Neue Führung und Strategie: Vorstand Nils Reich sieht Axa „auf genau dem richtigen Weg“

Für die Axa Deutschland ist 2022 ein Neustart. Der bisherige Vorstandsvorsitzende Alexander Vollert wird COO der Gruppe und von Thilo Schuhmacher beerbt. Neu an Bord des Schiffs ist auch die COO Beate Heinisch (52). Wie sich der neue und verjüngte Vorstand bewähren wird und wie er das angekündigte Strategieprogramm umsetzen wird, liegt auch an Nils Reich (41), der für das Ressort Sachversicherung verantwortlich ist. Im Gespräch gibt er die Richtung der Axa vor.

Weiterlesen

Nachweise zur Nachhaltigkeit wirbeln Pricing, Vertrieb und Kapitalanlagen der Branche mächtig durcheinander

Wenn die CO2-Emissionen unverändert hoch bleiben, drohen verheerende Folgen, prognostizieren Klimamodelle. Schon heute aktiv zu werden, haben EU-Parlament und -Rat den Unternehmen verordnet – durch die Taxonomie-Verordnung, die nun in Kraft tritt. Die verlangten Nachweise zur Nachhaltigkeit werden in der Assekuranz das Pricing, den Vertrieb und die Kapitalanlagen beeinflussen. Die Umsetzung der Vorgaben wird im neuen Jahr ein zentrales Aufgabenfeld der Versicherungsbranche. Eine Kurzanalyse aus Aktuarssicht.

Weiterlesen

Hilfe von oben: Welche Cloud-Strategie sich am besten für Versicherer eignet

Versicherer haben längst erkannt, dass an der Cloud kein Weg mehr vorbeiführt. Erfahrungen mit konkreten Anwendungsfällen oder rein cloudbasierten Geschäftsmodellen fehlen allerdings in der Breite. Vor allem Kosteneinsparungen in der IT-Infrastruktur werden als Vorteil gesehen. Mythos oder Realität? Ein Gastbeitrag von Markus Heyen, Leiter Insurance bei Accenture.

Weiterlesen

Rückblick der Redaktion: Das waren die großen Versicherungsthemen 2021

Die Pandemie war das dominierende Thema 2021 – auch bei den Versicherern. Damit verbunden die Impfdebatte, Corona-Beschränkungen, Homeoffice und BSV-Schäden. Zudem sorgten die Bewegungen in der Lebensversicherung, die Medienkritik an der DVAG und die Debatte um das Provisionsverbot für Zündstoff. Welche Themen 2022 anstehen, beleuchten in der heutigen Spezialausgabe die führenden Manager der Branche. Die Redaktion verabschiedet sich an dieser Stelle für eine kurze Weihnachtspause. Ab dem 3. Januar sind wir dann mit den neuesten Insurance-News wieder für Sie da.

Weiterlesen

Wird Novavax zur Gefahr für die Versicherer?

Mit dem Novavax-Präparat kommt in Europa ein Covid-19-Impfstoff mit einer neuen Technik auf den Markt. Er enthält im Labor hergestellte Kopien des Spikeproteins. Die europäische Arzneimittelbehörde Ema hat den Weg für den ersten sogenannten „Totimpfstoff“ gegen das Coronavirus geebnet. Die Hoffnung ist groß, die Impfquoten zu erhöhen. Es könnten aber auch neue Risiken drohen. Erinnerungen an den Fall Astrazeneca werden bei dem ein oder anderen aufkommen – auch bei den Versicherern.

Weiterlesen

R+V-Chef Rollinger: „In unserer Gesellschaft ist die Erkenntnis gereift, dass es so wie bisher nicht weitergeht“

Wie versichern wir pandemische und Elementarrisiken? Wie sieht die Zukunft unseres Generationenvertrages in der Altersversorgung aus? Aber auch: Wie sichern wir die Energieversorgung, wie stoppen wir den Klimawandel? Und welche Rolle spielt die Versicherungsbranche dabei? Die Versicherungsbranche startet in wenigen Tagen in ein neues Jahr, das geprägt sein wird von den tiefgreifenden Veränderungen der beiden zurückliegenden Jahre. Ein Gastbeitrag von R+V-Vorstandschef Norbert Rollinger.

