Corona beschleunigt Digitalisierung, Maklerschwund erfordert neue Maßnahmen

Die Digitalisierung macht die Welt in vielen Bereichen einfacher – in einigen Branchen sorgt sie dagegen für Kopfzerbrechen. Die Zahl der Versicherungsmakler in Deutschland ist in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Der Grund: Die Digitalisierung ermöglicht es, dass sich viele potentielle Endkunden mithilfe von Vergleichsportalen und Direktgeschäften im Internet ihre Versicherung selbst abschließen und auf die Beratungsunterstützung von Maklern verzichten. Ein Gastbeitrag von Matthias Hentschke, Vertriebsdirektor PassportCard.

Weiterlesen

„Die Digitalisierung hat uns alle angesteckt“

Noch vor einigen Wochen war es undenkbar: Eine Pandemie löst einen Digitalisierungsboom in Deutschland aus, den es unter normalen Bedingungen in diesem Tempo nicht gegeben hätte. Plötzlich geht alles digital, remote und kontaktlos. Arbeiten, Lernen, Einkaufen, Sport, Forschung– all das wird nun quasi über Nacht durch digitale Technologien unterstützt, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Selbst den unsichtbaren Wegen der Ansteckung ist man durch Apps auf der Spur. Der positive Trend ist unverkennbar: Die Infektionskurve flacht ab und Deutschland freundet sich so rasch mit einem daten- und technologiegestützten Alltag an wie nie zuvor. Von Sven Krüger, CEO Eucon Group.

Weiterlesen

Process Mining erleichtert den digitalen Wandel und steigert dabei den Business Outcome

Die Versicherungsbranche steckt in ernsthaften Schwierigkeiten: Laut einer Umfrage im Rahmen eines EY Innovalue Versicherungs-Roundtables haben rund 40% der Versicherer im vergangenen Jahr keine, oder nur unzureichende, digitale Projekte umgesetzt. Und das, obwohl die Branche auf Digitalisierung nicht verzichten kann, denn der globale Wettbewerbsdruck ist enorm. Wie aber können Versicherer ihre Digitalisierung in Schwung bringen? Ein Gastbeitrag von Christian Brüseke, Sales Director Financial & Public Services DACH beim Softwarehouse Celonis.

Weiterlesen

Claimsforce-Chef Mahlow: „Transformation der Schadenbereiche kann nur über eine signifikante Technologisierung und Digitalisierung erfolgen“

Kooperationen sind etwas Schönes, ebenso wie aussagekräftige Pressemitteilungen. Als der Anbieter für volldigitale Schadenbearbeitung MSG Nexinsure eine Zusammenarbeit mit dem Insurtech Claimsforce „360°-Digitalisierung der Schadenprozesse“ ankündigte, blieb nebulös, was genau damit gemeint war. Zeit für ein Gespräch mit Nils Mahlow, Gründer und CEO von Claimsforce, unterstützt von Jens Stäcker, Vorstand bei MSG.

Weiterlesen

Allianz Direct will schneller abwickeln als Usain Bolt rennt

„Er steht für Schnelligkeit, Professionalität, harte Arbeit, Innovation und ist der Inbegriff des modernen digitalen Menschen“, begründet Allianz Direct, ehemals Allsecur, warum man Usain Bolt als Markenbotschafter engagierte. Er dürfte jedoch nicht ganz billig sein. Bolt ist er der einzige Leichtathlet, der es in die Forbes Liste der bestbezahlten Stars geschafft hat.

Weiterlesen

„Digitalisierung ist ein langfristiger Prozess“

Es ist mittlerweile ein liebgewonnenes Januar-Jubiläum: Sollers lädt die europäische Versicherungsprominenz ins schöne (und kalte) Warschau zur „Innovation in Insurance“-Konferenz. Anlässlich des 20-jährigen Firmengeburtstags verlieh das Unternehmen Preise für herausragende Digitalisierungsdienstleistungen und stellte ein spannendes Eigenprojekt vor. In den Mittelpunkt des Events rückten sich die prominenten Gäste mit ihren Reden.

