Helfer in der Not: Dread-Disease-Versicherungen nah betrachtet

Das Konzept der Dread-Disease-Versicherungen wurde 1983 vom südafrikanischen Herzchirurgen Dr. Marius Barnard in Zusammenarbeit mit dem Versicherer Crusader Life entwickelt. Seit einigen Jahren schon wird es auch in Deutschland angeboten. Viele Vermittler sehen darin eine Konkurrenz für die Berufsunfähigkeitsversicherung. Warum dies nicht der Fall ist, beschreibt Nürnberger-Vorstand Harald Rosenberger im Gastbeitrag für die aktuelle Ausgabe des E-Vertriebsmagazins Der Vermittler.

Weiterlesen

Vertriebsmaschine DVAG buhlt um junge Talente

Nichts scheint die von Andreas Pohl auf Vertrieb getrimmte DVAG-Maschine aufhalten zu können. Egal ob Integration tausender Generali-Vermittler, Kritik von ehemaligen Mitarbeitern oder eine Pandemie, die Frankfurter stapfen unaufhaltbar von Rekord zu Rekord. Die Basis des Erfolgs sind die Mitarbeiter: viel Zeit, Geld und Wissen wird in die Motivation und Ausbildung investiert.

Weiterlesen

Verbraucherzentrale NRW zwingt Arag zur Bedingungsanpassung

Hat die Arag Versicherungsnehmer mit einer Rechtsschutzklausel unangemessen benachteiligt? Ja, sagt die Verbraucherzentrale NRW (VZ-NRW) und verweist auf ein aktuelles BGH-Urteil. Die Arag ist überrascht über diese Interpretation. Der BGH habe “keine Anhaltspunkte” bezüglich der “Intransparenz der beanstandeten Klausel” gefunden. Die nötigen Änderungen seien “geringfügig”.

Weiterlesen

Jörg Arnold im Interview: “Aus heutiger Sicht würden wir deutlich weniger Notfallpläne schreiben”

“Die Auseinandersetzung mit Corona hat bei vielen Menschen dazu geführt, dass sie sich tiefer gehend mit Fragen zu ihrer Gesundheit bzw. zu ihrer finanziellen Situation beschäftigt haben”, glaubt Jörg Arnold. Sein Unternehmen hat davon profitiert. Im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft spricht der Deutschlandchef der Swiss Life über Erkenntnisse aus einem Jahr Coronakrise und neue Perspektiven.

Weiterlesen

Regulierung, Reformstaus und der Evergreen Bürgerversicherung: Die politische Branchenagenda sechs Monate vor der Wahl

In knapp sechs Monaten ist Bundestagswahl. Nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird sie wohl noch spannender als erwartet. Von der politischen Neuausrichtung in Berlin hängen für die deutsche Versicherungswirtschaft entscheidende Weichenstellungen ab,
auch in Brüssel. Was nun auf dem Spiel steht. Eine Expertenanalyse von Michael Wolgast.

Weiterlesen

Ist der Schiffsstau-Schaden im Suezkanal doch “überschaubar”?

Der Suez-Kanal ist teilweise wieder freigelegt. Zuvor war der Megafrachter Evergiven auf Grund gelaufen und hatte die Wasserstraße eine Woche lang blockiert. Wer für die Schäden aufkommen muss, wird jetzt geklärt werden. Ein Analyst berichtet, dass die Schäden für die Versicherungswirtschaft “überschaubar” sein würden. Seine Erklärung weckt allerdings Zweifel, ob die beteiligten Versicherer das auch so sehen.

Weiterlesen

Neue Konzernstrukturen: Axa-CEO Buberl folgt Bätes Beispiel

Vergleichen Sie die Aussagen: “Wir wollen eine einfache und fokussierte Organisation und die Umsetzung der strategischen Prioritäten beschleunigen” und im Gegensatz dazu: “Wir wollen eine konsistente Marktpräsenz, Internationalisierung und einen gemeinsamen Auftritt im Markt”. Der erste Satz stammt von der Axa, der zweite von der Allianz. Beide bedeuten im Kern Straffung, Zentralisierung und CEO-Zuschnitt. Oliver Bäte hat mit dem Allianz-Umbau vorgelegt, Thomas Buberl zieht mit neuer Struktur nach. Bei der Axa wird der Chef der wichtigsten Landeseinheit getauscht, zentrale Vorstandsaufgaben neu verteilt und die Unternehmensstruktur gewandelt.

