R+V-Chef Rollinger entdeckt „digitales Neuland“

Norbert Rollinger, Chef der R+V und frisch gebackener GDV-Präsident, beschreitet nun auch im Internet neue Wege. Sein Wiesbadener Arbeitgeber R+V hat für seinen Vorstandsvorsitzenden einen Linkedin-Account erstellt. Unter den Bossen der führenden Versicherer in Deutschland fehlen auf dem beliebten Karrierenetzwerk nur noch die Namen Frank Walthes, Wolfgang Breuer und Markus Rieß.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Tops und Flops der Woche: R+V feiert, Bäte beißt, Brahm steigt auf

Die R+V reiht sich in diesem Jahr in den ehrwürdigen Club der 100er, deutsche Politiker kassieren eine Schelte aus der Branche und der PKV-Verband steht vor einem wichtigen Personalwechsel. In einer exklusiven Einordnung kommentiert die VWheute-Redaktion an dieser Stelle die Tops und Flops der Woche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

R+V-Chef Rollinger im Interview: „Das Strategieprogramm Wachstum durch Wandel war das wichtigste Großprojekt in den vergangenen Jahren“

Die R+V feiert ihren 100. Geburtstag. Über den Erfolg des Genossenschaftsgedankens im Jubiläumsjahr, gescheiterte Projekte in seiner Amtszeit, Inflationssorgen und ein mögliches Comeback der Garantieprodukte durch die Zinswende spricht R+V-Chef Norbert Rollinger im Interview mit VWheute.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

R+V im Club der 100er

Deutschlands Versicherer sind alt. Und sie erinnern uns unentwegt mit ihren Jubiläumsfeiern daran. Schließlich symbolisiert das Beständigkeit im stetigen Wandel. 225 Jahre (Mecklenburgische), 200 Jahre (Gothaer), 190 (Generali), 150 (Zurich), 125 (LVM) – nur um einige in den vergangenen zwei Jahren zu nennen. Dafür werden Websites angefertigt, historische Bilder aus dem Archiv geholt und neue Filme produziert. Die R+V steht dem in nichts nach. Man holte dafür sogar Historiker und Fernsehmoderator Guido Knopp. Schließlich wird man nur einmal 100 Jahre.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Die Zinserhöhungen der EZB dienen den Versicherungen“ – Unternehmen jubeln über kommende Anhebung

Die EZB erhöhte im Juli erstmals seit 2011 ihre Leitzinsen. Am 8. September soll der nächste Schritt folgen. Angesichts der hohen Inflation sind große Sprünge möglich. Händler träumen bereits von einem Plus von 0,67 Prozentpunkten für die kommende Zinssitzung. Die Versicherer sind genügsamer, wie eine VWheute-Umfrage zeigt. Doch eines ist klar, die Branche dürstet nach Zinsen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Huk-Coburg und Allianz im Temporausch

Extremer Wettbewerb könnte in der Kfz-Versicherung die Wechselsaison kennzeichnen. Dann dürfte es schwer werden, höhere Kosten einzupreisen. Vielleicht ist für manche Anbieter 2023 der richtige Zeitpunkt, ganz aus der Autoversicherung auszusteigen. Große Player wie Huk-Coburg oder Allianz hingegen nutzen die Krise, um ihre Kfz-Ökosysteme mit Autohäusern und Werkstätten weiter auszubauen. Hier sind gerade die Münchener eine Macht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Talanx überholt Zurich, Wachstumsschub bei R+V

Die Erholung der Wirtschaft und der Finanzmärkte 2021 wirkte sich positiv auf die Entwicklung der 15 größten europäischen Versicherungsgruppen aus. Diese verzeichneten einen Anstieg der Prämieneinnahmen um 9,1 Prozent auf 579.284 Mio. Euro, berichtet Mapfre in einer aktuellen Untersuchung. Am stärksten gewachsen sind die französischen Bankversicherer Sogecap (38,3 Prozent), BNP Paribas Cardif (30,6 Prozent), Crédit Agricole Assurance (23,8 Prozent) und CNP Assurances (17,6 Prozent). Talanx und R+V sorgten am deutschen und internationalen Markt für dicke Ausrufezeichen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Mehr Rohrbruch wegen auskühlender Häuser unwahrscheinlich

