Talkformat „VersicherungswirtschaftClub“

Veranstaltung 2. Versicherungsvertriebe im Umbau – Neue Partnerschaften, neue Kanäle, neue Effizienz? Unter diesem Titel ging der VersicherungswirtschaftClub am 19.November in Karlsruhe in seine zweite Runde. Eine wichtige Erkenntnis: Der persönliche Vertrieb bleibt fester Bestandteil der Strategie der Versicherer. Darin waren sich die Chefs von Ergo, Zurich oder Konzern Versicherungskammer beim Live-Talk am Freitag einig. Was überraschte: Die Entscheider können erstaunlich gut mit den Solvency-II-Anpassungen leben. Weniger zufrieden zeigten sie sich mit der Politik in Sachen Altersvorsorge – und mit der Cloud. Hier finden Sie einige Impressionen.

Haben Sie Fragen zum VersicherungswirtschaftClub? Melden Sie sich jederzeit gerne bei uns unter vw-club@vvw.de

Die Diskussionsrunde des VersicherungswirtschaftClub. v.l.n.r. Michael Stanczyk, Chefredakteur Versicherungswirtschaft/VWheute, Carsten Schildknecht, CEO Zurich Deutschland, Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Theodoros Kokkalas, CEO Ergo Deutschland, Frank Walthes, CEO Versicherungskammer Bayern, Michael Trochimczuk, CEO Sollers, David Gorr, Redakteur Versicherungswirtschaft/ VWheute. Quelle: Foto Fabry

Carsten Schildknecht, CEO Zurich: „Bei uns verkauft sich die fondsgebundene Lebensversicherung wie geschnitten Brot.“ Quelle: Foto Fabry

Theodoros Kokkalas, CEO Ergo Deutschland: „Es bringt nichts etwas aufzuerlegen, das er eigentlich gar nicht will.“ Quelle: Foto Fabry

Michal Trochimczuk, CEO Sollers, glaubt, dass Verkäufe über die Kanäle Bancassurance, Affinity und Direktversicherung zunehmen werden. Quelle: Foto Fabry
Frank Walthes, CEO Konzern Versicherungskammer: “Wir glauben an die Renaissance der Bancassurance”. Quelle: Foto Fabry
Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium: „Die Befürchtungen der Branche, eine große Regulierungswelle würde auf uns zukommen, haben sich nicht bewahrheitet.“ Quelle: Foto Fabry

Veranstaltung 1: „Versicherer zwischen Tradition, neuen Wegen und alten Problemen. Wohin bewegt sich die Branche?“ Unter diesem Titel startete der VersicherungswirtschaftClub am 27. April 2021 in seine erste Runde. Mit dabei: Giovanni Liverani, CEO Generali Deutschland; Frank Grund, Exekutivdirektor Versicherungsaufsicht Bafin; Zeliha Hanning, Vorstandsvorsitzende Württembergische Versicherung; Norbert Rollinger, Vorstandsvorsitzender R+V Konzern, und Ramin Niroumand, CEO und Gründer von Finleap. Sie sprachen über dringliche Marktbewegungen und warfen einen Blick in die Zukunft der Assekuranz. nach vorne zu werfen – Management-Lehren inklusive.

Frank Grund, Versicherungschef bei der Bafin. Foto: ARTIS-Uli Deck
Norbert Rollinger, Vorstandsvorsitzender R+V. Foto: ARTIS-Uli Deck
Ramin Niroumand, Finleap. Foto: ARTIS-Uli Deck
Zeliha Hanning, Vorstandsvorsitzende Württembergischen Versicherung AG, Foto: ARTIS-Uli Deck

Giovanni Liverani, CEO Generali Deutschland (per TV zugeschaltet). Foto: ARTIS-Uli Deck