Rückversicherer in Monte Carlo: Zwischen Last und Luxus

Die Prämienraten bewegen sich auf einem mehrjährigen Hoch und eigentlich sollten sich die Rückversicherer frohen Mutes nach zwei Jahren erstmals am Sonntag wieder im Café de Paris von Monte Carlo einfinden und gleich sieben fette Jahre erwarten können. Doch die Weltpolitik, das Klima und angespannte Beziehungen zu Kunden trüben das sonnige Bild.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Swiss Re macht ILS-Angebot inflationssicher

Eine der wichtigsten Prioritäten für die Swiss RE ist derzeit  die inflationsfestigung ihres ILS-Angebots. Swiss Re Capital Markets will ihr Angebot für Insurance-Linked Securities (ILS) und die Strukturierung von ILS-Instrumenten wie Katastrophenanleihen im Jahr 2022 an die Inflation anpassen, doch das ist nicht einfach.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Unterschiedliche Strategien in die Gewinnzone: Warum manche Rückversicherer ihre Exponierung erhöhen und andere reduzieren

Moody's senkt das Rating von Peak Re und die Ratingagentur S&P droht Ähnliches zu tun, wenn bei Rückversicherern die Gesamtverluste im Jahr 2022 das 1-in-50-Jahres-Niveau erreichen. Um das zu umgehen, fahren die Reinsurance-Player bei der Zeichnung von Risiken unterschiedliche Strategien. Manche weiten ihre Exponierung gegenüber Naturkatastrophen aus, andere reduzieren sie. Das liegt auch an unterschiedlichen Prognosen und Stressszenarien.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Wasser kann die zerstörerischste Kraft sein“ – 5,6 Billionen Schäden durch Flut und Dürre bis 2050

Zu viel Wasser ist schlecht, zu wenig nur wenig besser. Dürren, Stürme und sintflutartige Regenfälle werden in einigen der größten Volkswirtschaften der Welt bis zum Jahr 2050 Verluste in Höhe von 5,6 Billionen Dollar verursachen. Doch auch heute ist das Problem bereits imminent: Australien hat ihre Kostenprognose für die zurückliegende Flut erneut erhöht, während Pakistan zu versinken droht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Halbjahresgewinne halbiert: Rückversicherer leiden unter Naturkatastrophen und schwachem Anleihemarkt

Den vier größten Rückversicherern machen die hohe Schadenbelastung und die Turbulenzen an den Kapitalmärkten derzeit deutlich zu schaffen. Laut einer Analyse der Ratingagentur Moody's sind die Gewinne der Konzerne im ersten Halbjahr um etwa 47 Prozent eingebrochen. Auch für die etwa 20 Rückversicherungsgruppen mit Sitz in den USA oder auf den Bermudas scheint es nicht besser zu laufen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Moody’s erwartet weitere Preisverhärtung bei Rückversicherern

Die Preisdynamik auf dem Rückversicherungsmarkt dürfte sich auch im kommenden Jahr weiter fortsetzen. So rechnen die Analysten von Moody's für die Erneuerungsrunde im Januar 2023 mit weiter steigenden Prämien und einer weiteren Preisverhärtung. Über die bevorstehende Hurrikan-Saison herrscht noch Uneinigkeit.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Coalition schließt Deal mit Munich Re ab

Der US-Senkrechtstarter Coalition bringt die Übernahme der Digital Affect Insurance Company in trockene Tücher. Zuvor gehörte der Versicherer zur Amerika-Einheit von Munich Re Digital Partners. Der Kauf des in 50 Bundesstaaten zugelassenen Schaden- und Unfallversicherers ermöglicht es Coalition, Versicherungspolicen über einen eigenen zugelassenen Versicherungsträger anzubieten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Hannover Rück erzielt Preiserhöhungen und liegt für CEO Henchoz bei Gewinn und Schadenbelastung „im Plan“

Konzernchef Jean-Jacques Henchoz von der Hannover Rück ist nicht gerade für offensiven Optimismus bekannt. Ungeachtet aller globalen Unwägbarkeiten sieht der Schweizer den Rückversicherer dennoch auf Kurs - und hält an seinem Rekordgewinnziel für 2022 fest.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Peak Re schließt 2021 mit Prämienplus und Gewinnrückgang ab

Der Rückversicherer Peak Re hat das Geschäftsjahr 2021 mit einer durchwachsenen Bilanz abgeschlossen. So stiegen die Beitragseinnahmen gegenüber dem Vorjahr zwar um neun Prozent auf 2.145 Mio. US-Dollar (2020: 1.996 Mio. US-Dollar). Der Gewinn ging aber auf 73,2 Mio. US-Dollar (2020: 87,1 Mio. US-Dollar) zurück.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Globale Versicherungswirtschaft kommt wieder auf die Beine

