Fitch: Betriebsunterbrechungen infolge von Gasstopp kein Risiko für Versicherer

Gute Nachrichten für die Assekuranz, schlechte Nachrichten für potenzielle Geschädigte. Laut Ratingagentur Fitch wäre der Versicherungssektor nicht wesentlich von Betriebsunterbrechungsschäden betroffen, die aus einer Unterbrechung russischer Gaslieferungen nach Europa resultieren könnten. Business-Interruption-Policen decken nur Verluste ab, die durch physische Schäden an Geschäftsräumen oder Produktionsanlagen entstehen. Auch die Chancen der Unternehmen auf Ansprüche aus politischen Risikoversicherungen sind gering.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Versicherungsbranche rüstet sich für große Konsolidierungswelle

Steht die deutsche Versicherungswirtschaft vor einer Marktkonsolidierung? Die VW-Redaktion hat sich angeschaut, welche Akteure am Markt besonders erfolgreich sind und welche Gefahren schwache Markteilnehmer bedrohen. Tatsächlich dürfte ein deutlicher Wandel der Branche nicht von oben, also den Assekuranzen kommen, sondern von unten, durch einen Vertrieb, der persönliche und digitale Beratung extrem verquicken muss.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Voicebot soll Domcura schlagfertiger machen

Seit letzten Sommer greift die Kieler Domcura als einer der wenigen Versicherer zum Voicebot in der Schadenaufnahme. Technischen Support liefert der darauf spezialisierte Berliner Softwareentwickler Parloa. Die bisherigen Ergebnisse seien vielversprechend, heißt es gegenüber VWheute. Und betont, dass es vor allem darum geht, „Personal in Extrem-Situationen wie Kumulereignissen zu entlasten“. Ein Tausch Maschine gegen Personal kommt nicht infrage. Die Effizienz, und damit auch die Kostenfrage, spielt aber eine entscheidende Rolle beim Voicebot.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Heizbonus und Decken: Versicherer bereiten sich auf kalten Winter vor

Auf Wirtschaft und Verbraucher warten angesichts der Gaskrise im Spätjahr kalte Tage. Der russische Präsident Wladimir Putin droht, den Gashahn zuzudrehen. Sowohl EU- wie deutsche Politiker bringen bereits Heizhöchstgrenzen ins Spiel. Müssen die Versicherer ihre Mitarbeiter frieren lassen? VWheute hat Allianz, Axa und Co. zu ihren Plänen befragt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Transaktion von entscheidender Bedeutung“: Axa Deutschland verabschiedet sich in Teilen vom traditionellen Lebengeschäft

Was sich seit Wochen angedeutet hat, ist nun offiziell: Die Axa Deutschland verkauft ihr Lebensversicherungsportfolio mit Deckungsrückstellungen im Wert von 16 Mrd. Euro an Athora Deutschland. Der Kaufpreis liegt bei 610 Mio. Euro, plus geschätzten 50 Mio. Euro an gesetzlichen Erträgen für das Jahr 2022. Athora spricht von einer „entscheidenden Transaktion“. Die Axa kommuniziert den Deal wie einen Befreiungsschlag.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Zeit läuft: Allianz und Zurich stellen sich auf neue Vorschriften in Großbritannien ein

Nach dem angekündigten Abgang von Boris Johnson ist der britische Finanz- und Versicherungsmarkt in heller Aufregung. Die Aufsicht spricht von neuen Regeln und Abgrenzung. Doch wenn die politischen Würfel anders fallen, ist ein Prä-Brexit-Zustand möglich.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Droht ein Milliardenschaden? Wie Versicherer bei der Patentklage von Curevac gegen Biontech haften

Beim Rennen um den Corona-Impfstoff ging es auch um Milliardeneinnahmen. Während Biontech zur Volksaktie wurde, enttäuschte Curevac seine Anleger. Nun haben die Tübinger das Mainzer Unternehmen wegen Verletzung der Patentrechte verklagt. Sie fordern eine "faire Entschädigung". Im Zusammenhang mit der mRNA Technologie gibt es auch Patentklagen in den USA gegen Moderna. Wie sind Pharmariesen in einem solchen Fall abgesichert?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Gehaltsanstieg wegen Inflation: Versicherer lehnen ab, selbstständige Agenturen verhandlungsbereit  

