Montagskolumne mit Reiner Will: Intensiver Hürdenlauf zum New Normal
 Top-Entscheider exklusiv 

Die Pandemie hat die Arbeitswelt erheblich durchgeschüttelt, vorbehaltlich der Sorge über die Fortsetzung von notwendigen Ausnahmeregelungen infolge einer neuen Infektionswelle im Herbst/Winter mit Delta, Eta oder Lambda-Varianten steht in vielen Betrieben die Frage nach dem “New Normal” in der Post-Corona-Welt auf der Agenda. Die Montagskolumne von Assekurata-Geschäftsführer Reiner Will.

Weiterlesen

Assekurata-Experte Wittkamp: “Hohe Elementarschäden sprechen klar gegen eine Prämiensenkung bei Kfz”

Die Kfz-Versicherer haben im letzten Jahr spürbar von der Corona-Pandemie profitiert. Allerdings hat die Hochwasserflut im Juli 2021 die Branche wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Dennis Wittkamp, Fachkoordinator Schaden-/Unfallversicherung bei Assekurata, sprach mit der Versicherungswirtschaft über das neue Mobilitätsverhalten nach Corona, das Schadenrisiko von Elektroautos, die Zukunft der Telematiktarife und warum die Allianz nicht an der Huk-Coburg vorbeikommt.

Weiterlesen

Montagskolumne mit Reiner Will: Warum Wissen bei der Altersvorsorge Macht ist
 Top-Entscheider exklusiv 

Bekanntlich scheiden sich an der Riester-Rente die Geister. Befürworter loben deren Attraktivität, insbesondere durch die staatliche Förderung, die lebenslang stabile Rente und den Schutz vor Pfändung und Insolvenz bietet. Kritiker monieren neben der Intransparenz die teils hohen Abschlusskosten, die steuerpflichtigen Rentenzahlungen oder die vorausgesetzte hohe Lebenserwartung. Die Montagskolumne von Reiner Will.

Weiterlesen

Assekurata ist kritisch für die Lebensversicherer gestimmt

Das Solvency-ll-Review und insbesondere die Änderung der Extrapolation der Zinsstrukturkurve dürfte nach Einschätzung der Ratingagentur Assekurata die SCR-Quote beim “ein oder anderen Lebensversicherer um bis zu 100 Prozentpunkte” drücken. “Die Transformation des Geschäftsmodells ist nötiger denn je”, sagte Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertung bei Assekurata, bei der Vorstellung des Marktausblicks Lebensversicherung 2021/2022.

Weiterlesen

Private Krankenversicherer kommen in der Debatte um Beitragserhöhungen nicht zur Ruhe

Die anhaltende Niedrigzinsphase wird nach einer Prognose der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH auch in den kommenden Jahren zu Absenkungen des Rechnungszinses und damit zu Beitragsanpassungen (BAP) führen. “Nachhaltige Ruhe an der Beitragsfront ist vorerst nicht in Sicht”, mahnt Assekurata-Geschäftsführer Reiner Will bei der Vorstellung des “Marktausblicks zur privaten Krankenversicherung 2021”.

Weiterlesen

Branchenpuls: bAV, BVK und Generali

Die nächste Woche ist kurz, die Themenpalette lang. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) spricht über die Sicherheit der Betriebsrenten, die Generali über die Dividende und der BVK über mangelnde Wertschätzung der Vermittlerarbeit. Alles sowohl Wochen- wie Zukunftsthemen.

Weiterlesen

Montagskolumne: Assekurata-Chef Reiner Will zum ersten Sozialpartnermodell – ein Startschuss zur rechten Zeit?
 Top-Entscheider exklusiv 

Andrea Nahles, wer war das noch? Richtig, die ehemalige SPD-Vorsitzende und Ministerin für Arbeit und Soziales. Der Politik hat sie 2019 den Rücken gekehrt. Als streitbarer Geist und erste Frau an der Spitze der SPD war sie angetreten, diese von innen zu reformieren. Gescheitert ist sie vor allem an mangelnder Solidarität in den eigenen Reihen. Es birgt daher eine gewisse Ironie, dass das in ihrer Ägide im Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedete Sozialpartner-Modell der betrieblichen Altersvorsorge unter dem Namen Nahles-Rente in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen ist.

Weiterlesen

Assekurata: Versicherungskunden setzen mehr auf Fairness statt auf “grüne Aspekte”

Inwieweit spielen nachhaltige Kriterien eine Rolle für Versicherungskunden? Die Ratingagentur Assekurata hat bei 972 Versicherten nachgefragt. Das Ergebnis: Den Befragten sind Kriterien wie Langfristigkeit/Dauerhaftigkeit und vor allem Fairness noch wichtiger als “grüne” Aspekte wie Umweltbewusstsein oder Klimaschutz. Auch das soziale Engagement spielt eine weniger große Rolle.

