Zerbrechen die Versicherer am Klimawandel?

Der Versicherungsmarkt wird immer anspruchsvoller – lokal, europaweit, global. Auch aufgrund der zunehmenden Anzahl und Schwere von Naturkatastrophen. Hurrikan „Ida” wird die Versicherer 35 bis 44 Mrd. US-Dollar kosten, Bernd im schlimmsten Fall rund acht Mrd. Euro. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass 2021 die Bücher so stark belastet wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Für die Risikoanalysten der Branche ist das Limit damit allerdings längst nicht erreicht. Sie warnen, dass die Gefahr von Wetterextremen aufgrund des Klimawandels rasant zunehmen wird.

Weiterlesen

Ehrgeizige Klimawandel-Strategien von Versicherern unter Beschuss

Die Bemühungen und Maßnahmen der Assekuranz zur Erreichung des 1,5-Grad-Ziels stoßen bei der versicherungsnehmenden Wirtschaft teils auf harsche Kritik. Angesichts “deutlich zunehmender” Eigentragung von Risiko bestimmter Branchen diskutierte der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft e.V. (GVNW) am Donnerstag auf dem jährlichen Symposium, ob die Nachhaltigkeit das Ende des Transfers sei. “Erlaubte und sogar systemrelevante Geschäftsmodelle müssen auch weiterhin Versicherungsschutz erhalten”, forderte GVNW-Vorsitzender Alexander Mahnke.

Weiterlesen

Munich Re-Klimaexperte Rauch: “Die großen versicherten Schäden weltweit sind die Hurrikans in den USA”

Die jüngsten Unwetter in Deutschland machen das Jahr 2021 zu einem der teuersten in der Geschichte der deutschen Versicherer. Klimaexperte Ernst Rauch sieht allerdings in den Hurrikans das größte Risiko für die Rückversicherer. “Die großen versicherten Schäden weltweit, in immer wiederkehrender Form, sind die Hurrikans in den USA.”

Weiterlesen

Blackrock-Deutschlandchef Dirk Schmitz: “Nachhaltigkeitsrisiken auch Anlagerisiken”

Nachhaltige Investments finden bei Anlegern immer größeren Anklang. “In der Tat erkennen immer mehr Anleger, dass Nachhaltigkeitsrisiken auch Anlagerisiken sind. Viele sehen, dass die Berücksichtigung nachhaltiger Kriterien in der Geldanlage zu besseren risikobereinigten Renditen führen kann”, betont Dirk Schmitz, Vorstandsvorsitzender der BlackRock Asset Management Deutschland AG.

Weiterlesen

Versicherer sehen sich nicht als Klimaretter

Corona zum Trotz: Die Versicherungsbranche blickt derzeit mehrheitlich positiv auf die kommenden Jahre. Laut einer aktuellen Studie von Sopra Steria erwarten drei von vier Entscheidern, dass sich die Branche bis 2023 mindestens so gut entwickeln wird wie die gesamte Wirtschaft – 41 Prozent erwarten eine bessere Entwicklung. Nachhaltigkeit steht allerdings nur bei wenigen auf der Agenda.

Weiterlesen

Swiss Re-Manager Higginbotham sieht Rückversicherer als “Schockabsorber”

Klimawandel

“In Asien gab es im vergangenen Jahr mehr als achtzig Klimaereignisse, das machte etwas mehr als ein Viertel der weltweiten wirtschaftlichen Verluste durch klimabedingte Ereignisse aus.” Das erklärt der CEO von Reinsurance Asia für Swiss Re, Russell Higginbotham, in einem Interview mit dem Sender BBC. Zudem hat er über die positiven Aspekte der Pandemie für Versicherer und die Wichtigkeit der Gesundheit gesprochen.

Weiterlesen

Extremwetter treffen Deutschland besonders hart
 VWheute Sprint 

Klimawandel

Deutschland gehört zu den drei Ländern der Welt, welche derzeit besonders stark von Extremwetter betroffen sind. Dies geht aus dem aktuellen Klima-Risiko-Index hervor, der heute auf dem Weltklimagipfel in Madrid vorgestellt wurde. Grund dafür ist vor allem der Hitzesommer 2018 mit mehr als 1.200 Todesopfer und Schäden in Höhe von rund 1,2 Mrd. Euro. Allein das Bundesumweltamt beziffert die Dürreschäden

Weiterlesen

Das Wetter als Game Changer für Versicherer

Extremwetter schlägt zunehmend auf die Ertragslage von Versicherern durch. Angesichts des Klimawandels avancieren präzise meteorologische Informationen damit zum Game Changer über den gesamten Versichererzyklus. Ein Gastbeitrag von Dr. Michael Fassnauer, CEO und Gründer des privaten Wetterdienstes UBIMET.

Weiterlesen

Neue Umsatzpotenziale durch den Klimawandel?

Klimawandel

Der Klimawandel steht seit Wochen wieder ganz oben auf der Tagesordnung – vor allem ausgelöst durch die Demonstrationen rund um “Fridays for Future” oder durch die Waldbrände im brasilianischen Amazonasgebiet. Dennoch lassen sich mit der Auswertung von Wetterdaten durchaus neue Umsatzpotenziale generieren – auch für Versicherer. So lassen sich beispielsweise Wetterdaten für autonome Fahrzeuge entsprechend auswerten, um den Zustand der

Weiterlesen