Heftige Kritik an Plänen zur Solvency-II-Überarbeitung

Die EU-Kommission will den Versicherungs- und Rückversicherungssektor widerstandsfähiger machen. Im Rahmen des Entwurfs zur Überarbeitung des Eigenkapitalregimes Solvency II sollen für bestimmte kleinere Versicherer vereinfachte Regeln eingeführt werden. Es ist die bislang größte Überarbeitung des 2016 eingeführten Rahmenwerks. Fragen zu künftigen Kapitalanforderungen für langfristige Zins- und Kapitalmarktrisiken und die Extrapolation der Zinsstrukturkurve bleiben offen.

Weiterlesen

Besitzstände in der bAV: Arbeitnehmer radikaler als ihre Chefs

Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber halten Besitzstandsdenken für eine Hürde, um eine gerechtere Altersversorgung zu erreichen. In der Praxis sind die meisten dafür, in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) die erworbenen Rentenansprüche der älteren Generation nicht anzutasten. Doch es gibt auch klare Gegentendenzen, wie eine aktuelle Untersuchung zeigt.

Weiterlesen

Versicherer fordern von Premierminister Boris Johnson Umwelttaten

Vor der UN-Klimakonferenz 2021 Anfang November fordern 80 Unternehmen von Boris Johnson Umwelttaten. Er soll eine kohärente Net-Zero-Strategie auflegen, die vom Finanzministerium unterstützt wird. Zudem soll Großbritannien eine stärkere politische Führungsrolle im Bereich Netto-Nullenergie übernehmen. Unter den Unterzeichnern des Briefes finden sich unter anderem AON, Allianz und Brit Insurance.

Weiterlesen

Ehrbare Kaufleute gegen staatlich organisierte “Vollkasko”-Lösung in der Altersvorsorge

Wohin entwickelt sich die Altersvorsorge in Deutschland in den kommenden Jahren – und damit auch die Altersvorsorge-Beratung der Bundesbürger? Werden zusätzliche gesetzliche Rentenmodelle wie etwa ein Staatsfonds unter Ausschluss der Versicherungswirtschaft installiert? Dies könnte gravierende Folgen auch für die Beratungsqualität und Information der künftigen Rentner haben, warnt der Verein Ehrbarer Kaufleute.

Weiterlesen

Studie “Claims Management 2025”: Versicherer müssen die Geschwindigkeit jetzt erhöhen

Die Versicherungswirtschaft befindet sich in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Neue Technologien, geänderte Kundenbedürfnisse, der demographische Wandel sowie der Eintritt neuer Marktteilnehmer prägen diese Entwicklung. Für das Schadenmanagement bedeutet das eine nachhaltige Veränderung, die jetzt mit einer klaren Strategie anzugehen ist. Wohin aber wird sich das Schadenmanagement konkret entwickeln? Dieser und weiteren Fragen geht die Studie “Claims Management 2025” von msg und Versicherungsforen Leipzig auf den Grund. Ein Gastbeitrag von Frank Porzberg und Jens Riegel.

Weiterlesen

Nach Germanwings-Absturz: Rechtsstreit um Schadenersatz geht in die nächste Runde

Mehr als sechs Jahre nach dem Absturz der Germanwings-Maschine mit 150 Toten befasst sich heute das Oberlandesgericht (OLG) in Hamm mit einer Schadenersatzklage der Hinterbliebenen gegen die Lufthansa. Diese fordern zusätzlichen Schadenersatz, weil sie die bisher gezahlten Schmerzensgelder der Germanwings-Mutter nach dem Flugzeugabsturz nicht für angemessen halten.

Weiterlesen

bAV-Analyse: Garantien sinken deutlich, Beitragszusage mit Mindestleistung vor dem Aus

Quo vadis bAV? Wegen der Niedrigzinsen wurde der maximal zulässige Rechnungszins für die Berechnung der Deckungsrückstellung in der Lebensversicherung ab Januar 2022 auf 0,25 Prozent reduziert. Was das für die bAV bedeutet, hat der Wirtschaftsberater Deloitte untersucht. Die Garantien sinken, die Beitragszusage mit Mindestleistung liegt im Sterben. Von der Entwicklung profitiert die Honorarberatung.

Weiterlesen

PKV wehrt sich gegen Bürgerversicherungspläne

Kommt die Bürgerversicherung oder nicht? Laut einer jüngsten Umfrage des ARD-Magazins Monitor sind rund zwei Drittel der Bundesbürger dafür. Widerspruch gibt es – erwartungsgemäß vom PKV-Verband: “Bei derartigen Umfragen empfiehlt es sich bekanntlich immer, sich die genaue Fragestellung anzusehen – denn wer die Frage bestimmt, beeinflusst damit meist auch schon die (gewünschte) Antwort”, glaubt Stefan Reker.

