Branson bringt den Provisionsdeckel wieder ins Spiel  

Schwarze Schafe ausfindig zu machen und sie kaltzustellen. Darin sieht die Bafin eine ihrer Hauptaufgaben. Mark Branson, Chef der Behörde, kündigte auf dem SZ-Versicherungstag an, bei der Wohlverhaltensaufsicht die Zügel deutlich anzuziehen. „Wir prüfen, ob die Produkte der Versicherer für Kunden geeignet und die Preise angemessen sind.“

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Personal, Technik, Produkte: Warum die Branche im großen Stil umbauen muss und wegducken zwecklos ist

Lange galt es für die Versicherer als ausgemacht, alles selbst machen und anbieten zu können. Dieses Mindset gipfelte in einer technischen Architektur, die ein Sanierungsfall ist und einem Produktportfolio, bei dem Tiefe und Breite nicht zur eigenen Struktur oder in den Wettbewerb passen. Mit dem Fachkräftemangel kommt ein Brennpunkt hinzu, der das Fass zum Überlaufen bringen könnte. Strukturen und Prozesse werden zwar auf den Prüfstand gestellt, doch der Wandel ist mit vielen Unsicherheiten behaftet. Ein Kommentar.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg-Chef Heitmann im Interview: „Wenn wir nicht günstig sind, funktioniert unser Geschäftsmodell nicht mehr“

Die seit Jahren so erfolgsverwöhnte Huk-Coburg muss aktuell durch ein tiefes Tal im Kfz-Geschäft gehen. Deren Chef Klaus-Jürgen Heitmann erläutert im Exklusiv-Interview, welche Strategieoptionen im Kampf gegen die Inflation und Fachkräftemangel noch bleiben und wie es um die Kundenloyalität und den Ökosystem-Ansatz im harten Wettbewerb steht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg-Chef Heitmann: „Das Jahr 2023 heilen wir nicht mehr“

„Wir haben gehofft, dass es besser wird und sich Probleme auflösen, aber das ist nicht der Fall“, sagt Klaus-Jürgen Heitmann in gewohnter Klarheit. Die Schaden-Kostenquote im Kfz-Geschäft beziffert der Huk-Coburg-Chef auf zwischen 110 und 115 Prozent. Der Markt sei „brachial“. Als größten Treiber macht Heitmann den Anstieg der Schadenaufwendungen aus. Buhmann bei den Versicherern sind die Werkstätten, die mittlerweile 500 Euro Stundenlohn fordern sollen. Das sind deutlich saftigere Rechnungen als bei den Privatkunden.

Weiterlesen

„Das Rennen zwischen Huk-Coburg und Allianz ist wieder offen“

Die Kfz-Versicherer stecken in der Zwickmühle: Die Schadeninflation steigt auf Rekordhöhe, doch wer zu stark an der Preisschraube dreht, dem laufen die Kunden weg. Christoph Lüer, Director der Unternehmensberatung Alix Partners in Zürich, erklärt im Interview, wie die Branche mit diesem Dilemma umgehen sollte, wie es im Kampf der Erzrivalen Allianz und Huk-Coburg steht und warum er nicht an die große Konsolidierungswelle glaubt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Führen in Teilzeit, geht das? Wie Versicherungsmanager Familie und Beruf unter einen Hut kriegen

In Deutschland gilt in vielen Betrieben immer noch ein hohes Arbeitszeitpensum als zentrales „Qualitätskriterium“ für eine Führungskraft. Wer viel arbeitet, hat seine Rolle also entsprechend verdient. Häufig werden überdurchschnittliche Arbeitszeiten vom Arbeitgeber indirekt oder unausgesprochen erwartet. Doch bei Versicherern wie der ALH-Gruppe, Debeka, R+V, Huk-Coburg, DEVK oder Concordia zeigt sich, dass man auch in Teilzeit erfolgreich ein Fachbereich führen kann. Ein Überblick.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Das sind die Verkaufslieblinge der Versicherer

Wahrscheinlich hat jeder Versicherer heimliche Favoriten, die im Vertrieb den Alltag versüßen. Auch wenn die Beratung ganzheitlich verfolgen und der Kunde im Zentrum stehen soll, liebt man das eine oder andere Produkt doch oft besonders. VWheute hat einige Gesellschaften gebeten, uns ihre Lieblingskinder vorzustellen. Ein humoristischer Blick auf die Produktwelt der Branche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Markus Imle im Interview: „Die erste Wechselsaison der Neodigital Autoversicherung AG wird in einem sehr volatilen und angespannten Marktumfeld stattfinden“

Dass die Telematik an vielen Stellen für gescheitert erklärt wird, kann Markus Imle, Vorstand der Neodigital Autoversicherung, überhaupt nicht nachvollziehen. Der Manager ist vom Gegenteil überzeugt. Er glaubt, dass der für 2025 geplante EU Data Act dem Geschäft Flügel verleihen wird. Zudem spricht der Experte im Interview über die anstehende Wechselsaison.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Die Hoffnung stirbt zuletzt: Wie viel Sinn macht Telematik?

