Chubb bürgt für Trump

Donald Trump ist auf Geldsuche. Wegen Betruges seiner Immobilienfirmen muss der frühere US-Präsident bis zum 25. März eine Bürgschaft von fast einer halben Mrd. Dollar vorlegen. Bei einem anderen Prozess musste er ebenfalls eine millionenschwere Sicherheitsleistung aufbringen und die Frist dafür ist am Wochenende abgelaufen. In letzter Minute sprang ihm der US-Versicherer Chubb bei.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Concordia-Managerin Palte: „Die Rolle der Führungskraft ist heute eine andere“

Das Homeoffice bleibt bei den Versicherern ein heißes Eisen. Warum man noch ins Büro muss und wie Unternehmenskulturen überlebensfähig bleiben, wurde auf dem Vorlesungstag in Leipzig diskutiert. Concordia-Vertriebschefin Julia Palte sprach sich gegen eine vollständige Abkehr vom Büro aus. Dass es geht, zeigte eine andere Branchenexpertin.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Beazley steigert Konzerngewinn um 112 Prozent, Admiral und Aviva machen Fortschritte

Zeitgleich legten drei britische Assekuranzhäuser ihre Bilanzzahlen vor. Der 1986 gegründete Nischenversicherer Beazley bietet mit 50 Mio. Euro eine der höchsten Cyberdeckungen auf dem Markt. Das vergangene Geschäftsjahr ist ein Indikator dafür, wie es um den gesamten Cyber-Markt steht. Das Unternehmen feiert einen Rekordgewinn und eine extrem niedrige Schaden-Kosten-Quote in Höhe von 71 Prozent. Auch der größte Lebensversicherer auf der Insel, Aviva, und der Kfz-Versicherer Admiral überraschten die Anleger positiv.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wo Vermittler bei der ESG-Präferenzabfrage Umsatz verschenken

Versicherungs- und Finanzanlagenvermittler sind dazu verpflichtet, in der Beratung die Nachhaltigkeitspräferenzen ihrer Kunden abzufragen. Die Antworten dokumentieren Vermittler in vier von zehn Fällen klassisch auf Papier oder per PDF-Format, ebenso viele nutzen spezielle Softwaretools, wie eine Umfrage des Vermittlerverbandes AfW ergab. Der große Rest schenkt sich womöglich die Abfrage – verschenkt damit aber auch Chancen auf mehr Umsatz.

Weiterlesen

Insurtechs trotz erschwerter Finanzierungsbedingungen keineswegs erledigt

Investoren sind deutlich vorsichtiger geworden, europäische Insurtechs mit den erforderlichen Finanzspritzen zu versorgen. Doch die Branche ist deutlich robuster als viele glaubten, von einer Krise der Insurtechs könne man nicht sprechen. Dieses Fazit zog das Analysehaus Astorya im Rahmen eines Pressegesprächs.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz Direct lanciert Reiseversicherung in Frankreich

Anfang des Jahres schnappte sich der Direktversicherer des Allianzkonzerns die französische Hausratversicherung von Luko sowie den operativen Betrieb, einschließlich der Marke, um schneller zu wachsen. Jetzt geht das Unternehmen um CEO Philipp Kroetz in Frankreich mit „Allianz Travel“ in die Produktoffensive. Reiseversicherungen haben es dem Münchener Konzern in letzter Zeit angetan.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Aktivisten stellen italienischen Versicherer wegen Gas-Deals in Usbekistan an den Pranger

Nach Recherchen der italienischen Umwelt- und Anti-Korruptions-Organisation Re:Common engagiert sich SACE, größter staatlich kontrollierter Versicherer in Italien, bei einem petrochemischen Projekt in Usbekistan, das auch von der russischen Gazprombank unterstützt wird. Die Aktivisten sehen eine indirekte Zusammenarbeit zwischen italienischen Institutionen und einem Kreditgeber erfüllt, der aufgrund des russischen Angriffs auf die Ukraine zahlreichen Sanktionen westlicher Staaten unterliegt.