Weiterlesen

Lebensversicherung: “Für Kunden, Vermittler und die Gesellschaften wird es komplexer und komplizierter”

Die Pandemie trifft die Lebensversicherer in Form eines neuerlichen Zinstiefs und beschleunigt den Umbau der Geschäftsmodelle. “Die klassische Leben ist ein Auslaufmodell. Die Produktpalette wird bunter”, sagte Reiner Will, Geschäftsführer der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH, bei der Vorstellung der 19. Marktstudie zu den Überschussbeteiligungen und Garantien. Es gebe keinen Marktstandard mehr. “Kein Produkt ist mehr der Orientierungsmaßstab. Für die Kunden, die Vermittler und die Gesellschaften wird es komplexer und komplizierter.”

Weiterlesen

Ifa stellt BU-Rating vor
 VWheute Sprint 

Die Alte Leipziger Leben hat sich als erste Gesellschaft dem neuen Rating des Ifa – Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften zur Bewertung der Beitragsstabilität in der Berufsunfähigkeitsversicherung unterzogen. Alle fünf BU-Tarife haben das neue Qualitätssiegel erhalten. Das Verfahren zur Bewertung wurde gemeinsam mit der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH entwickelt, auf deren Seiten die Bewertungen veröffentlicht werden.

Weiterlesen

Wie Corona das Risikobewusstsein verändert

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf den Gesundheitszustand aus? Die Ratingagentur Assekurata ist dieser Frage nachgegangen. Ein Ergebnis: 22 Prozent der Befragten geben an, dass sie aufgrund der Corona-Pandemie ihre Kontroll-/Vorsorgetermine 2020 nicht wahrgenommen haben. Auffällig ist dabei, dass Frauen mit 27 Prozent weit häufiger ihre Termine nicht wahrgenommen haben als Männer (15 Prozent).

Weiterlesen

Services in der PKV: Online-Sprechstunden unerheblich, E-Rezepte wertvoll, Apps nutzlos

Wer mag was bei den Zusatzangeboten der privaten Krankenversicherer? Der Unterschied bei den Vorlieben zu den Gesundheitsservices ist zwischen Alten und Jungen groß, aber zwischen den Geschlechtern größer. Vereint sind die Kunden bei der Liebe zum elektronische Rezept, wenige wollen die Online-Sprechstunde. Ihre Gesundheits-Apps können die Versicherer mangels Interesse eigentlich einstampfen.

Weiterlesen

Assekurata: Mittelstand hat deutlichen Nachholbedarf bei Cyberschutz

Hacker

Der Versicherungsschutz gegen Cybgefahren wird in Deutschland noch immer unterschätzt. Laut einer Analyse von Assekurata fokussieren sich die Produktmanager dabei besonders auf kleine und mittelständische Unternehmen. “Während sich global agierende Konzerne mit individuellen Deckungskonzepten über Spezialversicherer oder Industriemakler abgesichert haben, hat gerade der Mittelstand deutlichen Nachholbedarf”, kommentiert Bereichsleiter Lars Heermann.

Weiterlesen

Bayerische will Überschussbeteiligung stabil halten

Die Versicherungsgruppe die Bayerische will für 2021 bei allen ihren Lebensversicherern die Überschussbeteiligung konstant halten. Dies kündigte der Chef der Bayerischen Herbert Schneidemann in einer Online-Vertriebskonferenz an. Die operative Lebensversicherungs-Tochter Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG (BL) kam 2020 auf eine laufende Verzinsung von 2,5 Prozent und bei der Gesamtverzinsung auf bis zu drei Prozent.

Weiterlesen

“Ein IT System ohne Prävention ist wie ein Auto ohne Bremsen” – Cogitanda-Group-CEO Jörg Wälder im Gespräch

Assekurata hat Cogitanda zum besten Cyberanbieter für kleine und mittlere Unternehmen gekürt. Im Gespräch mit CEO Jörg Wälder wird klar, dass im Bereich Cyberschutz neben den nötigen Skills ein klarer Fokus und Lernbereitschaft unabdingbar sind. Zudem hat Wälder verraten, was im November produkttechnisch geschieht und sich in die Karten blicken lassen, welches Angebot Anfang kommenden Jahres an den Markt gehen wird.

Weiterlesen

Run-Off Unternehmen im Check: Top beim Rohüberschuss, Flop bei der Kundenbeteiligung?

“Die Tendenz zu einem internen oder externen Run-Off dürfte eher zunehmen”. Das schreibt Reiner Will, Geschäftsführender Gesellschafter bei Assekurata zum Auftakt einer Studie über die Stärke der Run-Off-Unternehmen (ROU). Fakt ist, die Run-off-Unternehmen haben zuletzt überdurchschnittlich hohe Erträge erwirtschaftet, während einige Lebensversicherer (deutlich) Kunden verlieren. Doch ein zweiter Blick tut Not, weiß die Kölner Ratingagentur.

