Dual startet Schweizer Kunstversicherungsgeschäft mit Kathryn Zimmermann

Der Assekuradeur Dual weitet seinen Einstieg in den deutschen und österreichischen Markt für Kunstversicherungen auf die Schweiz aus. Mit dem Aufbau der Sparte „Fine Art“ betraut Dual die langjährige Lloyd’s-Managerin Kathryn Zimmermann. Nicht zuletzt die Mehrsprachigkeit der ehemaligen Kunstversicherungsmaklerin soll dabei helfen, den „multilingualen Maklerstamm“ in der Schweiz zu bedienen.

Weiterlesen

Arte Generali-Manager Gazençon: „Unsere Kapazität beträgt 250 Mio. Euro pro Risiko und Standort, einschließlich Kunst, Inhalt und Gebäude“

Die Nordstern/Colonia wurde in den 1980er-Jahren gegründet und wurde schließlich von Axa absorbiert. Während langer Jahre Axa das übernommene Unternehmen in bisherigen Strukturen bestehen. Nach der Übernahme der bermudianischen XL durch die Axa wurden bestehende Strukturen gestrafft und stärker integriert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wertschwankungen und Echtheit-Prüfung sind die Grenzen der Kunstversicherung

Der Kunstversicherungsmarkt wächst. Kein großer deutscher Versicherer, der nicht längst eine entsprechende Abteilung führt. Doch es lauern Tücken, denn den Preis von Kunst bestimmen subjektive Werte, was den Zahlenmenschen in den Versicherungszentralen anhaltend Kopfzerbrechen bereitet. Im Kern steht die uralte Frage: Was ist Kunst wert?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Klimaprotestattacken auf berühmte Kunstwerke sind nur scheinbarer Prämienpreistreiber

Klimaproteste führen Aktivisten unter anderem zu Aktionen in Museen, bei denen sie sich an berühmte Gemälde festkleben oder die Schutzscheiben mit Farbe bewerfen. In der Regel ist die Absicht die Schaffung von Aufmerksamkeit für die ökologischen Ziele und nicht die Beschädigung des Werks. Ausgeschlossen ist es jedoch nicht, dass die teuren Werke ramponiert werden. Die Kunst(versicherungs)branche ist aufgeschreckt, doch die antizipierten Preissteigerungen haben andere Ursachen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ergo-Kunstexpertin Julia Ries: „Werke von künstlicher Intelligenz sind zunächst einmal reine ‚Abbilder'“
 VWheute Sprint 

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Monaten auch deutliche Spuren im Kunstmarkt hinterlassen. Anlässlich des heutigen Weltkunsttages sprach VWheute exklusiv mit Julia Ries, Abteilungsleiterin Kunst- und Valorenversicherung bei der Ergo, über aktuelle Marktentwicklungen und ob Werke durch künstliche Intelligenz überhaupt versicherbar sind.

Weiterlesen

„Es braucht Kenntnis, Flexibilität und ein gutes Netzwerk“: Hiscox fürchtet keine Konkurrenz auf dem Kunstmarkt

Heute erscheint der zweite Teil des Hiscox Online Art Trade Reports. Der Trend auf dem Kunstmarkt geht zu Online-Auktionen, Instagram und sozialer Verantwortung. Wie Hiscox das nutzen will und warum man Konkurrenz weder scheut noch fürchtet, erklärt Janna-Lena Baierle, Underwriter Art & Private Clients, mit der VWheute vorab exklusiv zur Studie sprechen konnte.

Weiterlesen

Versicherungsmakler Zilkens stellt Staatshaftung für Kunst infrage

Die Staatshaftung ist nur auf den ersten Blick ein günstiger und vorteilhafter Weg, das Ausstellungsrisiko für den öffentlichen Leihnehmer abzusichern. „Warum soll man die nationalen Haushalte mit einem Risiko von 200 Mio. Euro belasten, wenn man für dieses Risiko für eine Versicherungsprämie für 100.000 Euro kaufen kann?“, sagte Stephan Zilkens, Geschäftsführer der Zilkens GmbH Versicherungsmakler.

Weiterlesen

Axa XL: „Wir sind heute größer und internationaler aufgestellt als je zuvor“

Der Kunstmarkt wird für Versicherer immer attraktiver. Wie notwendig ein entsprechender Versicherungsschutz ist, zeigt der Anschlag auf 63 Objekte in mehreren Berliner Museen – Experten sprechen dabei gar vom größten Schaden seit dem Zweiten Weltkrieg. VWheute sprach exklusiv mit Dietmar Telschow, Underwriting Manager Art, Species & Bloodstock Deutschland bei Axa XL, über Risiken und Werte im Kunstversicherungsmarkt.

Weiterlesen

Hiscox-Expertin Baierle im Interview: „Kunst wird als stabile Größe wahrgenommen“

Kunst ist ein Corona-Gewinner – das zeigt eine aktuelle Studie von Hiscox. Zudem wird es zu einer Konzentration der Kunstanbieter und einer Zunahme von Onlinekäufen kommen, was für die Versicherer und Vermittler von zentraler Bedeutung ist – wie sollen Sie ihr Geschäft ausrichten? VWheute mit Janna-Lena Baierle, Underwriter Art & Private Clients, Hiscox Deutschland, über den Kunstmarkt, Cocooning und die Zukunft der Kunstversicherung gesprochen.

Weiterlesen

Hiscox Report: Coronakrise befeuert digitalen Kunsthandel

Was macht der Mensch während einer Pandemie; Kunst kaufen. „Unsere Kunden haben in den Monaten der Beschränkungen die Zeit genutzt, um ihre Kunstsammlungen zu aktualisieren“, erklärt Janna-Lena Baierle, Underwriter Art & Private Clients bei Hiscox. Doch neben der Kauflust gibt es noch andere Strömungen, die den Kunstmarkt verändern werden, Kunden und Vertreter müssen sich darauf einstellen.

Weiterlesen

Generali-Managerin: „Digitalisierung hat durch die Corona-Pandemie einen enormen Schub bekommen“

Corona hat auch die Kultur – darunter Museen und Ausstellungen – in den vergangenen Wochen hart getroffen. Viele dürfen indes in diesen Tagen unter strengen hygienischen Auflagen wieder ihre Pforten für die Besucher öffnen. VWheute hat exklusiv mit Iris Handke, Leiterin der ARTE Generali Deutschland, über die Auswirkungen der Pandemie auf die Kunstversicherung gesprochen.

Weiterlesen

Kunstraub: „Öffentliche Museen verlassen sich auf die Haftung des Staates“

Der Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe Dresden gilt neben „Big Maple Leaf“ als spektakulärster Kunstraub der letzten Jahre. Der Wert der gestohlenen Objekte gilt als unschätzbar. Der Ermittler haben nun eine halbe Million Euro für entsprechende Hinweise auf die Täter ausgelobt. Doch wie können sich Kunstmuseen besser gegen solche Kunstdiebstähle versichern? VWheute hat exklusiv mit Julia Ries, Abteilungsleiterin Kunst- und Valorenversicherung bei der Ergo Versicherung, gesprochen.

Weiterlesen