Weiterlesen

Australiens Naturkatastrophen-Sommer kostete mehr als eine Milliarde US-Dollar

Tropensturm „Jasper“ hatte kurz vor Weihnachten 2023 in einigen Regionen Australiens für Land unter gesorgt. Der Versicherungsverband Insurance Council of Australia (ICA) hat nun die versicherten Schäden extremer Wetterereignisse, die sich während des australischen Sommers ereigneten, zusammengerechnet: Von den insgesamt 1,2 Mrd. US-Dollar entfielen allein 278 Mio. Dollar auf „Jasper“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Mit einer Lebensversicherung für einen Monatsbeitrag von 50 oder 100 Euro kann ein Vermittler heute in Deutschland nicht mehr kostendeckend beraten“

Zu einem großen Player in Großbritannien zugehörend, ist Christian Nuschele prädestiniert, seinen Erfahrungsschatz zum dortigen Provisionsverbot zu teilen. Der Head of Distribution & Marketing, Standard Life Deutschland tat dies auch auf dem MCC-Kongress, mit dem Fazit, dass Vermittler dort nach wie vor Geld verdienen. In seinem Vortrag legte er jedoch den Fokus auf die Konsolidierungswelle und was seiner Meinung nach wahre Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers bedeutet.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ideal vertieft Partnerschaft mit Sparkassen

Bereits seit 2007 kooperiert die Ideal Versicherungsgruppe deutschlandweit mit mehr als 100 Banken und Sparkassen. Doch nun erhalten die Berliner bei zunächst elf Sparkassen auch Zugang zum Kernbankensystem – und das erleichtert den Vertrieb deutlich. Den Anfang macht das Rentenprodukt Universallife, weitere Produkte sollen folgen. Wird der Versicherer dem Ausbau des Bankenvertriebs fortan Priorität einräumen?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Und wenn sie jetzt alle umdecken?“: Wie eine erfolgreiche Transformation von AO zum Mehrfachagent gelingt

Nachwuchsprobleme, Arbeitgeber-Attraktivität und Plattformökonomie: Auf dem MCC-Kongress „Versicherungsvertrieb der Zukunft“ versuchten die Vertriebsprofis wie Michael H. Heinz (BVK), Frank Kettnaker (Alte Leipziger Hallesche), Dr. Rolf Wiswesser (Allianz Versicherungs-AG) oder Dr. Thomas Bittner (Organomics GmbH) alle brennenden Fragen zu diesen Themenkomplexen zu beantworten. Nicht immer war man sich dabei untereinander einig.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ransomware-Angreifer fordern von Unternehmen durchschnittlich 700.000 Euro

Schwache Passwortkombinationen, ausbleibende Updates und fehlende Multifaktor-Authentifizierung waren 2023 die häufigsten Schwachstellen in europäischen Unternehmen, die von Cyberkriminellen ausgenutzt wurden. Das ergab der „Claims Report 2023“ des Assekuradeurs Stoïk. Der Bericht offenbart eine Schadenshäufigkeit von fast vier Prozent über den gesamten Versicherungsbestand von Stoïk. Doch aus Sicht der Fachleute gibt wirksame Mittel, um Hackern das Leben schwer zu machen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Größere Versicherer gewähren tendenziell höhere Überschussbeteiligungen

Wie Altersvorsorgeverträge aus den Bereichen Klassik, Neue Klassik, Indexpolicen und Fondspolicen aktuell verzinst werden und welche Renditen die Kunden erwarten können, untersucht Assekurata in einer aktuellen Studie. Unter anderem kommt die Ratingagentur zu dem Ergebnis, dass das höhere Zinsniveau auch mit Unsicherheiten behaftet ist. Nach der Zinswende im Jahr 2022 haben sich die Kapitalmarktzinsen 2023 auf einem hohen Niveau eingependelt.