Bundeskanzler Olaf Scholz stellt Deutschland auf eine langanhaltende Krise mit hohen Preisen ein. Laut Bundesbank liegt die Inflationserwartung für die nächsten zwölf Monate bei 7,5 Prozent. Sind die aktuellen Löhne der Assekuranz da noch gut genug? Die Versicherer sagen ja und verweisen auf die „Lohn-Preis-Spirale“. Die selbstständigen Agenturen denken anders – und passen an.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

M&A-Deals werden komplizierter – und riskanter

Der Markt für Fusionen und Zukäufe erlebt turbulente Zeiten. Auf den abrupten Dämpfer zu Beginn der Pandemie folgte ein unvorhergesehenes Rekordjahr 2021. Im Zuge dessen haben auch Transaktionsversicherungen einen mächtigen Schub bekommen. Der Ukrainekrieg ändert die Vorzeichen erneut. Aktuelle Unsicherheiten und Lieferengpässe betreffen nicht nur verlässliche Unternehmensbewertungen, sondern das gesamte Marktgeschehen. Eine Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Buberl auf Stippvisite bei Axa Deutschland

Köln-Paris, Paris-Köln. Die Verbindung steht. Vor einem Monat besuchte Thilo Schumacher seinen Chef Thomas Buberl in der französischen Hauptstadt. Nun kam der Vorstandsvorsitzende zum Axa-Campus nach Holweide, um sich Fragen der Mitarbeiter zu stellen und mit ihnen über Entwicklungen am Standort D zu sprechen. Vieles, das heute funktioniert, hat der Konzernchef vor Jahren eingeleitet.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wenn Versicherern der Kollaps droht

Mit der Insurance Recovery and Resolution Directive, einer Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Versicherungsunternehmen, will die EU dagegen ankämpfen, dass sich ein möglicher Totalausfall einzelner Branchenplayer negativ auf andere Teile des Finanzsystems auswirkt. In einem Arbeitspapier geht die Eiopa nun auf die Kommissionsvorschläge ein. Auf nationale Aufsichtsbehörden und die Versicherer selbst kommen neue Kontrollprozesse zu.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Sweet Spot oder Desaster: Munich Re will laut Goldmann Sachs mehr NatCat-Risiko zeichnen

"Zig when others zag" – sagt der Amerikaner, wenn jemand mit seinem Ansatz gegen den Strom schwimmt. Die Munich Re macht genau das und will in Zeiten von Inflation, Klimarisiken und turbulenten Märkten ihr Naturkatastrophen-Geschäft (NatCat) ausweiten. Kann das gutgehen?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Warum niemand über die Honorarberatung sprechen will

Durch die Stärkung der Honorarberatung haben Verbraucher beim Abschluss von Versicherungsverträgen eine größere Vielfalt bei der Auswahl des Vertriebspartners. Das kann im „Verbraucherpolitischen Bericht der Bundesregierung 2020“ gelesen werden. Doch wie groß ist diese Vielfalt tatsächlich? Die Branche setzt trotz Warnungen der Bafin weiter auf Provisionen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Allianz X nimmt Mehrheitsbeteiligungen in Angriff

Allianz X hat einen guten Riecher fürs Geschäft. Von 27 Investments wurden zehn Firmen zu Einhörnern, drei sind an die Börse gegangen. Dabei verlief seit der Gründung 2013 nicht alles reibungslos. Vor fünf Jahren musste dem „Company-Builder" der Allianz-Gruppe ein Strategieschenk verordnet werden. Chef Nazim Cetin sagt gegenüber VWheute, dass er für „Allianz X und den Konzern noch deutlich mehr Schub“ erwartet. Und auch das Prestigeprojekt N26 hat man noch nicht aufgegeben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Fulminante Verwandlung: Ecclesia, GGW, MRH-Trowe und Artus befeuern den Umbruch im Maklergeschäft

Das Maklergeschäft ist millionenschwer. Das Geld sei im Überfluss vorhanden, versichern Experten. Nur dem organischen Wachstum scheinen Grenzen gesetzt. Mittlerweile sind selbst mächtige Private Equity-Gesellschaften auf die Unternehmen scharf. Im Konzert der Großen dürfen sich aber auch kleine Player Hoffnungen auf Wachstum machen.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Trennen sich Del Vecchios Erben vom Generali-Investment?

