QBE rutscht wieder in die Gewinnzone

Der australische Versicherer QBE Insurance schreibt nach einem Verlust im Jahr 2020 wieder einen Nettogewinn. Quelle: Bild von Rebecca Lintz auf Pixabay

Der australische Versicherer QBE Insurance ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 wieder in die Gewinnzone gerutscht. So verzeichnete der Konzern einen Nettogewinn nach Steuern in Höhe von 750 Mio. Dollar. Ein Jahr zuvor stand noch ein Nettoverlust nach Steuern in Höhe von 1,52 Mrd. Dollar in den Büchern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!