Weiterlesen

Aon kritisiert missverständliche Bedingungsdefinitionen in Cyber

Im aktuellen Marktreport wagt Großmakler Aon einen Deep Dive auf den Industrieversicherungsmarkt. „Nach Inflation und Marktverhärtung sorgen nun Regularien und geopolitische Entwicklungen für eine weitreichende Verkettung von Risiken, die im schlimmsten Fall massive Vermögens- und Reputationsschäden für einige Marktteilnehmer mit sich bringen werden“, warnt Hartmuth Kremer-Jensen, Chief Broking Officer DACH im Vorwort. Die großen Themen sind Cyber, ESG und Terror.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Hepster holt auslandserfahrene Expertin

Von Shanghai über New York und Austin nach Rostock: Seit September 2022 ist AnneLi Meisel beim Insurtech Hepster tätig. Als Head of B2B-Partnerships soll Meisel die Norddeutschen zum europäischen Marktführer für Embedded Insurance aufbauen, der Umsatz allein 2024 um 75 Prozent gegenüber dem Vorjahr wachsen. Ihre Auslandserfahrung ist da von Vorteil: „Das grundsätzliche Verständnis von Embedded Insurance ist in den USA ein völlig anderes“, sagt Meisel.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Klimawandel droht langfristig zu einem Problem für Lebens- und Krankenversicherer zu werden

„Die Beweise dafür, dass sich der Klimawandel negativ auf die menschliche Gesundheit auswirkt, häufen sich“, schreibt die Versicherervereinigung Geneva Association in einer aktuellen Untersuchung. Globalen Gesundheitssystemen droht eine zusätzliche Belastung von 1,1 Billionen US-Dollar. Was bedeutet das für die Lebens- und Krankenversicherung?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Darum nutzen Makler (mehrere) Pools und Verbünde

Ein Maklerpool allein, das reicht vielen Maklern offenbar nicht. Laut einer aktuellen Umfrage des Vermittlerverbandes AfW sind 36 Prozent an zwei Pools oder Verbünde angeschlossen, 18 Prozent verfügen über drei Anbindungen und bei 10 Prozent sind es noch mehr. AfW-Vorstand Wirth sieht in den Pools „Garanten für die Unabhängigkeit“ von Maklern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Vorstandsbeben bei polnischem Spitzenversicherer PZU

Letzten Dezember wurde das liberale Kabinett mit dem früheren EU-Ratspräsidenten Donald Tusk als polnischen Regierungschef bestätigt. Die seit 2015 regierende national-konservative Partei „Recht und Gerechtigkeit (PiS) wurde durch ein politisches Dreierbündnis abgelöst. Erwartungsgemäß beginnt jetzt das große Stühlerücken in der Wirtschaft – allen voran beim Spitzenversicherer PZU. Die Chefin und fünf ihrer Vorstandskollegen wurden am Wochenende gefeuert. Mit einer Beteiligung von 34,1 Prozent ist der Staat Hauptaktionär bei der PZU.

Weiterlesen

Robin Kiera: „Wir sind eigentlich eine ziemlich coole Branche mit ziemlich coolen Leuten“

Robin Kiera hat den Finger am Puls der Zeit und legt selbigen dann auch gerne in die Wunden der Versicherungswirtschaft. Dafür wurde er früher gefürchtet und heute gebucht, als ehrliche Stimme, die kein Blatt vor den Mund nimmt, die der Branche die Leviten ließt, sie aber dann nicht ratlos zurücklässt, sondern sein Wissen teilt. Ein Portrait des Gründers und CEO von Digitalscouting.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Umweltaktivisten prangern deutsche Versicherer für Absicherung von US-Flüssiggas-Terminals an

