Gesundheitswesen: 40 Prozent der Versicherten halten Beitragssteigerungen in PKV und GKV für unbegründet

Die Beitragssteigerungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) sorgen immer wieder für Zündstoff. Laut einer aktuellen Studie im Auftrag des Insurtechs PBM Personal Business Machine AG und des IT-Dienstleisters Adesso SE hat sich 52 Prozent der Deutschen kürzlich der Beitrag ihrer Krankenversicherung erhöht. Dies betreffe zwar die Krankenkassen und PKV-Unternehmen gleichermaßen. Allerdings scheinen die Versicherer den Anstieg der Beiträge nicht wirklich gut zu erklären.

Weiterlesen

VVW-Autoren Henriette Meissner und Alexander Schrehardt im Interview: “Die Marktsituation sowohl für die Altersvorsorge wie für die Absicherung von vorzeitigen Risiken ist sehr gut”

Die Zinskurven zeigen in den negativen Bereich. Das hat Auswirkungen auf Regulierung, Kalkulation und Produkte. Die beiden Experten und VVW-Buchautoren Henriette Meissner und Alexander Schrehardt haben mit VWheute über Folgen für Beitragsgarantien, Berufsunfähigkeitsversicherung und Beratungsbedarf für Vermittler gesprochen. Sie sind Herausgeber des “Kompass für die Beratungspraxis”, einem interdisziplinären Beratungsleitfaden, der mit der nötigen Tiefe essenzielle Beratergrundlagen legt.

Weiterlesen

Ifa stellt BU-Rating vor
 VWheute Sprint 

Die Alte Leipziger Leben hat sich als erste Gesellschaft dem neuen Rating des Ifa – Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften zur Bewertung der Beitragsstabilität in der Berufsunfähigkeitsversicherung unterzogen. Alle fünf BU-Tarife haben das neue Qualitätssiegel erhalten. Das Verfahren zur Bewertung wurde gemeinsam mit der Assekurata Assekuranz Rating-Agentur GmbH entwickelt, auf deren Seiten die Bewertungen veröffentlicht werden.

Weiterlesen

SFCR-Berichte im Check: Beitragssteigerungen bei mindestens zwölf von 39 Krankenversicherern sehr wahrscheinlich

Carsten Zielke hat erneut die Solvenzberichte der privaten Kranken- und erstmals auch der Sachversicherer analysiert und auf Auswirkungen auf die Geschäftspolitik hin untersucht. Konkret trifft er anhand von Solvenz und Kriterien wie Abwicklungsergebnisse Annahmen über die Wahrscheinlichkeit von Beitragserhöhungen in der PKV bzw. der Zahlungsbereitschaft im Schadenfall bei den SHU-Versicherern. Mit seiner neugestalteten Website wird die Zielke Research Consult GmbH zudem zum Lead-Generator.

Weiterlesen

Wie Corona das Risikobewusstsein verändert

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf den Gesundheitszustand aus? Die Ratingagentur Assekurata ist dieser Frage nachgegangen. Ein Ergebnis: 22 Prozent der Befragten geben an, dass sie aufgrund der Corona-Pandemie ihre Kontroll-/Vorsorgetermine 2020 nicht wahrgenommen haben. Auffällig ist dabei, dass Frauen mit 27 Prozent weit häufiger ihre Termine nicht wahrgenommen haben als Männer (15 Prozent).

Weiterlesen

Bereit für „New Normal“? Starke Unterschiede bei der digitalen Performance zwischen Versicherern

Nicht nur der Kundenwunsch nach digitalen Kontaktmöglichkeiten zum Versicherungsberater ist deutlich gestiegen. Auch das Verhalten der Kunden hat sich verändert, wie die jährlich durchgeführte Marktstudie KUBUS Versicherung zeigt. 2018 zählte noch jeder fünfte Versicherungskunde zum Segment der „Digital Lover“, 2020 ist es bereits jeder Dritte. Ein Gastbeitrag von Torben Tietz, Michael Schulte und Christoph Pitter, MSR Consulting Group.

Weiterlesen

Insurtech-Investitionen steigen auf Rekordhoch – Inzmo erhält Millionenspritze

Die Investitionen in Versicheruns-Startups sind 2020 trotz Corona auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Nach Angaben von Willis Towers Watson wurden im letzten Jahr insgesamt 377 Transaktionen mit einem Investitionsvolumen von 7,1 Mrd. US-Dollar getätigt. Gegenüber 2019 stiegen die Gesamtinvestitionen 2020 um zwölf Prozent und die Anzahl der Transaktionen um 20 Prozent. Über diesen Positivtrend durfte sich zuletzt auch das deutsche Insurtech Inzmo freuen.

Weiterlesen

Sopra Steria: Mehr Versicherer werden in die Ökosysteme der Kunden eindringen

2021 wird für Versicherer ein Geschäftsjahr, das gar nicht so einfach vorherzusagen ist. Das Corona-Jahr 2020 hat die Branche, so wie die gesamte Wirtschaft und Gesellschaft, kräftig durchgeschüttelt. Diese Eruption wird in das kommende Jahr hineinwirken. Teils werden Veränderungen im Markt schneller sichtbar, teils löst die Pandemie neue Veränderungen aus. Ein Gastbeitrag von Kai-Uwe Reiter.