Weiterlesen

Schiffsstau im Suezkanal: Versicherern und Wirtschaft droht schwerer Schaden

Stau im Kanal. Das Containerschiff “Evergiven” der Reederei “Evergreen” ist auf Grund gelaufen und blockiert eine Route, durch die etwa zehn Prozent des Welthandels laufen. Das Schiff ist wohl wegen eines technischen Defektes auf Grund gelaufen. Noch ist der Versicherungsschaden unbekannt, für die Versicherer der “Evergiven” und möglicherweise des Kanals dürfte es teuer werden. Eine Analyse.

Weiterlesen

Allianz-Vorstand Klaus-Peter Röhler: “Coronakrise hat massive Schutzlücken offengelegt”

Die wirtschaftlichen Folgen einer Pandemie wie Covid-19 sind in der Schadenversicherung nicht versicherbar. Der globale Produktionsverlust durch das Virus und die damit verbundenen Lockdowns beträgt laut Weltbank alleine für das Jahr 2020 4,5 Billionen US-Dollar. “Das alles klingt erschreckend”, schreibt Allianz-Vorstand Klaus-Peter Röhler im exklusiven Gastbeitrag für VWheute. Auf der anderen Seite sind diese Zahlen nur die logische Konsequenz daraus, wie eine Versicherung funktioniert, nämlich nach dem “Prinzip der großen Zahl”.

Weiterlesen

Was bringt der neue Bafin-Boss Mark Branson für die Versicherer?

Die Finanzaufsicht hat einen neuen, prominenten Vorsitzenden. Mark Branson tritt als Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma) zurück und wird “Mitte des Jahres” den Platz an der Spitze der Bafin übernehmen. Für den Versicherungsverantwortlichen Frank Grund dürfte das einen Bedeutungszuwachs mit sich bringen. Er ist im Direktorium nun (fast) der einzige Mann mit detaillierter Versicherungsexpertise.

Weiterlesen

Bayerische Lösung: Rechtsgutachten legt “unwahre Tatsachenbehauptungen” offen

Die bayerische Lösung in der Betriebsschließungsversicherung ist umstritten. Anwälte wie Betroffene kritisieren den Kompromiss. Die Versicherungsbranche sieht ihn als faire, unbürokratische Lösung. Der Jurist Professor Dr. jur. Christian Becker hat im Auftrag der Kanzlei Michaelis untersucht, ob sich die Versicherer mit Aussagen zur bayerischen Lösung strafbar gemacht haben. Seine Schlussfolgerung könnte Potenzial für Strafprozesse gegen die Versicherer bergen.

Weiterlesen

Bätes Plan wird wahr: Allianz löst mächtige Deutschland-Holding auf

Die Spekulationen um die Zukunft der Deutschland-Tochter der Allianz sind seit geraumer Zeit durch den medialen Blätterwald gegeistert. Schon im November 2019 wurde gemunkelt, dass Konzernchef Oliver Bäte die Allianz Holding auflösen will. Nun macht er Nägel mit Köpfen: Die Allianz stellt sich in Deutschland neu auf. Rund 16.000 Mitarbeiter müssen sich auf Veränderungen – und turbulente Zeiten – einstellen.

Weiterlesen

Auf Messers Schneide: Risiken und Deckungspotenziale in der Arzthaftpflicht

Auf niedergelassene Ärzte und angestellte Krankenhausärzte ist die Helmsauer & Kollegen Assekuranzmakler AG aus Nürnberg spezialisiert. Rund 24.000 Ärzte hat sie unter Vertrag, u.a. mit ihrer obligatorischen Berufshaftpflichtversicherung und gehört damit zu den drei größten Spezialmaklern Deutschlands. Das Thema Arzthaftung und deren Absicherung hält sie für so komplex, dass es schon eines großen Wissens und erheblicher Erfahrung bedarf, um dem Bedarf von Ärzten entsprechen
zu können.

Weiterlesen

Die große Makler-Übernahmewelle: Was Verkäufer beachten müssen

Wie zementiert erschienen in den vergangenen Jahren die Marktanteile bei den deutschen Versicherungsmaklern. Das ändert sich momentan rasant, da vor allem internationales Beteiligungskapital auf die attraktive Branche setzt. Die Kaufpreise für mittelständische Maklerhäuser erreichen das Zehnfache des Ebitda. Soll man nun verkaufen? Eine Analyse des Branchenexperten Marcel Armon.

