Montagskolumne mit DFV-CEO Knoll: Armin Laschet der bedauernswerte Mann?
 Top-Entscheider exklusiv 

Der CDU fehlt es überall an fachlicher Kompetenz; den “Störenfrieden” der CSU geht es nur um den “Egomanen” Markus Söder. Unser Kolumnist Stefan M. Knoll geht mit seiner Partei hart ins Gericht, der gescheiterte Kanzlerkandidat Armin Laschet tut ihm leid. Was eine SPD-geführte Regierung für das Land bedeutet, thematisiert der DFV-Chef in seiner Kolumne.

Weiterlesen

Allianz-Chef Bäte: „Das Geschäftsmodell Deutschlands steht auf dem Spiel“

Allianz-CEO Oliver Bäte spricht Klartext über den verprellenden Wahlkampf, Lügen zu den (Konsum-)Folgen des Klimawandels und den neuen Dreijahresplan der Münchener. Schmallippig(er) wird er im Interview mit einer Wirtschaftszeitung beim Skandal um Allianz Global Investors. Für seine Nachfolge sieht er keine Probleme: Jeder ist ersetzbar, denn der “Friedhof ist voll von scheinbar unverzichtbaren Menschen”.

Weiterlesen

BU-Untersuchung: Bedingungen verbessert, Marktstandards verwandelt

Eine Mammut-BU-Analyse: Infinma hat rund 460 Tarife der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) aller großen Häuser analysiert. Es gibt derzeit neben der Umorganisation des Arbeitsplatzes drei Trendthemen: Verlängerungsoption, Teilzeitklausel und Zielgruppenkonzepte für Schüler. Hier könnten im nächsten Jahr erneut Änderungen bei den Marktstandards anstehen, erklärt das Unternehmen. Insgesamt hätten sich die Bedingungen verbessert.

Weiterlesen

MLP-Vorstand Oliver Liebermann im Interview: “Es geht darum, MLP beim Ergebnis auf eine neue Ebene zu bringen”

Nicht alle Aktionäre waren glücklich mit der Geschäftsverbreiterung der Finanzberatung MLP. Doch am Ende sprechen Zahlen lauter als Meinungen und die 2020er-Ergebnisse geben dem Management der Wieslocher recht. Im Interview erklärt Oliver Liebermann, Vorstandsmitglied der MLP Finanzberatung SE, die nächsten Schritte, denn Stillstand ist Rückschritt.

Weiterlesen

“Nutzloser Deal” und härtere Aufsicht: Brexit macht britischen Versicherungsmarkt unattraktiv(er)

Die Loslösung Großbritanniens vom Kontinent ist vollzogen. Das hat Auswirkungen auf den englischen Versicherungsmarkt sowie die europäischen Versicherer, die sich auf neue Gegebenheiten einstellen müssen. So hat eine als tot angesehene Aufsichtsbehörde enorme Befugnisse (wieder-)gewonnen und Mergers & Acquisitions (M&A)-Deals werden wohl schwieriger. Das ist wohl ein Grund, warum die britischen Versicherer im Austrittsvertrag “keinen Nutzen” sehen. Doch es gibt noch weitere Probleme für die Branche.

Weiterlesen

Christian Gnam: “Produktwelten hängen vom Mindset des Kunden ab, nicht von Technik”

Die deutschen Versicherer sind backendtechnisch herausgefordert. Das erklärt Christian Gnam, Acting Managing Director des InsurTech Hub Munich im Gespräch. Die Branche werde künftig noch stärker mit anderen Playern um den Datenzugang konkurrieren und KI ist stets nur so gut wie ihr Datenfutter, weiß der Experte. Die wesentlichste von vielen Erkenntnissen der Unterhaltung, es muss über die eigene Branche und feste Umschreibungen wie Insurtech hinausgedacht werden. Alle gesellschaftlich relevanten Probleme wie beispielsweise Adipositas gehen über den Versicherungsrand hinaus und benötigen Lösungen aus unterschiedlichen Branchen.