Auf Wirtschaft und Verbraucher werden nach Plänen der Europäischen Union erhebliche Energiesparmaßnahmen zukommen. Der Grund ist eine mögliche Drosselung oder Stopp der Gaslieferungen durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Einige Experten befürchten bereits eine Zunahme von Leitungswasserschäden und Schimmel aufgrund der im Winter auskühlenden Häuser; doch die Versicherer beruhigen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Insurtech Symposium Köln: „Versicherung wird zunehmend zur Tech-Surance“

Diskussion, Case Study und Demo-Partys wechseln sich ab. Schlag auf Schlag präsentiert sich das Insurtech-Symposium heute in Köln. Auf 16 Veranstaltungen wird demonstriert und darüber diskutiert, wie die Welt der Versicherung von morgen aussieht. Das Meeting vereint Versicherungswirtschaft, Investoren, Business Angels, Venture Capitalists, CorporateVCs und Start-ups auf einer Bühne.

Weiterlesen

Kompetenzüberschreitung bis Alibi-Werkzeug: Provisionsrichtwert entfacht hitzige Branchendiskussion

Und er kommt doch: Der Provisionsdeckel heißt jetzt Provisionsrichtwert und wird im zweiten Halbjahr eingeführt, wie Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund auf der Jahrespressekonferenz der Finanzaufseher kürzlich erklärte. Die Reaktionen in der Branche reichen von Ablehnung über Verneinung bis hin zu Enttäuschung – VWheute hat sich umgehört und erstaunliches gehört.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Tiktok haben wir noch nicht im Fokus“: Verpassen die Versicherer den Social-Media-Zug?

Ist Ihnen die Existenz von Tiktok und Social Media bewusst? Falls nicht, sollten Sie diesen Missstand beseitigen, sonst drohen Vertriebseinbußen, sagt Digitalexperte Robin Kiera. Ob die Versicherer in den sozialen Medien tatsächlich zu Hause sind, erklären sie in der kleinen Geschichte zum Thema.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Versicherer stecken in der Image-Falle

Häufig wird den Versicherern vorgehalten, dass ihr Geschäftsmodell nur so gut funktioniere, weil sie im Schadensfall so strukturiert wie einfallsreich agierten, um nicht zahlen zu müssen, schreibt Prof. Dr. Matthias Michael, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Reputationsmanagement, im Gastbeitrag. Die Versicherer tun sich schwer damit, aus dieser Image-Falle zu kommen. Und wenn sie Paroli bieten, geht es schief. Warum?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wie der grünende Immobilienmarkt für die Versicherer zum Problem wird

Viele Investoren fliehen in Betongeld, doch der deutsche Immobilien-Investmentmarkt ist trotz eines Rekordjahres nicht frei von Belastungen, wie die Umfrage Trendbarometer Immobilien-Investmentmarkt 2022 des Wirtschaftsdienstleisters EY zeigt. Die Versicherer müssen sich bekennen, denn der Immobilienmarkt ist in einem investitionsintensiven Wandel begriffen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Große Namen, schwache Wirkung? Keine einzige Versicherungsmarke erzielt positiven Net Promoter Score

Die Allianz ist so etwas wie der unangefochtene Superstar der deutschen Assekuranz. In einer aktuellen Markenstudie bestätigte das Analysehaus Heute und Morgen dieses Bild. Der Münchener Versicherer genießt demnach die größte Bekanntheit hierzulande. Ein Konkurrent aus Coburg sorgt jedoch für dicke Ausrufezeichen: In Sachen „Potenzialwert“, Sympathie oder Weiterempfehlung hängt Huk-Coburg die Allianz ab. Was zudem überrascht: Übergreifend gelingt es keiner einzigen Versicherungsmarke, einen positiven Net Promoter Score zu erzielen. Das ist schwach.

