Liberty Specialty Markets lanciert Terrorversicherung auf deutschem Markt

Der Spezialversicherer Liberty Specialty Markets (LSM), ein Tochterunternehmen der Liberty Mutual Insurance Group, bietet ab sofort in Deutschland eine neue Terrorismus-Versicherungsdeckung an. Zusätzlich bietet die LSM optional eine Reihe von sachschadenunabhängigen Betriebsunterbrechungsschäden (Verlust der Anziehungskraft, Zugangsbeschränkungen) und Schäden durch Streiks, Aufruhr und Innere Unruhen (SRCC).

Weiterlesen

Machtwechsel in den USA: Versicherer halten sich mit Markteinschätzungen zurück

Die heute endende Ära Trump und beginnende Biden-Präsidentschaft hat die US-amerikanische Bevölkerung verunsichert. Dasselbe gilt offenbar für die Versicherungswelt, denn nur ein Haus des deutschen Erst- und Rückversicherungsmarktes wollte sich zu der neuen politischen Führung und ihren Erwartungen für den US-Markt äußern. Dabei gibt es viel zu diskutieren, beispielsweise einen Billionen-Regen und hohe Erwartungen.

Weiterlesen

Emerging Risks: Wie gefährlich ist die neue Risikowelt für das Versicherungsgeschäft?

Die Corona-Pandemie hat die Risikolandschaft in der Versicherungsbranche in den vergangenen Monaten quasi auf den Kopf gestellt. Plötzlich standen Nischenprodukte wie die Eventversicherung oder die Betriebsschließungsversicherung (BSV) im Fokus des Interesses – mit gravierenden finanziellen Folgen für die betroffenen Versicherer. Wenn der Industrieversicherer AGCS heute sein Risikobarometer vorstellt, dürfte die aktuelle Entwicklung ihre Spuren hinterlassen.

Weiterlesen

Sidecar hilft Munich Re mit um 50 Mio. reduzierter Kapazität

Vor vielleicht zwei Jahrzehnten pflegten sich professionelle Rückversicherer ihre Kapazität speziell für Naturkatastrophen im Retrozessionsmarkt innerhalb der eigenen Branche zu suchen. Mittlerweile aber gestatten neue Risikotransferkonstrukte auch nicht-Versicherern auf das fehlenden Eintreten von Naturkatastrophen in einem bestimmten Jahr zu setzen. Munich Re besorgt sich berits seit 2014 unter der biblisch inspirierten Bezeichnung Eden Re II in folgenderweise Kapazität:

Weiterlesen

Zahl der Versicherungsvermittler im Schlussquartal 2020 überraschend gestiegen

Die Zahl der Versicherungsvermittler ist im vierten Quartal 2020 überraschend gestiegen. Im Gesamtjahr sank ihr Zahl allerdings um rund 1.000, wie aus den gestern vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag veröffentlichten Daten hervorgeht. Per 4. Januar 2021 weist das Vermittlerregister insgesamt 197.437 Eintragungen aus. Am 30. September 2020 waren noch 196.756 Vermittler gezählt worden. Zu Jahresbeginn waren es aber noch 198.452 gewesen.

Weiterlesen

WTW: Banken sind beim Vertrieb von Altersvorsorgeprodukten führend

Beim Vertrieb von Produkten in der privaten Altersvorsorge haben die Banken auch weiterhin die Nase vorn. So lag deren Anteil am Neugeschäftsvolumen nach APE im Jahr 2019 bei 36 Prozent, gefolgt von den Einfirmenvermittlern (32 Prozent) und Maklern/Mehrfachagenten (27 Prozent). Dies geht aus der aktuellen Vertriebswegestudie zur deutschen Lebensversicherung von Willis Towers Watson hervor.

Weiterlesen

Alle wollen mehr Nachhaltigkeit – eine gute Idee?

Die Stuttgarter konnte im letzten Jahr den Absatz in der Altersvorsorge insbesondere wegen ihrer Nachhaltigkeitsangebote steigern. Doch nicht nur der Versicherer aus der schwäbischen Hauptstadt ist auf den grünen Zug aufgesprungen, das Thema Nachhaltigkeit ist längst in der Mitte der Finanzbranche angekommen. Doch es droht eine Blasengefahr.

