Wie Versicherer ihre Kunden im digitalen Alltag erreichen und eine positive User Experience schaffen

Thomas Verduzco-Weisel von CoreLogic erläutert, was eine gute Kundenerfahrung auszeichnet: Die Kundenerfahrung ist ein permanentes Top-Thema im Schadenmanagement. Doch was genau führt zu einem verbesserten Kundenerlebnis? Ich sehe hier drei maßgebende Faktoren: 1.) die zügige Behebung des Schadens, 2.) die zeitnahe und transparente Kundenkommunikation und 3.) die Qualität in der Service-Ausführung. Die Bearbeitung von Schadenfällen lässt sich durch den Einsatz

Weiterlesen

Die milliardenschwere Naturkatastrophe als Normalität

Strenger Winterfrost, Überschwemmungen, starke Gewitter, Hitzewellen und ein schwerer Hurrikan: Das ist die Wetterbilanz aus dem Jahr 2021, die laut Swiss Re zu geschätzten versicherten Schäden aus Naturkatastrophen in Höhe von 105 Mrd. US-Dollar, dem vierthöchsten Wert seit 1970 geführt hat – Schäden des Kentucky-Tornados nicht eingerechnet. Die Anhäufung von Wohlstand und die Auswirkungen des Klimawandels in katastrophengefährdeten Gebieten würden laut Experten die Schadenbelastung nach oben treiben.

Weiterlesen

BSI übernimmt Snapview: Nahtlos integrierter, digitaler Kundenprozess von der Akquise bis zum Vertragsabschluss wird möglich

Der CRM-Softwarehersteller BSI hat die Customer Engagement Platform Snapview übernommen. Mit der Integration der digitalen, datenschutzkonformen Videoberatungslösung baut der führende CRM-Anbieter für die Insurance- und Banking-Branche seine Position im DACH-Markt weiter aus und ermöglicht so einen komplett KI-gestützten, nahtlos integrierten und automatisierten Kundenprozess – vom ersten Kundenkontakt, über die Angebotsphase bis hin zum virtuellen Vertragsabschluss. Der Schweizer Softwareanbieter für Customer

Weiterlesen

Eigenfehler und enorme Marktaktivität: Preise für M&A-Absicherung explodieren

Klarer Anstieg: Die Kosten für Versicherungen zur Deckung von Problemen bei Fusionen und Übernahmen haben sich nach Angaben von Versicherern und Maklern in nur zwei Jahren fast verdoppelt. Das passierte, nachdem die Zahl der weltweiten Übernahmen während der COVID-19-Pandemie explosionsartig angestiegen war. Ursache ist in großem Maß Schlampigkeit der Versicherer und Makler.

Weiterlesen

Eiopa: Anhaltende Inflation setzt Sachversicherer unter Druck

Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA hat ihren Finanzstabilitätsbericht für Dezember veröffentlicht. Die Analyse untersucht die wichtigsten makroökonomischen Entwicklungen und die Prävalenz von Risiken, die für den Versicherungs- und Rentensektor von zentraler Bedeutung sind. Corona, Inflation und das Klima stellen die Branche vor Herausforderungen.

Weiterlesen

Willis-Analyse: Schlecht ausgerichtete Pensions-Portfolios kosten Anleger massiv Gewinne

„Pensionsanleger verschenken Renditepotenzial“. Das ist die zentrale Aussage einer Untersuchung von Willis Towers Watson (Willis). Der Grund für das Verschenken ist, dass der Spielraum für alternative Anlagestrategien nicht optimal ausgenutzt wird. Die Umstellung auf klimaneutrale Investments wird beispielsweise „noch nicht strategisch angegangen“.

Weiterlesen

Perspektive 2022: Was war, was kommen wird

Auch 2021 stand natürlich unter dem Einfluss der Pandemie. Vor allem die Notwendigkeit der Digitalisierung von Prozessen und Produkten wurde Versicherungen deutlich vor Augen geführt. Automatisierung, Dunkelverarbeitung und perspektivisch auch der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) spielen 2022 eine wichtige Rolle, sagt Oliver von Ameln, Geschäftsführer bei der adesso insurance solutions GmbH in seinem Ausblick.

Weiterlesen

Warum sorgt der Deutsche nicht vor? DIA und AON haben unterschiedliche Ansichten

AON hat derzeit ein erhöhtes Mitteilungsbedürfnis: Kurz nachdem der Broker eine Studie zu kommenden Versicherungsgefahren veröffentlicht hat, widmet es sich nun der Altersvorsorge. Die Ergebnisse von AON zur Frage, warum Menschen nicht (genügend) vorsorgen, widerspricht teilweise einer kürzlich vom Deutschen Institut für Altersvorsorge (DIA) vorgelegten Arbeit. Zudem hat sich AON mit den kommenden Änderungen in der bAV befasst.

Weiterlesen

Ist die „schnellste“ Kundenerfahrung auch wirklich die „beste“?

