Disruptive Business Modelle für Krankenversicherungen: Zukunftsmodelle und Grenzen digitaler Versorgungsangebote

In der Zukunft wird die Gesundheitsversorgung nicht erst in den Warteräumen der Arztpraxen und Kliniken beginnen, sondern beim Patienten und insbesondere auf dessen Smartphone. Durch die Digitalisierung und den fortschreitenden Einsatz von Algorithmen und künstlicher Intelligenz zeichnen sich massive Veränderungen im Gesundheitswesen ab. Ein Gastbeitrag von Daniel Cardinal, Geschäftsbereichsleiter Versorgungsinnovation bei der Techniker Krankenkasse.

Weiterlesen

Direktzusagen: Aba fordert Ende bilanzieller Diskriminierung

„Die aktuelle steuerliche Diskriminierung von Betriebsrentenverpflichtungen aus Direktzusagen muss beendet werden“, forderte Dr. Georg Thurnes, am Rande einer aba-Tagung in Köln. „Wir brauchen eine Wiederangleichung von steuer- und handelsrechtlicher Bilanz auf wirtschaftlich vertretbarem Niveau.“ Nur so könne verhindert werden, dass weiterhin Scheingewinne besteuert werden und Unternehmensmittel für den weiteren Ausbau der Betriebsrenten fehlten.

Weiterlesen

Rheinland und Rhiondigital: Wie die Unfallschadenregulierung mit dem Smartphone gelingt

Die Rheinland und rhion.digital Versicherungen bieten ihren Kunden in der Sparte private Unfallversicherung künftig eine schnelle und unkomplizierte Schadenregulierung online auf allen Endgeräten an. Die digitale Anwendung läuft mit dem Fast Track von Actineo, dem deutschen Marktführer für die Digitalisierung und medizinische Einschätzung von Personenschäden. Ein Gastbeitrag.

Weiterlesen

Was bringt die Digitalisierung für die bAV? Vorträge und Diskussionen am Campus Institut

Am 01. Oktober veranstaltet das Campus Institut seinen alljährlichen Absolventenworkshop in Oberhaching bei München. Teilnehmen können daran nicht nur die Alumni der Studienprogramme Betriebswirt/-in für betriebliche Altersversorgung (FH) und Finanzfachwirt/-in (FH), sondern auch alle anderen, die sich für die neuesten Entwicklungen rund um die bAV interessieren. Diesmal stehen fünf bAV-Vorträge von hochkarätigen Referenten auf dem Programm, die wie immer aktuelle rechtliche und gesetzliche Änderungen vorstellen. Thematischer Schwerpunkt ist die Digitalisierung in der bAV. Zu diesem Thema findet im Anschluss an die Vorträge eine Diskussionsrunde mit Experten statt. Ein Gastbeitrag des Campus Instituts.

Weiterlesen

Vertrieb: BVK poltert gegen Taping

Wegen einer EU-Vorgabe musste die Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) angepasst werden. Die Anweisung tritt Oktober in Kraft und einige Aspekte stören den Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK). Die Finanzanlagenvermittler würden aufgrund eines falsch verstandenen Verbraucherschutzes unverhältnismäßig und unnötig belastet.

Weiterlesen

Freiheitsstrafe nach Bierkarussell-Betrug in Millionenhöhe

Ein 42-jähriger Mann ist vor dem Landgericht Würzburg wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung von 35 Mio. Euro zu einer fünfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass er zu einer international tätigen Bande gehört, die etwa 3.600 Lkw-Ladungen mit französischem Bier – etwa 85 Millionen Liter beziehungsweise 77 Millionen Flaschen – in Großbritannien auf dem Schwarzmarkt verkauft hatte.

Weiterlesen

Neue Runde im Streit um minderwertige Brustimplantate aus Industrie-Silikon

Der Schadenersatzprozess im Skandal um minderwertige Brustimplantate aus Industrie-Silikon geht in eine weitere juristische Runde. Die AOK Bayern hatte die Operationskosten für 26 Frauen erstattet, die reißanfällige Brustimplantate des französischen Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) austauschen ließen. Nun fordert die Krankenkasse Schadenersatz über 50.000 Euro vom TÜV Rheinland (Az.: VII ZR 151/18).

Weiterlesen

Millionen Patientendaten landen ungesichert im Internet

Hochsensible Daten von Millionen Patienten sollen zum Teil über Jahre hinweg auf ungesicherten Internetservern gelandet sein. Dabei sollen 13.000 der entdeckten Datensätze von deutschen Patienten stammen. Mehr als die Hälfte dieser Datensätze sollen zudem medizinische Bilder wie Brustkrebsscreenings, Wirbelsäulenbilder und Röntgenaufnahmen enthalten haben.

Weiterlesen

Sparer trotzen den niedrigen Zinsen

Die dauerhaft niedrigen Zinsen scheinen den deutschen Sparer offensichtlich nicht sonderlich zu tangieren. Im Gegenteil: Die Deutschen legen schlichtweg einfach mehr Geld auf die hohe Kante. So stieg die Sparquote seit 2013 jährlich um 18,28 Prozent von 9,3 auf 11,0 Prozent.

Weiterlesen

Standard Life: Union blockiert Provisionsdeckel

Die Standard Life hatte im Berliner Haus der Bundespressekonferenz zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion über die Zukunft der Vermittlung von Vorsorgeprodukten eingeladen. Mit einem Paukenschlag ging die Veranstaltung gleich los. CDU/CSU blockieren derzeit die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz angestrebte Einführung eines Provisionsdeckels beim Vertrieb von Lebensversicherungen, wie der CDU-Finanzpolitiker Carsten Brodesser unter dem Jubel der zumeist vom Fach stammenden Zuhörer ausführte.