Der mit 87 Jahren verstorbene Leonardo Del Vecchio hinterlässt mit seiner Familienholding Delfin ein geschätztes Vermögen von 30 Mrd. Euro. Darunter ist eine 32-prozentige Beteiligung am Brillen- und Optikkonzern EssilorLuxottica sowie die Anteile am Versicherer Generali (fast zehn Prozent) und der Investmentbank Mediobanca (rund 20 Prozent). Die Nachfolge übernimmt ein Vertrauter von Del Vecchio, aber seine sechs Kinder von drei Frauen machen die Angelegenheit kompliziert. Dass man das Generali-Investment verkauft, scheint nicht ausgeschlossen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Finanzministerium feilt ohne Traditionsversicherer an der Zukunft der Assekuranz

Ende März hat Christian Lindner das Digital Finance Forum ins Leben gerufen. Bewusst lädt das Bundesfinanzministerium hierzu in erster Linie die Newcomer der Assekuranz ein und gibt ihnen das Wort, um Probleme und Perspektiven der Branche objektiv zu erörtern. Der GDV und die meisten seiner Mitglieder bleiben außen vor. Nun wurde die erste Arbeitssitzung abgehalten - mit teils sehr ungemütlichen Themen für die Branche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

EbAV rasseln durch Bafin-Prüfung

Die Bafin hat nach eigenen Angaben 90 Prozent der Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung auf deren eigene Risikobeurteilung, kurz ERB, geprüft – und kommt zu einem ziemlich schmerzhaften Verdikt. Etwa 90 Prozent der EbAV müssen Korrekturen oder Ergänzungen vornehmen. Laut Aufsicht würden viele nicht einmal wissen, wie sie die im ERB-Rundschreiben 09/2020 genannten Mindestanforderungen konkret erfüllen sollen oder wie bestimmte Begriffe zu verstehen sind.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Nächster Meilenstein im Run-off: Wer folgt dem Weg von Generali und Zurich?

Die Generali sorgte vor einigen Jahren mit dem Verkauf ihrer Lebenbestände an Viridium für erhebliches Aufsehen. Die Ergo hat sich unterdessen für eine interne Lösung entschieden. Nun hat die Zurich ihre Klassik-Bestände an Viridium verkauft - die Axa könnte bald mit einem ähnlichen Schritt folgen. Wie ist es um die aktuelle Debatte zum Thema Run-off bestellt?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Aon-Experte Ulf Cramer über Fusionen: „Dealmaker verfügen immer noch über eine stabile Pipeline mit Barmitteln in noch nie da gewesener Höhe“

Corona und Ukraine-Krieg zum Trotz: Der Markt für Fusionen und Unternehmensübernahmen (M&A) wird sich auch in diesem Jahr "positiv entwickeln". Dies geht aus einer aktuellen Analyse von Aon hervor. VWheute sprach exklusiv Ulf Cramer, Head of M&A and Transaction Solutions DACH bei Aon, über die aktuellen Entwicklungen und Probleme.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Kommentar: „Provisionslimit ist richtig – und trifft die Falschen“

Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund hat auf der Jahrespressekonferenz den Provisionsrichtwert bei der Altersvorsorge angekündigt. Vorausgegangen war der Bombe eine aktuelle Kostenuntersuchung der Aufsicht sowie eine jahrelange Diskussion. Bisher konnte die Branche Änderungen am Provisionsmodell stets verhindern. Das ist jetzt vorbei – und richtig. Kommentar von VW-Redakteur Maximilian Volz.

Weiterlesen

Allianz und Generali suchen politischen Anschluss

"Interessenvertretung ist legal und legitim, aber sie muss transparent sein". Ein wichtiger Satz, der zeigt, wie Jörg Asmussen seinen Job und den des GDV interpretiert. Seinen Worten folgten konkrete Taten als sich der Verband im Februar ins Lobbyregister des Bundestages eintrug. Was fast unterging. Auch Big Player wie Allianz oder Generali, die mit eigenen Büros in der Hauptstadt präsent sind, zogen nach. Die Ausgaben sind moderat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Helfer mit Rollkoffern: Wo Versicherer ohne externe Berater nicht weiterkommen

McKinsey, Boston Consulting oder Bain gelten seit Jahren als Könige unter den Managementberatungen. Aktuell erleben auch kleinere Spezialisten einen regelrechten Anfrageboom – gerade im IT-Sektor. Ob groß oder klein: Wenn die Berater von ihren Kunden angerufen werden, gehören Transformationsprozesse und Sparmaßnahmen meistens zum Programm. Chancen auf langfristigen Erfolg gibt es allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wie die Generali zur Weltmarke wurde

Der öffentlich ausgetragene Kampf um Generalis Chefposten mag viele erstaunt haben. Die Führung des Konzerns aus Triest war jedoch früher schon Ausgangspunkt für interne Konflikte. Langfristig wird das Unternehmen auch diesmal gestärkt daraus hervorgehen. Denn man hat in der Vergangenheit bereits einige Krisen überstanden. Ein Insiderblick hinter historische Kulissen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Versicherer in der Kritik: „Schaut man genauer hin, sind wir in vielen Fällen wieder bei Windows 95”

Mit seinem Buch “Total ver(un)sichert” rüttelt Makler Bastian Kunkel die Branche wach. Bei der Digitalisierung etwa sehe es drinnen nicht ansatzweise so aus, wie häufig dargestellt wird. In Sachen BSV habe die Branche eine massive Chance auf Imageverbesserung mit den Füßen getreten – und da ist auch noch das Problem mit dem Misstrauen. Ein Interview.

Weiterlesen

Allianz-Chef Bäte wird weltpolitisch

Im Atrium des Allianz Forums am Pariser Platz gab es viel zu besprechen. Der Krieg Russlands gegen die Ukraine und der Aufstieg Chinas haben dazu beigetragen, dass Deutsche und US-Amerikaner wieder enger zusammenrücken. Gastgeber Oliver Bäte betonte auf der Tagung der Atlantik-Brücke und des American Council on Germany die wichtigen Beziehungen – sowohl für die globale Demokratie als auch für die Allianz selbst.

Weiterlesen

Streitpunkt Kosten: DAV-Vorsitzender greift Axel Kleinlein an

Herbert Schneidemann, Vorstandschef der Bayerischen und DAV-Vorsitzender, ist nicht leicht aus der Ruhe zu bringen. Auf die Analysen von Axel Kleinlein mit Blick auf Leben oder Fondspolicen reagiert er emotionaler als man es sonst von ihm kennt und spricht von „manipulativen Berechnungen“ sowie "legaler Irreführung der Verbraucherschützer". Ein Gespräch über Transparenz, teure Tarife und warum die Klassik nicht tot ist.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Mächtige werden mächtiger: Warum Versicherer ein Problem mit Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch haben

Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch dominieren mit Abstand das globale Ratinggeschäft. Selbst die Finanzkrise hat den Erfolgen der Agenturen keinen Abbruch getan. Von Jahr zu Jahr durchbrechen ihre Umsätze neue Grenzen. Den Versicherern ist die Entwicklung ein Dorn im Auge. 

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Der Aufstieg der VVaGs

Die Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit strotzen nur so vor Kraft. In Deutschland nähert sich ihr Marktanteil aktuell der 50-Prozent-Marke. In Europa zeichnen die Unternehmen mehr als ein Drittel aller Policen. 2020 lag ihr Marktanteil auf dem alten Kontinent bei 33,4 Prozent und entsprach Prämieneinnahmen von satten 469 Mrd. Euro. 2011 lagen die Versicherungsprämien noch 116,5 Mrd. Euro darunter. Analyse eines fulminanten Aufstiegs.