Weiterlesen

Angriff auf alle: Das steckt hinter dem Allianz-Projekt Iconic Finance

Das Blöde an der Zukunft ist, dass sie niemand kennt. Das gilt auch für die Allianz, die aber dennoch still und heimlich ein Konzept entwickelt hat, um den Finanz-, nicht nur Versicherungsmarkt, künftig anzuführen. Unter Iconic Finance firmiert das Projekt, für das personell bereits die Grundlagen gelegt wurden. Doch es bleiben Fragen, beispielsweise, welche Rolle der Vermittler in dieser neuen Welt spielen soll.

Weiterlesen

Versicherungschefs haben Nacholbedarf bei digitalem Wandel

Seit Jahren redet die Versicherungsbranche bereits von der Digitalisierung und den daraus resultierenden Konsequenzen. So haben mehr als 40 Prozent der Versicherer 2019 keine oder aus ihrer Sicht nur unzureichende Digitalisierungsinitiativen umgesetzt und vergeben damit viel Potenzial mit Blick auf neue Geschäftsmodelle, Vertriebswege oder Arbeitsweisen, heißt es in einer aktuellen Analyse von EY Innovalue.

Weiterlesen

Digitalisierung und die Folgen: HDI schließt Stellenabbau aus

Die Berufstätigen in Deutschland registrieren einer Studie des HDI zufolge tiefgreifende Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt durch die Digitalisierung. „Als einer der großen Anbieter von Arbeitskraftabsicherung müssen wir uns damit beschäftigen, wenn die Menschen sich sorgen und dies auf die Psyche schlagen kann“, sagte Patrick Dahmen, Vorstandsvorsitzender der HDI Lebensversicherung AG, am Donnerstag vor der Presse.

Weiterlesen

Axa-Chef Vollert erklärt, wie Versicherungen einfacher werden

Die Digitalisierung läutet eine Revolution von Wirtschaft und Gesellschaft ein. Ob Versicherer dabei als Opfer oder Gestalter fungieren, lässt sich am besten mit dem Begriff VUCA (Volatility-Uncertainty-Complexity-Ambiguity, erläutern. Für Alexander Vollert, Axa CEO Deutschland, ist die „sogenannte VUCA-Welt, geprägt von hoher Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität, längst Normalität und wir Versicherer sind dabei, uns auf diese Rahmenbedingungen einzustellen.“ Im Exklusiv-Interview mit VWheute spricht er über Relevanz von Daten und das Ökosystem von Versicherungen.

Weiterlesen

Verlieren Industrieversicherer den digitalen Anschluss?

Die Industrieversicherer scheinen die Chancen des digitalen Wandels bislang nur sehr unzureichend zu nutzen. Laut einer aktuellen Untersuchung des Industrieversicherungsmaklers Marsh und der Strategieberatung Oliver Wyman bewerten nur fünf Prozent der Unternehmen ihren Digitalisierungsgrad über die Wertschöpfungskette noch als überdurchschnittlich. In der Vorgängerstudie war es noch jedes dritte Unternehmen.

Weiterlesen

Die virtuelle Kundenserviceorganisation – ein Paradigmenwechsel durch Omnikanal-Kommunikation

Die zunehmende Nutzung digitaler Kommunikationskanäle wie etwa Chat, E-Mail, Messenger, Apps, Portale in Ergänzung zu klassischen Kanälen wie Telefon und Briefpost führt dazu, dass Versicherer ihre Kundenserviceorganisation grundlegend digital befähigen müssen. Andernfalls erfahren sie auf lange Sicht Nachteile in der Kundenbeziehung. Ein Gastbeitrag von Nikolaos Vlachantonis, Partner Detecon International GmbH.