Mehrere deutsche Versicherungskonzerne decken den Betrieb klimaschädlicher Flüssiggas-Terminals in den USA. Diesen Vorwurf äußern die US-NGOs Rainforest Action Network (RAN) und Public Citizen auf Basis eigener Recherchen. In dem Bericht werden vier Namen genannt: Allianz, Munich Re, HDI Global und Hannover Re.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz beschließt nächsten Aktienrückkauf

Gestern hat der Münchener Versicherer sein neues Rückkaufprogramm für eigene Aktien unter Dach und Fach gebracht. Das Volumen des Pakets beträgt bis zu einer Milliarde Euro, heißt es in einer Mitteilung. Der Rückkauf soll zwischen Anfang März 2024 bis zum 31. Dezember 2024 durchgeführt werden.

Weiterlesen

Bafin hegt keine Vorurteile gegen Private-Equity-Firmen

Von Private-Equity-Firmen finanzierte Run-off-Deals könnten in Zukunft rar werden, weil die Aufsichtsbehörden hier besonders kritisch hinschauten, so die Einschätzung der Ratingagentur Moody's. Ein Vertreter der Bafin betonte nun, dass die Aufsicht „nicht den unmittelbaren Schluss“ ziehe, dass Finanzinvestoren für Run-off-Geschäfte ungeeignet seien. Man müsse immer auf den Einzelfall schauen, sagte Bafin-Aufseher Andreas Zapp auf einer Veranstaltung in Hamburg.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Verbraucherschützer kämpfen für umfassendes Provisionsverbot, Kleinanlegern droht Wegfall gebührenfreier ETF-Sparpläne

Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestags hat sich auf Antrag der CDU/CSU mit dem Vorschlag der EU-Kommission für eine Kleinanleger-Strategie befasst, über die letztlich Kleinanleger für Anlagen am Kapitalmarkt oder in Produkte der Altersvorsorge ermutigt werden sollen. In der 90-minütigen Verbändeanhörung prallten grundsätzlich gegensätzliche Positionen aufeinander.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa öffnet Reiseversicherung für den Direktvertrieb

Die Axa hat Reiseversicherungen bislang ausschließlich über ihre Agenturen verkauft, ab sofort macht sie das auch über eine neue Online-Plattform: Dort sollen Reisende den Abschluss der Police selbst vornehmen. Man komme damit einem Wunsch der Kunden nach, kommentiert die Axa die Einrichtung des Direktvertriebskanals.   

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherer werden durch Solvency-II-Reform nicht wagemutiger

Die Ratingagentur Morningstar rechnet nach Abschluss der Solvency-II-Reform nicht damit, dass die Versicherer ihre Risikobereitschaft wesentlich ändern werden. Die Branche werde sowohl in der EU als auch in Großbritannien an ihrem Ziel festhalten, eine hohe Mindestsolvabilität beizubehalten. Diese liege schon jetzt weit über den regulatorischen Anforderungen, betonen die Fachleute von Morningstar.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

GDV unterzieht Cyber-Musterbedingungen einem Großupdate

Der Versicherungsverband GDV hat die Musterbedingungen für die Cyberversicherung sieben Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung einem umfassenden Update unterzogen. Darin erläutert der GDV den Kriegsausschluss wesentlich ausführlicher als noch 2017. Zugleich kommt die Branche ihren Kunden künftig bei Cyberangriffen auf externe Dienstleister, beim mobilen Arbeiten und bei Risiken aus der Datenschutzgrundverordnung entgegen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

DVAG-Gründungsmitglied genießt Luxusleben ohne Vermögensberater angeworben und ausgebildet zu haben

Eine Gruppe von 35 Vermögensberatern hat 1975 unter Reinfried Pohls Regie die DVAG aus der Taufe gehoben. Um es nach oben zu schaffen, mussten auch sie weitere Vermögensberater rekrutieren und entsprechenden Umsatz abliefern. Doch Fonds Professionell berichtet von zwei Fällen, in denen Direktionsleitern Anspruch auf zusätzliche Provisionen und Vergünstigungen für Leistungen zugesprochen wurden, die sie nicht erbracht haben. Ist das DVAG-Karrieresystem doch nicht so fair, transparent und leistungsorientiert wie das Unternehmen behauptet?

