Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute SCHLAGLICHT

Krimi in China: Anbang-Chef festgenommen

16.06.2017 – anbang - dpaWu Xiaohui hat Anbang von einem kleinen Autoversicherer zu Chinas Nummer drei mit einem verwalteten Vermögen von 300 Mrd. Dollar katapultiert. Überraschend teilte der Konzernchef nun mit, dass er aus “persönlichen Gründen” die Aufgaben als CEO nicht länger wahrnehmen könne. Übereinstimmend berichten Chinas Medien, dass Wu Xiaohui festgenommen wurde – ihm drohe ein Korruptionsverfahren. mehr…


Schiffsversicherern droht die Havarie

14.06.2017 – Riesencontainerschiff_Bernd Sterzl_pixelio.deDie Totalschäden in der Schifffahrt sind im Laufe der letzten zehn Jahre um die Hälfte zurückgegangen. Auch im letzten Jahr sanken die Totalverluste bei Schiffen, wie der Safety & Shipping Review 2017 von AGCS zeigt. Dennoch befindet sich die Schifffahrtsbranche in einer anhaltenden Krise, die sowohl Reedereien als auch Versicherer vor erhebliche Probleme stellt. mehr…


Digitale Risiken zwingen Versicherer zum Umdenken

13.06.2017 – Cyber_BlogtrepreneurNicht nur Wannacry-Opfer treibt das Thema Cyber um, auch Haftpflichtversicherer müssen, einhergehend mit neuen Technologien, auf neue Risiken reagieren. In Zeiten des digitalen Fortschritts verschiebt sich die Haftungsfrage zunehmend vom Menschen auf das Material: Software-Webfehler oder einen von Maschinen erzeugten Schaden abzubilden, dazu reichen bisherige Haftungsmodelle nicht mehr aus. Besonders betroffen sind die Industrieversicherer. mehr…


“Die Fantasien der Märkte sind uns zugute gekommen”

12.06.2017 – Donnet Feth - quelle fethDie Generali hat einen Ruf zu verlieren. Ob Rückschläge an der Börse oder Übernahmegerüchte – nicht immer wirkte der Versicherer aus Triest in den vergangenen Monaten unangreifbar. Und doch ist CEO Philippe Donnet von der inneren Stärke des Unternehmens überzeugt. Im Interview mit der Versicherungswirtschaft spricht er über erste Früchte seines Stärkungsprogramms und internationale Fußabdrücke. Deutschland spielt eine tragende Rolle. mehr…


Bäte traut sich: Allianz will Euler Hermes ganz für sich

09.06.2017 – Oliver Baete - KasparWer nicht wächst, der stirbt. Oliver Bäte glaubt fest daran, dass sich in einem hart umkämpften Markt nur die Stärksten durchsetzen. Getreu diesem Motto soll der Allianz-Chef nun eine Komplettübernahme des deutsch-französischen Kreditversicherers Euler Hermes ins Visier genommen haben. Aktuell halten die Münchener 63,9 Prozent der Anteile. Für den Kauf der restlichen Papiere steht eine Summe von rund 1,5 Mrd. Euro im Raum. mehr…


“Regulation should be technology neutral”

08.06.2017 – bernardino_ vwhComment by Gabriel Bernardino. Digitalisation is challenging old patterns, also transforming the traditional business models of insurance companies. Processes that worked in the past are now being challenged by a growing number of new entrants, who often enter the market through cooperation agreements with established insurers. In an ever-changing landscape, one thing is certain: What worked in the past, does not necessarily work in the future. mehr…


Soziale Projekte von Generali und Co: Mehr Schein als Sein?

07.06.2017 – theaterBessere Bildungschancen für Benachteiligte oder Lebenshilfen für Flüchtlinge stehen heute im Mittelpunkt, wenn die Generali im Rahmen des “Human Safety Net” in Berlin zum Dialog tritt. Mittlerweile gehört soziales Engagement, abseits des Daily Business um Effizienz und Wachstum, zum guten Ton. Auffallend mutig preschen die Versicherer nach vorne. Neben dem guten Zweck geht es vor allem um das Image – und damit ums Geschäft. mehr…


In Insurtech-Startups investieren – aber bitte richtig

06.06.2017 – Digisurance Berlin 2017_SSCarsten Maschmeyer ist zurück in der Versicherungsbranche. Dies unterstrich der 58-Jährige kürzlich bei einem Digital-Kongress. Mit mehreren seiner Investment-Firmen und gemeinsam mit Partnern widmet er sich künftig verstärkt Insurtech-Startups in Europa und den USA. Dabei möchte er nicht nur Geld, sondern vor allem Know-how und sein Kontaktnetzwerk einbringen. mehr…


Ergo will sich aktiv gesund sparen

02.06.2017 – markus_riess_uskDas umfassende Strategieprogramm der Ergo Group läuft nach Aussage des Managements überwiegend planvoll ab. Der Versicherungskonzern baut systematisch Personal im Außendienst und Innendienst ab und strukturiert sich umfassend neu. Damit sollen hohe Kostenersparnisse erzielt werden. Allein in diesem Jahr sind 100 Mio. Euro geplant. Gleichzeitig wird in neue Produkte und digitale Technik investiert. mehr…


Metamorphose der Vorstandsspitzen

01.06.2017 – Zeit Uhr Manager Krawatte Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de“Nichts ist so beständig wie der Wandel”, wusste schon Heraklit von Ephesus. Seit 2015 durchleben die großen deutschen Versicherer eine Welle an Wachablösungen an den Vorstandsspitzen. In den meisten Fällen gehen die Führungswechsel leise über die Bühne, fließende Übergänge ohne tiefe Brüche sind das Ziel. Doch nicht immer passt es, wie die Unternehmen wollen. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten