Kriselnde Kompositversicherer stocken Eigenmittel auf

Tiefrot ist die Kfz-Sparte, aber bei den Eigenmitteln haben die Schaden- und Unfallversicherer aufgestockt, das zeigt eine Analyse der Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK), die SFCR-Berichte von 176 Versicherern auswertete. Wie in den Vorjahren sind Versicherungsvereine mit 399 Prozent im Mittel deutlich besser kapitalisiert als Aktiengesellschaften mit 208 Prozent und haben sogar im Mittel um 13 Prozentpunkte zugelegt.

Weiterlesen

Kfz-Sparte vermiest der Mecklenburgischen die Bilanz

Auch die Mecklenburgische verzeichnet 2023 tiefrote Zahlen in der Kfz-Sparte. Wie aus dem aktuellen SFCR-Bericht hervorgeht, sank das versicherungstechnische Bruttoergebnis in der Kfz-Haftpflicht von 14,3 Mio. Euro auf -3,5 Mio. Euro. Aufgrund höherer Ersatzteilpreise und der allgemeinen technischen Entwicklung seien zudem die Aufwendungen für Geschäftsjahresfälle um 14,7 Mio. Euro auf 124 Mio. Euro gestiegen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Fitch sieht verbesserte Rentabilität deutscher Schadenversicherer ab 2025

Die Eigenkapitalrendite im deutschen Nichtlebensversicherungssektor liegt bei fünf Prozent, zu Spitzenzeiten war dieser Wert doppelt so hoch. Die schwachen Renditen werden weiterhin durch niedrige Kapitalerträge und höhere Rückversicherungskosten in diesem Jahr bestehen bleiben, lautet die Prognose von Fitch-Analyst Dr. Christoph Schmitt. Doch das wird sich laut der Ratingagentur ändern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Hinhaltetaktik“ und „willkürliche Kürzungen“: Werkstätten erheben schwere Vorwürfe gegen große Kfz-Versicherer

Die Auftragsbücher der Kfz-Werkstätten sind prall gefüllt – und trotzdem klagen viele Meister über höchst prekäre Finanzen. Dieser vermeintliche Widerspruch sei der „ständigen Hinhaltetaktik“ der Versicherer geschuldet, so der Vorwurf des Werkstätten-Verbands „Kfz-Rockstars“. Nicht selten gingen die Betriebe mit mehreren Tausend Euro pro Fahrzeug in Vorleistung. Doch bis die vor allem großen Versicherer die Rechnungen der Werkstätten beglichen, vergehe oft viel zu viel Zeit – und das bedrohe die Existenz vieler Betriebe.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Rekordverlust im Kfz-Geschäft überschattet starkes Wachstum der Huk-Coburg

Die Huk-Coburg hat eine gemischte Bilanz unter das Geschäftsjahr 2023 gezogen: Zwar legte Deutschlands größter Kfz-Versicherer bei Umsatz und Gewinn kräftig zu, doch die dunkelrote Ertragslage in der Kfz-Sparte überschattet die Zahlen. Binnen eines Jahres stieg die Schaden- und Kostenquote um zehn Punkte auf einen Rekordwert von mehr als 113 Prozent. Dies habe es so noch nie gegeben, bilanzierte Vorstandschef Klaus-Jürgen Heitmann. Eine rasche Rückkehr in die schwarzen Zahlen erwartet der Konzern nicht, doch immerhin seien die Probleme in der Schadenbearbeitung behoben worden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Mehr als die Hälfte der Versicherer machen Verluste im Kfz-Geschäft

Die bisherigen Prämienerhöhungen reichen nicht aus, um die erheblichen Schadenbelastungen und die hohe Inflationsrate im Kfz-Geschäft auszugleichen. Denn zusätzlich verliert der Markt im Durchschnitt zwischen ein und zwei Prozent an Beiträgen durch verbesserte Freiheitsklassen, so das Urteil einer Assekurata-Analyse. Die Ertrags- und Wachstumssituation ist bei den einzelnen Gesellschaften aber unterschiedlich schlecht ausgeprägt.

