Dialog-Managerin Schlick im Interview: „Keine noch so gute Maklerbetreuung rettet ein schlechtes Produkt“

Im letzten Jahr wurde die Transformation der Generali Deutschland zum Abschluss gebracht. Im Vertrieb sind drei Säulen entstanden mit der DVAG für die Ausschließlichkeit, Cosmos Direkt für das Onlinebusiness und der Dialog für das Maklergeschäft. Stefanie Schlick, Vorständin für Vertrieb und Marketing der Dialog, spricht über unternehmerische Fortschritte, Probleme der Makler in der Pandemie und mögliche Nachholeffekte in einigen Sparten.

Weiterlesen

Konsolidierung der Branche III: Wie Makler-Marken überleben

Bei Versicherungsunternehmen und MVP-Anbietern sind wirtschaftliche Faktoren die Treiber der Konsolidierung, während es bei den Maklern der Branche überwiegend demografische Faktoren sind. Das Durchschnittsalter bei Versicherungsmaklern in Deutschland liegt inzwischen bei weit über 50 Jahren und auch das Policen Direkt Maklerbarometer 2020 offenbart, dass fast zwei Drittel der Makler über 65 Jahren ihre Nachfolge noch nicht geregelt haben.

Weiterlesen

Kanschik: „Die meisten Makler leisten gute Arbeit in Sachen Altersvorsorge“

Die Frage der Altersvorsorge für Makler hat in dieser Woche für kontroverse Diskussionen gesorgt. Für Philipp Kanschik, Geschäftsführer der Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH, ist eine Pauschalkritik jedoch nicht angebracht. „Es ist bei Selbständigen durchaus keine Seltenheit, dass die eigene Altersvorsorge zu kurz kommt“, betont er im Exklusiv-Interview mit VWheute.

Weiterlesen

Porazik im Interview: „Ein guter Investment-Berater muss kein Millionär sein“

Die Frage der Altersvorsorge der Versicherungsmakler hat jüngst für heftige Reaktionen – sowohl in der Branche als auch der VWheute-Leserschaft – gesorgt. Im Gespräch betont Norbert Porazik, Geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz Maklerservice GmbH, dass „Erfolg und Misserfolg zu jeder Form der Selbständigkeit gehören – davon bleibt auch der Vermittlermarkt nicht verschont“.

Weiterlesen

Pradetto: „Makler, die nicht für ihr Alter und ihre Angehörigen vorgesorgt haben, sind eine Unverschämtheit“

Die eigene Altersvorsorge scheint bei den Maklern augenscheinlich nicht zu den Prioritäten zu gehören. Laut jüngstem Maklerbarometer von Policen Direkt will die Mehrheit über das gesetzliche Rentenalter hinaus weiterarbeiten. Im Exklusiv-Interview mit VWheute geht Oliver Pradetto, COO und Geschäftsführer von Blau Direkt, mit der Maklerschaft hart ins Gericht.

Weiterlesen

Makler auf Richtungssuche: Welche Produkte zahlen sich aus?

Ist das Lebengeschäft stehend K.O.? Die Zukunft nur noch Sach? Oder mangelt es deutschen Vertrieben einfach nur an Kreativität? Wenn es nach Maxpool-Chef Oliver Drewes geht, sind die Absatzpotenziale vielfältig wie nie zuvor – auch in der vielgescholtenen Lebensversicherung. Vorausgesetzt man agiert mit einer satten Portion Innovationskraft.

Weiterlesen

„Wir haben die Makler quasi gezwungen, etwas Neues auszuprobieren. Die meisten waren begeistert.“

Corona habe Fonds Finanz in der Digitalisierung fünf bis zehn Jahre nach vorne gebracht, sagt der Chef des Maklerpools, Norbert Porazik. „Wir haben in der Krise auch einen sehr hohen Zulauf von Vermittlern, die sich uns anschließen wollen. Die meisten kommen über Empfehlungen“, erklärt Porazik im Interview mit Das Investment. Einen Einbruch erlebte der Maklerpool dagegen im Kfz-Geschäft.