Weiterlesen

Swiss Re erobert Milliardengewinn-Zone zurück

Dank geringer Großschäden durch Naturkatastrophen hat Swiss Re im vergangenen Jahr einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt: Nach einem Nettogewinn von 472 Mio. US-Dollar, gab der Schweizer Rückversicherer nun 3,2 Mrd. Dollar für das Folgejahr 2023 bekannt. Das Unternehmen wähnt sich zurück in der Erfolgsspur.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

DIHK und Ifo: Zinswende verschafft Versicherern wieder frische Luft

Die wirtschaftliche Lage Deutschlands ist betrüblich und davon kann sich auch die Versicherungsbranche nicht gänzlich abkoppeln: Die hiesige Wirtschaft wird 2024 nach Einschätzung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) auch in diesem Jahr erneut schrumpfen. Dessen ungeachtet ist die Stimmung in der Versicherungswirtschaft bemerkenswert optimistisch.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

GGW angelt sich Nofri von MRH Trowe

Große Industriemakler werben sich ganze Teams regelmäßig ab – das kennt man. Auch die großen Makleraufkäufer, die erst seit ein paar Jahren mit ihrem Geschäftsmodell durchstarten, müssen im Zuge ihrer Expansion neues Personal gewinnen und fischen bei der Konkurrenz. Prominentes Beispiel: Die von Tobias Warweg geführte GGW Group wirbt Marc Nofri von MRH Trowe ab.

Weiterlesen

Bosch bleibt Aon treu

Der deutsche Technologie- und Dienstleistungsgigant Bosch erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 91,6 Mrd. Euro. Bei dieser Unternehmensgröße greifen die Stuttgarter nur auf erfahrene Industriemakler zurück. Mit Aon verlängert Bosch nun die Zusammenarbeit in einem bestimmten Bereich.

Weiterlesen

Nürnberger bindet Beamte enger an sich

Die Nürnberger stärkt ihre Stellung in der Beamtenschaft: Seit Jahresbeginn kooperiert der Versicherer mit der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Lehrerverbände (abl). Rund 52.000 Lehrkräfte, die Mitglied in der abl sind, versorgt die Nürnberger seither über Gruppenverträge mit einem Privathaftpflicht-, Diensthaftpflicht- sowie Vermögensschadenhaftpflichtschutz.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Stuttgarter Leben profitiert von „grüner“ bAV

Keinen großen Sprung nach vorne machte die Stuttgarter Lebensversicherung bei den Beitragseinnahmen im Geschäftsjahr 2023 gegenüber dem Vorjahr. 811,8 Mio. Euro standen zu Buche, das ist ein Zuwachs von 0,2 Prozent nach zuvor 810 Mio. Euro. Die betriebliche Altersversorgung, die sich ganz dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben hat, wird vom Unternehmen hervorgehoben: Jeder vierte Beitrags-Euro im Leben-Neugeschäft entfiel auf das nachhaltige Vorsorgeprodukt „Grüne Rente“.

Weiterlesen

Willis Towers Watson bringt Cyberdeckung für ausgewählte Kunden an den Markt

Großmakler Willis Towers Watson bringt eine Cyber-Lösung auf den Markt, die sich ausschließlich an internationale Unternehmen mit Hauptsitz außerhalb Großbritanniens und der Vereinigten Staaten richtet. Der Umsatz ist auf eine Milliarde US-Dollar gedeckelt. WTW sieht im sogenannten ICF-Ansatz eine Antwort auf mögliche KI-Risiken und rechnet sich zudem Chancen auf mehr Handlungsfähigkeit aus.