Weiterlesen

Services in der PKV: Online-Sprechstunden unerheblich, E-Rezepte wertvoll, Apps nutzlos

Wer mag was bei den Zusatzangeboten der privaten Krankenversicherer? Der Unterschied bei den Vorlieben zu den Gesundheitsservices ist zwischen Alten und Jungen groß, aber zwischen den Geschlechtern größer. Vereint sind die Kunden bei der Liebe zum elektronische Rezept, wenige wollen die Online-Sprechstunde. Ihre Gesundheits-Apps können die Versicherer mangels Interesse eigentlich einstampfen.

Weiterlesen

Funk-Manager Ralf Becker: “Versicherer dürfen Maß und Mitte bei ihren Forderungen nicht verlieren”

Die noch immer anhaltende Coronapandemie beeinflusst den Versicherungsmarkt auch zum Jahreswechsel nachhaltig und beschleunigt die Verhärtung der ohnehin schon angespannten Versicherungsmärkte. In den Bilanzen der Versicherer hat Covid-19 zu einer deutlichen Ergebnisbelastung geführt. Ein Markteinblick von Ralf Becker in der aktuellen Ausgabe des Vermittlers.

Weiterlesen

Maxym Shyian: Nachhaltigkeit holt “zusätzliche Generation” ab und bringt “höhere Prämien”

Telematik und Nachhaltigkeit vom Aktuar ihres Vertrauens. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) hat erklärt, dass sie mit Neodigital zur nächsten Wechselsaison eine Telematiklösung auflegen werden. Wie das geschehen soll, was gegen eine beherrschende Huk-Allianz-Kombination auf dem Kfz-Markt spricht und warum nachhaltige Versicherungsprodukte für Kunden und Versicherer lukrativer sind, zeigt die Analyse.

Weiterlesen

Liberty Specialty Markets lanciert Terrorversicherung auf deutschem Markt

Der Spezialversicherer Liberty Specialty Markets (LSM), ein Tochterunternehmen der Liberty Mutual Insurance Group, bietet ab sofort in Deutschland eine neue Terrorismus-Versicherungsdeckung an. Zusätzlich bietet die LSM optional eine Reihe von sachschadenunabhängigen Betriebsunterbrechungsschäden (Verlust der Anziehungskraft, Zugangsbeschränkungen) und Schäden durch Streiks, Aufruhr und Innere Unruhen (SRCC).

Weiterlesen

Machtwechsel in den USA: Versicherer halten sich mit Markteinschätzungen zurück

Die heute endende Ära Trump und beginnende Biden-Präsidentschaft hat die US-amerikanische Bevölkerung verunsichert. Dasselbe gilt offenbar für die Versicherungswelt, denn nur ein Haus des deutschen Erst- und Rückversicherungsmarktes wollte sich zu der neuen politischen Führung und ihren Erwartungen für den US-Markt äußern. Dabei gibt es viel zu diskutieren, beispielsweise einen Billionen-Regen und hohe Erwartungen.

Weiterlesen

Emerging Risks: Wie gefährlich ist die neue Risikowelt für das Versicherungsgeschäft?

Die Corona-Pandemie hat die Risikolandschaft in der Versicherungsbranche in den vergangenen Monaten quasi auf den Kopf gestellt. Plötzlich standen Nischenprodukte wie die Eventversicherung oder die Betriebsschließungsversicherung (BSV) im Fokus des Interesses – mit gravierenden finanziellen Folgen für die betroffenen Versicherer. Wenn der Industrieversicherer AGCS heute sein Risikobarometer vorstellt, dürfte die aktuelle Entwicklung ihre Spuren hinterlassen.

Weiterlesen

Sidecar hilft Munich Re mit um 50 Mio. reduzierter Kapazität

Vor vielleicht zwei Jahrzehnten pflegten sich professionelle Rückversicherer ihre Kapazität speziell für Naturkatastrophen im Retrozessionsmarkt innerhalb der eigenen Branche zu suchen. Mittlerweile aber gestatten neue Risikotransferkonstrukte auch nicht-Versicherern auf das fehlenden Eintreten von Naturkatastrophen in einem bestimmten Jahr zu setzen. Munich Re besorgt sich berits seit 2014 unter der biblisch inspirierten Bezeichnung Eden Re II in folgenderweise Kapazität:

Weiterlesen

Zahl der Versicherungsvermittler im Schlussquartal 2020 überraschend gestiegen

Die Zahl der Versicherungsvermittler ist im vierten Quartal 2020 überraschend gestiegen. Im Gesamtjahr sank ihr Zahl allerdings um rund 1.000, wie aus den gestern vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag veröffentlichten Daten hervorgeht. Per 4. Januar 2021 weist das Vermittlerregister insgesamt 197.437 Eintragungen aus. Am 30. September 2020 waren noch 196.756 Vermittler gezählt worden. Zu Jahresbeginn waren es aber noch 198.452 gewesen.

Weiterlesen

WTW: Banken sind beim Vertrieb von Altersvorsorgeprodukten führend

Beim Vertrieb von Produkten in der privaten Altersvorsorge haben die Banken auch weiterhin die Nase vorn. So lag deren Anteil am Neugeschäftsvolumen nach APE im Jahr 2019 bei 36 Prozent, gefolgt von den Einfirmenvermittlern (32 Prozent) und Maklern/Mehrfachagenten (27 Prozent). Dies geht aus der aktuellen Vertriebswegestudie zur deutschen Lebensversicherung von Willis Towers Watson hervor.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 21