Wird Australien wie Florida unversicherbar?

Keine guten Nachrichten aus „down under“. Experten erwartet, dass die Rückversicherungskosten für australische Sach- und Unfallversicherer weiter steigen werden. Da die Schadenskosten durch Naturkatastrophen in diesem Land in den letzten Jahren erheblich stiegen, sind Anpassungen in der Rückversicherung wahrscheinlich, schreibt der Analyst S&P Global Ratings.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Australischer Versicherungsverband hebt Schadenschätzung für Hochwasser deutlich an

Der australische Versicherungsverband (Insurance Council of Australia) hat seine Schadenschätzung für die Flutschäden an der Ostküste deutlich auf 4,3 Mrd. Australische Dollar erhöht. Damit wären die verheerenden Überschwemmungen das viertteuerste Naturkatastrophenereignis in der Geschichte des Landes.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Rückversicherer tragen die Hauptlast der Flutschäden in Australien

Wochenlanger Regen hat an der Ostküste Australiens zu verheerenden Überschwemmungen geführt. Die versicherten Schäden belaufen sich bislang auf etwa zwei Mrd. Dollar und steigen von Tag zu Tag. Die Bilanzen der Erstversicherer dürften verschont bleiben, die Hauptlast werden Rückversicherer stemmen müssen, so eine Analyse von der Ratingagentur AM Best.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Flut- und Sturmkosten sorgen Rückversicherer

Die Kosten steigen mit dem Wasser: Der australische Versicherungsrat (Insurance Council of Australia, ICA) hat eine aktualisierte Schätzung der Versicherungswirtschaft für die Schäden des jüngsten tropischen Wirbelsturms Seroja in Höhe von 346,7 Millionen Dollar vorgelegt. Analog dazu steigen die Überschwemmungskosten kräftig.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Australisches Hochwasser verursacht Schäden von fast zwei Milliarden Dollar

Die extremen Regenfälle und Überschwemmungen an der australischen Ostküste haben einen Versicherungsschaden von rund 900 Mio. Dollar verursacht. Zu dieser Schätzung kommt der australische Versicherungsverband Insurance Council of Australia (ICA). Die Rating-Agentur S&P befürchtet jedoch, dass die Schäden in die Richtung der Zwei-Mrd.-Dollar-Grenze gehen werden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

QBE rutscht wieder in die Gewinnzone

Der australische Versicherer QBE Insurance ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 wieder in die Gewinnzone gerutscht. So verzeichnete der Konzern einen Nettogewinn nach Steuern in Höhe von 750 Mio. Dollar. Ein Jahr zuvor stand noch ein Nettoverlust nach Steuern in Höhe von 1,52 Mrd. Dollar in den Büchern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Staatlich-privater Gefahrenschutz schreitet global voran – Europa humpelt hinterher

Staaten und Versicherer rücken bei Versicherungslösungen enger zusammen. In Europa bei den Themen Pandemie und Terror, in Australien sind es Wirbelstürme und Fluten. In Neuseeland ist das Problem ein anderes: Erdbeben. Der Staat hat nun neue Schritte eingeleitet, mithilfe der Versicherer. Die Partnerschaften sind ein Trend, der Europa (noch) nicht erreicht.

Weiterlesen

Odyssee beendet: QBE findet neuen Boss und verursacht ein CEO-Karussell

Das Adjektiv „ungewöhnlich“ wäre ein Euphemismus für die vergangene CEO-Saga beim australischen Versicherungsriesen QBE. Dem alten CEO Pat Regan wurde unpassendes Verhalten gegenüber weiblichen Angestellten zum Verhängnis, zum Lückenfüllen musste ein Rentner reaktiviert werden. Die spektakuläre Vorgeschichte verlangt nach einem spektakulären Abschluss, QBE liefert.

Weiterlesen

Australien: Tennisspieler kollabieren wegen schlechter Luft und Versicherer verkaufen keine Feuer-Policen mehr

Wegen der Buschbrände ist die Luftqualität in Melbourne ist derzeit so schlecht, dass die Bürger aufgefordert wurden, zu Hause zu bleiben. „Halten Sie Fenster und Türen geschlossen, lassen Sie ihre Haustiere drinnen“, schrieb die Stadt bei Twitter. Kein Wunder, dass das Training bei den Australian Open unterbrochen wurde. Tennisspieler hatten Hustenanfälle. Die Verschiebung des Turniers ist nicht ausgeschlossen.

Weiterlesen