Weiterlesen

Kfz-Versicherer fahren Werbebudgets zurück

Die Kfz-Versicherer in Deutschland haben im vergangenen Jahr 18 Prozent weniger Geld für Werbung ausgegeben als im Vorjahr: Rund 111 Mio. Euro schwer war das Werbebudget der Branche laut einer aktuellen Marktanalyse. Als besonders umtriebig zeigt sich abermals die Huk-Coburg, doch die Verfolger bringen sich in Stellung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Neustart im Allianz-Zentrum für Technik: Christoph Lauterwasser übergibt nach 16 Jahren an Christian Sahr

Führungswechsel im Allianz Zentrum für Technik (AZT): Bereits seit Jahresbeginn ist Christian Sahr der Nachfolger von Christoph Lauterwasser. Dieser wird AZT im April nach über 16 Jahren Geschäftsführertätigkeit verlassen. Ebenfalls seit 1. Januar ist Stefanie van den Bergh als zweite AZT-Geschäftsführerin an Bord. Sie löst Christopher Iwanowski ab, den es im Auftrag der Allianz nach Australien zieht. Die neuen Chefs des AZT erwarten einige Herausforderungen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

2,3 Millionen Kfz-Vertragswechsel: Allianz und Huk-Coburg machen das meiste Neugeschäft

Von einem heißen Preiskampf in der Kfz-Wechselsaison konnte nicht die Rede sein. Schließlich haben alle Anbieter in der verlustreichen Sparte ihre Prämien angehoben. Laut den Analysten von Sirius Campus führte das zu insgesamt 2,3 Millionen Vertragswechseln, ein Plus von 20 Prozent gegenüber 2022. Die großen Platzhirsche wie Huk-Coburg, Allianz und deren Direktversicherer machten dabei das meiste Neugeschäft, ebenso überzeugte die LVM Versicherung. Auch Axa, Debeka, ADAC Versicherungen, DEVK und HDI landen in der Top-Ten. Die wechselnden Kunden haben alle ähnliche Eigenschaften.

Weiterlesen

Kanadas Premier Trudeau macht Autokrise zur Chefsache

Weltweit explodieren die Kfz-Prämien aufgrund der Inflation. Das vermeintlich sichere Kanada kämpft hingegen gegen organisierte Auto-Kriminalität. Die jährlichen Diebstähle in der Region Toronto sind um 300 Prozent im Vergleich zu 2015 gestiegen. Versicherer klagen über einen Milliardenschaden und fordern den Einbau von Ortungsgeräten in die Autos. Nun will auch die Regierung von Premierminister Justin Trudeau dazu ein Gipfeltreffen abhalten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kfz-Versicherungsprämien verzeichnen in den USA den höchsten Anstieg seit 1976

Nicht nur in Deutschland, sondern in allen großen Versicherungsmärkten steigen die Kfz-Prämien enorm an. Allein in den USA fahren etwa 100 Millionen an leichten Fahrzeugen. Deren Absicherung wird immer teurer und erreicht neue historische Werte. Die Versicherungsbehörden haben dabei das letzte Wort.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherer kaufen sich bei Schadenmanager ein

Provinzial, R+V und Württembergische steigen beim Kfz-Schadensteuerer Riparo ein. Jeder der drei Versicherer übernimmt 25 Prozent der Unternehmensanteile. Im operativen Geschäft soll sich nichts ändern. Die Partnerschaft dürfte auch als Reaktion auf die teils massiv gestiegenen Reparaturkosten in den Werkstätten zu verstehen sein.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Die Kampf- und Problemsparte: Wo kann man im Autogeschäft noch Kosten drücken?

Hohe Verluste bestimmen 2023 und 2024 die Marktentwicklung in der Kfz-Versicherung. Trotzdem bleibt der Wettbewerb hoch. Vergleichsportale und Direktversicherer wie HUK24 und Allianz Direct dürften deutlich profitieren. Was man dem entgegensetzen kann, ist nur "die konsequente Digitalisierung der Schadenprozesse", sagt Dr. Sebastian Reddemann, Chef der VHV Allgemeine.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Onpier rechnet fest mit weiteren Versicherern im neuen Jahr

Versicherungsfremdes Geschäft in Form von Mehrwertservices anzubieten, kann für Versicherer sehr teuer werden. Es sei denn, man schließt sich zusammen. Das ist die Idee hinter der onpier-Plattform. Daran beteiligt sind die Huk-Coburg und die LVM Versicherung und sie mussten erst das Vertrauen anderer Player gewinnen. In den ersten beiden Quartalen 2024 werden die neuen Versicherer verkündet, die zur Plattform hinzustoßen. Ein Blick hinter die Fassade von onpier, die Technik dahinter und welche Services besonders gefragt sind.

Weiterlesen

Ärger um Teslas Autoversicherung

Als Tesla 2019 seine Autoversicherung auf den Markt warf, war die Aufregung groß. Die Kalifornier um Unternehmensgründer Elon Musk versprachen bessere Preise, besseren Service und eine bessere Schadenregulierung als die etablierte Konkurrenz. Nach vier Jahren macht sich bei den Kunden Ernüchterung breit.