Weiterlesen

R+V, Allianz, Debeka und Co. aktivieren Notfallplan wegen Sicherheitslücke „log4J“

Die IT-Schwachstelle log4j hat die Versicherungswelt erreicht. Erste Häuser wie die R+V sind betroffen, wie eine Blitz-Umfrage von VWheute zeigt. Die Signal Iduna berichtet ebenfalls von Angriffen, die Allianz hat wie die Debeka präventiv Teile der IT-Struktur abgeschaltet. Auch die Cyberversicherer blicken beunruhigt aufs Schadenmeer und befürchten eine gigantische Forderungswelle.

Weiterlesen

Wie lukrativ ist das Geschäft mit der Nachhaltigkeit für die Versicherer?

Der GDV ist davon überzeugt, dass der Markt für nachhaltige Versicherungsprodukte in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen wird. Ein Treiber werde die überarbeitete europäische Versicherungsvertriebsrichtlinie sein, mit der ab August 2022 das Thema Nachhaltigkeit in der Beratung zu Versicherungsanlageprodukten an Bedeutung gewinnt. Vermittler und Versicherer müssen dann ihre Kunden fragen, welchen Wert sie auf ökologische und soziale Aspekte sowie auf gute Unternehmensführung, also auf die sogenannten ESG-Kriterien legen. Perspektiven und Risiken.

Weiterlesen

Allianz, R+V, Generali, Signal Iduna: Das Kalkül der Versicherer hinter dem Sportsponsoring

Leere Ränge, abgesagte Turniere und Geisterspiele im Fußball: Corona hat in den vergangenen Monaten auch den Sport hart getroffen. Viele Profiklubs sind pandemiebedingt wegen fehlender Einnahmen aus dem Ticketverkauf teilweise tief in die roten Zahlen gerutscht. Dennoch haben sich die Sponsoren – allen voran die Versicherer – als verlässlicher Anker an der Seite der Sportvereine erwiesen. Die Allianz belegt als Geldgeber eine Spitzenposition.

Weiterlesen

Wo Versicherer im Vertriebsprozess Nachholbedarf haben

Emotionalität, Ganzheitlichkeit und vor allem eine hybride Beratung: Durch die fortschreitende Digitalisierung hat sich das Kaufverhalten von Kunden stark gewandelt. Vor allem die digitalen Vertriebswege haben diesen Trend verstärkt. Wie die Beratung und der Verkauf im Internet derzeit funktionieren, offenbaren die Sales Journeys der Versicherer. Ein Gastbeitrag von Uta Niendorf, Partner Q_Perior, und Sebastian Umlauf, Associate Partner Q-Vertion.

Weiterlesen

Sachgeschäft: Kfz-Versicherer freuen sich auf 2023

Die deutschen Sachversicherer dürfen zuversichtlich auf das kommende Jahr blicken. Der Branchenausblick der Ratingagentur Fitch deutet darauf hin, dass die Unternehmen ihre Zeichnungsdisziplin beibehalten und Prämienwachstum vor allem im gewerblichen Bereich erzielen werden. Nachdem die Branche in diesem Jahr herbe Naturkatastrophenschäden hinnehmen musste, soll sich die versicherungstechnische Rentabilität 2022 verbessern.

Weiterlesen

„Die Terror-Gefahr ist von allen Risiken mit Großschadenpotenzial in Deutschland die exponierteste“

Nach einem Terroranschlag haben viele Menschen ein mulmiges Gefühl. Doch nach ein paar Tagen der Berichterstattung verschwindet das Thema auch schnell aus den Medien und den Köpfen der Menschen. Wie ist das Terrorrisiko nun einzuschätzen? Wir sprachen mit Corinna Walter, Terrorismus-Underwriter für Liberty Specialty Markets, über die Prämienkalkulationen von Terrorrisiken und neue Deckungskonzepte für veränderte Bedrohungsszenarien.

Weiterlesen

Versicherer stehen Impfpflicht offen gegenüber

Corona ist in frischer Form und Intensität zurück. Die Lage ist ernst, die Zahl der Infizierten steigt, die neue Virus-Variante Omikron ist angekommen und Bald-Bundeskanzler Olaf Scholz spricht im Fernsehen über eine Impfpflicht. Die Versicherungsbranche ist auf die neue Mutation, einen möglichen Lockdown und die Impfpflicht vorbereitet. Letztere unterstützen einige Häuser offen.

Weiterlesen

Lebensversicherung: Analyse zeigt solide Versicherungsvereine mit „einigen hausgemachten Problemen“

Die Lebensversicherungsbranche schwächelt? Vielleicht tut sie das, aber bei den Versicherungsvereinen ist diese Entwicklung (noch) nicht angekommen, wie eine Analyse von Prof. Dr. Hermann Weinmann von der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen zeigt. Die Mehrzahl der untersuchten Versicherungsvereine ist in „guter bis sehr guter Verfassung“, doch einige der Herausforderungen sind hausgemacht.