Weiterlesen

Die besten Plätze sind belegt: Versicherer zwischen Hoffnung und Verzweiflung bei Infrastrukturinvestments

2010 hatten die deutschen Versicherer nur 0,7 Prozent ihrer Kapitalanlagen in Infrastrukturprojekte investiert. 2019 waren es zwei Prozent, für 2021 planten sie eine Steigerung auf rund drei Prozent. Das geht aus der sogenannten "Search for Yield"-Abfrage der Bafin aus dem Jahr 2020 hervor. Nun zieht die Aufsichtsbehörde ein erstes Fazit, wie und wo die Assekuranz in Infrastrukturprojekte investiert. Die Ergebnisse überraschen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Überlastet Elementar die deutschen Schadenversicherer?

Die Ratingagentur Assekurata erwartet für die Wohngebäude- und Kfz-Versicherung deutlich höhere Prämien. Grund sind Elementarschäden und hohe Kostensteigerung durch die Inflation. Das geht aus dem "Assekurata-Marktausblick zur Schaden-/Unfallversicherung 2022" hervor, den die Analysten vorstellten. Auch die Frage nach der Belastung für die Erstversicherer durch umfangreichen Rückversicherungsschutz bei den Elementarschäden wurde gestellt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Fondspolicen unter Beschuss

Fondspolicen sind die Nachfragestars bei den Lebensversicherern. Teure Garantien sind „out“. Doch nun geraten die Fondspolicen ins Kreuzfeuer der Kritik. Ob Verbraucherschützer, Aufsicht oder Rater: Alle bemängeln die oft hohen Kosten. Die Kritik dürfte bald in echte rechtliche Daumenschrauben münden. Lebensversicherer und Vertriebe müssen somit schnellstmöglich innovativ werden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Lauterbach geht auf Kuschelkurs mit der PKV

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat die private Krankenversicherung (PKV) als stabilen Partner im dualen deutschen Gesundheitssystem "ins Herz geschlossen". Der SPD-Politiker dankte der PKV am Donnerstag auf dem PKV-Verbandstag in Berlin für ihren besonderen Einsatz in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die freundlichen Worte haben gute Gründe.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Newline-Chef Wirtz im Interview: „Wir verzichten auf pauschale Risikoausschlüsse oder Zeichnungsverbote“

Angefangen hat es mit 500 Quadratmetern Bürofläche, einem geliehenen Schreibtisch und einer Kaffeemaschine. Fünf Jahre nach Markteintritt in Deutschland hat sich Newline als Industrieversicherer mit der Spezialdisziplin Haftpflicht einen Namen gemacht. Makler loben das Unternehmen für seine Vielseitigkeit und die Nischenpolitik. Doch das Geschäft ist nicht immer leicht. Im Interview spricht Vorstandschef Manuel Wirtz über anspruchsvolle Aufbauarbeit und den Grundsatz der Risikodurchdringung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Züricher Wissenschaftler zweifeln am grünen Ehrgeiz der Assekuranz

Welche Branche fällt Ihnen ein, wenn Sie an Umweltverschmutzung denken? Klar: Autobauer, die Flugindustrie oder Energieversorger gelten als Klimasünder. Aber Versicherer? Die werden bei solchen Umfragen kaum genannt. Sind sie damit imagetechnisch aus dem Schneider? Zweifel sind angebracht. Versicherer bilden eine wichtige Komponente der Gesamtwirtschaft. Gleichzeitig werden die Ziele für die Begrenzung des Klimawandels verfehlt, schreiben Lukas Stricker und Carlo Pugnetti.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wie teuer wird Versicherungsschutz?