Weiterlesen

“Grundfähigkeitsversicherung in der jetzigen Form muss noch um einiges transparenter werden”

Die Grundfähigkeitenversicherung fristet noch immer ein Nischendasein. Ein möglicher Grund: “Wenigstens die Hälfte aller Vermittler sieht nicht tief genug in die Bedingungen, um differenziert zu prüfen, wie und unter welchen Umständen die Grundfähigkeitsversicherung geeignet ist, mein Einkommen oder meine Ausgaben bei Berufsunfähigkeit zu decken”, glaubt Biometrieexperte Philip Wenzel gegenüber Assekurata.

Weiterlesen

Assekurata: Wohngebäudeversicherer im roten Bereich

“Stürmt es in einem Jahr oft und stark, steigt die Combined-Ratio in der Wohngebäudeversicherung über hundert”, erklärte der CEO eines der Top-Fünf-Versicherer einst lapidar. Dass das stimmt, aber nur eine der Seite der Medaille ist, erklärt jetzt Assekurata in einer Analyse. Die Versicherer müssen sich wandeln, um sich nicht dauerhaft auf der falschen Seite der Hundert-Prozent-Grenze wiederzufinden.

Weiterlesen

Unfallversicherern gehen die Ideen aus

Die Unfallsparte hat zwei Seiten. Für viele Versicherer gilt sie als lukrativ, für manche jedoch auch als Verlustbringer. Laut Assekurata musste die Hälfte der Marktteilnehmer bei zumeist hoher Profitabilität Bestandsabgänge hinnehmen. Beim Versuch, sich voneinander abzugrenzen, gehen Unternehmen kreative Wege, die allerdings nicht immer ans Ziel führen. Die Tarife etwa werden immer komplexer.

Weiterlesen

Assekurata: Lockdown trifft Industrie- und Gewerbeversicherer mit voller Wucht

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie werden in diesem Jahr deutliche Spüren in der Schadenbilanz der Kompositversicherer hinterlassen. Ertragsseitig dürften die Folgen im Geschäftsjahr 2020 für die Branche hingegen weniger gravierend sein. Dies geht aus einem aktuellen Marktausblick der Ratingagentur Assekurata für die Schaden- und Unfallversicherer hervor.

Weiterlesen

Gedrückte Stimmung in der PKV-Vollversicherung

Die privaten Krankenversicherer (PKV) schätzen einer Assekurata-Untersuchung zufolge 2020 die aktuelle Geschäftslage ebenso wie die Geschäftserwartungen in der Vollkostenversicherung “leicht negativ” ein. Nur ein Anbieter von Vollkostentarifen bewerte seine aktuelle Geschäftslage positiv, sagte Gerhard Reichl, Fachkoordinator Krankenversicherung, bei der Vorstellung des “Marktausblicks zur PKV 2020”.

Weiterlesen

Telematiktarife: Ist das Geschäftsmodell wirklich zukunftsfähig?

Telematik ist für Versicherer zweischneidig. Einerseits hält sich das Interesse der Kunden bei hohen Eigenkosten der Häuser in Grenzen, andererseits sind die eingesammelten Daten das sprichwörtliche Gold. Um die zweifelnden Kunden dauerhaft an sich zu binden und die Daten zu sichern, braucht es gute Tarife. Das Ratinghaus Assekurata hat aktuell die besten gekürt. Doch das Produkt an sich kämpft immer noch mit der Akzeptanz und ist längst noch nicht perfekt.

Weiterlesen

Solvency II-Quoten der deutschen Lebensversicherer fallen

Trotz Schonfrist der Bafin haben einige Versicherer bereits ihre Quotenangaben veröffentlicht. Die Aufsicht hatte den Versicherern in der Corona-Krise einen Aufschub bei der Errechnung ihrer Solvency II-Angabe gewährt, doch einige Versicherer lieferten bereits. Die Quoten fielen insgesamt niedriger aus als im Vorjahr, sind aber noch vergleichsweise hoch.

Weiterlesen

Lebensversicherung: “Höhe der Solvenzquote ist stets eine Momentaufnahme”

Geldanlage

Anfang April sollen die Lebensversicherer erneut ihre Berichte über die Solvabilität und Finanzlage (SFCR) offenlegen. Auch wenn die Aufsichtsbehörden die Frist anlässlich der Corona-Krise verlängert haben, sieht die Situation bis dato gut aus. Allerdings sei vermeintlich hohe Solvenzniveau jedoch unter verschiedenen Erwägungen zu relativieren, konstatiert Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertung bei Assekurata.

Weiterlesen

Assekurata: PKV-Unternehmen werden um Beitragsanpassungen nicht herumkommen

Die Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) sorgen immer wieder für Zündstoff. Jüngstes Beispiel ist das Urteil des Oberlandesgerichts Köln zur nicht ordnungsgemäßen Begründung einer Beitragserhöhung der Axa. Und dennoch: “Um das vertraglich garantierte Leistungsversprechen dauerhaft erfüllen zu können, sind die PKV-Unternehmen nämlich in regelmäßigen Abständen auf Beitragsanpassungen angewiesen”, glaubt Assekurata-Analyst Gerhard Reichl.

Weiterlesen
1 2