Weiterlesen

Innen hart, außen weich: Allianz rückt nun doch lieber das Emotionale mehr in den Vordergrund

Im Schadenfall wollen viele Versicherungskunden lieber einen Sachbearbeiter als KI-getriebene Prozesse. „Die Allianz rückt das Emotionale bei ihrer strategischen Weichenstellung wieder mehr in den Vordergrund“, berichtete Jochen Haug, der im Vorstand der Allianz Versicherungs-AG das Ressort Schaden verantwortet, am Montag auf dem 13. BF21-Schadenkongress in Köln. Immerhin seien für 85 Prozent der Kunden „serviceorientierte und einfühlsame Mitarbeiter“ ein Schlüsselkriterium („wichtig“ oder „sehr wichtig“) für ihre Zufriedenheit mit der Regulierung.

Weiterlesen

Smarte Kernsysteme – so machen Sie aus Daten nutzbare Erkenntnisse

Im Zeitalter der digitalen Transformation sitzen Versicherer auf ungeheuren Datenschätzen. Der Ruf nach dem Einsatz von analytischen Methoden ist laut – aber oft bringt die punktuelle Investition in Data Science und Analytics nicht den erhofften Nutzen. Ein ganzheitlicherer Ansatz bietet eine Alternative – die Einbettung von Analytik in die Kernsysteme hilft den Nutzern in ihren konkreten Entscheidungs-situationen über den gesamten Versicherungslebenszyklus mit datengestützten Handlungsempfehlungen.

Weiterlesen

Zehn Jahre Actineo – Gründer Skowronnek sieht weiter „enormes Digitalisierungspotenzial“ in der Branche

Der IT-Anbieter Actineo hat Geburtstag. Der „deutsche Marktführer“ für die Digitalisierung und medizinische Einschätzung von Personenschäden feiert das zehnjährige Firmenjubiläum. Zeit zu gratulieren und mit Olav Skowronnek, Gründer und Geschäftsführer Actineo, zurück- und nach vorne zu blicken. Der Mann hat noch viel vor.

Weiterlesen

Zeig mir, wer du bist – vier Trends beim Identitätsnachweis für Kunden

Geschäftsprozesse haben sich innerhalb der vergangenen Jahre so stark digitalisiert, dass viele von ihnen fast ausschließlich online stattfinden. Auch sensible Prozesse wie die Eröffnung eines Bankkontos oder der Abschluss von Versicherungen werden von Kunden mittlerweile lieber online durchgeführt. Oft wird der digitale Prozess aber noch immer durch offline Hürden unterbrochen. Beispielsweise muss der Kunde für die Unterschrift zur Bestätigung der Kontoeröffnung in die Filiale kommen und sich vor Ort mit einem Personalausweis ausweisen. Vier Wege zur Vereinfachung:

Weiterlesen

Auch Wirtschaftsprüfer werden schneller, besser und sicherer

Die Digitalisierung hält nicht nur in der Assekuranz Einzug, sondern auch bei den sie betreuenden und prüfenden Wirtschaftsprüfern. Auf dem von der V.E.R.S. Leipzig GmbH ausgerichteten Ideen- und Innovationsmarktplatz für die Versicherungswirtschaft „Innovario“ berichtete Wirtschaftsprüfer Dr. Andreas Freiling von EY Ernst & Young, dass sich die Prüfungszeiten dank moderner Tools inzwischen um ein Drittel verkürzt hätten. Selbst große Assekuranzen wären heute rund elf Werktage nach dem Jahresultimo geprüft.

Weiterlesen

Künstliche Intelligenz in der Assekuranz

Intelligenz ist die Fähigkeit, sich in neuen Situationen zurecht zu finden und sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Künstliche Intelligenz, hier nicht nur auf Deep Learning eingeschränkt, verspricht eine Weiterentwicklung der menschlichen Entscheidungsfindung mit Hilfe maschinellen Lernens. Sie ermöglicht die Fortsetzung der Automatisierung: Wo bisher einem Computer explizit Entscheidungskriterien vorgegeben werden mussten, „sucht“ er sich beim maschinellen Lernen selbst die richtigen Kriterien, um Entscheidungen so treffen zu können, wie es erfahrene Menschen tun würden. Solche Methoden erlauben es immer häufiger, komplexere Entscheidungen dunkel zu verarbeiten – abhängig davon, welche Daten zum Lernen vorliegen und ob die Regulierung es erlaubt. Ein Gastbeitrag von Dr. Alexander Bernert, Head of Innovation and Market Management Zurich.