Jeder geht mit der Krise anders um. Die Zurich verbannte das Z aus ihrem Logo und verkaufte das Russlandgeschäft. Allianz oder Swiss Re legten dasselbe auf Eis. Munich Re macht nur Ausnahmen, wenn schützenswerte Personen oder Unternehmen negativ betroffen wären. Geeint sind die Versicherer in der Frage, wie es angesichts der Verkettung aus Unwägbarkeiten mit Krieg, möglichem Corona-Comeback oder Klimawandel weitergeht - und wie sie kalkulieren müssen?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Die Branche ist hochgradig sexistisch“: VersicherungswirtschaftCLUB übt harsche Kritik am Umgang mit Frauen und fordert Umdenken in Sachen Karrieren

Studium, Vorstandsassistent und dann CEO? Von einem durchgetakteten Fast-Track-Programm in der Assekuranz halten die Teilnehmer des VersicherungswirtschaftCLUB wenig. Vor allem aber bei den Themen Frauen, Image und dem Zeitalter des Homeoffice wurde deutlich, dass die Versicherer eine Menge Arbeit vor sich haben. Tobias Vögele (Signal Iduna), Lena Lindemann (Ergo), Marco Adelt (Clark) und Katharina Höhn (BWV) legten den Finger in die Wunde – und lieferten Verbesserungsvorschläge gleich mit.

Weiterlesen

Ping An, China Life und Co: Wie Chinas Versicherer zur Weltmacht wurden

In den vergangenen 30 Jahren hat der chinesische Versicherungsmarkt eine imposante Entwicklung hinter sich gebracht. Bereits 2016 ist der Markt zu dem weltweit zweitgrößten hinter den USA aufgestiegen. In den letzten 20 Jahren betrug die Wachstumsrate des Beitragseinkommens durchschnittlich 18 Prozent jährlich. Obwohl die Unternehmen im Reich der Mitte ihren eigenen Weg gehen, spielte der Westen immer schon eine riesige Rolle.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Unversicherbares Paradies Florida: Die größte Gefahr für Rückversicherer

Amerikas Südostzipfel ist für angenehmes Klima, konservative Bewohner und Naturkatastrophen berühmt. Die Schäden sind in den letzten Jahren derart angestiegen, dass die Unversicherbarkeit droht. VWheute hat mit führenden Rückversicherern gesprochen und die Situation analysiert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Deutsche Zurich-Mitarbeiter dürfen zunächst nicht aus dem Ausland arbeiten

Zurich Deutschland läutet die nächste Phase des mobilen Arbeitens ein. Unter dem Namen „FlexWork 2.0“ will der Versicherer seine Homeoffice-Regelungen langfristig strukturieren. Das Modell unterscheidet zwischen drei „Office-Typen“. Mitarbeiter dürfen sich also über eine gute Portion Flexibilität freuen. So weit wie der Branchenkonkurrent Allianz will man allerdings nicht gehen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Swiss Re-Chefvolkswirt Jérôme Haegeli: „Größere Einkommensgleichheit und Versicherungen können einen positiven Kreislauf bilden“

Die Ungleichheit bei den Einkommen wirkt sich auch negativ für das Versicherungsgeschäft aus, heißt es in einer aktuellen Sigma-Studie der Swiss Re. Vor allem in den Schwellenländern sei dies eher zu beobachten als in den Industrienationen. VWheute sprach exklusiv mit Jérôme Haegeli, Chefvolkswirt des Schweizer Rückversicherers, über die Auswirkungen auf die Versicherungsbranche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Kai Diekmanns Storymachine analysiert: Was Asmussen und Wenning auf Social Media von Bäte lernen können

Heute kann jeder ohne große Umwege senden und seine Botschaften im Internet platzieren. Und genau das machen auch Versicherungsmanager - mehr oder weniger erfolgreich. Es kommt auf die Wahl der Plattform an, auf die Authentizität und den Commitment seitens des CEOs - und womöglich auf eine professionelle Beratung. Eine Analyse von Felix Sommerfeld, Director Executive Communication bei StoryMachine.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Frank Grund sieht rechtliche Basis für Provisionsrichtwert

