Versicherer stufen Nachhaltigkeitsberichterstattung bis zu achtmal teurer ein als die Bundesregierung

Die Versicherungswirtschaft wird nicht müde zu betonen, dass die Nachhaltigkeitsberichterstattung für die Branche oft mehr Fluch als Segen bedeutet – der Aufwand ist hoch, der Nutzen teils zweifelhaft. Die Kosten für die Erstellung der Berichte schätzt der Branchenverband GDV nun deutlich höher ein, als die Bundesregierung aus Anlass des am Mittwoch verabschiedeten CSRD-Umsetzungsgesetzes vorgerechnet hat.

Weiterlesen

Huk-Coburg nach Stuhldreier-Abgang: „Es geht momentan drunter und drüber“

Der Kfz-Versicherer Huk-Coburg lässt mit Uwe Stuhldreier einen seiner erfahrensten Kenner des Direktversicherungsgeschäfts an den schärfsten Konkurrenten Allianz abwandern. Die Coburger laufen nun Gefahr, enorm viel Insiderwissen abzugeben. Der 54-jährige Stuhldreier saß die vergangenen acht Jahre im Vorstand von Huk24. Dass der Manager jetzt mit sofortiger Wirkung geht, bringt den Konzern um CEO Heitmann in Bedrängnis.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Nürnberger startet massiven Personalabbau

Vor einem Jahr startete der ehemalige Munich-Re-Manager Harald Rosenberger ins Amt des Vorstandsvorsitzenden der Nürnberger. Dass dies nicht die bequemste aller Aufgaben sein würde, ahnte er womöglich schon vorher. Angesichts des Kostendrucks muss der Versicherer 600 von insgesamt 2.900 Vollzeitarbeitsplätzen streichen. Das Unternehmen wagt einen radikalen Einschnitt, der intern für viel Unruhe sorgen könnte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherern von Crowdstrike droht teurer Rechtsstreit nach „größtem IT-Ausfall aller Zeiten“

Ein fehlerhaftes Software-Update der Firma Crowdstrike sorgte am Freitag für weltweite Störungen u.a. bei Flughäfen, Krankenhäusern, Banken und Versicherern. Weil 8,5 Millionen Windows-Geräte vor allem im Unternehmensbereich ausfielen, mussten Operationen abgesagten werden, Bankautomaten spuckten kein Geld aus und 1.400 Flüge fielen aus - ein Kumul-Szenario, wovon Cyberversicherer stets warnen. Allerdings sind diese wohl gar nicht stark betroffen. Teuer werden vor allem die Betriebsunterbrechungen sein. Regressforderungen stehen im Raum.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ist Covéa für die Gewinnwarnung von Scor verantwortlich?

Krisenbehaftet ist Scor seit seinem Bestehen. Als Denis Kessler 2002 zum französischen Rückversicherer kam, war dieser ebenfalls angeschlagen. Und so hat der langjährige und inzwischen verstorbene CEO während seiner Amtszeit zahlreiche Übernahmeversuche abgewehrt - darunter den von Covéa im Jahr 2021. Da Scor nach der Gewinnwarnung nur noch 3,5 Mrd. Euro wert ist, könnte der Gegenseitigkeitsversicherer erneut einen Angriff starten. Man könnte sogar unterstellen, dass Scor erst durch Covéa höhere Rückstellungen vornehmen musste. Ein Kommentar.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Auf diese Erfolgsfaktoren bei der Modernisierung von Kernsystemen kommt es an

Innerhalb einer Versicherung gilt das Kernsystem als Hauptschlagader ihrer IT- und Fachprozesse. Um den Marktanforderungen gerecht zu werden, Effizienz zu steigern und den Einsatz neuster Technologien zu ermöglichen, ist der Drang nach Erneuerung groß. Eine solche Kernsystemmodernisierung will aber gut durchdacht sein, denn sie ist in der Regel ein strategisches Vorhaben. Ein Gastbeitrag.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherer sind rentabler als andere Unternehmen an der Börse