Weiterlesen

Vertriebe im Dilemma: Das Bild der Vermittlermarke neu zeichnen oder nachschärfen?

Was macht einen erfolgreichen Vermittlerbetrieb aus? Welche Fähigkeiten zeichnen ihn aus? Muss jeder alles können? Und was würde passieren, wenn Amazon oder Ping An in Deutschland ernst machen? Der stationäre Agenturvertrieb, teilweise in der dritten oder vierten Generation, hat etwas, das man nicht kaufen kann – das Vertrauen der Menschen. Wer nur digital verfügbar ist, steht im Wettbewerb mit den großen Playern aus der ganzen Welt. Von Peter Pietsch und Sebastian Heithoff.

Weiterlesen

R+V-Chef Rollinger: „In unserer Gesellschaft ist die Erkenntnis gereift, dass es so wie bisher nicht weitergeht“

Wie versichern wir pandemische und Elementarrisiken? Wie sieht die Zukunft unseres Generationenvertrages in der Altersversorgung aus? Aber auch: Wie sichern wir die Energieversorgung, wie stoppen wir den Klimawandel? Und welche Rolle spielt die Versicherungsbranche dabei? Die Versicherungsbranche startet in wenigen Tagen in ein neues Jahr, das geprägt sein wird von den tiefgreifenden Veränderungen der beiden zurückliegenden Jahre. Ein Gastbeitrag von R+V-Vorstandschef Norbert Rollinger.

Weiterlesen

R+V, Allianz, Debeka und Co. aktivieren Notfallplan wegen Sicherheitslücke „log4J“

Die IT-Schwachstelle log4j hat die Versicherungswelt erreicht. Erste Häuser wie die R+V sind betroffen, wie eine Blitz-Umfrage von VWheute zeigt. Die Signal Iduna berichtet ebenfalls von Angriffen, die Allianz hat wie die Debeka präventiv Teile der IT-Struktur abgeschaltet. Auch die Cyberversicherer blicken beunruhigt aufs Schadenmeer und befürchten eine gigantische Forderungswelle.

Weiterlesen

Allianz, R+V, Generali, Signal Iduna: Das Kalkül der Versicherer hinter dem Sportsponsoring

Leere Ränge, abgesagte Turniere und Geisterspiele im Fußball: Corona hat in den vergangenen Monaten auch den Sport hart getroffen. Viele Profiklubs sind pandemiebedingt wegen fehlender Einnahmen aus dem Ticketverkauf teilweise tief in die roten Zahlen gerutscht. Dennoch haben sich die Sponsoren – allen voran die Versicherer – als verlässlicher Anker an der Seite der Sportvereine erwiesen. Die Allianz belegt als Geldgeber eine Spitzenposition.

Weiterlesen

Müssen die Versicherer bald auf 3G plus umstellen?

Wohl kein Vorstand hätte sich seinen Nebenjob als Pandemie-Manager träumen lassen. Doch die Realität in der nicht endenden Corona-Krise ist der Schutz der Mitarbeiter bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des Services. Erschwert wird die Situation durch das politische Vakuum nach der Bundestagswahl, klare Regeln und deren Durchsetzung im Land gelingen nicht. Müssen die Versicherer also wie bei der eigenen Impfkampagne selbst tätig werden und 3G plus alleine durchsetzen. Eine VWheute-Umfrage zeigt die Pläne.

Weiterlesen

R+V-Chef Rollinger trifft Debeka und Co. mit Impfvorstoß auf falschem Fuß

Es war eine Bombe:“Als Versicherungsbranche werden wir früher oder später darüber nachdenken müssen, möglicherweise Tarife nach Impfstatus zu unterscheiden”, hat R+V-Chef Norbert Rollinger kürzlich erklärt. Mit seinem Denkanstoß überrollte er PKV-Verband und Mitbewerber, die für den Vordenker (offenbar) noch nicht bereit sind. Rollingers Denkweise zum Bestandsschutz folgen andere Branchengrößen, beispielsweise die CEOs Oliver Bäte und Giovanni Liverani.

