Munich Re schafft neues Vorstandsressort

Michael Kerner rück zum Jahreswechsel in den Vorstand der Munich Re auf. Quelle: Munich Re

Die Munich Re erweitert ihren Vorstand um ein neues Vorstandsressort „Global Specialty Insurance“ (GSI) und beruft Michael Kerner (57) mit der Leitung. Der US-Amerikaner wird seine neue Position zum 1. Januar 2023 antreten.

In dem neuen Vorstandsressort sollen künftig verschiedene dem Segment Rückversicherung zugeordnete Erstversicherungssparten des Konzerns gebündelt werden. Der neue Konzernbereich umfasst unter anderem die Einheiten aus dem Feld Risk Solutions, wie American Modern Insurance Group (AMIG), HSB, Munich Re Specialty Insurance, Munich Re Syndicate und Aerospace sowie Great Lakes Insurance (GLISE).

„Der Ausbau weniger volatiler Geschäftsfelder wie Spezial-Erstversicherung wird innerhalb unseres Konzerns immer wichtiger. Das neue Vorstandsressort wird uns dabei helfen, das volle Potenzial dieses Geschäfts zu entfalten.“

Joachim Wenning, Vorstandsvorsitzender der Munich Re

Kerner ist seit Dezember 2018 für Munich Re tätig und verantwortet bislang das Geschäft von Munich Re Specialty Insurance in Nordamerika. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der globalen Versicherungsindustrie. Bevor Kerner zum Münchener Rückversicherer wechselte, war er in verschiedenen Führungspositionen bei Everest Reinsurance und der Zurich tätig.

Trotz hoher Belastungen aus Naturkatastrophen, Krieg, Pandemie und Inflation erhöht der weltgrößte Rückversicherer die Gewinnprognose für 2023. Dazu trägt das gut laufende operative Geschäft bei sowie die Umstellung der internationalen Rechnungslegungsstandards nach IFRS 17.

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × zwei =