Weiterlesen

Hartmut Petersmann: “Der englische Markt der unabhängigen Finanzberater ist mindestens fünf Jahre voraus”

Hartmut Petersmann ist Leiter des gleichnamigen Instituts und ein Kenner der internationalen Vermittlerbranche. Was der englische Vermittler seinem deutschen Pedant in Sachen Kundenzentrierung, Technik und Beratung voraus hat, erklärt er im tiefen Gespräch. Nur die absoluten Profis hierzulande könnten mit den Kollegen aus England mithalten, erklärt er. Ein weiteres umfangreiches Thema des Gespräches ist die Aufsicht der Bafin über Vermittler und warum die Bonner besser auf ein umfangreiches Meldewesen anstatt auf Formalismus setzen sollten.

Weiterlesen

Zurich-Vorstand Barna im Interview: “Wir werden uns zunehmend auf den nachgefragten Aspekt Nachhaltigkeit fokussieren”

Haben Sie schon einmal von Covid-19 gehört? Kein Thema ist derzeit so omnipräsent wie das Virus und die Folgen. Natürlich sind auch die Versicherer betroffen und schmieden bereits Pläne, wie sie die im ersten Halbjahr erlittenen Verluste vertrieblich auffangen können. VWheute hat darüber mit Zurich-Vorstand Jawed Barna gesprochen. Die digitale Beratung ist heute Normalität, berichtet er, doch am Ende entscheide der Kunde, wie er beraten werden möchte.

Weiterlesen

Stabiles Geschäftsmodell: Darum werden Versicherer gestärkt aus der Coronakrise hervorgehen

Am Ende gewinnt die Digitalisierung: Verbraucher aller Altersgruppen entwickeln aktuell ein “Millennial Mindset”. Sie vertrauen zunehmend ihrer eigenen Recherche über digitale Kanäle, um an Informationen zu kommen und Versicherungsprodukte zu kaufen. Die Covid-19-Pandemie beschleunigt diese Entwicklungen, zeigt eine Studie von Capgemini und Efma – für VWheute-Leser keine Überraschung. Ein Kommentar.

Weiterlesen

“Fast jeder der 20 Versicherer schneidet wenigstens in einem Gebiet ganz gut ab” – Untersuchung der Online-Aktivitäten der Branche

Dieses Internet ist immer noch ein großes Ding. Das wissen auch die Versicherer, die deswegen viel Geld und Fleiß in ihre Online-Auftritte und -Kommunikation stecken. Ein Berliner Unternehmen hat in der Studie Die Superversicherer – die digitalen Customer Journeys der Versicherer im mediaworx-Vergleich überprüft, wie gut das Geld angelegt ist. VWheute hat mit dem Verantwortlichen Marcus Krautkrämer, Team Lead Marketing Automation & CRM vor der Veröffentlichung gesprochen.

Weiterlesen

Disruptive Business Modelle für Krankenversicherungen: Zukunftsmodelle und Grenzen digitaler Versorgungsangebote

In der Zukunft wird die Gesundheitsversorgung nicht erst in den Warteräumen der Arztpraxen und Kliniken beginnen, sondern beim Patienten und insbesondere auf dessen Smartphone. Durch die Digitalisierung und den fortschreitenden Einsatz von Algorithmen und künstlicher Intelligenz zeichnen sich massive Veränderungen im Gesundheitswesen ab. Ein Gastbeitrag von Daniel Cardinal, Geschäftsbereichsleiter Versorgungsinnovation bei der Techniker Krankenkasse.

Weiterlesen

Microsoft: Transformation einer Firma mit über 100.000 Mitarbeitern – was wir über Kultur gelernt haben

Vor wenigen Jahren war Microsoft noch ein Unternehmen, das scheinbar die wichtigsten Zukunftstrends verschlafen hatte, aktuell ist es eines der wertvollsten Unternehmen der Welt. Andreas Grigull, Industry Solution Executive bei Microsoft, beschreibt, wie essenziell die feste Einbettung der Mitarbeiterkultur in der Unternehmensausrichtung für eine solche Transformation ist. Der Gastbeitrag basiert auf einem Vortrag, den Grigull auf der fünften InnoVario der V.E.R.S.

Weiterlesen