IFRS 17 verbessert die Vergleichbarkeit der Rentabilität und Profitabilität einzelner Versicherer und erleichtert den Vergleich mit anderen Branchen. Die Eigenkapitalrentabilität ausgewählter Versicherer an der Börse steigt auf einen Rekordwert, lautet das Ergebnis einer der Redaktion exklusiv vorliegenden Analyse von der LBBW vor. Zurich hängt dabei die Allianz und Axa ab. Bei der Profitabilität überzeugt die Munich-Re-Tochter Ergo im Schadengeschäft.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Dual-Deutschlandchef Frank Huy im Interview: „Wenn wir drei Underwriter in D&O mehr einstellen würden, hätten wir linear nicht mehr Geschäft“

Im Industriegeschäft ist gutes Personal rar - das hemmt das Wachstum in der Cybersparte und befeuert umso mehr die Konsolidierung, lautet die Einschätzung von Frank Huy. Der Geschäftsführer von Dual Deutschland verrät im Gespräch mit VWheute, wie man in der Assekuranz-Hochburg Köln dennoch Nachwuchskräfte für einen Assekuradeur gewinnt, woher der MGA-Boom kommt und welche Rolle aktuell KI im Underwriting-Prozess spielt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Assekuradeur SRC greift mit Spezialversicherungen an

Im September vergangenen Jahres holte der Kölner Assekuradeur SRC Christian Kosbab an Bord. Als Head of Specialty wurde der langjährige Cooper Gay-Manager mit dem Mandat ausgestattet, Service und Dienstleistungen für Spezialversicherungen auf- und auszubauen. Nun gibt das Special Risk Consortium, bei dem Howden Mehrheitsgesellschafter ist, den offiziellen Start des Geschäftsbetriebs bekannt. Es sei ein bedeutender Meilenstein für das Unternehmen, heißt es gegenüber VWheute.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz-Finanzchefin Coste-Lepoutre: „Naturkatastrophen-Schäden sind volatil, aber innerhalb des Budgets“

Wie schwer die Unwetterschäden in diesem Jahr die Bücher der Allianz belasten, wollte Finanzchefin Claire-Marie Coste-Lepoutre noch nicht verraten. Beim Sommerempfang des Versicherers in München machte die Terzariol-Nachfolgerin zusammen mit weiteren Vorständen und Führungskräften vor Ort aber deutlich, dass es keinen Grund gebe an der Allianz zu zweifeln. Das Geschäftsmodell sei so diversifiziert und resilient, dass vieles gestemmt werden könne - wenn die Bedingungen passen. Für die Pflicht in der Wohngebäudeversicherung gab es eine kollektive Absage.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Drei Jahre nach der Ahrtal-Flut: So steht es um die Schadenbilanz, offene Streitfälle und die Verlängerung der Wiederherstellungsfrist

Der Bonner Anwalt Markus Gerd Krämer ist bei der Presse ein gefragter Mann, wenn es um die Schilderung der Regulierung aus Sicht des Versicherungsnehmers nach der Ahrtal-Flut geht. Seine Kanzlei hat ca. 160 Fälle bearbeitet, 60 bis 70 Mandate laufen noch. Drei Jahre nach dem Schadenfall bangen viele Betroffene nun auch um den Anspruch auf die Neuwertspitze. VWheute fragte bei den betroffenen Versicherern wie Provinzial, R+V, Ergo, LVM, Signal Iduna & Co. nach, ob der Stichtag verlängert wird und wie viele offene Streitfälle sie noch im Portfolio haben.