Die Lebensversicherer sollten sich nach den Worten von Frank Grund "konstruktiv" beim Provisionsrichtwert zeigen. „Für die Branche wäre es gut zu wissen, bis zu welcher Grenze X ist eine Provision aufsichtsrechtlich in Ordnung – und darüber hinaus fragt die Aufsicht nach, ob es aufsichtsrechtlich noch unbedenklich ist“, sagte der oberste Versicherungsaufseher der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auf einer Fachkonferenz. Grund sieht rechtliche Handhabe – anders als Marktteilnehmer.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Allianz bekennt sich schuldig

Der Skandal um den US-Hedgefonds Structured Alpha hat wie erwartet massive Folgen für die Allianz. Am späten Dienstagnachmittag teilte der Münchener Versicherer mit, im Rechtsstreit mit den US-Behörden einen Vergleich erzielt zu haben. Demnach bekennt sich die US-Dependance von Allianz Global Investors (AGI) des Wertpapierbetruges für schuldig. Zudem muss der Versicherer eine Strafe in Milliardenhöhe zahlen.

Weiterlesen

Rückversicherer unter Renditedruck: Das sind die großen Probleme von Munich Re, Swiss Re, Hannover Rück und Scor

Die führenden Rückversicherer Munich Re, Swiss Re, Hannover Rück und Scor haben es aktuell nicht leicht. Erhöhte Schäden aus Naturkatastrophen, Rückstellungen für den Ukraine-Krieg, hohe Sterblichkeitsschäden bei Covid-19 und Bewertungsverluste bei Kredit- und Aktienanlagen trugen zum Rückgang der durchschnittlichen Eigenkapitalrendite auf 2,4 Prozent im ersten Quartal 2022 bei. Im Vorjahreszeitraum lag diese noch bei 7,4 Prozent. Eine Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ideal-Manager Jacobus und Beck im Doppelinterview: „Was bei einigen produkttechnisch als Zusatz dient, macht uns satt“

Rainer M. Jacobus und Maximilian Beck sind der amtierende und der kommende Vorstandsvorsitzende der Berliner Ideal-Versicherung. Im Gespräch mit VWheute sagen sie offen, dass die Senkung des Rechnungszinses und die Regulatorik zu einem intensiveren Wettbewerb geführt habe, der ihren Lösungen zugutekomme. Aktuell wird bei den Berlinern der fliegende Wechsel an der Spitze vorbereitet. Ein Strategiegespräch.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„An abfällige Bemerkungen gewöhnt“: Aviva-Chefin Blanc reagiert mit ernüchternden Worten auf Sexismus-Eklat

Die letzte Jahreshauptversammlung des britischen Versicherers Aviva sorgte für Wirbel. Weibliche Vorstandsmitglieder waren mit zweideutiger, geschlechtsspezifischer Kritik konfrontiert. Darunter auch CEO Amanda Blanc. Nun meldet sich die Chefin mit einem niederschmetternden Statement zu Wort.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Was auf Versicherer zukommt, wenn Putin den Gashahn zudreht

Der Ukrainekrieg ist für Industrie und Versicherungswirtschaft brandgefährlich. Deutsche Beamte bereiten sich im Stillen bereits auf die Katastrophe Gasstopp vor. Sogar staatliche Übernahmen strukturkritischer Unternehmen sind bereits geplant – was wären die Folgen für die (Versicherungs-)Wirtschaft?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Schifffahrt: „Die Möglichkeiten dem Sanktionsregime zu entkommen, sind bewusst sehr gering gewählt“

Die Havarie der "Ever Given" im Suezkanal im vergangenen Jahr ist vielen noch in lebhafter Erinnerung. Bessere Sicherheitsmaßnahmen, verbesserte Schiffskonstruktionen, neue Technologien und verschärfte Vorschriften lassen die Zahl der Schiffsunglücke zwar zurückgehen. Allerdings sorgt sich der Industrieversicherer AGCS vor allem um Brände an Bord. Auch Corona und der Konflikt in der Ukraine zeigen ihre Folgen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen
1 2 3 4 5 17