CoreLogic

Thomas Verduzco-Weisel von CoreLogic erläutert, was eine gute Kundenerfahrung auszeichnet: Die Kundenerfahrung ist ein permanentes Top-Thema im Schadenmanagement. Doch was genau führt zu einem verbesserten Kundenerlebnis? Ich sehe hier drei maßgebende Faktoren: 1.) die zügige Behebung des Schadens, 2.) die zeitnahe und transparente Kundenkommunikation und 3.) die Qualität in der Service-Ausführung. Die Bearbeitung von Schadenfällen lässt sich durch den Einsatz

Weiterlesen

UK hängt deutsche Insurtech-Szene ab

Geht es um die Anzahl seiner Insurtechs ist der Standort Großbritannien europaweit führend – vor Deutschland und Frankreich. Das geht aus dem Bericht des Instituts für Finanzdienstleistungen Zug in Kooperation mit dem House of Insurtech Switzerland hervor. Weiterhin setzen laut Report die meisten Start-ups auf bewährte Technologien. Sowohl Internet of Things als auch die Distributed Ledger Technology seien in der breiten Masse hingegen noch nicht prominent vertreten.

Weiterlesen

„Desinteresse der Bevölkerung an Klimafolgen ist ein Problem“: Axa nimmt Branche in die Umweltpflicht

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung stuft laut Future Risk Report von Axa den Klimawandel als wichtigstes künftiges Risiko ein. Und das, obwohl sich laut derselben Befragung ein Drittel der Bevölkerung gar nicht durch den Klimawandel beeinträchtigt fühlt. Dieser und anderen Fragen ging gestern eine Expertenrunde im Rahmen des 2. Axa Science Talk zum Thema Extremwetter nach.

Weiterlesen

Allianz und Uber in Kooperation vereint

Zwei Schwergewichte in ihrem Metier: Allianz Partners und Uber starten zum 1. Januar 2022 eine Kooperation, um selbstständigen Fahrern und Kurieren, die mit Uber und Uber Eats arbeiten, in insgesamt 23 europäischen Ländern Versicherungsschutz und weitere Zusatzleistungen anzubieten.

Weiterlesen

Gerhard Schröder macht Lobbyarbeit für einen Versicherungsmakler

In der Öffentlichkeit wird Gerhard Schröder für sein Werben um die Gaspipeline Nord Stream 2 in Verbindung gebracht. Doch seit Januar 2020 macht der Altbundeskanzler auch Lobbyarbeit für den Versicherungsmakler BVUK GmbH aus Würzburg, wie die Recherchen von abgeordnetenwatch.de und Zeit zeigen. Mit Angela Merkel und Olaf Scholz gab es Gespräche über die Zukunft der Betriebsrente.

Weiterlesen

Freiheit für Versicherungsdaten: Wie PEPP die Anforderungen an die Branche verändert

Im nächsten Jahr kommt das Pan-European Personal Pension Product (PEPP). Damit steigt nicht nur die Produktkonkurrenz, sondern auch die Anforderungen an die Versicherer bei Daten- und Schnittstellentechnik. Die Frage ist: Will die Branche Open Insurance aktiv mitgestalten oder den regulatorischen Anforderungen hinterherlaufen? Ein Gastbeitrag von Sebastian Langrehr, Axel Kirchhoff und Til Klein.

Weiterlesen

Zurich steigt bei Carify ein

Die Auto-Mobilität verändert sich. Wo früher der Kauf dominierte, kann heute (online) geleast, gemietet oder geshared werden. Die Versicherungsbranche hat die neue Realität angenommen. Das aktuelle Beispiel ist die Zurich, die bei Carify Nägeln mit Köpfen macht, beziehungsweise sich vom Partner zum Investor aufschwing

Weiterlesen

Ein Europaflop? Aktuare analysieren PEPP

Die neue Regierung plant Veränderungen in der privaten Altersvorsorge. Europa ist weiter und hat schon ein neues Produkt in petto, das Paneuropäische Private Pensionsprodukte (PEPP). Nun hat das Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaft (ifa) im Auftrag des Verbandes der Versicherungsunternehmen Österreichs das PEPP analysiert.

Weiterlesen

Trotz Engpässen bei Material und Mitarbeitern: AGCS sieht „positive Entwicklung“ in der Bauindustrie

Große Risiken, große Chancen: Die Bauindustrie steht nach Einschätzung der Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) weltweit vor einem großen Boom, aber auch großen, teils neuen Risiken. Nach den Prämienerhöhungen der letzten zwei Jahre könne man mit der Versicherung der Bauindustrie „wieder Geld verdienen“, sagte Robert Maurer, regionaler Leiter der Technischen Versicherungen in Zentral- und Osteuropa bei der AGCS. „Wir stehen gerade an der Schwelle und erwarten, dass es positiv weitergeht.“

Weiterlesen

Net Zero Asset Owner Alliance fordert mehr Mischfinanzierung für Umweltschutz

Aufstand der Asset-Könige. In einem Papier fordert die Net Zero Asset Owner Alliance (NZA), unter anderem von Allianz, Zurich und Axa, eine „Mischfinanzierung“ in großem Maßstab als wirksames Mittel zur Überwindung zahlreicher Hürden bei der Dekarbonisierung, zur Verringerung des Risikos von Investitionen in aktuelle und künftige Klimalösungen und zur Beseitigung von Marktverzerrungen „infolge von Politikversagen“.