Weiterlesen

„Der Platzhirsch verliert seinen Mittelbau“: Aon-Führungskräfte zieht es zur Konkurrenz

Aon Deutschland muss schmerzhafte Abgänge hinnehmen: Die erfahrenen Rückversicherungsmakler Lars Nelson und Björn Hagendorff verlassen nach Informationen von VWheute das Unternehmen, um gemeinsam beim Konkurrenten Howden Re anzuheuern. Dort sollen sie das Deutschlandgeschäft für die ambitionierten Briten vorantreiben. Jan-Oliver Thofern, der in Hamburg das hiesige Rückversicherungsgeschäft für Aon leitet, ist nun gefordert, das verloren gegangene Know-how zu ersetzen – doch die Unternehmenskultur der Hanseaten dürfte nicht jedem Bewerber schmecken.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Pensionskassen-Service-Gesellschaft kurz vor Marktstart

Die Luft ist längst raus bei der Pensionskasse der Caritas und ihrer Schwestergesellschaft Kölner Pensionskasse. 2020 entzog die Bafin den Unternehmen die Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb. Das Neugeschäft wurde geschlossen und auch bestehende Pensionszusagen dürfen nicht erhöht werden. Das vergangene Jahr schließen beide Unternehmen mit einem Fehlbetrag ab. Jetzt geht es darum, die Vertragsabwicklung so effizient wie möglich zu managen. Dafür soll ein Kooperationsbündnis unter dem Namen Pensionskassen-Service-Gesellschaft eG sorgen. Der Marktstart ist in den nächsten Wochen geplant.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Weniger Regulierung? Aber der Branche geht es gerade wegen einer funktionierenden Regulierung gut

10.718. Das ist der Umfang der Seiten zu verschiedenen Regulierungsvorhaben auf EU-Ebene zwischen 2019 und 2024. Der GDV fordert deshalb mehr Effizienz, vor allem bei Berichts- und Mitteilungspflichten und schlägt 18 Maßnahmen zum Umsetzung vor. Zuspruch nach weniger Bürokratie kam gestern auf der jährlichen Regulierungskonferenz vom Staatssekretär im Bundesfinanzministerium Heiko Thoms, ebenso von Jörg Krause, der die erkrankte Bafin-Exekutivdirektorin Julia Wiens vertrat. Krause betonte gleichzeitig, dass es der Versicherungsbranche nach wie vor gut gehe - trotz oder dank der Regulierung?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Neodigital startet Telematik-Tarif über Joint-Venture mit Huk-Coburg

Telematik-Tarife sind hierzulande nie über den Nischenstatus hinausgekommen – nach anfänglicher Begeisterung haben sich viele Versicherer angesichts mauer Nachfrage aus dem Markt zurückgezogen. Die Neodigital Autoversicherung, ein Joint Venture des Insurtechs und der Huk-Coburg, versucht sich nun daran, dem vermeintlichen Ladenhüter neuen Glanz zu verleihen und hat erstmals einen Telematik-Tarif gestartet. „Wenn die Beiträge deutlich steigen, dann haben auch kleine Einsparungen große Wirkung“, sagt Neodigital-Gründer Stephen Voss gegenüber VWheute und hofft damit auf preisbewusste Neukunden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Hoher Versicherungsschaden nach Großbrand bei Luxusjacht-Bauer Lürssen

Viele Milliardäre lassen sich ihre Superjachten von der Firma Lürssen in Bremen bauen. Eine davon ist gestern bei einem Großfeuer abgebrannt. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits 2018 und kostete die Branche um die 500 Mio. Euro. Beim aktuellen Unglück sind die betroffenen Versicherer bereits bekannt. Ob diese haften, hängt auch davon ab, ob die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten wurden. Diesbezüglich gibt es Zweifel.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Sascha Herwig leitet frisch gegründete ADAC Zuhause Versicherung

Im März vergangenen Jahres kündigte der Münchener Autopannenhelfer die Expansion in ein neues Versicherungsfeld an. Mitte Juni gab es grünes Licht von der Bafin. Jetzt geht der Plan in die Praxis um. Über die Einheit ADAC Zuhause Versicherung AG versorgt das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Allianz seine Mitglieder mit Dienstleistungen rund um Haus und Wohnung. CEO wird Sascha Herwig.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kernsysteme und Kernprobleme: Wer sich für den Standard entscheidet, sollte nah am Standard bleiben