Die Widerstandsfähigkeit der globalen Versicherungswirtschaft hat sich 2021 wieder verbessert. In einer aktuellen Sigma-Studie sieht die Swiss Re vor allem ein steigendes Risikobewusstsein der Kunden und die pandemiebedingten Gesundheitsausgaben der Regierungen als wesentliche Gründe für diese Entwicklung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Swiss Re setzt auf Datenzugriff über Palantir

Eine rasche datengetriebene Digitalisierung könnte die zunehmend auch kostenträchtigen Vermittler überflüssig machen. Treiber dieser Entwicklung dürften die Rückversicherer sein, die über umfassenden Datenzugriff bei ihren Zedenten verfügen. Die Swiss Re verwendet dabei eine, Software, die vom ominösen US-Datenkonsolildator Palantir stammt, der auch für diverse Nachrichtenagenturen arbeitet.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kommende Hurrikansaison spaltet Rückversicherungsmarkt

Pecunia non olet – sagte einst der römische Kaiser Vespasian. Aber neben seiner Geruchlosigkeit hat Geld den Vorteil, dass es krisensicher macht, wie Fitch Ratings bei seinem Blick auf den Rückversicherungsmarkt feststellt. Für die schwächeren Erstversicherer wird es allerdings erhebliche Einschnitte bei der Verfügbarkeit von Schutz geben, es droht eine Marktseparation.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Munich Re entwickelt parametrisches Hochwasserprogramm für Kleinbauern in Kolumbien

Die Munich Re hat gemeinsam mit der parametrischen Versicherungsplattform Raincoat und Cloud to Street (C2S), einem Unternehmen für Klimaanpassungstechnologie, ein parametrisches Hochwasserprogramm für Kleinbauern in Kolumbien entwickelt. Dabei handele es sich um die weltweit erste skalierbare parametrische Hochwasserversicherung, die kolumbianische Landwirte vor den negativen finanziellen Auswirkungen von Hochwasserereignissen schützen soll.

Weiterlesen

Swiss Re platziert weitere Katastrophen-Anleihe in diesem Jahr

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat in diesem Jahr eine zweite Katastrophenanleihe der auf US-Hurrikane ausgerichteten Matterhorn Re Ltd. platziert. Damit strebt das Unternehmen einen retrozessionellen Rückversicherungsschutz in Höhe von 150 Mio. US-Dollar (oder mehr) pro Ereignis gegen bestimmte Schäden durch benannte Stürme in den USA, d. h. tropische Stürme und Hurrikane, an.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Fehlstart in Zürich: Swiss Re startet mit Verlusten ins Geschäftsjahr 2022

Swiss Re-Konzernchef Christian Mumenthaler hatte sich den Start in das Geschäftsjahr 2022 wohl deutlich besser vorgestellt. Der Krieg in der Ukraine, die Folgen der Corona-Pandemie und die hohe Schadenbelastung durch Naturkatastrophen haben den Schweizer Rückversicherer im ersten Quartal 2022 in die roten Zahlen rutschen lassen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Schäden durch Ukraine-Krieg: Hannover Rück bildet Rückstellungen in dreistelliger Millionenhöhe

"Mit großem Erfolg" hat die Hannover Rück das Krisenjahr 2021 bewältigt, teilte auf der virtuellen Hauptversammlung ihr Vorstandsvorsitzender Jean-Jacques Henchoz mit. Der klare Fokus auf die Kernkompetenz Rückversicherung sei ein erfolgreiches Wachstumsmodell. Das Konzernergebnis lag knapp 40 Prozent über dem des Vorjahres 2020. Mit einer konkreten Bewertung der Kriegsfolgen indes tut sich das Unternehmen schwer.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Aktionäre kritisieren Munich Re für Wahl des Wirtschaftsprüfers

Großes Lob erhielt die Führungsspitze des weltgrößten Rückversicherers Munich Re um den Vorstandsvorsitzenden Joachim Wenning und Aufsichtsratsvorsitzenden Nikolaus von Bomhard im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung von Aktionärsvertretern für ihre Erfolge im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021. Die Zahlen waren schon im Vorfeld bekannt gegeben worden. Kritik hagelte es jedoch für den Plan, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst&Young mit der Prüfung des Zahlenwerkes zu beauftragen. Ihrem Ruf als dividendenstarkes Unternehmen wurde die Munich Re einmal mehr gerecht: Die Dividende steigt auf elf Euro.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Munich Re-Chef Wenning will Großkonzernen keine Cyberversicherung mehr anbieten

Eine Cyberattacke etwa gegen Fabriken eines größeren Industrieunternehmens ist für Joachim Wenning nicht mehr versicherbar, da der Schaden bei einem weitgehenden oder kompletten Produktionsausfall schnell in die Milliarden-Eurosummen gehe. „Dabei würden wir uns verheben, das können wir uns nicht leisten“, sagt der CEO von Munich Re. Nur bis zu einem bestimmten Umsatz könne man Firmen noch Cyberversicherungen anbieten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