Weiterlesen

Courage oder Hybris: Swiss-Life-Deutschlandchef Arnold will Neugeschäftswert um über 40 Prozent steigern

Wie der Mutterkonzern hat auch die Swiss Life Deutschland ehrgeizige Ziele. Sie will in den nächsten drei Jahren die Zahl der Finanzberater um neun Prozent auf mehr als 6.500 Personen und die Neugeschäftsproduktion im Sektor Versicherung um ein Fünftel steigern. Auch sonst sind die Pläne gewaltig; für Selbstzweifel oder Abweichungen ist kein Raum. Kann das aufgehen?

Weiterlesen

Europas Riesen: Axa führt vor Allianz, Talanx überholt Prudential

Axa, Allianz, Generali, Zurich. Seit Jahren ist das die Rangordnung der mächtigsten Versicherer Europas. Auch die Pandemie hat die Karten unter den Big Playern nicht neu gemischt, berichtet das spanische Unternehmen Mapfre in einer Analyse. Der Versicherungsstandort D indes gewinnt an Bedeutung. Mit der Talanx macht ein weiteres deutsches Unternehmen international Plätze gut.

Weiterlesen

Chinas Versicherungsmacht wird größer

Das Jahr 2025 ist offenbar ein Meilenstein in China. Nach der Wirtschaftsplanung der Regierung ist es das Abschlussjahr des 14. Fünfjahrplans, demzufolge das Label „Made in China“ auf die nächste Stufe gehievt werden soll. Quantitativ soll sich das chinesische Versicherungswesen ein großes Stück dem amerikanischen Markt annähern. Verschiedene chinesische Forschungsinstitute schätzen das gesamte Prämienvolumen 2025 auf ca. 1.293 Mrd. Euro. Darunter 333 Mrd. Euro für die Lebensversicherung.

Weiterlesen

Rechtsprechung: Ist Paragraf 1a VVG zu schwammig formuliert?

Mit Einführung des § 1a in das VVG zum 23. Februar 2018 hat der deutsche Gesetzgeber europäische Vorgaben der IDD-Richtlinie (1) zu den Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln im Versicherungsvertrieb in das nationale Recht implementiert. Seitdem wurde intensiv diskutiert, ob und in welchem Umfang die Norm Handlungs- und Schadensersatzpflichten des Versicherers im Zusammenhang mit Produktgestaltung, Vertrieb und Schadenbearbeitung erweitert. Die aktuelle Auseinandersetzung um die Deckung von Covid-19-bezogenen Schäden in der Betriebsschließungsversicherung wirkt als Katalysator für die Rechtsprechung. Eine juristische Expertenanalyse.

Weiterlesen

„Die Ampel steht“ – Liberale bremsen das Übelste für Vermittler und PKV aus

Olaf Scholz (SPD) ist am Ziel. „Die Ampel steht“, verkündet der designierte neue Bundeskanzler zu Beginn der gemeinsamen Pressekonferenz mit den Spitzen der Koalitionspartner Bündnis 90/Die Grünen und FDP. Unter der Überschrift „Mehr Fortschritt wagen“ präsentierte die Ampelkoalition ihre auf knapp 180 Seiten zusammengefassten Vorhaben. Ganz offensichtlich konnte die FDP Giftpillen für die Vermittler, die Versicherungswirtschaft und die private Krankenversicherung (PKV) verhindern. Über eine Ressortverteilung im Kabinett war viel spekuliert worden; der Koalitionsvertrag sorgte für Überraschungen – die namentliche Besetzung ist den drei Parteien vorbehalten. Zudem müssen noch Parteitage der SPD und FDP sowie die grüne Basis ihre Zustimmung geben.

Weiterlesen

“Mergermania” im Maklergeschäft: Howden steigt auf

Die weltweite Maklerlandschaft befindet sich in einem ständigen Umbruch. Dies betrifft nicht nur die Versuche der an erster Stelle der Rangliste stehenden Oligopolisten, sondern auch das allmähliche Heranwachsen neuer, den bisherigen Platzhirschen allmählich Paroli bietender Player. Seit 1994 etwa schiebt sich die Howden Group Holdings, bis vor kurzem noch Hyperion Insurance Group, allmählich ins Rampenlicht. Mittlerweile dürfte Position zehn der weltweiten Maklerliste erklommen sein. Geht es nun weiter in Richtung Top Five?