Unter Kernsystem-Herstellern wie Guidewire, Keylane, Fadata & Co. herrscht ein harter Wettbewerb. Denn die Versicherer als Kundschaft zögern bei der Erneuerung der Technik und nicht immer greifen sie dabei auf eine Standardlösung zurück. Doch die rasante Entwicklung von KI und Cloud, die zunehmende Regulierung und der Fachkräftemangel führen zu einem Umdenken. Das bestätigt auch eine neue VWheute exklusiv vorliegende PwC-Umfrage unter 41 Schaden- und Lebensversicherern. Eine Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Generali strukturiert deutsche Ländereinheit um

Generali Deutschland stellt sich in einigen zentralen Schaltstellen neu auf – und Giulio Terzariols Einfluss wächst. Der 52-jährige CEO Insurance der Generali-Gruppe und ehemaliger Allianz-Finanzchef ist mit sofortiger Wirkung zum Aufsichtsratsvorsitzenden der deutschen Ländereinheit berufen worden. Er folgt auf Giovanni Liverani (60), der hierzulande alle Aufsichtsratsämter niedergelegt hat. Die neue Aufgabenverteilung trifft auch den amtierenden Deutschlandchef Stefan Lehmann.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Milliarden-Start-up Mistral AI hilft Axa bei der Entwicklung von KI-Diensten

Der französische Versicherungsriese Axa vergibt einen Großauftrag an das aufstrebende Start-up Mistral AI. Binnen eines Jahres hat es das ebenso wie ihr Auftraggeber in Paris beheimatete Jungunternehmen auf eine Bewertung von knapp sechs Mrd. Euro gebracht. Nun steht Mistral AI vor der Aufgabe, die Bemühungen der Axa im Bereich GenAI auf das nächste Level zu bringen. Generative KI-Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie neue Inhalte generieren, nachdem sie Muster aus ihren Trainingsdaten gelernt haben. Für einen Versicherer wie die Axa ist das eine Goldgrube.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

DA Direkt will Kfz-Versicherungsgeschäft nicht mehr forcieren

Weg vom defizitären Kfz-Geschäft, hin zum margenträchtigen Geschäftsfeld Digital Health: Nach dieser Devise hat die Zurich ihre klassische Direktversicherungstochter DA Direkt zum konzerneigenen Insurtech umgekrempelt. „Das Geschäft ist profitabel“, sagte DA Direkt-Chef Peter Stockhorst in einem Pressegespräch. In Zukunft rechnet der Manager mit noch höheren Margen – viele Insurtechs hätten dagegen einen wichtigen Faktor unterschätzt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Nächste Transaktion für MRH Trowe: „Jetzt sind wir unter den fünf größten Brokern im Bereich Kreditversicherung, Avale und Factoring“

Nach der Übernahme von Hansekontor und VIA Delcredere schlägt MRH Trowe erneut zu. Mit dem Kauf der Dannenberg Versicherungsmakler GmbH sei man im Finance-Segment nun bundesweit gut und "leistungsfähig" aufgestellt, erklärt Unternehmenschef Ralph Rockel. Gegenüber VWheute verrät er, warum das kein leichtes Unterfangen war und welcher Assekuradeur ins Portfolio der Frankfurter passen würde.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Generali sucht Käufer für ihr Türkei-Geschäft

Eigentlich hat Generali damit abgeschlossen, sich aus unrentablen Märkten zurückzuziehen. Zuletzt haben die Italiener eher mit Zukäufen Schlagzeilen gemacht. Nun wird offenbar nach einem Käufer für das Geschäft in der Türkei und auf den Philippinen gesucht. Das würde in den Plan von CEO Philippe Donnet passen, der zuletzt neue Rentabilitätsziele ausrief.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Großer Vorstandsumbau bei der Versicherungskammer: Markus Juppe und Katharina Jessel steigen auf