Weiterlesen

Millionenschadenersatz für Arzt im Organprozess

Der Göttinger Transplantationsskandal endet mit einer Schadenersatzzahlung des Landes Niedersachsen von rund 1,1 Millionen Euro. Einem ehemaligen Chefarzt wurde vorgeworfen, mittels falscher Angaben dafür gesorgt zu haben, dass Patienten auf der Transplantationsliste bevorzugt werden. Der Arzt manipulierte laut Gericht, doch konnte nicht belangt werden. Das Land muss ihn für Haft und Verdienstausfall entschädigen.

Weiterlesen

Welche Investor-Story können Versicherer mit IFRS17 schreiben?

Welche Herausforderungen für die Rechnungslegung zeichnen sich durch den neuen IFRS17-Standard ab? Wie reagiert die Finanzberichterstattung auf die sich verändernden globalen Rahmenbedingungen? Dies Fragen erörtern in den kommenden zwei Tagen führende Experten auf dem 18. IFRS-Kongress. Was dies konkret für die Versicherer bedeutet, erläutert Thomas A. Kagermeier von Ernst & Young exklusiv für VWheute.

Weiterlesen

USA: Sparern und Rentnern droht Enteignung

In der wirtschaftspolitischen Gerüchteküche der USA geht es zunehmend um die Beseitigung des gewaltigen Schuldenbergs der privaten Haushalte und die Frage, wer dafür letztlich aufkommen soll. Das werden wohl Sparer und die Personen sein, die für ihr Alter vorsorgen. Was da aufgekocht wird, das erinnert an den Finanzcrash der Jahre 2008/2009.

Weiterlesen

AfW fordert Verschiebung der FinVermV

Der Bundesverband Finanzhdienstleistung AfW fordert eine Verschiebung der Verordnung über die Finanzanlagenvermittlung (FinVermV). Streitpunkt ist das geplante alternativlose Taping – also die geplante Aufzeichnungspflicht von telefonischen Beratungsgesprächen und elektronischer Kommunikation.

Weiterlesen

R+V: Die Deutschen sind so gelassen wie seit 25 Jahren nicht mehr

Das Info.Center der R+V Versicherung hat jetzt bereits zum 28. Mal ihre Befragungsergebnisse zu den Ängsten der Deutschen vorgelegt. Über alle in persönlichen Interviews mit 2.446 Personen im Alter ab14 Jahren abgefragten Themen hinweg sank der Gesamtdurchschnitt aller Ängste auf 39 Prozent. Die war der beste Wert seit 1994 und der zweitbeste Wert seit Beginn der Langzeitstudie im Jahr 1992, wie die Leiterin des Infocenters Brigitte Römstedt gestern vor der Presse in Berlin ausführte.

Weiterlesen

GIS-Konferenz fordert von Versicherern Mut zur Nachhaltigkeit

Handlungsbedarf für die Versicherungen herrscht auf den Feldern Nachhaltigkeit und damit verbundener Abdeckung neuer Risiken. Dies ist eines der wesentlichen Ergebnisse der 6. Konferenz zum Thema Global Insurance Supervision (GIS). Von der zweitätigen Veranstaltung auf dem Frankfurter Universitätscampus mit 170 Teilnehmern aus 40 Ländern ging ein Appell an die Branche aus, ihre Geschäftsmodelle im Sinne der Nachhaltigkeit weiter zu entwickeln und zukunftsfester zu machen.

Weiterlesen

DGUV: Zahl der Arbeitsunfälle stagniert 2018 auf Vorjahresniveau

Die Zahl der Arbeits- und Wegeunfälle hat sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. Nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) lag die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle im vergangenen Jahr bei 877.198 und damit um 3.676 Unfälle höher als im Vorjahr (plus 0,42 Prozent). 188.527 Versicherte hatten einen meldepflichtigen Wegeunfall, ein Minus von 2.441 gegenüber 2017 (minus 1,28 Prozent).

Weiterlesen

Debeka erstattet ihren Kunden hohen Millionenbetrag

Versicherte der Debeka Krankenversicherung, welche im Jahr 2018 keine Leistungen in Anspruch genommen haben, können sich in diesen Tagen wohl über einen warmen Geldregen freuen. Der Koblenzer Versicherungskonzern kündigte an, 273 Mio. Euro an ihre rund 400.000 Mitglieder rückerstatten zu wollen. Erst vor wenigen Tagen hatte die Allianz Kranken eine Beitragsrückerstattung über 122 Mio. Euro angekündigt.

Weiterlesen

Prozessbeginn um Cum-Ex-Geschäfte vor dem Landgericht Bonn

Der Skandal um die Cum-Ex-Geschäfte wird nun auch juristisch aufgearbeitet. Heute beginnt vor dem Landgericht Bonn der Prozess gegen zwei britische Staatsbürger und ehemalige Börsenhändler der Hypovereinsbank (HVB). Den beiden Männern wird vorgeworfen, maßgeblich an Aktiengeschäften rund um den Dividendenstichtag zu Lasten des Fiskus mitgewirkt zu haben. (Az.: 62 KLs 1/19).

Weiterlesen

Kielholz: “Negativzinsen sind ein permanenter Ärger”

Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sorgt augenscheinlich auch bei der Swiss Re für Kopfzerbrechen. Vor allem die Negativzinsen sind für Walter Kielholz, Verwaltungsratspräsident der Swiss Re, “ein permanenter Ärger”. “Ich bin kein Geldpolitiker, aber für mich gilt: Der Zins ist der Preis für Geld, und wenn der Preis null ist, dann wird Geld für Unsinn eingesetzt”, konstatiert der Versicherungsmanager.

Weiterlesen
1 20 21 22 23