„Kündige dich glücklich“ zur R+V

R+V geht auf der Suche nach IT-Fachkräften ungewöhnliche Wege (Bildquelle: R+V)

Auch wenn manche Werbekampagnen nicht sonderlich originell sind, vertrauen viele Versicherer auf bekannte Kreativagenturen aus Berlin, Hamburg und München. Die R+V setzt auf eine renommierte Adresse in ihrer Heimatstadt Wiesbaden: Scholz & Volkmer. Dort wurde die Kampagne zum 100-jährigen Jubiläum des Versicherungskonzerns entwickelt. Nun regt die Werbeagentur IT-Fachkräfte an, ihren Job zu kündigen, um bei der R+V anzufangen.

„Du legst Wert auf Clean Code, deine Chefin leider nur auf Clean Desk“, heißt es auf einem Plakat. Dann folgt der Zusatz: „Kündige dich glücklich. IT-Jobs gibts auch bei uns.“ In der Recruiting-Kampagne verzichtet die Agentur Scholz & Volkmer bewusst darauf, die Benefits wie Home-Office, Bonus-Zahlungen und flexible Arbeitszeiten bei der R+V hervorzuheben. Damit kann man sich schließlich von der Konkurrenz nicht mehr absetzen. Stattdessen spricht man die Unzufriedenheit der IT-Fachkräfte an, die angeblich jeder schon mal erlebt hat, etwa: „Der PO schiebt neue Bugtickets in den laufenden Sprint.“

Man erwähnt dabei veraltete Prozesse, ein unklares Aufgabenspektrum bis hin zu Unterschieden im Qualitätsverständnis. „Das Ergebnis ist eine Kampagne, die nicht jede*r verstehen wird. Und das ist in Ordnung, denn hier sollen sich IT-Fachkräfte verstanden fühlen“, heißt es von der Agentur. Als Teil der Media-Strategie wurden Außenwerbeflächen gezielt im Umfeld von Unternehmen gebucht, bei denen die größtmögliche Kontakthäufigkeit mit der Zielgruppe zu erwarten ist. Neben klassisch plakatierten und digital bespielten Außenwerbeflächen wird auf LinkedIn, Stack Overflow Instagram beworben. Hier geht es zur Werbekampagne.

IT-Fachkräftemangel hemmt die Digitalisierung in der Assekuranz

Die R+V weist etwa 1.200 IT-Fachkräfte an den Stand­orten Wies­baden und Ham­burg auf. Anscheinend zu wenig für einen so großen Konzern mit vielen Ambitionen. Schließlich ist die IT für das operative Geschäft der Versicherer essenziell – nicht erst seit der Corona-Krise. Die Assekuranz investiert Milliarden in ihre IT, doch es fehlt an geeignetem Personal. Das stellt der GDV sowie viele andere Studien fest. Mit der fortschreitenden Digitalisierung über alle Branchen hinweg müssen Versicherer auch gegen alle Unternehmen – ob global tätige Großkonzerne oder regionale Firmen – im Recruiting-Wettbewerb bestehen. Deswegen greift die R+V auf die eher ungewöhnliche Werbeaktion „Kündige dich glücklich“. Bei den Wiesbadenern liegen die Gehälter rund 8 Prozent über dem Branchendurchschnitt, heißt es bei Kununu. Im exklusiven VWheute-Ranking der besten Arbeitgeber unter den Top-Versicherer landet die R+V auf Platz fünf, VWheute berichtete.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × zwei =