Weiterlesen

Wie Versicherer ihre Kunden im digitalen Alltag erreichen und eine positive User Experience schaffen

Durch den smarten und nutzerorientierten Einsatz von Omni-Channel-Kommunikation, die den Kunden unterwegs, z.B. im Café sitzend oder auf die Bahn wartend erreicht, wird das Mahnwesen von Versicherern nachweislich erfolgreicher: Das Inbound-Volumen kann deutlich reduziert und die Erfolgsquote des Mahnprozesses erhöht werden. Kurz gesagt: Ein Inkassofall kann vermieden und eine positive User Experience geschaffen werden.

Weiterlesen

Branchenpuls: Vermittler als Gewinner, Ampel, Swiss Life

Es ist mächtig was los in der Versicherungsbranche. Die Vermittler sind wohl als Sieger aus der letzten Woche hervorgegangen. In unserem VersicherungswirtschaftClub etwa debattierten die führenden CEOs über die Zukunft des Vertriebs. Ihre Botschaft: Die persönliche Beratung bleibt unabdingbar. Und auch mit Blick auf den Koalitionsvertrag mit Handschrift der FDP hätte es die Branche schlimmer treffen können. Corona indes bleibt ein Dauerbrenner.

Weiterlesen

Tief im neuronalen Netz: Wie Deep Learning das Inputmanagement revolutioniert

Systeme für Inputmanagement unterstützen Prozessbeschleunigung und Automatisierung, reduzieren manuellen Aufwand in der Datenerfassung und erhöhen die Qualität der fachlichen Bearbeitung. Je präziser und umfassender das Inputmanagement ist, desto effizienter können die Daten im nachfolgenden Prozessverlauf genutzt werden. Mit einem kognitiven Klassifikator auf der Basis von Deep-Learning-Netzen wird ein neues Level im Inputmanagement erreicht.

Weiterlesen

Moonshot Insurance Manager Serceau: „Wir befinden uns am Beginn der Versicherung der Zukunft“

Deutschland ist nach Großbritannien der größte Markt für kontextbezogene Versicherungen, sagt Nicolas Serceau, Co-Founder des französischen Versicherungsmakler Moonshot-Insurance. Er sieht einen Boom bei den Kontextangeboten voraus, da der Anwendungsbereich „sehr breit gefächert“ ist. Die Versicherungsbranche komme durch neue Angebote und expandierende Unternehmen in Bewegung: „Große Insurtechs müssen jetzt in Europa operieren, nicht nur in ihrem lokalen Markt“.

Weiterlesen

Milliardenpotenzial: Versicherer buhlen um Gewerbekunden

Die Wechselbereitschaft der bislang treuen Gewerbekunden ist so hoch wie nie. Außerdem sind viele KMUs unterversichert und fordern einfachere Produkte und automatisierte Schadenabwicklungen. Wie können Versicherer dieses Milliardenpotenzial ausschöpfen? Laut einer McKinsey-Studie am effektivsten durch Differenzierung und Segmentierung, der Schaffung von Kundenerlebnissen und sieben weitere Erfolgsfaktoren.

Weiterlesen

Kevin Spacey muss wegen Fehlverhaltens 31 Mio. Dollar an Produktionsfirma zahlen

Filmschauspieler sind bisweilen notorisch was ihr Privat- und Liebesleben angeht. Alkohol- und Kokaingenuss, Trunkenfahrten, politisch inkorrekte Äußerungen, die ganze Klaviatur des schlechten Benehmens wird virtuos zelebriert. Doch solche Ausschweifungen können sie auch zu Unperson in Hollywood werden lassen; speziell in einer Zeit, in denen Verstöße gegen Gesetz und Moral hart geahndet werden. Das weiß jetzt auch der Schauspieler Kevin Spacey.

Weiterlesen

Internationalisierung: Worauf Versicherer bei der Expansion ins Ausland achten müssen

Schon lange sind Unternehmen beim Absatz ihrer Dienstleistungen und Produkte nicht mehr auf ihren Heimatmarkt beschränkt. Eine Internationalisierung innerhalb der EU bietet sich insbesondere an, weil die Tätigkeit in anderen Mitgliedstaaten über die Dienstleistungsfreiheit ohne große Hürden möglich ist und etwa die Bedingungen für den Vertrieb der Produkte durch die Mindestharmonisierung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) in der Regel vergleichbar sind. Eine Fachanalyse.

Weiterlesen
1 2 3 4 32