Anlässlich des altersbedingten Ausscheidens der beiden Vorstandsmitglieder Dr. Robert Heene und Barbara Schick strukturiert der Konzern Versicherungskammer die Ressorts umfassend um. Der aktuelle Vertriebs- und Marketingchef Klaus G. Leyh und die beiden BavariaDirekt-Vorstände Markus Juppe und Katharina Jessel erhalten neue Aufgaben. Isabella Martorell Naßl kümmert sich künftig auch um den Bereich Schaden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ampel begräbt Idee der Versicherungspflicht bei Elementarschäden

Die Einführung einer Pflichtversicherung für Elementarschäden ist wohl vom Tisch. Das geht aus einem Beschlussvorschlag, der VWheute vorliegt, zur am Mittag beginnenden Ministerpräsidentenkonferenz hervor. Die Bundesregierung hofft darauf, in einer einmaligen Angebotspflicht den geeigneten Kompromiss zu finden. Ob das die Debatte langfristig beendet, ist zu bezweifeln.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Bayerische-Vorstand Martin Gräfer: „Man darf den Markt nicht den Top fünf der Branche überlassen“

Vom Citroen Visa zum Mercedes W123, von Gevelsberg über Mannheim-Köln und Leipzig nach München, vom Versicherungskaufmann-Azubi zum Versicherungsvorstand: Martin Gräfers Weg in den Chefsessel der Bayerischen Allgemeine Versicherung AG war alles andere als klar vorgezeichnet, aber von Beginn an auch Ausdruck eines ausgeprägten Unabhängigkeitsstrebens. Ein Portrait.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Großmakler Aon sieht Rückversicherer von Flutschäden kaum betroffen

Die Pegelstände in den Überflutungsgebieten in Süddeutschland sind längst wieder gefallen – im Gegenzug erreicht das Schadenausmaß, das die Versicherer zu tragen haben, fast täglich neue Höhen. Die Ratingagentur Moody’s gab eine Schadenschätzung von insgesamt drei Mrd. Euro ab, was zugleich die vorläufige Obergrenze markiert. Der Großmakler Aon geht von versicherten Schäden von 2,3 bis 2,8 Mrd. Euro aus, sieht aber „keinen signifikanten Einfluss auf das Rückversicherungsgeschehen“. Die Rückversicherer selbst wollen sich noch nicht zurücklehnen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wefox droht Verkauf zum Schleuderpreis  

Steht das Berliner Insurtech Wefox vor einem Verkauf? Entsprechende Gerüchte haben durch einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg neue Nahrung erhalten: Demnach drängt der Wefox-Investor Mubadala auf einen Deal mit dem britischen Makler Ardonagh. Das kolportierte Angebot liegt weit unterhalb der einstigen Bewertung des Insurtechs von über 4,5 Mrd. US-Dollar – zudem sind sich die Investoren offenbar nicht darüber einig, wie es mit dem angeschlagenen Unternehmen weitergehen soll.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Dual erweitert Spartenportfolio für Umsatzboost

Fünf Gänge, vier Vorträge und danach an die Hotelbar: Dual Deutschland schafft es Wissensaneignung und Netzwerken unter einen Hut zu bringen. Auf seiner 12. Financial Lines Tagung schilderte der zur Howden-Gruppe gehörende Assekuradeur seine Expansionspläne und kündigte den Eintritt in neue Sparten an. Während der neue Deutschland-Chef Frank Huy positiv für die Zukunft gestimmt ist - vor allem im Cybergeschäft, warnt Christian Runkel, der die deutschen Financial-Lines-Geschäfte führt, vor zunehmenden Haftungsrisiken und starkem Wettbewerb.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Das Geschäft mit den Sternen

