Inter-Vorstand Solf: “Mittelfristig erwarten wir Steigerungen”

Die 2019-Zahlen der Inter waren solide. Bei einigen Posten wie dem Jahresüberschuss gab es Rückschritte, bei anderen beachtliche Zuwächse. Wie er sich das Geschäft seines Hauses in Zukunft vorstellt, deutete Vorstandssprecher Michael Solf bei der Online-Konferenz bereits an. Gegenüber VWheute erläutert er den Plan des Mannheimer Versicherers und erklärt, warum Qualität (manchmal) wichtiger als Zahlen ist.

Weiterlesen

Personalführung: Wie Versicherer ihre Belegschaft durch die digitale Transformation bringen

Für Versicherer steigt der Druck, individualisierte Angebote für verschiedene Lebensphasen und -modelle zu schaffen. Das stellt die Branche nicht nur technisch und organisatorisch, sondern auch personell vor große Herausforderungen. Um sowohl für Mitarbeiter als auch Kunden wettbewerbsfähig zu bleiben, ist seitens der Versicherer ein tiefer Griff ins Getriebe notwendig. Ein Gastbeitrag von Nico Rudorf, Director Banking, Financial Services & Insurance bei der Berliner Strategieagentur und Designberatung diffferent.

Weiterlesen

Investitionen in Insurtechs steigen auf neues Rekordhoch

Wefox führt die größte Finanzierungsrunde an und trug wesentlich dazu bei, dass die Investitionen in Versicherungs-Startups im ersten Halbjahr 2021 auf ein neues Rekordhoch von 7,4 Mrd. US-Dollar gestiegen sind. Damit ist bereits zur Jahreshälfte die Investitionssumme des gesamten Vorjahres und auch aller zuvor erhobenen Jahre seit 2010 erreicht. Dies geht aus einer aktuellen Analyse von Willis Towers Watson hervor.

Weiterlesen

Kapitalanlage: Hypothekendarlehen als Investmentchance für Versicherer?

Hinter aufsichtsrechtlichen Fragestellungen wie bei der Regulierung von Versicherungen verbergen sich oft umständliche Regelwerke, die nicht selten ein Korsett für Investitionsvorhaben darstellen. Doch manchmal halten die Regularien interessante Überraschungen und Chancen bereit – etwa im Fall von Hypothekendarlehen, die sich als unerwartet günstiges Investment für Versicherer herausstellen. Ein Gastbeitrag von Jochen Weiss, Director Regulatory and Accounting Solutions bei CrossLend.

Weiterlesen

Industrieversicherung: Preise gehen im 15. Quartal in Folge nach oben

Die weltweiten Preise für Industrieversicherungen stiegen im zweiten Quartal dieses Jahres um durchschnittlich 15 Prozent. Dies geht aus dem aktuellen Global Insurance Market Index von Marsh hervor. Es ist das 15. Quartal in Folge, in dem die Preise auf dem globalen Industrieversicherungsmarkt steigen, allerdings auch das dritte Quartal in Folge, in dem die durchschnittliche Steigerungsrate zurückgegangen ist.

Weiterlesen

Checkliste: Fünf Strategien für mobiles App-Marketing im Versicherungswesen

Mehr Menschen als je zuvor nutzen mobile Apps für ihre Bank- und Finanzangelegenheiten. Doch die Auswahl ist riesig und der Wettbewerb hart. Um eine App zum Erfolg zu führen, braucht es eine stringente Strategie. Die folgenden fünf Tipps und Taktiken sollen Banken und Versicherern aufzeigen, wie sich mittels App-Marketing Kunden-Engagement und Kunden-Loyalität deutlich stärken lässt. Ein Gastbeitrag von Laura Schwarz, Director of Sales EMEA bei Airship.

Weiterlesen

Bilder wecken positive Emotionen: Wie man Kunden im Verkaufsgespräch mit einer spannenden Story begeistert

Ein wirksames Mittel in der Beratung ist das Storytelling, weil es Bilder und damit Emotionen schafft. Es reicht allerdings nicht irgendwelche Geschichten zu erzählen, sondern je nach Phase des Verkaufsgespräches diese thematisch differenziert zu wählen und aufzubauen. Ein Gastbeitrag von Herbert Kieffer, Geschäftsführer von KCT Kieffer Consult & Training.

Weiterlesen

Fehler, die Sie bei der Beratung von technischen Versicherungen vermeiden sollten

Die Beratung in den Sparten der technischen Versicherung wartet mit einigen Besonderheiten auf. Jedoch kann auch eine Sachversicherung nicht sauber beraten werden, wenn die Abgrenzungen nicht klar sind. Grund genug, die häufigsten Fehler in der Beratung näher zu betrachten. Nach Meinung der Buchautoren Stephan Schmitz und Andreas Knittel sind es derer zehn. Im ersten Teil folgen Hinweise zu den Rängen eins bis drei.

