Irina Buchmann übernimmt Finanzressort bei Axa Deutschland

Irina Buchmann übernimmt das Finanzressort von Marc Daniel Zimmermann (Bildquelle: Axa)

Der Posten des Chief Financial Officers bei Axa Deutschland war vakant, weil der bisherige Finanzchef Marc Daniel Zimmermann in den Sachvorstand wechselte. Eine firmeninterne Lösung wurde gefunden, doch Zimmermann muss monatelang eine Doppelrolle erfüllen bis Irina Buchmann von der Axa XL seinen Job übernimmt.

Im September verkündete Axa Deutschland, dass Marc Daniel Zimmermann vom Finanzressort in den Sachvorstand zum 1. November wechselt, da Nils Reich auf den Chefsessel bei Axa Global Health rückte. Bereits ein Monat erfüllt Zimmermann also bereits eine Doppelfunktion und wird diese bis zum 1. März 2024 weiter ausführen. Denn erst zu diesem Zeitpunkt übernimmt dann Irina Buchmann den Job. Ihrem Wechsel in den Konzernvorstand von Axa Deutschland muss noch die Bafin zustimmen.

Aktuell ist die 46-Jährige Chief Reporting and Capital Officer bei Axa XL in New York. In dieser Rolle leitet sie seit 2021 unter anderem die Bereiche Profitabilitäts- und Kostenmanagement, Planung und Controlling, Rechnungslegung und Jahresabschlüsse sowie die Kapital- und Liquiditätssteuerung. Zuvor hatte sie zahlreiche Managementrollen mit Finanzbezug bei verschiedenen Axa-Einheiten inne, unter anderem bei der Axa Gruppe, Axa Group Operations und der Axa Bank Europe.

Deutschland-Chef Thilo Schumacher zeigte sich erfreut: „Irinas weltweite Reise bei Axa (Stationen in Frankreich, USA, Schweiz, Belgien) begann übrigens im gleichen Ressort bei Ax Deutschland, das sie künftig als Vorständin übernehmen wird: 2002 ist sie dort als Vorstandsassistentin gestartet. Liebe Irina, herzlich willkommen (zurück)!“

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sechzehn + vier =