Neuer Ottonova-CEO: Bernhard Brühl beerbt Roman Rittweger

Der private Krankenversicherer Ottonova nimmt einige personelle Veränderungen in den Führungsgremien vor. Demnach soll Bernhard Brühl neuer Vorstandschef werden. Er beerbt damit Roman Rittweger, der in den Aufsichtsrat wechseln wird. Zudem wird CIO Peter Bauer das Unternehmen verlassen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Insurtech Ottonova kurz vorm ersten Gewinn: Letzte Finanzierungsrunde bringt 34 Mio. Euro ein

Es war ein langer Weg: 2015 gegründet, erhält 2017 Ottonova eine Bafin-Lizenz und bietet Krankenvoll- und Zusatzversicherungen - rein digital. Doch der Kundenbestand wächst nur auf überschaubarem Niveau. Mit viel Geld von Investoren und einem anderen Vertriebsansatz verkündet Firmenchef Roman Rittweger endlich, dass man vor dem Break-even steht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Erst das Vertrauen, dann die Zahlen: Ottonova will Boden gutmachen

An der privaten Krankenversicherung ist nicht zu rütteln. Davon ist Roman Rittweger überzeugt. Selbst wenn die PKV abgeschafft und in die Bürgerversicherung überführt würde, gebe es für bestehende Verträge einen Bestandsschutz, sagt der Ottonova-Chef. Kritik übt er an der fehlenden Innovationsfreude im Markt und strukturellen Problemen. Die Branche müsse sich insgesamt „verändern, digitaler werden und antizipativer hinsichtlich der Kundenerwartungen“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Werbung für ärztliche Fernbehandlungen: Ottonova verliert vor dem BGH

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat vor dem für Wettbewerbsrecht zuständigen I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes eine Niederlage hinnehmen müssen. Die vom Start-up betriebene Werbung für die Fernbehandlung in seiner alten und auch in seiner neuen Fassung war laut der Karlsruher Richter nicht rechtmäßig (AZ: I ZR 146/20). Ottonova selbst zeigt sich dennoch optimistisch für die Zukunft der digitalen ärztlichen Fernbehandlung.

Weiterlesen

Die drei Baustellen der Debeka

Heute präsentieren die Koblenzer ihre Geschäftszahlen 2020. Wie in den vergangenen Jahren werden trotz Corona steigende Kunden- und Geschäftszahlen erwartet. Dennoch hat der größte private Krankenversicherer drei Probleme, die seinen künftigen Erfolg bestimmen werden. Entscheidend werden die Entwicklung in der privaten Krankenversicherung, die Umstellung in der Lebensversicherung und die Wandlung des Geschäftsmodells hin zum Digitalen.

Weiterlesen

Tops und Flops: Welche deutschen Insurtechs haben sich durchgesetzt, welche sind durchgefallen?

Die Pandemie hat vielen Versicherungs-Start-up einen Schub bei den Kundenzahlen beschert. Gleichzeitig halten Venture-Capital-Geber ihr Geld in der Krise vermehrt zurück. Insurtechs mussten auf Brückenfinanzierungen zurückgreifen und um weiterhin auf dem Wachstumskurs zu bleiben. Welches Jungunternehmen hat sich im Versicherungssektor etabliert und wer musste kürzlich das Handtuch werfen? Eine Analyse.

Weiterlesen

Ottonova erhält frisches Kapital

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat ein First Closing in Höhe von insgesamt 60 Mio. Euro abgeschlossen. Weiteres Kapital soll im kommenden Jahr folgen. Die bereits bestehenden Investoren Debeka, Holtzbrinck Ventures, Vorwerk Ventures und btov haben zudem ihre Beteiligungen erhöht, bestätigt das Unternehmen.

Weiterlesen