Weiterlesen

Lemonade-Chef Daniel Schreiber im Interview: “Technologie ist zwingend notwendig, um zu überleben”

“Es ist unfassbar, dass eine Branche, die eine so wichtige gesellschaftliche Rolle spielt, in der Öffentlichkeit so schlecht wegkommt”, sagt Daniel Schreiber über die Versicherungswirtschaft. Der Lemonade-Chef bringt die Dinge oft und gerne auf Punkt. Mit seinem Unternehmen macht er vieles anders als die Traditionsplayer. Viel Technik, wenig Personal, keine Makler, einfache Verträge. Wo stehen die New Yorker jetzt? Im Interview in englischer Originalfassung spricht Schreiber über Mentalitäten, Märkte und das Aufbrechen veralteter Strukturen.

Weiterlesen

Die geheime Macht hinter den BSV-Prozessen

Die Betriebsschließungsversicherungsprozesse (BSV) sind entgegen der landläufigen Meinung zunehmend nicht der Streit zwischen Versicherer und Kunden. Eine dritte Kraft ist federführend beteiligt und sorgt dafür, dass auch künftig viele Prozesse ausgefochten werden. Prozessfinanzierer wie Omni Bridgeway helfen Kunden bei der Durchsetzung der vermeintlichen oder tatsächlichen Ansprüche. Sie wollen für den Kläger “Waffengleichheit” gegenüber “wirtschaftlich übermächtigen Gegnern” schaffen und verdienen am Erfolg mit.

Weiterlesen

Die drei Baustellen der Debeka

Heute präsentieren die Koblenzer ihre Geschäftszahlen 2020. Wie in den vergangenen Jahren werden trotz Corona steigende Kunden- und Geschäftszahlen erwartet. Dennoch hat der größte private Krankenversicherer drei Probleme, die seinen künftigen Erfolg bestimmen werden. Entscheidend werden die Entwicklung in der privaten Krankenversicherung, die Umstellung in der Lebensversicherung und die Wandlung des Geschäftsmodells hin zum Digitalen.

Weiterlesen

Tops und Flops: Welche deutschen Insurtechs haben sich durchgesetzt, welche sind durchgefallen?

Die Pandemie hat vielen Versicherungs-Start-up einen Schub bei den Kundenzahlen beschert. Gleichzeitig halten Venture-Capital-Geber ihr Geld in der Krise vermehrt zurück. Insurtechs mussten auf Brückenfinanzierungen zurückgreifen und um weiterhin auf dem Wachstumskurs zu bleiben. Welches Jungunternehmen hat sich im Versicherungssektor etabliert und wer musste kürzlich das Handtuch werfen? Eine Analyse.

Weiterlesen

Aufsicht in Deutschland und Europa am Wendepunkt

Wirecard ist die Axt im Aufseherwald. Im Zuge des Skandals um den Zahlungsdienstleister musste bereits Bafin-Chef Felix Hufeld seinen Hut nehmen, nun folgt ihm Edgar Ernst, Präsident der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR). Gleichzeitig entsteht mit dem geplanten Abschied Gabriel Bernardinhos bei der europäischen Aufsichtsbehörde EIOPA ein weiteres Vakuum. Die künftige Ausrichtung der Finanzaufsicht wird in den kommenden Wochen für Jahre entschieden werden.

Weiterlesen

Ergo-Chef Markus Rieß zündet vier Jahre vor Vertragsende noch einmal den Turbo

Lange Zeit hatte der Versicherer aus Nordrhein-Westfalen massiv mit Skandalen aus der Vergangenheit zu kämpfen. Hinzu kamen niedrige Zinsen, die das einst so lukrative Geschäft mit der Lebensversicherung spürbar einbrechen ließen, und dringender digitaler Nachholbedarf. Ergo-Boss Markus Rieß hat sich davon scheinbar nie beirren lassen. Mit viel Ruhe und aus dem Hintergrund stellte der Manager den Konzern wieder auf die Beine. Mutter Munich Re, die heute ihre Jahresbilanz zeigt, hat gut daran getan, Ergo bei sich zu behalten.