Weiterlesen

Putzbach (sum.cumo): „Die Digitale Experimentierphase der Branche ist vorbei“

sum.cumo hilft Versicherern bei der Digitalisierung. Das Unternehmen ist breit aufgestellt und bietet Front- und Backendtechnik, die auf Internettechnologien basiert. Auch Insurtechs bedienen sich am Angebot des Dienstleisters. Etablierten Unternehmen will Geschäftsführer Ingolf Putzbach trotz alter Kernsysteme ein digitales Kundenerlebnis ermöglichen. Darüber lohnt es sich zu reden.

Weiterlesen

Zeig mir, wer du bist – vier Trends beim Identitätsnachweis für Kunden

Geschäftsprozesse haben sich innerhalb der vergangenen Jahre so stark digitalisiert, dass viele von ihnen fast ausschließlich online stattfinden. Auch sensible Prozesse wie die Eröffnung eines Bankkontos oder der Abschluss von Versicherungen werden von Kunden mittlerweile lieber online durchgeführt. Oft wird der digitale Prozess aber noch immer durch offline Hürden unterbrochen. Beispielsweise muss der Kunde für die Unterschrift zur Bestätigung der Kontoeröffnung in die Filiale kommen und sich vor Ort mit einem Personalausweis ausweisen.

Weiterlesen

BiPRO-Normen sind entscheidender Erfolgsfaktor bei der Digitalisierung

Im Rahmen der Digitalisierung ist die Fähigkeit, sich effizient mit allen Marktteilnehmern wechselseitig zu vernetzen, ein existenzieller Erfolgsfaktor. Erst dadurch werden die automatisierten Prozesse zwischen den Marktteilnehmern sichergestellt. Das gilt auch über den Versicherungsmarkt hinaus. Durch geschickte Orchestrierungen der über die Vernetzung integrierbaren Prozesse werden neue und wettbewerbssichernde Geschäftsmodelle erst möglich. In diesem Umfeld hat sich die Assekuranz bereits deutlich formiert.

Weiterlesen

Digitale Unternehmenssteuerung: Revolution oder Evolution?

Die Digitalisierung wird die Art und Weise der Unternehmenssteuerung nachhaltig verändern und einen konkreten Mehrwert durch höhere Effizienz und Effektivität schaffen. Das ist unumstritten und zeigt sich auch in empirischen Befragungen, wie der aktuellen CFO-Studie von Horváth & Partners (CFO-Panel 2019). Dies führt uns zu folgender Kernfrage: Bedeutet die Digitalisierung der Unternehmenssteuerung einen revolutionären oder evolutionären Schritt für die Versicherer? Ein Gasbtbeitrag.

Weiterlesen

Digitalisierung konkret: Welche IT-Optionen haben die Versicherer?

KI, Robotik, Cloud und IoT, das Wörterbuch der Versicherungswirtschaft ist unter dem Stichwort Digitales in den letzten Jahren um einige neue Begriffe erweitert worden. Auch was sie bedeuten und was sie funktional liefern ist den meisten Beteiligten der Branche geläufig. Doch wie konkret haben die Finanz- und Versicherungsindustrie diese Themen bislang mit Leben erfüllt und in die Praxis transferieren können? Auf dem MCC-Seminar IT-Optionen für Versicherungen in Köln war es Zeit für eine erste Bilanz. Was ist hype und was ist real?

Weiterlesen

Digital daneben? Zeb nimmt Allianz und Co. in die Pflicht

Die Versicherungsunternehmen haben in den vergangenen Jahren sowohl im Produktangebot als auch bei den Prozessen oder in der Technologie größere Innovationssprünge im Produktangebot vermissen lassen. Zwar haben die Kunden Appetit auf digitale Versicherungslösungen, doch das Angebot bleibt bislang auf digitale Basisservices beschränkt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse von zeb.

Weiterlesen
1 2