Weiterlesen

Nach der harten Landung in Deutschland will Acrisure im Weltraum durchstarten

In den vergangenen zehn Jahren ist der Umsatz von Acrisure von 38 Mio. US-Dollar auf über vier Mrd. Dollar gestiegen. Der US-Makler kennt nichts anderes als Expansion. Diese verläuft in Europa allerdings holprig. Der Deutschland-Chef Mathias Pahl hat das Unternehmen nach knapp einem Jahr kürzlich verlassen. Der Experimentierfreude schadet das nicht: Acrisure gründet nun eine Luft- und Raumfahrtabteilung. Allerdings befindet sich die Weltraum-Sparte in einer Krise.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Rechtsmeinung: Ist die Verbands-Abhilfeklage für mehr Verbraucherschutz ein Rohrkrepierer?

Seit dem 13. Oktober 2023 ist sie da, die neue Abhilfeklage als Leistungsklage für Verbraucher und Verbraucherinnen. Das BMJ feiert sie, da Verbraucher und mitbedachte Kleinstunternehmen dadurch schneller zu ihrem Recht kommen sollen. Wenn sie Erfolg haben, erhalten sie das ihnen zustehende Geld bereits im Rahmen der Abhilfeklage und müssen nicht mehr, wie bisher bei der Musterfeststellungsklage, erneut für ihren Individualanspruch in der Höhe vor Gericht ziehen, so das Versprechen des Justizministeriums. Aber ist das wirklich so?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Fosun bemüht sich erneut um Peak-Re-Verkauf

Fosun unternimmt den nächsten Versuch, den vom deutschen Manager Franz-Josef Hahn geführten Rückversicherer Peak Re abzustoßen. Der chinesische Mischkonzern strebt eine Bewertung von einer Milliarde US-Dollar an. Fosun will durch den möglichen Verkauf Schulden abbauen. 2022 wurden hierzu erste Pläne mithilfe der Deutschen Bank geschmiedet, sie blieben aber ohne Ergebnis. Jetzt soll die französische Großbank BNP Paribas die Mission zu Ende bringen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Talanx eilt zum nächsten Rekordgewinn

Nach einem Rekord im Jahr 2022 erwartet der Versicherungskonzern Talanx für das Folgejahr einen noch deutlich höheren Gewinn: Rund 1,6 Mrd. Euro melden die Hannoveraner für 2023 auf Basis vorläufiger Zahlen. Der Konzern profitierte von steigenden Umsätzen sowie davon, dass Großschäden nicht das Budget sprengten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Zurich vertieft Kooperation mit Chemiebranche

Der Versicherer Zurich will in Deutschland noch stärker darauf hinwirken, dass Schäden in Industriebetrieben gar nicht erst entstehen. Dazu nimmt das Unternehmen speziell den Chemie-Sektor in den Blick: Unterstützt vom Branchenverband VCI sollen Zurich-Sachverständige alle potenziellen Risiko-Quellen in den Betrieben genauer unter die Lupe nehmen – und auch den Versicherungsschutz anpassen, wenn dies nötig sein sollte.   

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Cyberversicherung häufig nicht rentabel

Das Geschäft mit Cyberversicherungen wächst rasant, ist für die Anbieter aber nicht immer auskömmlich. Zu dieser Erkenntnis kommt die Bafin auf Basis einer Vollabfrage, für die die Aufseher 200 Versicherer anschrieben. Dabei zeigt sich, dass nach wie vor eine Handvoll Anbieter das Geschäft unter sich ausmachen – und dass die Bafin gute Gründe hat, wenn sie die Gesellschaften weiter zu einer vorsichtigen Zeichnungspolitik anhält.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