Weiterlesen

Beitragsbemessungsgrenze sinkt 2022 mit Folgen für die Altersversorgung

Das Coronajahr 2020 hinterlässt nun auch Spuren bei den Rechengrößen der Sozialversicherung des Jahres 2022, die das BMAS nun in der Entwurfsfassung vorgelegt hat und das hat auch Folgen für die betriebliche Altersversorgung. Denn die Beitragsbemessungsgrenze 2022 sinkt im Westen und damit auch die maßgeblichen Höchstwerte, die steuer- und sozialversicherungsfrei in eine betriebliche Altersversorgung fließen dürfen. Im Osten steigen die Werte gemäß SGB VI Anlage 10 planmäßig weiter.

Weiterlesen

Asmussen: “Die klassische Lebensversicherung mit garantierten Leistungen ist sicher auf dem Rückzug”

Die Lebensversicherung als attraktive Sparanlage hat für viele Bundesbürger mittlerweile längst ausgesorgt. Und dennoch: “Eine zusätzlich kapitalgedeckte Altersvorsorge halte ich für wichtig und sinnvoll. Die aktuelle demografische Situation in Deutschland macht es umso dringender, dass jeder sich um seine Altersvorsorge kümmert”, konstatiert GDV-Hauptgeschäftsführer Jörg Asmussen.

Weiterlesen

Nach Thomas-Cook-Pleite: Deutscher Reisesicherungsfonds nimmt seine Arbeit auf

Zumindest eine Lehre aus der Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook: Der Deutsche Reisesicherungsfonds (DRSF) nimmt zum 1. November 2021 seine Arbeit auf. Das neu gegründete Unternehmen erhielt am 31. August 2021 vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) die Erlaubnis zur Aufnahme der Geschäftstätigkeit. Hintergrund ist die Neuregelung der Insolvenzsicherung bei Pauschalreisen.

Weiterlesen

Pensionszusage: Rückdeckungsversicherung in der Handelsbilanz wird neu bewertet

Für die Bewertung von Pensionszusagen und der damit zusammenhängenden Ausfinanzierungsmittel sind die Rechnungslegungshinweise des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) von großer Bedeutung. Da Pensionszusagen in Deutschland weit verbreitet sind, wird dies viele Unternehmen treffen. Der Hinweis könnte auch Auswirkungen auf das Rückdeckungsgeschäft der Versicherer haben.

Weiterlesen

DAV/IVS: Ergänzender Ergebnisbericht zur externen Teilung beim Versorgungsausgleich

Das Bundesverfassungsgericht hatte mit Beschluss vom 26.05.2020, 1 BvL 5/18 die Grenzen der erweiterten externen Teilung nach § 17 VersAusglG, der für Pensionszusagen und Unterstützungskassen eine externe Teilung bis zu einem Ausgleichswert in Höhe der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze zulässt, aufgezeigt. Transferverluste über zehn Prozent sind vom Arbeitgeber letztlich auszugleichen. Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 24. März 2021 (Az.: BGH XII ZB 230/16) die Anwendungsdetails geregelt.

Weiterlesen

Bundesfinanzhof urteilt zum Zufluss von Arbeitslohn beim Outsourcing auf einen Pensionsfonds

Steuerlich und auch sozialversicherungsrechtlich ist das Outsourcing von Unterstützungskassen- oder Pensionszusagen auf einen Pensionsfonds sehr gut flankiert. Wird ein formloser Antrag, der noch nicht einmal beschieden, sondern nur gestellt werden muss, nach § 4e Abs. 3 EStG bzw. § 4d EStG vom Arbeitgeber, der eine Verpflichtung outsourcen muss, gestellt, so ist die Folge, dass der Betrag, der an den Pensionsfonds fließt, nach § 3 Nr. 66 EStG (lohn-)steuerfrei übertragen werden darf.

Weiterlesen

Delta Airlines erhebt zusätzliche Krankenversicherungsgebühr für ungeimpfte Mitarbeiter

Die US-Fluggesellschaft Delta Airlines verkündete, dass Mitarbeiter jeden Monat 200 Dollar mehr für ihre vom Unternehmen gesponserte Krankenversicherung zahlen müssen, wenn sie sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen. Der Schritt, einen Aufschlag auf die Krankenversicherungsbeiträge zu erheben, ist die jüngste Taktik amerikanischer Unternehmen, um das Personal dazu zu bewegen, sich impfen zu lassen.

Weiterlesen

Exklusives Treffen im Weißen Haus: US-Regierung bindet Versicherer in Diskussion um Cyberrisiken ein

Das Weiße Haus organisierte gestern ein Treffen, bei dem die größten US-Techunternehmen über Cybersicherheit diskutierten. Auf der Gästeliste standen u.a. Amazonchef Andy Jassy, Apple-Boss Tim Cook und Microsoft-CEO Satya Nadella, berichtete Reuters. Erstmals waren auch Vertreter der Versicherungswirtschaft dabei. Der US-Kongress denkt aktuell über neue Gesetze zur Meldung von Datenschutzverletzungen und zur Regulierung des Bereichs Cybersecurity nach.

Weiterlesen
1 2 3 23