Geringe Nachfrage, technische Probleme, Streit mit Autobauern um Kundendaten. Im Vergleich zu anderen Ländern führen Telematik-Tarife hierzulande bislang ein Nischendasein. Dass der Absatz flächendeckend groß sein wird, glauben weder Versicherer noch Experten. Einer der wenigen Optimisten ist Neodigital-Gründer Stephen Voss, der nach eigenen Angaben mit 20 Versicherern über Telematik verhandelt. Gibt es etwa doch noch eine Chance auf Erfolg? Ein Report.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Kfz-Versicherer sehen rot

Auf die Kfz-Versicherer kommen in diesem Jahr Verluste zu, die es in sich haben. Der Branchenverband GDV rechnet für den Markt mit einem satten Minus von 2,5 Mrd. Euro. Preisanpassungen ab zehn Prozent scheinen unausweichlich. Wie der Kunde das erträgt, bleibt abzuwarten. Die Manager hoffen in der kommenden Wechselsaison auf Vernunft und Disziplin.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Verschmelzende Geschäftswelt: Nach den ersten Ökosystem-Ausflügen der Branche macht sich Katerstimmung breit

Schweizer und chinesische Versicherer machen vor, wie man rund um Versicherung ein Ökosystem aufbaut. Dazu sind viele Investitionen in die IT notwendig. Allerdings ist umstritten, ob das hier in Deutschland ebenfalls so klappt und Versicherer überhaupt dazu in der Lage sind, zu einem großem Plattformanbieter wie Amazon oder Apple zu avancieren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg-Kunden nehmen Telematik-App auseinander

Seit rund acht Jahren gehören Telematik-Tarife zum Produktrepertoire der deutschen Kfz-Versicherer. 2016 warf die Huk-Coburg mit „Smart Driver“ ihr telematikbasiertes Bonusprogramm auf den Markt. Damals wurde noch der Einbau einer entsprechenden Box im Auto vorausgesetzt. Heute sind die Anwendungsmöglichkeiten vielfältiger. Das macht die Sache für die Huk-Coburg nicht unbedingt einfacher. Vor allem die Smartphone-App bringt viele Kunden zur Weißglut.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Lukrative Lebenswelten: Sind die Ökosystem-Pläne der Versicherer gescheitert?

Zuletzt wurde es still um die Ökosysteme. Viele Experten, darunter auch hochrangige Versicherungsmanager, haben große Zweifel an ihrer Umsetzung in der Versicherungsbranche – vor allem am eigenständigen Aufbau. Eingestampft wurde die Idee aber noch lange nicht. Sie muss nur anders angepackt werden. Ein Inside-Report.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburgs Autowelt wirft den Vertriebsmotor an und kämpft mit Gegenwind

Die Huk-Coburg-Autowelt will Mobilität und Versicherungen verbinden. Das Unternehmen bietet gleich vier Service-Bereiche an. Doch der Weg zum gleichberechtigten Partner des Versicherungskonzerns dürfte weit sein. So ist das Angebot ein Balanceakt, denn das Image der Mutter gilt als hervorragend und darf durch neue Aktivitäten nicht beschädigt werden. Die Versicherungswirtschaft hat der Autowelt in Düsseldorf einen Besuch abgestattet.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

7. Platz im Ranking: Wer ist der beste Arbeitgeber in der Versicherungsbranche?

Gutes Geld, Work-Life-Balance, faire Arbeitsbedingungen: Halten die Versicherer, was sie versprechen? Im exklusiven Versicherungswirtschaft-Ranking bewertet die Redaktion die Branche in ihrer Eigenschaft als Arbeitgeber und schaut auf Indikatoren wie Firmenkultur oder Gehaltsstruktur. Heute mit Platz 7 in der Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg beklagt Steuerlast und meldet Gewinneinbruch

