Beiträge zur Insolvenzsicherung springen nach oben auf 4,2 Promille

Der Pensions-Sicherungs-Verein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (PSVaG), Köln, der im Fall der Insolvenz des Arbeitgebers die Betriebsrenten weiter zahlt, hat für das Jahr 2020 einen Beitragssatz von 4,2 Promille (Vorjahr 3,1 Promille) festgesetzt. Damit steigt der Beitragssatz erwartungsgemäß an. Schon im Juli dieses Jahres hatte der PSVaG mitgeteilt, dass sich unter dem Eindruck der Corona-Pandemie ein Beitragssatz von vier bis fünf Promille abzeichne.

Weiterlesen

Mehr Sicherheit mit Protektor: Bundestag verabschiedet Gesetzesänderungen

Der Bundestag hat am 5. November 2020 in zweiter und dritter Lesung das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinien (EU) 2019/878 und (EU) 2019/879 zur Reduzierung von Risiken und zur Stärkung der Proportionalität im Bankensektor (Risikoreduzierungsgesetz – RiG) beschlossen (BT Drs. 19/22786). Das Gesetz enthält in Artikel 6 Verbesserungen der Vorschriften zu den gesetzlichen Sicherungsfonds in Form von Änderungen des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG). In seiner Beschlussempfehlung hatte der Finanzausschuss die unveränderte Annahme dieses Artikels empfohlen.

Weiterlesen

Europa räumt Betriebsrentnern mehr Rechte in der Insolvenz ein

Das Jahr 2019 endete für das deutsche Betriebsrentensystem mit einem Donnerschlag aus Europa. Am 19. Dezember 2019 entschied nämlich der Europäische Gerichtshof (C-165/18 Bauer), dass letztlich auch Pensionskassenzusagen im Falle einer Arbeitgeberinsolvenz eine Mindestsicherung haben müssen. Die Folge war eine Änderung des BetrAVG, sodass seit 24. Juni 2020 auch Pensionskassenzusagen, falls die Einrichtung nicht durch Protektor geschützt ist, unter den Schutz des PSV fallen und ab 2021 PSV-pflichtig sind.

Weiterlesen

Risiko Lieferketten: Wie resilient sind die Versicherer gegen einen Lockdown?

Durch die Corona-Pandemie wird das Risiko aus Lieferketten nach Einschätzung der Allianz Global Corporate & Speciality (AGCS) noch stärker als bisher in den Fokus gerückt. “Die Pandemie gibt der gesamten Industrie Anstoß, die ein oder andere Strategie bei ihren Lieferketten zu überdenken und zu überprüfen. Ich denke, dass sich bei den Lieferketten etwas ändern muss. Das wird aber nicht von Heute auf Morgen gehen”, sagte Ahmet Batmaz, Head of Risk Consulting Central and Eastern Europe der AGCS bei einer Fachveranstaltung des Gesamtverbandes der versicherungsnehmenden Wirtschaft e.V. (GVNW).

Weiterlesen

Kein Terminator, sondern Werkzeug: Fraunhofer-Forscher spricht über den Nutzen der KI

“Starke KI sucht sich neue Aufgaben und neue Ziele. Sie findet eigenständig neue Lösungen, die noch nie ein Mensch oder KI verwendet haben.” Ein Satz, aus dem die Alpträume von Vermittlern und Innendienstmitarbeitern gemacht sind. Droht die Massenarbeitslosigkeit in der Branche: Thomas Bendig, Forschungskoordinator bei Fraunhofer IAO Institut für Arbeitswirtschaft u. Organisation, beruhigt in seinem DKM-Vortrag.

Weiterlesen

Wirtschaftseinbruch durch Corona: Volkswirte senken den Daumen, Allianz sieht schwarz

Das klingt alarmierend. Die Allianz-Gruppe rechnet bei der Wirtschaftsleistung in diesem Jahr mit einem Minus von sechs Prozent. Im folgenden Jahr soll es eine 3,5 prozentige Steigerung geben, was den Verlust folglich nicht ausgleicht. Die Folgen für das eigene Geschäft hält die Branche für tragbar, wie die Versicherer kürzlich erklärten. Auch der Zukunftsforscher Matthias Horx will nicht nur schwarz malen.

Weiterlesen

Hausrat-Experte Lemberg: “Begeisterung über Allgefahrendeckung etwas zurückfahren”

Die Hausratversicherung ist mehr als ein Schutz des beweglichen Gutes. Dank Smart-Home ist wohl kein anderes Produkt so am Puls der Zeit. Welche Auswirkungen die neue Technik hat, warum eine Allgefahrendeckung keine Lösung sein muss und warum Makler sich stetig über (HR-) Neuerungen informieren müssen, darüber hat VWheute mit dem Experten und Buchautor Jörg E. G. Lemberg gesprochen. Gemeinsam mit Andreas Luksch hat er aktuelle ein neue Auflage seines Buches Hausratversicherung vorgelegt.