Weiterlesen

Monuta-Experte Evers: “Bei der Hinterbliebenenvorsorge bedarf es einer ganzheitlichen Beratung”

Es gibt schönere Themen als den Tod. Wie der Vermittler das heikle Thema ansprechen soll, was eine vollständige Beratung ist und warum es um mehr als Geld geht, erklärt Andreas Evers, Leiter Key Account Management bei Monuta. Warum sein Unternehmen die Vertriebsausrichtung auf Key Account gestellt hat und welche Vertriebsziele damit verfolgt werden, beleuchtet er im Interview.

Weiterlesen

Hochwasser: Moodys prophezeit heftigen Combined-Ratio-Anstieg und Probleme im Zukunftsgeschäft

Die Folgen der Wasserflut werden Betroffene und Versicherer noch lange beschäftigen. Der Analyst Moodys prognostiziert einen Anstieg der combined-ratio im Bereich Property and Casualty (P&C) um bis zu neun Prozent. Das Geschäft der Branche sei langfristig in Gefahr. Derweil berichtet die Vereinigte Hagel von großflächigen Verwüstungen von landwirtschaftlich genutztem Boden.

Weiterlesen

Aon-Deutschlandchef Thofern: “Prämien für Elementarschutz wachsen mit den Immobilienpreisen und sind dennoch zu niedrig”

Damit Versicherer mit Elementarversicherungen wieder Gewinn machen, müssten die Prämien laut Jan-Oliver Thofern um 10 Prozent steigen. Der Co-Geschäftsführer des Versicherungsmaklers Aon Deutschland sieht die Pflichtversicherung gegen Naturkatastrophen kritisch. Für Kunden würden die Prämien ohnehin steigen, “denn mit dem Klimawandel werden auch die Frequenz und die Intensität der Schäden zunehmen”, erklärt Thofern im Interview mit dem Spiegel.

Weiterlesen

Wegen Fusion: Willis verkauft nächstes Unternehmen

Der Zusammenschluss von Willis Towers Watson (WTW) und AON ist weder einfach noch günstig. In Europa ist sie genehmigt, in den USA und weiteren Ländern steht die Erlaubnis aber noch aus. Der Einwand der Kartellämter ist immer derselbe, zu große Marktmacht, weswegen Teile des Unternehmens verkauft werden müssen. Genau das hat Willis jetzt erneut getan.

Weiterlesen

Nachhaltige Versicherungsprodukte zwischen EU-Taxonomie und Datenknappheit

Die EU-Taxonomie ist zweifelsohne ein wichtiger Meilenstein hin zu nachhaltiger investierten Investmentportfolios. Unternehmen sollten die neuen Vorschriften jedoch nicht nur als weitere statische Reportingvorschrift behandeln, sondern bewusst an Erhebungs- und Verarbeitungsprozessen arbeiten. Ein Gastbeitrag von Christian Kupper, Solution Manager “Financial Transformation”, und Timo Biskop, Fokusbereichsleiter des German Sustainability Networks und Doktorand am Institut für Versicherungswissenschaften der Universität Leipzig.

Weiterlesen

Wie individuell darf Versicherung überhaupt sein?

Durch die zunehmende Anzahl von persönlichen Daten wird es immer einfacher, Angebote zu entwickeln, die genau auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst sind“, sagt Anthony Mayer, VP Engineering bei Getsafe in einem Interview mit dem IT-Finanzmagazin. „Diese persönlichen Tarife entsprechen nicht mehr den standardisierten Policen und können teilweise, je nach Bedarf, auch nur für eine kurze Zeit abgeschlossen werden.“

Weiterlesen

Die Erfolgsgeschichte geht weiter, und zwar nachhaltig – mit Swiss Life Investo Green

Swiss Life Investo Green

Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde, umweltbewusste und nachhaltige Lebensweise. Dieser Trend schließt die Frage nach der Nachhaltigkeit von langfristigen Kapitalanlagen für die eigene Altersvorsorge ein.

Mit der nachhaltigen Fondspolice Swiss Life Investo Green entscheiden sich Kunden ganz bewusst für Nachhaltigkeit in ihrer Kapitalanlage und bleiben gleichzeitig flexibel und individuell investiert, um im Alter finanziell selbstbestimmt leben zu können.

Weiterlesen

Verbraucher wollen nachhaltige Versicherer

Die Verbraucher erwarten von den Versicherungskonzernen ein großes Engagement beim Thema Nachhaltigkeit. Acht von zehn Verbrauchern wissen inzwischen, was Nachhaltigkeit bedeutet und über 70 Prozent erwarten von Versicherungen, dass diese mit ihren Produkten nachhaltiges Verhalten fördern sollten. Dies geht aus dem aktuellen Stimmungsbarometer von BearingPoint hervor.

Weiterlesen

Ausfinanzierungsgrad der DAX-Pensionswerke erreicht neuen Höchststand

Die Pensionsvermögen der DAX-Unternehmen sind im ersten Halbjahr 2021 um 2,6 Prozent auf 272,8 Mrd. Euro (MDAX plus 3,9 Prozent auf 77,1 Mrd. Euro) gestiegen. Dadurch stieg der Ausfinanzierungsgrad, das Verhältnis von Pensionsvermögen zu Pensionsverpflichtungen, auf 71,9 Prozent im DAX (MDAX 66,6 Prozent). Dies geht aus einer Analyse der Unternehmensberatung Willis Towers Watson hervor.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 29