Blockchain für Versicherer: Hype, hope oder hybris?

Bei aller Euphorie um die Chancen der Digitalisierung drohen etwaige Nachteile und Risiken in der öffentlichen Diskussion manchmal unter den Tisch zu fallen. Wo liegen die Grenzen der Künstlichen Intelligenz (KI), was leisten Chatsbots tatsächlich und was bedeutet überhaupt die Blockchain? Bevor die sich weiter beschleunigende Digitalisierung mit immer neuen Anwendungen und Begrifflichkeiten für Verwirrung sorgt, ist es notwendig, auch das bisher erreichte auf den Prüfstand zu stellen und die Risiken von den Chancen zu trennen.

Weiterlesen

Digitalisierung konkret: Welche IT-Optionen haben die Versicherer?

KI, Robotik, Cloud und IoT, das Wörterbuch der Versicherungswirtschaft ist unter dem Stichwort Digitales in den letzten Jahren um einige neue Begriffe erweitert worden. Auch was sie bedeuten und was sie funktional liefern ist den meisten Beteiligten der Branche geläufig. Doch wie konkret haben die Finanz- und Versicherungsindustrie diese Themen bislang mit Leben erfüllt und in die Praxis transferieren können? Auf dem MCC-Seminar IT-Optionen für Versicherungen in Köln war es Zeit für eine erste Bilanz. Was ist hype und was ist real?

Weiterlesen

Versicherungsprodukte der Woche – KW41/2019

Auch in dieser Woche hat die Redaktion von VWheute wieder die aktuellen Produktneuheiten aus der Versicherungsbranche zusammengetragen. Heute unter anderem mit einer neuen Kfz-Police des Insurtechs One sowie mit neuen Zahnzusatztarifen der Huk-Coburg. Die Zurich Deutschland versichert zudem den ersten vollelektrischen Porsche.

Weiterlesen

D&O: Millionenforderung nach Insolvenz eines Herrenausstatters legt Probleme offen

Die D&O ist für die Branche kein Verlustgeschäft, es ist ein Fass ohne Boden. Kürzlich veröffentlichte der GDV die Zahlen der Branche, für 100 eingenommene Euros werden 113 allein für Schäden aufgewendet, die Kosten kommen noch dazu. Der Fall des Herrenausstatters Bäumler in Ingolstadt zeigt die Probleme der Branche, der Versicherer wird zur Schuldentilgung in Millionenhöhe genötigt und hat praktisch keine Chance.

Weiterlesen

Digital daneben? Zeb nimmt Allianz und Co. in die Pflicht

Die Versicherungsunternehmen haben in den vergangenen Jahren sowohl im Produktangebot als auch bei den Prozessen oder in der Technologie größere Innovationssprünge im Produktangebot vermissen lassen. Zwar haben die Kunden Appetit auf digitale Versicherungslösungen, doch das Angebot bleibt bislang auf digitale Basisservices beschränkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse von zeb.

Weiterlesen

„Fast jeder der 20 Versicherer schneidet wenigstens in einem Gebiet ganz gut ab“ – Untersuchung der Online-Aktivitäten der Branche

Dieses Internet ist immer noch ein großes Ding. Das wissen auch die Versicherer, die deswegen viel Geld und Fleiß in ihre Online-Auftritte und -Kommunikation stecken. Ein Berliner Unternehmen hat in der Studie Die Superversicherer – die digitalen Customer Journeys der Versicherer im mediaworx-Vergleich überprüft, wie gut das Geld angelegt ist. VWheute hat mit dem Verantwortlichen Marcus Krautkrämer, Team Lead Marketing Automation & CRM vor der Veröffentlichung gesprochen.

Weiterlesen

Versicherungsprodukte der Woche – KW40/2019

Trotz kurzer Arbeitswoche dank Feiertag waren die Versicherer in dieser Woche wieder besonders fleißig bei der Produktgestaltung. VWheute hat wieder die aktuellen Neuheiten der Woche zusammengestellt, darunter ein neuer BU-Tarif der Dialog und ein erweiterter Tierkrankenschutz der DFV.

Weiterlesen

Zwei neue Mitglieder im Defino-Kuratoriom

Der Rechtswissenschaftler Hans-Peter Schwintowski und der ehemalige Zurich-Vorstand Hans-Wilhelm Zeidler sind neue Mitglieder des Defino-Kuratoriums. Das Gremium berät das Defino Institut bei der Entwicklung notwendiger und sinnvoller Standardisierungsansätze für die Finanzberatung und unterstützt die Vorbereitung einschlägiger DIN-Normen.

Weiterlesen

Mit Betrügern unter einem Dach – kriminelle Kollegen für unglaubliche ¾ von Täuschungsdelikten verantwortlich

Fake President, Bestellerbetrug oder Phishing – das ist nur eine kleine Auswahl der Betrugsmaschen durch Hacker, die eine zunehmende Gefahr für Unternehmen darstellen. Die daraus entstehenden finanziellen Schäden sind häufig enorm und haben schon vielfach zu Gewinnwarnungen oder verhagelten Bilanzen geführt. Was die meisten Unternehmen hingegen kaum auf dem Zettel haben: Kriminelle Kollegen sind noch viel gefährlicher. Sie sind immer noch für etwa 75 Prozent aller Schäden durch Täuschungsdelikte verantwortlich. Ein Gastbeitrag von Rüdiger Kirsch, Leiter Schaden für die Vertrauensschadenversicherung bei Euler Hermes.

