Howden will mit Europastrategie die „großen Drei“ angreifen

Dawid Howden, CEO und Gründer der Howden Group. Quelle: Unternehmen.

Das Zeitalter der Makler: Die Howden Group Holdings zeigt in ihren Geschäftszahlen 2022 dank ihrer aggressiven Übernahme-Strategie einen klaren Aufwärtstrend – wie zuvor bereits Marsh und Gallagher. Das organische Wachstum des Unternehmens gegenüber dem Vorjahr beträgt fast ein Fünftel. Howden will mit aller Macht zu den drei führenden Branchenplayern aufschließen.

Das Jahr 2022 war für CEO David Howden ereignisreich. Es kam zu 31 abgeschlossenen Unternehmenszukäufen im Geschäftsjahr 2022 – der italienische Makler Assiteca war wohl neben dem Zusammenschluss mit Tiger Risk die bedeutendste. In den letzten 24 Monaten wuchs die Belegschaft Howdens um 4.100 Mitarbeiter. Der Zufluss an „langfristigem Eigen- und Fremdkapital“ betrug 2,9 Mrd. Pfund, erklärt das Unternehmen. Die Einnahmen stiegen um 60 Prozent auf 1.841 Mio. Pfund, das EBITDA konnte um 69 Prozent auf 565 Mio. Pfund gesteigert werden, wohl nicht zuletzt aufgrund der erfolgten Übernahmen.

„Die Howden-Gruppe hat im Jahr 2022 eine außergewöhnliche finanzielle Leistung erbracht, angeführt von einem organischen Wachstum von 19 Prozent – eine Leistung, die umso bemerkenswerter ist, wenn man bedenkt, dass sie auf das fulminante Wachstum von 19 Prozent im Jahr 2021 folgt. Auf Pro-forma-Basis haben wir unseren Umsatz in nur zwölf Monaten fast verdoppelt“, sagt David Howden.

Für die Zukunft ist Howden zuversichtlich, dass sich der spektakuläre Zusammenschluss mit TigerRisk langfristig auszahlen wird. Die neue Gruppe namens Tiger SabRE bündelt die bestehenden globalen Assekuradeur- und internationale Programm-Einheiten und ist ein 13-Milliarden-Koloss, wie VWheute analysierte.

Der Zusammenschluss stelle laut David Howden die „letzte strategische Säule unserer Gruppenarchitektur dar“ und biete den Kunden eine „neue Dynamik und ein umfassendes Angebot in den Bereichen Spezial-, Rück- und Erst-Versicherung, Underwriting, Kapitalmärkte und Beratung“. Das Unternehmen sei eine „neue Kraft“, die auf dem Rückversicherungsmarkt „seit Langem gebraucht wird“.

Angriff auf Europa

Fast die Hälfte der 31 Akquisitionen in den letzten zwölf Monaten fanden in Kontinentaleuropa statt, zuletzt die von March R.S. Das spiegle das Bestreben wider, in Europa ein herausragendes Maklerunternehmen von großem Umfang zu schaffen. „Unsere Position als einziger Akteur mit der Größe, dem Umfang und dem Fachwissen, der es mit den großen Drei aufnehmen kann, ist weltweit gefestigt worden“, erklärt der CEO Howden – die großen Drei sind die Makler Marsh, Aon und WTW.

Das Unternehmen sieht im laufenden Jahr Schwierigkeiten voraus, bleibt aber optimistisch. Zu Beginn des Jahres 2023 werden die „makroökonomischen und geopolitischen Herausforderungen“ weiter bestehen. „Wir sind jedoch davon überzeugt, dass Versicherungen unter diesen Bedingungen den größten Wert schaffen und für unsere Kunden und die Gesellschaft im Allgemeinen eine positive Wirkung entfalten können.“

Wesentliche 2022er-Zahlen Howdens. Quelle: Unternehmen.

Autor: Maximilian Volz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 5 =