Weiterlesen

Branche wehrt sich gegen bAV-Kritik der Verbraucherschützer

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat heftige Kritik an der Ausgestaltung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) und der Versicherungsbranche geäußert. Damit erhöht der Verband den Druck an die wohl künftige Regierung – SPD, Grüne, FDP – die Ende der Woche ihren neuen Koalitionsvertrag vorstellen will. Die Branche wehrt sich gegen die verallgemeinernde Kritik, doch sieht ebenfalls Reformbedarf.

Weiterlesen

VersicherungswirtschaftClub: Führende CEOs stärken Vermittlern den Rücken und kritisieren digitale Standardprodukte

Versicherungsvertriebe im Umbau – Neue Partnerschaften, neue Kanäle, neue Effizienz? Unter diesem Titel ging der VersicherungswirtschaftClub in Karlsruhe in seine zweite Runde. Eine wichtige Erkenntnis: Der persönliche Vertrieb bleibt fester Bestandteil der Strategie der Versicherer. Darin waren sich die Chefs von Ergo, Zurich oder Konzern Versicherungskammer beim Live-Talk am Freitag einig. Was überraschte: Die Entscheider können erstaunlich gut mit den Solvency-II-Anpassungen leben. Weniger zufrieden zeigten sie sich mit der Politik in Sachen Altersvorsorge – und mit der Cloud.

Weiterlesen

Cyberrisiko: „Der Markt gerät mehr und mehr unter Druck“

Das dynamische Cyberrisiko wird noch immer unterschätzt. Kleine und mittlere Unternehmen sehen ihre Daten als nicht interessant genug an, um von Cyberkriminellen angegriffen zu werden, schreiben die HDI-Manager Christopher Lohmann und Lars Breitenstein bei VWheute. Dass dies ein Trugschluss ist, beweisen auch aktuelle Zahlen der Bitkom. Demnach wurden in den letzten zwölf Monaten nahezu neun von zehn Unternehmen von Cyberkriminellen angegriffen. Die monetären Leistungen einer Cyberversicherung seien nur eines von mehreren Elementen des Versicherungspakets. Assistance- und vor allem Präventionsleistungen rücken zunehmend in den Vordergrund. Ein Insiderbericht.

Weiterlesen

PKV: BGH schafft bei Rückforderungsansprüchen nach einer Prämienanpassung klare Fakten

Ist es ein Erfolg für die PKV? Der Bundesgerichtshof hat in einem Fall einen möglichen Anspruch auf Rückzahlung der bis zum 31. Dezember 2014 gezahlten Erhöhungsbeträge als verjährt angesehen. Zudem hat er konkretisiert, welche formellen Ansprüche eine Beitragsanpassungsmitteilung erfüllen muss. Die Axa ist zufrieden, doch das Urteil setzt betroffene PKV-Kunden unter Zeitdruck. Die Folge könnte eine Prozesswelle sein.

Weiterlesen

Müssen die Versicherer bald auf 3G plus umstellen?

Wohl kein Vorstand hätte sich seinen Nebenjob als Pandemie-Manager träumen lassen. Doch die Realität in der nicht endenden Corona-Krise ist der Schutz der Mitarbeiter bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des Services. Erschwert wird die Situation durch das politische Vakuum nach der Bundestagswahl, klare Regeln und deren Durchsetzung im Land gelingen nicht. Müssen die Versicherer also wie bei der eigenen Impfkampagne selbst tätig werden und 3G plus alleine durchsetzen. Eine VWheute-Umfrage zeigt die Pläne.

Weiterlesen

Das nächste große Ding: Wie Innovation Labs zum Wachstumsmotor der Versicherer werden

Neue Ideen sind der Treibstoff, mit dem sich Unternehmen Marktvorteile verschaffen. Auch in der Versicherungsbranche haben die Anbieter die Nase vorn, die es verstehen, Impulse zu setzen und Neues zur Marktreife zu bringen. Um nicht den Anschluss zu verlieren, haben große Player bereits sogenannte Innovation Labs etabliert. Ein Marktüberblick von Stefan Jäger, Managing Consultant bei PPI AG.