Weiterlesen

“Reporting Actuaries”: Wie IFRS 17 die Zusammenarbeit der Finanzabteilung mit dem Aktuariat verändert

Die Actuarial Association of Europe (AAE) hat in einem Diskussionspapier die Einführung der neuen Funktion eines “Reporting Actuaries” in Zusammenhang mit der Implementation des IFRS 17 Standards in der Versicherungswirtschaft in Europa gefordert. Hintergrund dieser Forderung des AAE ist im Wesentlichen die Sicherstellung der Vergleichbarkeit der Ergebnisse von Versicherungen sowie die einfachere Zusammenarbeit mit den Revisoren, welche die Bilanzen testieren. Von Andreas Grigull.

Weiterlesen

AGCS-Manager Hans-Jörg Mauthe: “Allein für die AGCS summieren sich die Schadenrückstellungen in 2020 auf rund 500 Mio. Euro”

Der Industrieversicherer AGCS hat 2020 erneut mit einem Verlust von 482 Mio. Euro abgeschlossen. Im Exklusiv-Interview mit VWheute skizziert Hans-Jörg Mauthe, Regional Managing Director der Region Zentral- und Osteuropa, die Corona-Folgen für die Industrieversicherer und welche Auswirkungen dies auf die Prämienentwicklung hat.

Weiterlesen

Verti-Chef Miguel Angel Rosa im Interview: “Pauschale Beitragserstattungen sind aktuell nicht vorgesehen”

Der Teltower Direktversicherer Verti feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Pünktlich zum Jubiläumsjahr zählt der Kfz-Direktversicherer nun über eine Million Policen im Bestand. VWheute sprach mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden Miguel Angel Rosa über die aktuellen Marktentwicklungen und die nächsten strategischen Schritte.

Weiterlesen

Die Versicherungswelt aus Sicht der Allianz

Die Allianz hat turbulente Monate hinter sich. Neue Märkte, neue Partner, neue Produktwege. Wenn der Branchenprimus heute seine Karten auf den Tisch legt, werden sich die Corona-Blessuren im Rahmen halten. Die Folgeschäden – insbesondere durch den Streit um die BSV – können jedoch nur geschätzt werden. Wohin geht es? Ein Bericht über strategische Kernpunkte und Themen, die Bäte und Co. bewegen.

Weiterlesen

Wird AstraZeneca zum Schadenfall für die Versicherer?

Seit Ende Dezember wird in Deutschland gegen Corona geimpft. Die Hoffnungen, das Virus damit bald unter Kontrolle zu bringen, sind groß. Die Kampagne wird allerdings auch von Unsicherheiten begleitet. In Braunschweig und in Emden haben sich nun mehrere Krankenhausmitarbeiter nach einer AstraZeneca-Impfung arbeitsunfähig gemeldet. Was könnte dies für die Versicherer bedeuten?

Weiterlesen

Starinvestor Frank Thelen: “Es erfordert nicht zwingend jahrelange Restrukturierungsprozesse, um das eigene Unternehmen zu digitalisieren”

Die Versicherungsbranche steht – ebenso wie fast jede andere Branche – vor dem Wandel. Die Digitalisierung bringt neue Möglichkeiten, Produkte und Services, vor allem aber auch viel Raum für Optimierung und Automatisierung. Für diejenigen, die diese Veränderungen als Chance begreifen, bedeutet das mehr Zeit für die wichtigen Dinge und weniger repetitive Aufgaben und Papierwahnsinn. Wer hingegen an alten Strukturen und Prozessen festhält und sich der Herausforderung Digitalisierung nicht stellt, wird früher oder später den Anschluss verlieren und von Wettbewerbern abgehangen werden. Von Frank Thelen.

Weiterlesen

Bewegtes Jahr: Durchkreuzt 2020 die Langfristpläne des Big Players Zurich?

Die Zurich Gruppe veröffentlicht heute als erster großer Player der Branche ihre Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr. Wie groß sind die Spuren der Corona-Pandemie in der Bilanz des Schweizer Versicherers, etwa mit Blick auf Betriebsschließungen oder Zahlungen in der Reiseversicherung? Wie hart trafen weltweite Naturkatastrophen das Geschäft? Vieles deutet darauf hin, dass die Bilanz der Zurich stark genug ist, um die Ereignisse zu schultern. Ein deutscher Top-Manager hat seinen Anteil daran.