Weiterlesen

Branchenpuls: R+V, Wahlen, Evergrande

Hektische Wochen liegen hinter uns, spannende Zeiten vor uns. R+V-Chef Norbert Rollinger sorgte mit seiner Aussage, tariflich zwischen geimpften und ungeimpften Personen zu unterscheiden für einen Paukenschlag. Und auch die von VWheute angestoßene Debatte um die Embedded Insurance bewegte die Branche. Die kommenden Tage und vielleicht Wochen werden politisch geprägt sein.

Weiterlesen

Kivi-Statistik: Allianz, Ergo, Axa, Talanx und Zurich verlieren Marktanteile

Fünf der zehn größten Versicherer haben laut Kivi-Statistik Marktanteile eingebüßt. Die Allianz-Gruppe ist mit einer Quote von 19,75 Prozent zwar weiterhin mit großem Abstand die Nummer eins des deutschen Erstversicherungsmarktes, musste mit 67 Basispunkten aber auch den höchsten Marktanteilsverlust hinnehmen. Als wesentlichen Treiber für die Mehrzahl dieser Veränderungen hat das Kölner Institut für Versicherungsinformation und Wirtschaftsdienste die Zeichnungspolitik in der Lebensversicherung ausgemacht.

Weiterlesen

1. Platz im Ranking: Das ist der beste Arbeitgeber in der Versicherungsbranche

In bestem Stil verkörpern Versicherer auch in ihrer Eigenschaft als Arbeitgeber die Ideale des eigenen Geschäftsmodells. Sicherheit, Stabilität, Solidität. Was für die einen nach einem Traum-Arbeitsplatz klingt, interpretieren andere als monoton und wenig abwechslungsreich, etwa die neue anspruchsvolle Generation der High-Potentials. Der Nummer 1 unserer Ranking-Spezial-Serie gelingt es, beide Welten klug zusammenzuführen. Es ist die Axa.

Weiterlesen

So werden die Privatversicherer die (erneute) Pflegediskussion nutzen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den steigenden Pflegeversicherungskosten mit Beitragserhöhungen bei Singles begegnen. Einfallsreich ist das nicht, lediglich eine Kopie der letzten „Idee“. Für die Versicherer öffnen sich durch die erneute Pflegediskussion Möglichkeiten, auch weil die Branche mit einem Modellprojekt vorgelegt hat. Genau aus diesem muss sich die Deutsche Familienversicherung wegen einem Bafin-Machtwort nun zurückziehen, doch das Thema Pflege bleibt ein Wachstumsmarkt für die Branche.

Weiterlesen

R+V-Chef fordert LV-Branche auf, den Garantiezins freiwillig unter ein Prozent zu senken

Seit 2017 liegt der Höchstrechnungszins für klassische Lebensversicherungen bei 0,9 Prozent. Weil die Bundesregierung eine weitere Senkung wegen der Coronakrise vorerst vertagt hat, soll die Branche freiwillig den Garantiezins weit unter einem Prozent senken. Dafür plädiert Norbert Rollinger, Vorstandschef des nach Beitragseinnahmen zweitgrößten Lebensversicherers Deutschlands R+V .

Weiterlesen

Was macht eigentlich Jörg Asmussen?

Schon vor dem Amtsantritt beim GDV dürfte der Name Jörg Asmussen Beobachtern des Finanzumfelds geläufig gewesen sein. Durch seine verschiedenen Rollen, u.a. als Europäischer Zentralbanker oder Staatsekretär im Finanzministerium, ist der gebürtige Flensburger in Fachkreisen bestens bekannt – und noch besser vernetzt. Innerhalb weniger Wochen sammelte Asmussen beim Social-Media-Dienst Twitter seit seinem GDV-Start über 1.000 Follower. Seine Zeit beim Branchenverband indes begann mit einem unerwarteten Donnerwetter namens Corona. Eine Zwischenbilanz nach 100 Tagen.

Weiterlesen