Starke Steuerbelastungen, ein deutlich reduzierter Kfz-Markt, bei gleichzeitig gestiegenen Reparaturkosten und die Unsicherheit an den Finanzmärkten haben beim größten deutschen Kfz-Versicherer, der Huk aus Coburg, die Gewinne wie Eis in der Sonne schmelzen lassen. Der Sprecher des Vorstandes, Klaus-Jürgen Heitmann, sieht das Unternehmen dennoch auf einem guten Weg.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz kommt Huk-Coburg im Kfz-Neugeschäft nicht hinterher

Während Allianz Deutschland bei der Anzahl der versicherten Autos 2021 noch stagnierte, hat man 2022 wieder zugelegt. Noch offen ist, wie das Wachstum der Allianz Direct ausfällt. Trotzdem scheint klar zu sein, dass Kfz-Branchenprimus Huk-Coburg die Latte mit 200.000 bis 300.000 neu versicherten Autos uneinholbar hochgelegt hat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tops und Flops der Woche: Huk-Coburg im Kampfmodus, bittere Pille für Wefox, Bankenbeben

Klaus-Jürgen Heitmann blickt in die ferne Zukunft der Kfz-Versicherung und träumt vom großen Ökosystem-Coup. Das Berliner Start-up Wefox schnallt nun auch tarifstrategisch den Gürtel enger und die Banken brauchen Hilfe. In einer exklusiven Einordnung kommentiert die VWheute-Redaktion an dieser Stelle die Tops und Flops der Woche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg macht Ernst beim Ökosystem: Heitmann bläst zum Angriff im Kranken- und Lebengeschäft

Der Kfz-Branchenprimus muss sich verändern. Die Huk-Coburg verfolgt eine Ökosystemstrategie, um näher an den Kunden heranzurücken, erklärt CEO Klaus-Jürgen Heitmann. Für die Zukunft sind die Pläne groß und enden keineswegs an der Kfz-Tür, sondern beinhalten insbesondere die Sektoren Sach und PKV, wie er in einem Interview erläutert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Allianz, Huk-Coburg, Zurich und Generali liefern sich harten Schlagabtausch im Onlinegeschäft

Huk24 und Cosmos Direkt stechen im Onlinegeschäft heraus. Die Huk-Coburg-Tochter ist mit Prämieneinnahmen von über einer Milliarde Euro die dominante Kraft im Sachbereich. Weniger prominent, aber noch erfolgreicher, arbeitet Generalis Cosmos Direkt. In Saarbrücken punktet man mit dicken Geschäften im Sektor Leben und ist dadurch in der Gesamtbetrachtung der wirkliche König im Direktgeschäft. Weit weg davon sind die Onlineplayer von Allianz und Zurich. Jetzt wollen sie das Feld von hinten aufrollen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg-Rechtsschutzversicherung baut Vorstand um

Zum 1. Juli rücken Nico Zachert (50) und Michael Müller (51) in den Vorstand der Huk-Coburg-Rechtsschutzversicherung AG auf. Zachert wird zusätzlich zu seinen Aufgaben als Leiter der Abteilung Recht und Compliance den Vorstandsbereich Governance und Schadenstrategie übernehmen. Müller führt neben seiner Funktion als Leiter der Abteilung Kraftfahrt Betrieb den Bereich Betriebsorganisation.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tops und Flops der Woche: Allianz überwindet Durststrecke, Bauern schlagen um sich und ein CEO verlässt die große Versicherungsbühne

Die Allianz katapultiert sich nach sechsjähriger Durststrecke in einer wichtigen Kategorie wieder auf die Pole Position und ist auch sonst sehr zufrieden mit sich selbst. Die Freien Bauern lassen nicht locker und ihrem Ärger um den Veganuary mit Lügen-Vorwürfen freien Lauf. Ein CEO indes entscheidet sich gegen die große Karriere und für private Projekte. In einer exklusiven Einordnung kommentiert die VWheute-Redaktion an dieser Stelle die Tops und Flops der Woche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Freie Bauern lassen nicht locker

Feindbild Versicherer. Die Freien Bauern haben ihren Mitgliedern eine Liste von sieben Versicherern zusammengestellt, die "der Landwirtschaft mit wahrheitswidrigen Behauptungen schaden und daher als Geschäftspartner zu hinterfragen sind.“ Nach der Attacke gegen die LVM rufen die Landwirte nun zum Boykott von Allianz, Huk-Coburg, Generali, Zurich und Ergo auf. Die R+V habe nach Angaben der Freien Bauern durch Intervention bei den Vertrauensleuten vor Ort "alle Lügen über angebliche ethische und ökologische Vorteile einer veganen Ernährung von ihrer Seite gelöscht."