Weiterlesen

Änderungen bei Betriebsrenten müssen auch nach Jahren korrigiert werden

Betriebsrenten sind besonders geschützt. Zum Beispiel gilt nicht etwa eine dreijährige Verjährungsfrist, sondern Ansprüche können bis zu 30 Jahren nach Eintritt des Versorgungsfalles noch geltend gemacht werden. Nun hatte das Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 13.10.2020 – Az.: 3 AZR 246/20) über einen Fall zu entscheiden, wonach ein Betriebsrentner die Verschlechterung der Zusage und damit die Berechungsgrundlage seiner Betriebsrente anzweifelte.

Weiterlesen

BSV: Wirt unterliegt mit Klage gegen Bundesland

Die Streitereien in der Betriebsschließungsversicherung (BSV) sind um ein Kapitel reicher. Bisher stritten sich geschädigte Kleinunternehmer (meist) mit ihren Versicherern um Ausgleichszahlungen wegen coronabedingten Schließungen. Doch es gibt auch Klagen gegen die Bundesländer, die die Schließung angeordnet haben. War die Maßnahme vertretbar und sind weitere Klagen möglich?

Weiterlesen

Votum-Verband wirft Bundesregierung “erschütternde Naivität oder Unkenntnis” bei Bafin-Plänen vor

Wenige Dinge sind so vorhersehbar: Kaum bestätigt die Regierung ihre Absicht zur Ausweitung der Vermittleraufsicht mittels Bafin, folgt prompt der wütende Widerspruch der betroffenen Verbände. Die Regierung ziehe nicht die richtigen Lehren aus dem Wirecard-Skandal, schimpft der Votum-Verband. Vorhang auf für eine weitere Runde Aktion & Reaktion im Streit um die gewerblichen Finanzanlagevermittler und Honorar-Finanzanlageberater.

Weiterlesen

Neues Geldwäschegesetz auf dem Weg

Oft bedarf es eines Unglücks, bevor gehandelt wird. Nach dem Wirecard-Skandal hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zur effektiveren Verfolgung von Geldwäsche beschlossen. Es ist unwahrscheinlich, dass dieser nach dem Wirecard-Skandal im Bundestag durchfallen wird. Für die Versicherer würde sich in ihrer Arbeit wohl einiges ändern.

Weiterlesen

Missbrauchsskandal im US-Olympia-Team: Nationales Olympisches Komitee verklagt elf Versicherer

Larry Nassar arbeitete fast 30 Jahre lang für den US-Turnverband USA Gymnastics, davon 18 Jahre als Mannschaftsarzt der Frauen. In dieser Zeit soll er fast 300 Turnerinnen sexuell missbraucht haben, darunter die Weltmeisterin Simone Biles. Das Nationale Olympische Komitee der Vereinigten Staaten hat nun elf Versicherer verklagt, darunter Chubb und AIG, weil sie die Entschädigungszahlungen verzögern.

Weiterlesen

Marsh: Top-Manager fürchten vor allem Arbeitslosigkeit

Corona zum Trotz: Arbeitslosigkeit gilt unter den Wirtschaftsführern derzeit als größte Hauptsorge. Fiskalkrisen – die größte Sorge im Jahr 2019 stehen derzeit an dritter Stelle. Infektionskrankheiten verzeichnen einen Anstieg um 28 Plätze und sind das zweithäufigste wiederkehrende Risiko, das in allen Regionen mit Ausnahme von Südasien, in den Top Ten auftaucht, heißt es in einer aktuellen Analyse von Marsh.

Weiterlesen

Schriftliche Warnung: EIOPA verschärft Anforderungen an Produkthersteller und Vertriebe

Der Chef spricht: Die EIOPA betont in einer Pressemitteilung ihren Ansatz und Anspruch über die Aufsicht für die Produkt und Governance-Anforderungen. Eine effektive Überwachung sei für die Produkt- und Governance-Aufsicht, Führung eines Unternehmens nach Regeln, Verfahren und Gesetzen, entscheidend und gut für die Konsumenten. Was von den Versicherern und Vertrieben künftig erwartet wird, hat die Behörde schriftlich festgehalten und zur Kenntnis gebracht.

Weiterlesen

Schadenfall Wirecard: Untersuchungsausschuss eingerichtet, Kabinett beschließt Aktionsplan

In die Aufarbeitung des Wirecard-Skandals kommt in Bewegung. Gestern Nachmittag konstituierte sich der von der Opposition durchgesetzte Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Umstände wie der ehemalige Dax-Konzern Luftbuchungen über etwa 1,9 Mrd. Euro verschleiern konnte und wo sich Mängel in der Aufsicht gezeigt haben. Das Bundeskabinett billigte zugleich einen vom Finanz- und Justizministerium vorgelegten Aktionsplan zur “Bekämpfung von Bilanzbetrug und zur Stärkung der Kontrolle über Kapital- und Finanzmärkte”. Die FDP-Fraktion forderte in einem Antrag die Umsetzung von “Reformleitlinien nach dem Wirecard-Skandal”.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 16