GGW baut Plattform für Kleinmakler und erhält Rückendeckung vom Investor Hg

Hg Capital verkaufte einen GGW-Anteil an die Londoner Private-Equity-Gesellschaft Permira, aber blieb selbst an Bord. Bei dem Deal wurde Hg die Möglichkeit eingeräumt, in GGW zu reinvestieren - diese Option wurde nun ausgeübt. Derweil hat die von Tobias Warweg geführte GGW Group die Bernhard Assekuranzmakler GmbH aus München übernommen. Gemeinsam baut man eine digitale Plattform für die Übernahme von Beständen kleiner und mittelgroßer Gewerbemakler.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Fitch erkennt im deutschen Sachgeschäft die „schlechtesten versicherungstechnischen Ergebnisse in der jüngeren Geschichte“

Hohe Netto-Schaden- und Kostenquoten treten immer wieder auf, wenn es zu außergewöhnlichen Naturkatastrophen wie im Jahr 2013 oder 2002 kommt. Doch die derzeitigen verlustreichen Jahre werden durch die Schadeninflation sowie hohe Rückversicherungskosten bestimmt. Fitch Ratings prognostiziert für die deutschen Schaden- und Unfallversicherer im Jahr 2023 und 2024 eine Netto-Combined Ratio von 99 Prozent.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wie KI die Finanzfunktion der Versicherer prägen wird

Unternehmen sammeln erste Erfahrungen mit KI, erproben Use Cases und haben Task-Force-Teams in Fachbereichen oder sogar unternehmensweit installiert. Einige siedeln das Thema direkt im Vorstand an, um die notwendige Durchschlagskraft im Unternehmen zu entwickeln, beobachtet KPMG-Expertin Jana Behr in VWheute. Wohin die Reise mit der KI letztendlich gehen wird, ist noch nicht eindeutig zu beantworten – auch, weil sich zur Aufbruchstimmung Skepsis gesellt. Doch der Anfang ist gemacht und gerade in der Finanzfunktion ist das Potenzial der KI groß. Eine Chancenanalyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kunkel über Bitcoin-ETFs: „Eine glänzende Innovation mit Schattenseiten für die Altersvorsorge“

In der Finanzwelt sorgen Bitcoin-ETFs für viel Gesprächsstoff. Sie versprechen den einfachen Zugang zur Welt der Kryptowährungen, ohne dass Anleger sich mit den Tücken der Kryptobörsen oder der sicheren Aufbewahrung von digitalen Währungen auseinandersetzen müssen. Doch während die Faszination für Bitcoin und die Technologie dahinter unbestritten ist, lohnt sich ein kritischer Blick, besonders wenn es um so wichtige Themen wie die Altersvorsorge geht. Ein Gastbeitrag von Bastian Kunkel, Gründer & Geschäftsführer „Versicherungen mit Kopf“.

Weiterlesen

Lünendonk-Studie: Plattformbasierte Geschäftsmodelle treiben Versicherer um

Veränderte Kundenanforderungen, kürzere Technologiezyklen und der demografische Wandel führen dazu, dass Versicherer ihre Geschäftsmodelle hinterfragen und digitale Technologien an Relevanz gewinnen. Wie die VWheute exklusiv vorliegende Lünendonk-Studie zeigt, werden 69 Prozent der Versicherer daher ihre Ausgaben für die digitale Transformation in den kommenden drei Jahren steigern. Dabei werden Kooperationen mit Insurtechs, Technologieunternehmen oder anderen branchenfremden Firmen unumgänglich sein.

Weiterlesen

Vom „Meckie“ zum Vorstand: Diese Ex-Berater schafften es an die Spitze der Assekuranz

Jeder fünfte Dax-Vorstand hat mindestens einmal in seiner Karriere als Unternehmensberater gearbeitet. Das meldet das Handelsblatt auf Basis der Lebensläufe aller insgesamt 231 amtierenden Dax-38-Vorstände. Vor allem das Flaggschiff McKinsey sei „der Vorstandslieferant schlechthin“, schreibt das Blatt. Auch beim Spitzenpersonal der deutschen Versicherer taucht häufig eine McKinsey-Vergangenheit in der Vita auf, wie ein Überblick von VWheute zeigt.

Weiterlesen
1 2 3 4 60