Weiterlesen

Grüne Anlagen: Investieren und Reden

Investition in Anlagen, die Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Kriterien (ESG) erfüllen, erfordern von Versicherern auch entsprechende Kommunikation. „Engagement wird für institutionelle Investoren immer wichtiger“, sagte Marie Niemczyk, Head of Insurance Relations von Candriam, auf einer Fachkonferenz des IfVW Instituts für Versicherungswissenschaften e.V. an der Universität Leipzig in Köln.

Weiterlesen

Ökosysteme: Gefahr des Scheiterns ist schon groß

„Wohnen“, „Mobilität“, „Gesundheit“ und „B2B“ könnten für die Assekuranz die wichtigsten Ökosysteme werden. Zu dieser Einschätzung gelangten die Teilnehmer der Kundenveranstaltung „Digitalization in Insurance“ des Integrators Sollers Consulting. Doch die Gefahr des Scheiterns ist bereits sehr groß, warnt Sollers-Manager Grzegorz Obszański. Beispielsweise sei Amazon im Themenbereich “Wohnen“ nicht zuletzt mit dem cloud-basierten Sprachdienst Alexa schon weit.

Weiterlesen

Polnischer Tech-Experte über deutsche Branche: „Wir waren überrascht über den technologischen Rückstand der Versicherer“

Bei vielen Versicherern arbeiten die IT- und die Fachabteilung nebeneinander her, kritisiert Michal Trochimczuk. Das habe zur Folge, dass man an den Kündenbedürfnissen vorbeiagiert. Im Interview mit VWheute spricht der Managing Partner von Sollers Consulting vor dem heutigen Meeting „Digitalization in Insurance“ in Köln über digitale Ökosysteme, IT-Landschaften und das nächste große Ding der Branche.

Weiterlesen

Floppen die Telematiktarife?

Mittlerweile hat sie gefühlt jeder Telematiktarife im Angebot. Doch der Schein trügt, erklärt Dennis Wittkamp, Senior-Analyst Assekurata Assekuranz Rating-Agentur. Auf dem Markt habe eine Konsolidierung stattgefunden. Derweil hat Finanztip untersucht, wie KFZ-Versicherer auf Vorschäden beitragstechnisch reagieren. Spoiler, sehr human.

Weiterlesen

Kohlenstoffarme Geschäfte: Bäte verspricht klimaneutrale Portfolios bis 2050

Die weltweit größten Pensionsfonds und Versicherer haben sich im Rahmen des neu gegründeten Bündnisses Net-Zero Asset Owner Alliance in New York dazu verpflichtet, ihre Anlageportfolios in Höhe von 2,4 Billionen US-Dollar bis 2050 klimaneutral zu stellen. Die Verpflichtung wurde auf dem Klimagipfel des UN-Generalsekretärs in New York vorgestellt. Mit dabei: Big Player wie Allianz, Swiss Re und Zurich.

Weiterlesen

Morgenstern und Bastian im Talk: „Die Begründung, warum Menschen sparen sollten, taugt nicht“

Häufig wird mit den falschen Mitteln versucht, die Bereitschaft für ergänzende Altersvorsorge
zu wecken. Das hat Folgen. Viele Menschen schieben das Thema vor sich her, lustlos, auch
weil die Ansprache nicht stimmt, glaubt Rainer Bastian. Im Disput mit Klaus Morgenstern, Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), beschreibt der Gründer und Vorstand von Novasurance ein Konzept, das vom klassischen Finanzvertrieb abweicht.

Weiterlesen

„Die Absicherung gegen Dürre liegt im Promillebereich“

Die Dürre in Deutschland und Europa wird derzeit zur Dauerbelastung für die Landwirte. Während sich die CSU erneut für die Einführung einer staatlich subventionierten Dürreversicherung in Deutschland einsetzt, sind entsprechende Lösungen in anderen europäischen Ländern bereits erfolgreich am Markt. VWheute hat exklusiv mit Thomas Gehrke, Vorstandsmitglied der Vereinigten Hagel, über die aktuellen Entwicklungen in diesem Segment gesprochen.

Weiterlesen

Digitale Unfallaufklärung – was weiß das Auto?

Mehr Transparenz und einheitliche Standards zu im Auto gespeicherten Daten fordert Deutschlands Kfz-Versicherer Nummer zwei die Allianz. Bei Unfällen mit Verletzten oder Straftaten müssen zur Aufklärung der Schuldfrage Fahrzeugdaten genutzt werden können, zudem müssen etwaige Eingriffe von Fahrassistenzsystemen abgespeichert werden. Dabei reiche die Sicherung der Ereignisdaten im Sekundenbereich vor und nach dem Unfall zur Aufklärung aus, sagte Joachim Müller, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG im Rahmen des siebten Allianz Autotag in München Ismaning.

Weiterlesen

Wo Kunden am liebsten ihre Versicherungspolicen kaufen

Über welche Vertriebswege werden die meisten Versicherungspolicen verkauft? Die Unternehmensberatung Heute & Morgen hat dies im Rahmen einer „Customer Journey“ bei den Versicherungsprodukten Kfz, BU sowie bei Lebens- und Rentenversicherungen untersucht. Das Ergebnis: Das Internet gewinnt als Informationsquelle weiter an Bedeutung. Für den Abschluss sind Berater aber häufig unverzichtbar.

Weiterlesen
1 2 3