DAX-Aufsteiger Hannover Rück zahlt Rekorddividende und enttäuscht die Anleger

Der Rückversicherer Hannover Rück hat im letzten Jahr wie erwartet gut performt. Sowohl beim Umsatz als auch Gewinn hat die Talanx-Tochter im Geschäftsjahr 2021 deutlich zugelegt. Die Anleger ihrerseits sind trotz einer bevorstehenden Rekorddividende enttäuscht. Ein Grund dafür dürfte auf der Hand liegen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Neben Allianz und Munich Re: Hannover Rück kehrt in die erste Börsenliga zurück – nicht ohne Risiko

Die Hannover Rück rückt gemeinsam mit dem Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck in den deutschen Leitindex Dax auf. Beide Unternehmen ersetzen ab dem 21. März 2022 den Konsumgüterkonzern Beiersdorf und den Energietechnikkonzern Siemens Energy, die künftig zum MDax gehören. Für die Hannoveraner und die Assekuranz ist es ein Prestigeerfolg. Die Fallhöhe allerdings steigt damit auch.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Bilanz der Munich Re: CEO Wenning ist offen für Zukäufe

"Eine starke Performance" der Munich Re – ein "exzellentes Ergebnis" der Ergo: Die Führungsspitze des Münchener Rückversicherers sang bei der Präsentation der Geschäftszahlen für 2021 beinahe wahre Lobeshymnen auf die eigene Stärke. Die Zahlen lesen sich zumindest auf den ersten Blick nicht sonderlich schlecht: Trotz hoher Belastungen durch Covid-19 und Naturkatastrophen hat die Munich Re ihr selbst gestecktes Gewinnziel übertroffen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Munich Re will Dividende erhöhen und Aktien zurückkaufen

Die Munich Re will heute ihre Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 vorlegen. Dabei haben die Aktionäre schon jetzt einen Grund zur Freude. Der Rückversicherer will nicht nur die Dividende kräftig erhöhen. Der Konzern plant auch den Rückkauf von Aktien im Wert von einer Milliarde Euro.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Hannover Rück bringt Rekordvolumen an Katastrophenanleihen auf den Kapitalmarkt

Die Hannover Rück hat im Jahr 2021 insgesamt elf Katastrophenanleihen mit einem Rekordvolumen von 2,7 Mrd. US-Dollar (2020: 1,6 Mrd. US-Dollar) für ihre Kunden im Kapitalmarkt platziert. Dabei hat der Rückversicherer für seine Kunden Deckungen gegen Schäden aus Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Stürmen, Erdbeben und Waldbränden an den Kapitalmarkt begleitet.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Munich Re: Naturkatastrophen machen 2021 besonders teuer

Naturkatastrophen werden für die Versicherer – und natürlich auch die Rückversicherer – zu einem Problem. Nach Angaben der Munich Re verursachten die Unwetter des vergangenen Jahres einen Gesamtschaden von 280 Mrd. US-Dollar. Davon waren etwa 120 Mrd. US-Dollar versichert. Für die Branche war es nach 2005 und 2011 das zweitteuerste Naturkatastrophenjahr (2017: 146 Mrd. US-Dollar).

Weiterlesen

Swiss Re: Versicherungsmarkt knackt im nächsten Jahr Prämienvolumen von sieben Billionen Dollar

Die Swiss Re blickt bei der Prämienentwicklung in der Versicherungsbranche bislang positiv in die Zukunft. So dürften die weltweiten Versicherungsprämien laut Rückversicherer allein 2021 voraussichtlich real um 3,4 Prozent, 2022 um 3,3 Prozent und 2023 um 3,1 Prozent steigen. Der globale Versicherungsmarkt dürfte bereits bis Mitte 2022 – früher als erwartet – erstmals ein Prämienvolumen von sieben Billionen US-Dollar übersteigen.

Weiterlesen

Munich Re besteht Belastungstest

Weder Corona noch „Bernd“ und „Ida“ scheinen der Munich Re derzeit etwas anhaben zu können: Der Rückversicherer hält weiter an seiner Gewinnprognose für 2021 von rund 2,8 Mrd. Euro fest. Dabei haben die Münchener vor allem von einem starken Kapitalanlageergebnis und von positiven Zahlen der Konzerntochter Ergo profitiert.

Weiterlesen

Scor übertrifft Gewinnerwartungen und kauft Aktien zurück

Die Berichtsaison der börsennotierten Unternehmen läuft auf Hochtouren. Auch Scor musste seine Bücher für das dritte Quartal öffnen. Der französische Rückversicherer hat nach neun Monaten bereits mehr Nettogewinn erwirtschaftet als im Gesamtjahr 2020 – nämlich 399 Mio. Euro. Die Gesamtkosten der Naturkatastrophen belaufen sich aufgrund der Überschwemmungen in Europa und des Hurrikans „Ida“ im dritten Quartal 2021 auf 708 Mio. Euro. Zudem wurde ein Aktienrückkauf angekündigt.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 7