Weiterlesen

Wechselfieber: Wie Kfz-Versicherer um neue Kunden buhlen

Bis zum 30. November ist Jagdsaison in Deutschland. Viele Autofahrer gehen auf die Pirsch, um eine neue Versicherung für ihr Fahrzeug zu schießen. 2020 waren es rund 1,9 Millionen Kunden, die sich für einen Wechsel ihrer bisherigen Versicherung entschieden haben – Tendenz allerdings fallend. Die meisten Neukunden gewannen Axa, Allianz, Huk-Coburg und Verti (in alphabetischer Reihenfolge). K.O.-Kriterium Nummer eins ist der Preis. Aber ist das wirklich alles?

Weiterlesen

HDI Global baut Spezialversicherungsgeschäft aus

Die HDI Global SE erweitert ihr Engagement im Spezialversicherungsgeschäft. Dazu übernimmt der Versicherer von der Hannover Rück seinen Anteil in Höhe von 49,8 Prozent am Joint Venture HDI Global Specialty SE. Mit Wirkung zum 31. Dezember 2021 hält das Unternehmen sämtliche Anteile. Talanx-Vorstand Edgar Puls verbindet mit dem strategischen Kniff die Hoffnung, dass man als alleiniger Gesellschafter der HDI Global Specialty künftig einfacher und schneller als bisher „auf diesem vielversprechenden Markt“ eingreifen kann.

Weiterlesen

33 Lebensversicherer können gesetzliche Reserven nicht primär bedienen

Trotz Corona-Bremse bleiben die Finanzstärke der Lebensversicherer „nahezu konstant“ und die Garantien „weiterhin sicher“, wie Policen Direkt analysiert. Dennoch ist die Lebensversicherung keine unbeschwerte Idylle. Immerhin 33 der 80 Lebensversicherer können gesetzliche Reserven „nicht primär bedienen“ und 44 Unternehmen haben „unverändert geringe Spielräume“.

Weiterlesen

„War for Talents“: Versicherer rekrutieren Personal nach neuen Maßstäben

Bis 2030 werden weltweit rund 375 Millionen Menschen aufgrund von Automatisierung und Digitalisierung den Beruf wechseln oder neue Fähigkeiten erwerben müssen. Die durch Corona ausgelösten Veränderungen werden diese Entwicklungen beschleunigen. Einerseits entstehen neue Jobs, andererseits verschärfen sich die Anforderungen an die Mitarbeiter in bestehenden Berufen. Versicherer müssen ihr Personal künftig nach neuen Maßstäben rekrutieren. Eine Management-Analyse von McKinsey.

Weiterlesen

Künftige Allianz-Leben-Chefin Katja de la Viña exklusiv: „Was am Ende zählt, ist die Gesamtperformance, die wir erzielen“

Katja de la Viña ist eine Frau der Zahlen. Als diplomierte Betriebswirtin, Steuerberaterin und Wirtschaftsprüferin war sie 2019 geradezu prädestiniert, das Amt der Finanzvorständin bei der Allianz Deutschland zu übernehmen. In wenigen Wochen erklimmt die Managerin die nächste Karrierestufe. Ab Januar 2022 wird de la Viña als Vorstandschefin dann die Geschäfte der Lebensparte führen. Im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft spricht die Top-Managerin über Wachstumsdruck und Kritikfähigkeit in der Lebensversicherung.

Weiterlesen

Strukturproblem in der PKV? OLG urteilt final gegen Prämienanpassung im Fall Axa

Erneut hat ein Gericht eine PKV-Beitragserhöhung für ungültig erklärt. Im Kern des Streits stehen die Beitragskalkulation, die Verwendung von Limitierungsmitteln sowie formale Aspekte. Die betroffene Axa spricht von einem Einzelfall und ist trotz des rechtskräftigen Urteils der Auffassung, richtig kalkuliert zu haben. Doch sowohl der Axa wie auch der DKV drohen neue Prozesse, denn der im vorliegenden Fall erfolgreiche Anwalt Knut Pilz sieht „Angriffspunkte für materiell unwirksame Prämienanpassungen bei mehreren Versicherern“.

Weiterlesen

Die Leidensgeschichte der Wohngebäudeversicherer

Die Sanierung der verbundenen Wohngebäudeversicherung kam bislang langsam voran. Allerdings hat das Tief „Bernd“ den betroffenen Anbietern einen empfindlichen Rückschlag verpasst. Nach Angaben der Bafin sei die Bestandsgefährdung einzelner Akteure derzeit auszuschließen. Die Marktanteile bei den Top 15 indes gehen in vielen Fällen zurück. Ein Überblick.