Neun von zehn Internetnutzern lesen vor der Entscheidung für einen Kauf Online-Bewertungen. Positive Bemerkungen sind aus Marketingsicht Gold wert, da sie als hochwirksame Werbung gelten. Anders als die Werbung von Unternehmen, denen viele Konsumenten kritisch gegenüberstehen. Für Unternehmen sind vor allem kritische Stimmen ein Anlass, den eigenen Service zu hinterfragen. Eine Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

GDV verzweifelt an Regulierungspflichten: „Das ist eine so offensichtliche Ressourcenverschwendung, das tut fast schon weh“

Der Branchenverband GDV setzt sich gegen die aus seiner Sicht ausgeuferten Berichtspflichten zur Wehr. Insbesondere auf EU-Ebene habe es einen starken Anstieg der Regulierungsdichte gegeben, beklagte GDV-Präsidiumsmitglied und Munich Re-Finanzchef Christoph Jurecka bei einer Pressekonferenz. Von der neuen EU-Kommission, die zum 1. November ihr Amt antreten soll, erwartet GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen Vorschläge, wie sie die Regulierungsfülle abbauen will.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

HDI-Vorstand Thomas Lüer im Interview: „Eine aktive Rekrutierung von Maklern für die AO ist für uns kein strategischer Ansatzpunkt“

HDI will im Vertrieb wachsen. Das nötige Personal versucht man aus den eigenen Reihen aufzutreiben. "Natürlich gehören sowohl Anwerbungskonzepte für Branchenerfahrene als auch Angebote für Quereinsteiger dazu", sagt Thomas Lüer. Im Interview mit VWheute spricht der HDI-Vorstand über das Zusammenspiel aus Makler- und Exklusivvertrieb.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Oster übergibt CEO-Posten bei Clark an Kalteier

Benedikt Kalteier startet bei Clark durch. Erst im Dezember 2023 ersetzte der ehemalige CosmosDirekt-Chef und Vertriebsvorstand der Generali Deutschland Clark-Mitgründer Marco Adelt im Vorstand. Nun beerbt er auch den anderen Mitgründer Christopher Oster und übernimmt seinen CEO-Posten. Oster will das Frankfurter Unternehmen in Zukunft auf einem anderen Weg begleiten. Kalteier verriet seine Ambitionen und Wachstumspläne bereits vor zwei Monaten im Interview mit VWheute.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz-Manager Furtschegger zieht Bilanz: „Das Industriegeschäft ist profitabel, wenn man es nachhaltig aufstellt“

Die Industrieeinheit der Allianz ist geprägt von großen Umbauten. Die letzte fand im vergangenen Jahr mit Allianz Commercial statt. Das Geschäft in Deutschland und in der Schweiz leitet seit einem halben Jahr Michael Furtschegger. Zeit, um in einem Gespräch mit VWheute eine erste Bilanz zu ziehen - etwa über den Turnaround in der Entertainment-Sparte, den neuen Fokus auf internationale Kunden und die Pläne im Cybergeschäft.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Lars Drückhammer gibt Führung von Blau Direkt ab

Blau Direkt-CEO und Mitgründer Lars Drückhammer hört als Chef des Lübecker Maklerpools auf und wechselt zum 1. Juli in den Beirat der Eigentümer. Er wolle Blau Direkt „unabhängig von einzelnen Personen“ machen, begründete Drückhammer in einer Presserunde seinen Rückzug aus dem operativen Geschäft nach knapp 25 Jahren. Der Nachfolger kommt weder aus dem eigenen Hause noch aus der Versicherungsbranche. Gegenüber VWheute gab er bereits an, dass er den Erfolgsdruck spüre.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Fairfax-Gründer und „Kanadas Warren Buffett“ zieht sich schrittweise zurück: „Wir bauen das Unternehmen für die nächsten hundert Jahre auf, lange nachdem ich weg bin“