Weiterlesen

Corona beschleunigt Digitalisierung, Maklerschwund erfordert neue Maßnahmen

Die Digitalisierung macht die Welt in vielen Bereichen einfacher – in einigen Branchen sorgt sie dagegen für Kopfzerbrechen. Die Zahl der Versicherungsmakler in Deutschland ist in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Der Grund: Die Digitalisierung ermöglicht es, dass sich viele potentielle Endkunden mithilfe von Vergleichsportalen und Direktgeschäften im Internet ihre Versicherung selbst abschließen und auf die Beratungsunterstützung von Maklern verzichten. Ein Gastbeitrag von Matthias Hentschke, Vertriebsdirektor PassportCard.

Weiterlesen

Eisen- oder Federhandschuh: Wie hart schlägt die Krise bei den Maklern ein?

Überwältigende 86 Prozent der Makler spüren die Auswirkungen der Corona-Krise. Für 41 Prozent hat sie sogar einen „gravierenden Einfluss“ auf das Geschäft, zeigt eine Studie. Muss der Alarmknopf gedrückt werden; einige Stimmen am Markt widersprechen der Hiobsbotschaft und berichten gar von Zuwächsen. Eine weitere Studie sieht zwar auch Rückgänge, allerdings mit anderen Ausprägungen. Das Bild ist konfus.

Weiterlesen

Drewes: Provisionssteuerung ist „Thema von gestern“ und die Branche „maximal ideenlos“

Maxpool ist ein Krisengewinner. Der Maklerpool hat den stärksten März der Firmengeschichte und auch der April läuft gut, wie Geschäftsführer Oliver Drewes erklärt. Wie er das schafft, warum er die Provisionsdeckel-Diskussion für überholt und die Versicherungsbranche für ideenlos hält, erklärt er im Interview. Zudem hat der Pool eine Lösung entwickelt, wie er den eigenen Maklern bei Courtage-Rückforderungen hilft.

Weiterlesen

Windkraft: Wo der Makler gute Geschäftschancen hat

Bietet die Absicherung von Energieanlagen noch Potenzial für Makler? Wenn Sie mich fragen, ist diese Frage klar mit „Ja“ zu beantworten. Sie müssen bereit sein, Zeit zu investieren, sich mit der Materie vertraut machen, dann werden Sie das Potenzial erkennen. Wie ich zu dieser Einschätzung komme, möchte ich im Folgenden kurz erläutern. Ein Gastbeitrag von Matthias Petzsch aus dem Vertriebsmagazin Der Vermittler.

Weiterlesen

Wie Vermittler und Kunde von der Corona-Krise einfach und kostenlos profitieren – by Klaus Hermann

Jeder kennt und mag Klaus Hermann. Der gute Mann ist sympathisch, lustig und ehrgeizig, darüber hinaus Taekwondo-Meister, Comedian und Buchautor. Nebenbei macht er auch irgendwas mit Versicherungen; ein Scherz, hauptberuflich ist der Mann Makler und versichert nach eigener Aussage „alles“. In Zeiten von Corona hat sich der Pfiffikus etwas einfallen lassen, um die kontaktfreie Zeit für seinen Berufsstand und die Kunden lohnend zu gestalten, ohne das Kosten anfallen.

Weiterlesen

DKM 2019: Gibt es den digitalen Vermittler der Zukunft?

Heute öffnen die Dortmunder Westfalenhallen wieder die Tore zur Neuauflage der Deckungskonzeptmesse (DKM). Dabei gilt wie immer: Same procedure as last year. In den kommenden zwei Tagen werden wieder fleißig Visitenkarten verteilt und neue Geschäfte angebahnt, während prominente Star-Redner von Friedrich Merz bis Uli Hoeneß durch flotte Sprüche für Ablenkung vom Alltagsgeschäft sorgen. Dabei stehen die Versicherer angesichts der digitalen Mindsets vor großen Herausforderungen.

Weiterlesen