Vergütung von Aufsichtsräten: Das müssen Versicherer wissen

Wann ist ein Aufsichtsrat selbstständig? Das Bundesfinanzministerium hat zur Unternehmereigenschaft von Aufsichtsratsmitgliedern Stellung genommen. Der Hintergrund war ein Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH), wonach das Mitglied eines Aufsichtsrats entgegen bisheriger Rechtsprechung nicht als Unternehmer tätig ist, wenn es “aufgrund einer nicht variablen Festvergütung kein Vergütungsrisiko trägt”. Was das en Detail bedeutet, weiß KPMG Law.

Weiterlesen

Allcura verändert Vorstand und Aufsichtsrat

Große Änderungen in Hamburg: An der Spitze des Kontrollgremiums der ALLCURA Versicherungs-Aktiengesellschaft scheidet der Aufsichtsratsvorsitzende Alexander Bölke aus. Seine Nachfolge tritt der ehemalige Vorstandsvorsitzende der SV SparkassenVersicherung Holding AG, Ulrich-Bernd Wolff v. d. Sahl an. Zudem kommt ein ehemaliger GDV-Mann ins Gremium. Auch im Vorstand gibt es eine Änderung.

Weiterlesen

Walter Botermann rückt an die Spitze des Aufsichtsrats der Alte Leipziger-Hallesche

Die Alte Leipziger-Hallesche hat personelle Veränderungen in den Aufsichtsräten der einzelnen Gesellschaften vorgenommen. Demnach ist Wolfgang Stertenbrink, ist zum 9. Mai 2020 aus den Kontrollgremien ausgeschieden. Als sein Nachfolger übernimmt Walter Botermann den Vorsitz der Aufsichtsräte der Alte Leipziger Lebensversicherung, der Hallesche Krankenversicherung und der Alte Leipziger Holding.

Weiterlesen

Gescheiterter Staatssekretär Wendt stolpert über Axa-Aufsichtsratsmandat

“Die CDU ist vor Linken, Grünen und Sozialdemokraten eingeknickt und hat kapituliert. Das Kommando dazu kam aus dem Kanzleramt”, erklärte Polizeigewerkschafter Rainer Wendt, nachdem seine Ernennung zum Staatssekretär in Sachsen-Anhalt scheiterte. Es könnte natürlich auch daran gelegen haben, dass der “Hardliner” vergaß, seinem Dienstherren ein Aufsichtsratsmandat bei der Axa-Versicherung zu melden.

Weiterlesen

DSW: Von Bomhard ist die Nummer drei der mächtigsten Chefaufseher

Auch wenn sie keine direkten Entscheidungen mehr im operativen Geschäft fällen, gelten sie dennoch als graue Eminenzen in den Chefetagen der Unternehmen: Die Aufsichtsräte. Zwar zahlen aktuell nur noch fünf der 30 Dax-Konzerne ihren Aufsehern entsprechende Erfolgsbeteiligungen, heißt es in einer aktuellen Analyse der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Dies mindert jedoch keineswegs die Machtposition der Chefaufseher.

Weiterlesen