Weiterlesen

Lebensversicherung: “Für Kunden, Vermittler und die Gesellschaften wird es komplexer und komplizierter”

Die Pandemie trifft die Lebensversicherer in Form eines neuerlichen Zinstiefs und beschleunigt den Umbau der Geschäftsmodelle. “Die klassische Leben ist ein Auslaufmodell. Die Produktpalette wird bunter”, sagte Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH, bei der Vorstellung der 19. Marktstudie zu den Überschussbeteiligungen und Garantien. Es gebe keinen Marktstandard mehr. “Kein Produkt ist mehr der Orientierungsmaßstab. Für die Kunden, die Vermittler und die Gesellschaften wird es komplexer und komplizierter.”

Weiterlesen

Cybersparte unter Druck: “Ende 2020 so viele Deckungsablehnungen wie noch nie zuvor”

Jahrelang galt die Cyber-Versicherung als Heilsbringer für die als innovationsarm gescholtene Versicherungsbranche. Als 2011 das erste reine Cyber-Produkt in Deutschland auf den Markt kam, erschloss sich ein völlig neues Geschäftsfeld. Nun, zehn Jahre später, steht die Cyber-Police vor ihrer größten Herausforderung: Wird sie sich behaupten oder doch schneller als gedacht verschwinden? Ein Gastbeitrag.

Weiterlesen

Mächtiger als Allianz und Axa: Die Entstehungsgeschichte des Versicherungsgiganten Ping An

Der boomende Süden Chinas verkörpert Innovationskraft und Dynamik. Kein Versicherer ist hier dominanter als Ping An. Auch global sorgt der Konzern für enormes Aufsehen. Mittlerweile nehmen sich europäische Spitzenplayer wie Allianz, Axa oder Zurich ein Vorbild am Unternehmen aus Shenzhen. Mit dem Tempo können sie jedoch kaum schritthalten. Um Ping An zu verstehen, muss man mit ihrem legendären Chef und Mitgründer Ma Mingzhe beginnen.

Weiterlesen

Rechtsstreit um Vitality-Klauseln: BdV verbucht vorläufigen Erfolg gegen die Generali

Das “Vitality”-Gesundheitsprogramm gehört seit 2016 zu den wichtigsten Maßnahmen der Generali auf dem Weg von einem reinen Versicherer zu einem Dienstleister für den Kunden. Der Bund der Versicherten (BdV) kritisiert das Projekt, bezeichnet die Bedingungen von Vitality und Dialog-BU als “undurchsichtig” und hat Klage eingereicht. Nun scheinen die Verbraucherschützer vor dem Landgericht München I einen Erfolg verbucht zu haben. Die Generali hält dagegen.

Weiterlesen

Nach Urteil zu PKV-Prämienanpassung: Zweistellige Millionenforderungen, “Heilungsversuche” und heikle Fragen

Das kürzlich erfolgte BGH-Urteil zur Prämienanpassung in der PKV wird viele weitere nach sich ziehen. Allein die Kanzlei Pilz hat 2.000 weitere Klagen laufen und spricht von “über 5.000 Euro zuzüglich Zinsen” als “durchschnittlichen Rückerstattungsbereich”. Das wären in der Summe zehn Millionen zuzüglich Anwalts- und Gerichtskosten. Einige Versicherer versuchen laut dem Experten derzeit alte Prämienfehler zu heilen, was “rechtlich mehr als zweifelhaft” sei. Ein neues Kapitel in der PKV-Prämien-Geschichte ist eröffnet eventuell mit der Bafin als neuen Mitspieler.

Weiterlesen

Sieben Deals binnen zwölf Monaten: Was steckt hinter dem Kaufrausch der Ecclesia?

Der Detmolder Versicherungsmakler Ecclesia befindet sich auf einer groß angelegten Shopping-Tour. Einen Tag nach dem Einstieg beim britischen Versicherungsmakler LIVA Partners gab die Holding die Beteiligung an der Xolv Gruppe bekannt. Ein konkreter Kaufpreis wurde – wie immer – nicht kommuniziert. Das Unternehmen befinde sich, wie es selbst berichtet, in einem permanenten Wachstumsmodus.

Weiterlesen
1 2 3 9