Weiterlesen

„Das Rennen zwischen Huk-Coburg und Allianz ist wieder offen“

Die Kfz-Versicherer stecken in der Zwickmühle: Die Schadeninflation steigt auf Rekordhöhe, doch wer zu stark an der Preisschraube dreht, dem laufen die Kunden weg. Christoph Lüer, Director der Unternehmensberatung Alix Partners in Zürich, erklärt im Interview, wie die Branche mit diesem Dilemma umgehen sollte, wie es im Kampf der Erzrivalen Allianz und Huk-Coburg steht und warum er nicht an die große Konsolidierungswelle glaubt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Höhere Prämien in der Kfz-Versicherung sind unerlässlich

Die Autoversicherung steht vor einer besonders schwierigen Wechselsaison. Der wirtschaftliche Druck ist in diesem Jahr besonders hoch. Gleichzeitig dürften die Kunden wieder mehr Aufmerksamkeit auf ihre Kfz-Versicherung richten. Drei Versicherer werden 2024 ein neues Telematik-Angebot auf den Markt bringen. Im Hintergrund steht Marktriese Huk-Coburg.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Württembergische-Vorstand Horgby: „Eigentlich müssten Telematik-Tarife teurer als durchschnittliche Versicherungspolicen sein“

Die wirtschaftliche Lage für die Kfz-Versicherer war schon mal besser. Laut GDV rechnet die Branche in diesem Jahr mit einem satten Minus von 2,5 Mrd. Euro. Preisanpassungen ab zehn Prozent scheinen unausweichlich. VWheute sprach exklusiv mit Per-Johan Horgby, Vorstand der Württembergische Versicherung, über die aktuelle Marktlage, neue Antriebsformen und Telematik-Tarife.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Vor der Herbstoffensive: Was eine gute Kfz-Versicherung leisten muss und worauf es im Vertrieb ankommt

Die Produktentwickler der Kfz-Versicherer stehen vor großen Herausforderungen. Neue Antriebe und andere technologische Entwicklungen wie das automatisierte Fahren müssen integriert werden, aber nach wie vor muss in erster Linie die Leistung, der Service und der Preis stimmen, urteilen Experten von der Huk-Coburg und VHV. Eine Tendenz zu Schnäppchentarifen gebe es jedoch nicht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kfz-Versicherer sehen rot

Auf die Kfz-Versicherer kommen in diesem Jahr Verluste zu, die es in sich haben. Der Branchenverband GDV rechnet für den Markt mit einem satten Minus von 2,5 Mrd. Euro. Preisanpassungen ab zehn Prozent scheinen unausweichlich. Wie der Kunde das erträgt, bleibt abzuwarten. Die Manager hoffen in der kommenden Wechselsaison auf Vernunft und Disziplin.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Leistungen um Autos mit alternativen Antrieben stehen bei der Allianz hoch im Kurs

Wie die Kunden beim Abschluss einer Kfz-Police ticken, weiß Markus Wimmer. Der Portfolio-Leiter Privat Kraft von der Allianz Versicherungs-AG beobachtet Kunden, die ausschließlich auf den günstigsten Preis gepolt sind und dafür auf Service und Leistung verzichten. Anderen seien Leistungen, etwa im Bereich Mobilität oder Unterstützung im Schadenfall wichtig. VWheute liefert Einblicke in die Tarifpolitik und -strategie des Münchener Versicherers.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kfz-Versicherer unterschätzen die Inflation

Nur dank der Zinswende werden die Kraftfahrtversicherer 2023 betriebswirtschaftlich keine Verluste machen. „Die Versicherungstechnik wird ins Negative kippen“, glaubt Ralf Assenmacher. Der Berater von Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) Gesellschaft für aktuarielle Beratung mbH bezieht sich bei seiner Prognose auf die Kenngröße endabgewickeltes Anfallsjahr. Auf einer Fachtagung erklärt er die Ursache dafür.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

R+V und Allianz greifen mit neuen Kfz-Policen an

Auto-Abos liegen im Trend. Die Anbieter werben mit einem All-Inclusive-Paket. Beim Versicherungsschutz sieht die R+V allerdings Ergänzungsmöglichkeiten. Derweil hat Allianz Partners hat mit der Technologie von Simplesurance eine eingebettete Kfz-Versicherung für den britischen Autobauer JLR mit den Marken Jaguar und Land Rover entwickelt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Kfz-Versicherer haben die Bedeutung der IT noch nicht begriffen“

