Ottonova erhält frisches Kapital

Die Gründer von Ottonova. Quelle: Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat ein First Closing in Höhe von insgesamt 60 Mio. Euro abgeschlossen. Weiteres Kapital soll im kommenden Jahr folgen. Die bereits bestehenden Investoren Debeka, Holtzbrinck Ventures, Vorwerk Ventures und btov haben zudem ihre Beteiligungen erhöht, bestätigt das Unternehmen.

„Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen, das uns die Investoren entgegenbringen. Das Kapital fließt insbesondere in Vertriebs- und Marketinginitiativen, damit wir unseren Kundenstamm weiter vergrößern können. Und wir werden auch weiterhin in unseren technologischen Vorsprung investieren, um unser Alleinstellungsmerkmal als rein digitaler Krankenversicherer mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Deutschland weiter auszubauen“, sagt Roman Rittweger, Gründer und CEO von ottonova.

Bereits im zweiten Halbjahr 2019 habe der Krankenversicherer nach eigenen Angaben von den strategischen Veränderungen im Vertriebsmodell und verzeichnete ein hohes Umsatzwachstum. Auch die Anzahl der Kunden wird deutlich auf über 5.000 erhöht – bei einer Abwanderungsrate von nahezu null Prozent. Dieses Wachstum wird sich 2020 fortsetzen.

Autor: VW-Redaktion

Ein Kommentar

  • Rainer Smieskol

    Hallo und guten Morgen,

    knapp 500 Kunden, großartiges Ergebnis, Gratulation! Was sagen denn die Versicherungsnehmer der DEBEKA hierzu, es geht ja um deren Beiträge ?

    mfG Rainer Smieskol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 3 =