Der in Indien geborene Prem Watsa verliebte sich sofort in den Kapitalismus als er mit 22 Jahren nach Kanada kam. Mit dem Versicherungsgeschäft baute er sein Imperium unter dem Dach der Fairfax Financial Holding auf und muss inzwischen langsam seine Nachfolge regeln. Zumindest in seinem Heimatland zieht er sich nun als Chairman zurück und übergibt die Führung an seinen Sohn. Ein Portrait über einen Mann, der viele Gemeinsamkeiten mit Warren Buffett aufweist.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Descartes kommt mit parametrischer Cyber-Deckung nach Deutschland: „Dass die Schadenregulierung nur wenige Tage dauert, ist ein klares Thema“

Der Assekuradeur Descartes Underwriting weitet seine kürzlich in Frankreich gestartete parametrische Cyber-Deckung ab sofort auf den deutschen Markt aus. Obwohl der hiesige Versicherungsmarkt eher traditionell tickt, rechnet sich Deutschlandchef Mario Tucholke große Chancen aus – nicht zuletzt wegen der „riesigen Resonanz“ in Frankreich, wie Tucholke gegenüber VWheute exklusiv erläuterte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

VHV-Vorstand Reddemann im Interview: „Bei der Risikoabsicherung im Baugeschäft müssen wir noch viel stärker aufpassen als in der Kraftfahrtsparte“

Die VHV wurde von Bauunternehmern gegründet und ist nach wie vor ein führender Spezialversicherer in dem Geschäft. Daneben ist die Kfz-Sparte ein großer Umsatztreiber. Auf was es in beiden Segmenten ankommt, welche Rolle Bürokratie und Inflation spielen und warum man Promis für Testimonials engagiert, erklärt Sebastian Reddemann, Vorstandssprecher der VHV Allgemeine, im Exklusiv-Interview mit VWheute.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Guidewire-Manager Schoenauer „Wir treffen auf Versicherer, die eine zweistellige Anzahl von Kernsystemen haben“

Die Erneuerung der Kernsysteme entscheidend oft darüber, wie wettbewerbsfähig die Versicherer in Zukunft sein werden. Der Handlungsdruck ist groß und die Nachfrage steigt entsprechend. Guidewire liefert Kernsysteme für die Sachsparte aus und der Produktmarketing-Director René Schoenauer weiß, wie umfassend so ein Projekt ist. Gemeinsam mit Convista-Manager Moritz Finkelnburg und Thinksurance-Mitbegründer Christopher Leifeld diskutierte er im Rahmen des VersicherungswirtschaftClub auf der Insurenxt über die Kosten der Implementierung, welche Rolle dabei das Personal einnimmt und welche Vorteile kleinere Versicherer gegenüber großen Anbietern bei der digitalen Transformation haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Wenn man sich ein altes IT-System anschaut, dann ist das so weit weg von KI, als wenn man noch das Auto erfinden müsste“

Wie das klassische Geschäftsmodell Versicherung überlebensfähig bleibt, besprach VWheute-Chefredakteur Michael Stanczyk in einer Expertenrunde auf dem Branchentreff InsureNXT. Gerade im Umgang mit künstlicher Intelligenz sei der Weg „noch enorm weit“, befand Torsten Oletzky von der TH Köln. Signal-Iduna-Vorstand Stefan Lemke warb auf dem Podium dafür, agile Denkweisen stärker auch in den großen Unternehmen zu etablieren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Strategien für die Customer Journey: Wie Versicherer ihre Kundenbeziehungen verbessern

Fragt man die künstliche Intelligenz Google Gemini, was die Herausforderungen der Zukunft für Kundenmanagement und den Bereich Customer-Experience (CX) sind, dann wird schnell deutlich, was die Kernthemen sind: Technologie-Integration, Omnichannel-Verfügbarkeit, Kundendatenmanagement und Echtzeit-Interaktion bei sich ständig wandelnden Kundenerwartungen. Die Branche muss sich vor diesem Hintergrund die Frage stellen, wie sie es schafft, in einer zunehmend digitalisierten Welt Kundenvertrauen zu gewinnen. Ein Gastbeitrag von Dominik Helten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Niedergang einer Ikone: Die Pleite des Gerling-Konzerns und die Folgen für die Branche