Weiterlesen

Allianz führt 2G-Bereich ein, Ergo hält an 3G fest

Zum Schutz der Mitarbeiter planen mehrere Dax- und Großunternehmen die Trennung von Geimpften und Ungeimpften in Kantinen und Cafeterias. Die Allianz hat einen „2G-Bereich“ extra ausgewiesen. Für Mitarbeiter der Munich-Re-Tochter Ergo, die vor Ort in den Geschäftsgebäuden arbeiten wie auch für die Kantinen, gilt weiterhin der 3G Status. Für die Versicherer wäre eine Separierung Dynamit für das Betriebsklima.  

Weiterlesen

Münchener Verein-CEO Reitzler zum Provisionsverbot: „Nur wenige Verbraucher sind willens Honorare zu bezahlen“

Die Grünen wollen alle Berater und Vermittler durch die Bafin beaufsichtigen und die Provisionsberatung zugunsten einer unabhängigen Honorarberatung schrittweise abschaffen. Einseitig auf den Honorarvertrieb zu setzen, hieße aber auch, ein Provisionsverbot zu verankern. Letzteres ist sehr kritisch zu sehen. Ein Gastbeitrag von Rainer Reitzler, CEO Münchener Verein Versicherungsgruppe.

Weiterlesen

Arbeiten nach Corona: Wie Axa, Huk-Coburg, Debeka, R+V und VKB ihre Bürowelt umkrempeln

Seit Anfang Juli sind die Unternehmen nicht mehr in der Pflicht, Homeoffice anzubieten. Doch ein
komplettes zurück ins Büro wird es wohl nicht geben, zumal zahlreiche Versicherer schon vor Corona das
Arbeiten zu Hause angeboten haben. Viele Mitarbeiter freuen sich auf ihre Kollegen, wollen dennoch die
Möglichkeit zur Heimarbeit weiter nutzen. Ein Blick in die Bürowelt der Axa, Huk-Coburg, Debeka, R+V und VKB.

Weiterlesen

Klatsch, Tratsch und Big Business auf der DKM

Die DKM erfindet sich derzeit neu: Neben dem hybriden Veranstaltungsformat präsentiert sich die Leitmesse der Versicherer in einem neuen Look. Oder anders formuliert: kein medialer Bombast mehr mit überdimensionalen Leinwänden und Promis in Dauerschleife, keine Oldtimer oder Schweizer Skihütten mit „Kunstschnee“ aus Wattebällchen. Vielmehr präsentiert sich die Messe in einer eher ungewohnten Nüchternheit. Die Themen sind dennoch weitgehend die alten.

Weiterlesen

R+V-Vorstand sieht großes Umdenken in der Lebensversicherung

Klimawandel, Corona, Digitalisierung, Finanzmärkte unter Druck. „Die Welt ist in Unruhe“, sagt Jens Hasselbächer. Das hat Folgen für das Lebensversicherungsgeschäft. „Praktisch über Nacht sind neue, kreative Lösungen gefragt, um dem sozialpolitischen Ansatz unserer Branche – nachhaltige und planbare private und betriebliche Altersvorsorge für jedermann zu ermöglichen – gerecht zu werden.“ Im Gastbeitrag schreibt der R+V-Vorstand, wie Leben-Produkte ihre Anziehungskraft wiederbekommen.

Weiterlesen

Karriereziel Vertrieb: Wer „performt“ gewinnt, wer schwächelt fliegt

Der Job ist anspruchsvoll, der Weg nach oben oft voller Tücken. Wer eine Karriere im Versicherungsvertrieb anstrebt, muss gute Nehmerqualitäten mitbringen und von Anfang an wissen, worauf er sich einlässt. Das gilt nicht nur für den oft kritisierten Strukturvertrieb. Für qualifizierte Spezialisten und „Performer“ kann sich das am Ende auszahlen. Im anderen Fall erfolgt die harte Landung. Ein Insiderbericht.

Weiterlesen

Baden-Baden-Bilanz: Steigen die Kundenprämien wegen der Rückversicherung?

In Zeiten niedriger Zinsen und steigender Naturgefahren wird die  Rückversicherung immer wichtiger. Der Schutzmantel hält den Versicherern allzu hohe Schäden vom Leib, ist aber auch ein erheblicher Kostenfaktor. Doch die Absicherung kann nicht neben schützen auch als Geldquelle und Reportingstütze dienen. Doch trotz all dieser Fähigkeiten gilt, bei hohen Corona- und Klimaschäden muss am Ende jemand die Kosten tragen.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 15