Weiterlesen

Frühe Deals: Neue Anbieter auf florierendem Rückversicherungsmarkt

Der frühe Versicherer macht den Deal: Während sich hierzulande die Rückversicherer noch die Neujahrsmüdigkeit aus den Äuglein reiben, ist in Amerika und Großbritannien bereits Alarm. Es wird gegründet und das aus gutem Grund, wie ein aktueller Marktbericht von Willis Towers Watson zum Rückversicherungsmarkt zeigt. Im Industriesektor gibt Hiscox einen Geschäftsbereich ab.

Weiterlesen

Ein Blick hinter die Kulissen: Mein volkswirtschaftliches Jahr 2020

Das Wort des Jahres 2020 müsste für mich lauten “eigentlich”. Denn eigentlich war alles ganz anders geplant. Im Januar war ich gespannt auf das Jahr 2020: Ich erwartete mir Impulse von der neuen SPD-Doppelspitze, bei der CDU rumorte es dagegen, der Brexit war vollzogen und die Gespräche zum Handelsabkommen standen an, Deutschland würde die EU-Präsidentschaft übernehmen und im November sollte die US-Wahl stattfinden. Ein Rückblick von Christiane von Berg.

Weiterlesen

Accenture-Geschäftsführer Heyen: “Die Stilllegung von Altsystemen ist eine der großen Aufgaben für die nächsten Jahre”

Die Corona-Krise hat sich 2020 als regelrechter Digitalisierungstreiber für die Versicherer erwiesen. “Der Blick auf den aktuellen Digitalisierungsgrad zeigt allerdings noch ein Spiel aus Licht und Schatten”, glaubt Markus Heyen. Im Exklusiv-Interview mit VWheute spricht der Accenture-Geschäftsführer über digitale Lücken und Cloudifizierung.

Weiterlesen

Ökosysteme: Der neue Hafen für Assekuranz-Tanker

Die Versicherungsbranche befindet sich im Umbruch: Kunden verlangen zunehmend nach holistischen Lösungsangeboten, die jederzeit digital einsehbar sind, einen unmittelbaren Bedarf treffen und sich nahtlos in ihren Alltag fügen. Welche Chancen bieten Assekuranz-Ökosysteme und neue technologische Plattformlösungen, um die Loyalität von Kunden zu steigern und geänderten Verbrauchererwartungen gerecht zu werden? Ein Gastbeitrag von Oliver Hechler vom Softwarehersteller Business Systems Integration.

Weiterlesen

DEKRA: Autofahrer halten sich bei Telematik weiter zurück

Autobahn

Die Gründe für die Zurückhaltung vieler Autofahrer im Blick auf die Telematik-Tarife scheinen recht klar zu sein: 59 Prozent geben an, sie würden sich auf jeder Fahrt in ihrem Fahrzeug beobachtet fühlen (2017: 61 Prozent). Der gleiche Anteil stimmt der Aussage zu, beim Sammeln der großen Datenmengen bestehe die Gefahr, dass diese missbräuchlich verwendet werden. In diesem Punkt sind die Sorgen seit der letzten Befragung offenbar leicht zurückgegangen (2017: 67 Prozent).

Weiterlesen

“Manager brauchen Mut, Produkte und Prozesse komplett neu zu denken”

Auch wenn die Vergleiche mit der Automobilindustrie inflationär sind – sie passen trotzdem immer wieder. So auch bei der Industrieversicherung: Was bei BMW, Mercedes, VW & Co. der Jahrhundert-Change zur E-Mobilität ist, nennt sich in unserer Branche schlicht “Digitalisierung”. Und die ist nicht minder komplex. Beim Elektroantrieb ist sich die Industrie allerdings schon einig, was der kritische Erfolgsfaktor ist: das effiziente Speichern von Strom und das Laden der Batterien. Ein Kommentar von Philipp Thier.

Weiterlesen
1 2 3 19