Vor 20 Jahren feierte der Gerling-Konzern sein 100-jähriges Bestehen. Die Jubel-Veranstaltung hatte allerdings einen makaberen Beigeschmack. Die Pleite war bereits abzusehen und hatte Folgen für die gesamte Branche: die Abkehr vom Cash-Flow-Underwriting und zur Einführung von Solvency II. Ein Rückblick auf einen beispiellosen Niedergang.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Zurich-Chef Greco: „Banken sind in der ganzen Welt gescheitert, Versicherungen nicht“

Dass die Zurich davon profitiert, ein Schweizer Unternehmen zu sein, davon ist CEO Mario Greco überzeugt. Ob als Arbeitgeber oder als globaler Geschäftspartner. Der gute Ruf des Landes spiele dem Versicherer in die Karten. Im Interview mit der NZZ gibt der Top-Manager Einblicke in das Innenleben des Versicherungskonzerns. Zum Beispiel, dass er nie Interesse an einer Übernahme von Credit Suisse gehabt habe und die Übernahme von Teilen von Banken nicht einmal prüft.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kann Deutschland für Captives ein geeigneter Standort werden? 

Einer der Hauptgründe für das wachsende Interesse an Captives ist die Möglichkeit, die Kosten für den Versicherungsschutz zu senken. Wirtschaftsprüfer PwC glaubt, dass sich die regulatorischen Rahmenbedingungen hierzulande positiv entwickeln, um Gründung und Betrieb zu erleichtern. Ein Gastbeitrag von Simon Dia.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wie die AfD zu Provisionsexzessen und der EU-Kleinanlegerstrategie steht

In knapp drei Wochen wird das Europaparlament neu gewählt. Trotz Korruptions- und Spionageverdacht steht die AfD in Umfragen doppelt so stark da wie bei der Wahl 2019 und dürfte in Zukunft auch über ein mögliches Provisionsverbot mitentscheiden. VWheute analysiert die Position der umstrittenen und rechtspopulistischen Partei zur EU-Kleinanlegerstrategie.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wefox droht Insolvenz

In einem Memo soll der britische Unternehmenschef Mark Hartigan Investoren des Berliner Start-ups vor einer Zahlungsunfähigkeit "im August oder möglicherweise sogar früher" gewarnt haben. Das berichtet der Nachrichtensender Sky News. Wenn es nicht gelinge, verlustbringende Bereiche abzustoßen, gehen Wefox die Mittel aus, um das Tagesgeschäft am Leben zu halten. Steckt hinter der Warnung ein strategischer Kniff?  

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Arag verdoppelt Gewinn

Die Geschäfte beim Düsseldorfer Rechtsschutzversicherer Arag laufen nach Maß. Die Bruttoprämien sind um 7,9 Prozent auf 2,37 Mrd. Euro gestiegen, der Konzerngewinn schwoll 2023 auf 86,2 Mio. Euro an. CEO Renko Dirksen führt den Erfolg auf den Geschäftsfokus auf Rechtsschutz und Kranken sowie auf ein gutes Produktportfolio zurück. Weiterhin plädiert der Versicherer für eine Auflösung des Anwaltsmonopols in Deutschland. Player wie Arag könnten enorm davon profitieren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Nürnberger-Chef Rosenberger räumt Schwächen bei Performance und Innovation ein

Auf der Jahreshauptversammlung der Nürnberger warteten alle auf die Details des Transformationsprogramms "Fit für die Zukunft". Prävention und Kostenreduktion werden bei den Franken in den kommenden Jahren viel Raum einnehmen. Dass man sich von Personal trennt, sei laut Harald Rosenberger „hart und schmerzhaft", aber notwendig. Bereits vor einem Monat sickerte eine Zahl zur Höhe der Sparmaßnahmen an die Medien durch, die der CEO nun bestätigte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen
1 2 3 25