Die deutschen Kfz-Versicherer müssen „Tech-Companies und B2B2C-Kooperationspartner werden“, sagt Herbert Rogenhofer, Vorstandsvorsitzender der HDI Versicherung AG. Das ist in etwa die Beschreibung von Lemonade, das aus gutem Grund an der Börse als Technikunternehmen gehandelt wird. Ob und wie die Branche auf den Tech-Zug aufspringen kann, war neben der Preisentwicklung das Hauptthema auf der Fachveranstaltung „Mobilität & Kfz-Versicherungen im Fokus“ - VWheute war vor Ort.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kfz-Versicherer im Beschleunigungsmodus

Der Eintritt neuer Marktteilnehmer verändert etablierte Versicherungsprodukte kaum. Vielmehr führen neue Mobilitätsformen zu einem verändertem Schadenverhalten und haben damit Auswirkungen auf die Prämienkalkulation. Was sich dabei bei einer Kfz-Police noch umstellt, erläutern Uwe Gail und Tobias Hammel.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz kommt Huk-Coburg im Kfz-Neugeschäft nicht hinterher

Während Allianz Deutschland bei der Anzahl der versicherten Autos 2021 noch stagnierte, hat man 2022 wieder zugelegt. Noch offen ist, wie das Wachstum der Allianz Direct ausfällt. Trotzdem scheint klar zu sein, dass Kfz-Branchenprimus Huk-Coburg die Latte mit 200.000 bis 300.000 neu versicherten Autos uneinholbar hochgelegt hat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg macht Ernst beim Ökosystem: Heitmann bläst zum Angriff im Kranken- und Lebengeschäft

Der Kfz-Branchenprimus muss sich verändern. Die Huk-Coburg verfolgt eine Ökosystemstrategie, um näher an den Kunden heranzurücken, erklärt CEO Klaus-Jürgen Heitmann. Für die Zukunft sind die Pläne groß und enden keineswegs an der Kfz-Tür, sondern beinhalten insbesondere die Sektoren Sach und PKV, wie er in einem Interview erläutert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tesla-Konkurrent BYD steigt ins Versicherungsgeschäft ein

Warren Buffett bewies erneut einen guten Riecher als er 2008 beim chinesischen Autobauer BYD einstieg. Damals war die Aktie nicht mal einen Euro wert, heute etwa 30 Euro. Inzwischen verkauft BYD weltweit mehr Elektrofahrzeuge als Tesla. Nun will man Elon Musk auch im Versicherungsgeschäft folgen. Dafür hat BYD bereits einen Versicherer auf der Einkaufsliste. Derweil offenbart Tesla, wie viele Kfz-Versicherungen verkauft wurden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz, Axa und Huk24 sind die großen Gewinner der Kfz-Wechselsaison 2022

Corona scheint in der Kfz-Versicherung wohl keine Rolle mehr zu spielen: Im Jahr 2022 ist die Wechselaktivität von 18 Prozent im Jahr 2021 auf 29 Prozent bis Ende November 2022 gestiegen. Nach drei Jahren des Rückgangs steigt die Wechselaktivität wieder etwa auf das Niveau von 2020, heißt es in einer Analyse von Sirius Campus.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Smart gegen die Preis-Krise

Eine Folge der geopolitischen Situation sind enorme Preissteigerungen in vielen Lebensbereichen. Auch bei Kfz-Versicherern macht sich die Inflation bemerkbar, vor allem bei den Schadenaufwänden. Auf der Suche nach Möglichkeiten, anfallende Kosten zu senken, bietet sich ein automatisierter Schadenabwicklungsprozess unter Einsatz neuer Technologien als smarte Lösung an. Ein Gastbeitrag von Andreas Witte, Geschäftsführer ControlExpert, und Kai Siersleben, Geschäftsführer Copart Deutschland.

Weiterlesen

Baustelle Kfz-Versicherung: An welchen Stellschrauben Huk-Coburg, Allianz und Co. jetzt drehen

Autoversicherungen fahren künftig noch schneller in die roten Zahlen. Bestand, Schadenregulierung und Vertriebe müssen bei vielen Anbietern gleichberechtigt auf den Prüfstand. Grundsätzlich ist nun ein noch strengeres Kostenmanagement angesagt. Wer „dünnhäutig“ aufgestellt ist, wird mit seinem aktuellen Geschäftsmodell zu kämpfen haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tesla lockt chinesische Versicherungskunden mit fetten Rabatten

Der texanische Autobauer zieht alle Register. Wer zum richtigen Zeitpunkt einen Tesla bestellt, zahlt deutlich weniger Prämie. Der Hintergrund des Rabatts sind wohl Absatzprobleme, doch der eingeschlagene Weg des Versicherungsrabatts als Verkaufshilfe ist auch für Europa gangbar.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen
1 2 3 4