt Versäumnisse der Branche auf
 Top-Entscheider exklusiv 

Das Mysterium Frau (als Versicherungskunde) ist das Thema von Frank Reichelt in seiner Kolumne. Ganz Praktiker bleibt der Manager nicht theoretisch, sondern fordert unter anderem besseres Produktdesign, spezifischere Ansprache und kundenspezifischere Ausrichtung des Vertriebs. Reichelt weiß, das Haushaltseinkommen liegt mehrheitlich in der Hand der Frauen.

Weiterlesen

Sommerunwetter verursachen größtes Schadenaufkommen in der Geschichte der Baloise

Die Unwetter im Sommer dieses Jahres haben bei der Baloise für das größte Schadenaufkommen in der bisherigen Unternehmensgeschichte gesorgt. So verursachten die Sturm- und Flutschäden laut Mitteilung Nettoaufwendungen von rund 120 Mio. Schweizer Franken. Die Schaden-Kostenquote für das Gesamtjahr 2021 soll sich dennoch in der angepeilten Bandbreite zwischen 90 und 95 Prozent bewegen.

Weiterlesen

“Frontal-Angriff”: ZDF legt mit pikanten Details gegen DVAG nach

Die Deutsche Vermögensberatung steht dieser Tage offensichtlich im Visier des öffentlichen TV-Senders ZDF. Nachdem Starsatiriker Jan Böhmermann das Unternehmen jüngst böse auf die Schippe genommen hat, setzte das Magazin ZDF Frontal einen drauf. Im Fokus standen die Geschäftspraktiken der DVAG. Ein anonymer Berater erklärte, dass man “mit Geld zugeschissen wird”, wenn man eine Zeit lang hauptberuflich mit dabei sei. “Was deine Freunde zur DVAG sagen, scheißegal.”

Weiterlesen

Swiss Re: Versicherungsmarkt knackt im nächsten Jahr Prämienvolumen von sieben Billionen Dollar

Die Swiss Re blickt bei der Prämienentwicklung in der Versicherungsbranche bislang positiv in die Zukunft. So dürften die weltweiten Versicherungsprämien laut Rückversicherer allein 2021 voraussichtlich real um 3,4 Prozent, 2022 um 3,3 Prozent und 2023 um 3,1 Prozent steigen. Der globale Versicherungsmarkt dürfte bereits bis Mitte 2022 – früher als erwartet – erstmals ein Prämienvolumen von sieben Billionen US-Dollar übersteigen.

Weiterlesen

Talanx plant mehr Profit im Erstversicherungsgeschäft

Die Talanx hat hohe Ambitionen für ihre drei Geschäftsbereiche in der Erstversicherung: Der Versicherungskonzern peilt für die Industrieversicherung sowie das Geschäft mit Privat- und Firmenkunden in Deutschland und im Ausland bis 2025 jeweils eine Eigenkapitalrendite von zehn Prozent an. Zudem stellt der Vorstand für 2022 eine höhere Dividende von 1,60 Euro (2021: 1,50 Euro) je Aktie in Aussicht.

Weiterlesen

Assekurata: Run-off führt nicht zu einem Anstieg der Stornoquoten

Verkäufe von Lebenbeständen gab es in letzter Zeit kaum. Die Ratingagentur Assekurata hat zum dritten Mal eine bilanzielle Untersuchung zur Situation von Lebensversicherern im Run-off vorgenommen. Dabei wurden zahlreiche Kennzahlen und Einzeldaten unter die Lupe genommen, um die Auswirkungen sowohl aus Kunden- als auch aus Investorensicht zu identifizieren. Im Ergebnis sei festzustellen, dass vor allem die externen Run-off-Unternehmen zuletzt überdurchschnittlich hohe Erträge erwirtschaften konnten. Die Gründe hierfür sind vielschichtig, heißt es.

Weiterlesen

Quartalsbilanz: JDC legt bei den Umsatzerlösen deutlich zu

Die Wiesbadener JDC Group hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres weiter zugelegt. Unternehmensangaben zufolge stieg der Umsatz um 19 Prozent auf 103,1 Mio. Euro (9M 2020: 86,5 Mio. Euro). Der EBITDA stieg im gleichen Zeitraum um rund 45 Prozent auf 5,3 Mio. Euro (9M 2020: 3,7 Mio. Euro). Das Konzernergebnis beläuft sich auf 0,2 Mio. Euro – nach einem Verlust von 0,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Weiterlesen

DVAG kommt bei ZDF-Satiriker Jan Böhmermann heftig unter die Räder

“Verkaufen, verkaufen, verkaufen – wie das System der Deutschen Vermögensberatung AG funktioniert”. Unter diesem Titel zerlegte Starsatiriker Jan Böhmermann in seiner Freitagnacht-Show Magazin Royale die DVAG in ihre Einzelteile. Rund 20 Sendeminuten widmete er dem von Reinfried Pohl gegründeten Vertriebskonzern. Gut kam das Unternehmen nicht weg. Böhmermann bezeichnete es als “gehirnwaschende Drückerkolonne”, die mit skrupellosen Methoden arbeite.

Weiterlesen

Montagskolumne mit Torsten Oletzky: “Es sind spannende neue Geschäftsmodelle entstanden”
 Top-Entscheider exklusiv 

Luftnummer oder Zukunft – welche Rolle spielen Insurtechs in der Branche? Torsten Oletzky zeigt, dass gerade die Marktführer auf die Ideen der Jungunternehmen setzen und das ebenso wenig wie das Vertrauen der Investoren ein Zufall ist – Allianz und Clark, Ottonova und Debeka, HUK und Neodigital, die Liste wird immer länger und prominenter. Die Großen wissen: Erfolg muss stets neu erarbeitet werden.

Weiterlesen

Zurich kauft texanischen Versicherer SIS

Der US-Ableger des Versicherers übernimmt zum Jahreswechsel die texanische Special Insurance Services (SIS). Die Akquisition soll Zurich helfen, ihr Angebot an Krankenzusatzversicherungen zu erweitern, inklusive Lösungen für medizinische Lücken und Arbeitsunfälle für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Das jährliche Prämienvolumen von SIS beträgt 55 Mio. US-Dollar. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Weiterlesen

Countdown läuft: Schildknecht, Kokkalas, Kukies, Walthes und Trochimczuk sprechen im “VersicherungswirtschaftClub” über neue Strategien im Vertrieb

Die Zugänge zum Kunden werden vielfältiger, Prozesse effizienter. Doch wie steht es wirklich um den deutschen Versicherungsvertrieb? Was steht ganz oben auf der Strategieagenda bei einem der wohl emotionalsten Themen der Branche? Carsten Schildknecht, CEO Zurich Deutschland, Theodoros Kokkalas, CEO Ergo Deutschland, Jörg Kukies, Staatssekretär Finanzministerium, Frank Walthes, CEO Konzern Versicherungskammer und Michal Trochimczuk, Sollers Consulting, geben exklusive Einblicke. Melden Sie sich noch heute unter vw-club@vvw.de an und erfahren Sie, was die Vorstände umtreibt.

Weiterlesen

Allianz macht eine Baustelle zu und eine andere auf

Die Turbulenzen um den US-Hedgefonds in den vergangenen Wochen scheinen die Allianz bislang weniger getroffen zu haben als erwartet: So erzielte der Versicherungskonzern in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres einen Gewinn von 9,9 Mrd. Euro – ein Plus von 27,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (2020: 7,8 Mrd. Euro). Im Gesamtjahr soll nun das obere Ende der Gewinnprognose von zwölf Mrd. Euro erreicht werden. Baustellen bleiben.

Weiterlesen

Deutsche Familienversicherung wird Rückversicherer
 VWheute Sprint 

Nächster Schritt in der Unternehmensgeschichte der Deutschen Familienversicherung: Die DFV ist in die Haftung als Rückversicherer des Konsortiums CareFlex Chemie (Gruppe) eingetreten. Dafür haben die Frankfurter Erstversicherungsanteile der Barmenia Krankenversicherung AG im Volumen von rund 35 bis 40 Mio. Euro im Wege eines Rückversicherungsvertrages rückwirkend zum 1. Juni 2021 übernommen.

Weiterlesen

Munich Re besteht Belastungstest

Weder Corona noch “Bernd” und “Ida” scheinen der Munich Re derzeit etwas anhaben zu können: Der Rückversicherer hält weiter an seiner Gewinnprognose für 2021 von rund 2,8 Mrd. Euro fest. Dabei haben die Münchener vor allem von einem starken Kapitalanlageergebnis und von positiven Zahlen der Konzerntochter Ergo profitiert.

Weiterlesen

Swiss Life sieht sich auf Kurs

Der Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life sieht sich mit seinem Strategieprogramm weiter auf Kurs. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres bei den Fee-Beiträgen um 15 Prozent auf 1,64 Mrd. Franken zugelegt. Die Prämieneinnahmen beliefen sich auf 15,2 Mrd. Franken, was einem Minus von zwei Prozent in lokaler Währung entspricht.

Weiterlesen

Einblicke eines Arbeitsrechtlers: Versicherer benachteiligen Frauen in Führung beim Gehalt

Neben Faktoren wie Perspektive oder Work-Life-Balance gehört das Gehalt für Bewerber als wichtiges Kriterium, um eine berufliche Tätigkeit aufzunehmen – auch auf Managementebene. In den Belegschaften ist es wohl eines der am besten gehüteten Geheimnisse. Das liegt an den betriebswirtschaftlichen Kostenvorteilen für den Arbeitgeber. Frauen in Führungspositionen leiden darunter.

Weiterlesen

AIG übertrifft Gewinnprognose

Der US-Versicherer hat im dritten Quartal 2021 die Gewinnerwartungen der Analysten übertroffen. Demnach stieg der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 837 Mio. US-Dollar (Q3 2020: 708 Mio. US-Dollar). Die gebuchten Bruttoprämien stiegen im allgemeinen Versicherungsgeschäft um 13 Prozent auf 8,3 Mrd. US-Dollar.

Weiterlesen
1 2 3 40