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Das lukrative Geschäft der PKV-Anbieter mit Restkostentarifen

Das Geschäft mit Restkosten- und Beihilfeergänzungs-Tarifen nimmt bei vielen Krankenversicherern einen breiten Raum ein. Die Zielgruppe ist groß. Generell ist beihilfeberechtigt, wer Dienstbezüge bekommt, also neben Beamten Anwärter, Referendare, Professoren, Lehrer, Polizisten, Feuerwehrbeamte, Richter und Justizbeamte. Aufgrund der von Bundesland zu Bundesland abweichenden Verordnungen ist es allerdings gar nicht so einfach, pauschale Aussagen zu treffen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg gibt Onpier-Anteile an LVM ab

Zukünftig ist die Service-Plattform Onpier keine hundertprozentige Tochter der Huk-Coburg mehr. Mit der LVM kommt eine neue Teilhaberin hinzu und erweitert den Gesellschafterkreis. Onpier entstand vor einem Jahr - beteiligt ist auch der HDI. Zu Kosten und Höhe der Anteile wurden keine Angaben gemacht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Baustelle Kfz-Versicherung: An welchen Stellschrauben Huk-Coburg, Allianz und Co. jetzt drehen

Autoversicherungen fahren künftig noch schneller in die roten Zahlen. Bestand, Schadenregulierung und Vertriebe müssen bei vielen Anbietern gleichberechtigt auf den Prüfstand. Grundsätzlich ist nun ein noch strengeres Kostenmanagement angesagt. Wer „dünnhäutig“ aufgestellt ist, wird mit seinem aktuellen Geschäftsmodell zu kämpfen haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Geniestreich oder Entthronung: Was bringen Kooperationen mit E-Autobauern der Branche?

Versicherer lieben Autos und -hersteller. Allianz mit VW oder Opel, Huk-Coburg und Volvo/Geely oder die Axa-BMW (Bank)-Kooperation; die Versicherer fallen übereinander her, um die Autohersteller an sich zu binden. Besonders beliebt sind Deals mit E-Auto-Bauern, denn so können Geschäft und grünes Image vereint werden. Neustes Beispiel ist die Ergo.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg angelt sich Rechtsschutzexpertin der Arag

Dr. Anne von Häfen (36) wird zum Jahreswechsel in den Vorstand der Huk-Coburg-Rechtsschutzversicherung AG bestellt. Die Managerin übernimmt das Ressort Rechtsschutz Betrieb als Nachfolgerin von Detlef Frank (63). Er will sich ab dem 1. Juli 2023 auf sein Vorstandsmandat bei Huk24 konzentrieren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Schadenregulierung der Huk-Coburg sorgt für Ärger

Die Regulierung eines Schadens gehört zu den ureigensten Aufgaben eines Versicherers. Gibt es dabei dennoch Ärger - wie in einem aktuellen Fall der Huk-Coburg - sorgt dies nicht nur für Missmut bei den Versicherten. Negative Kundenerfahrungen könnten die Branche insgesamt auch finanziell teuer zu stehen kommen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tödlicher Unfall lässt Fragen nach Versicherbarkeit des autonomen Fahrens aufflammen

Großaufgebot der Rettungskräfte: Vier Rettungshubschrauber und 80 Feuerwehrleute waren bei einem schweren Kfz-Unfall an der B28 im Kreis Reutlingen im Einsatz. Ein junger Mann starb, mehrere Personen wurden schwer verletzt. Am Unglück war auch ein führerloses Auto beteiligt. Das lässt Fragen nach Haftung und Verantwortung aufkommen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg und Allianz im Temporausch

Extremer Wettbewerb könnte in der Kfz-Versicherung die Wechselsaison kennzeichnen. Dann dürfte es schwer werden, höhere Kosten einzupreisen. Vielleicht ist für manche Anbieter 2023 der richtige Zeitpunkt, ganz aus der Autoversicherung auszusteigen. Große Player wie Huk-Coburg oder Allianz hingegen nutzen die Krise, um ihre Kfz-Ökosysteme mit Autohäusern und Werkstätten weiter auszubauen. Hier sind gerade die Münchener eine Macht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Huk-Coburg-Chef Heitmann im Interview: „Ein Run-off ist auch in der Autoversicherung denkbar“

Elon Musk habe zwar noch nicht angerufen. Aber Klaus-Jürgen Heitmann bleibt bei seiner Meinung: Huk-Coburg wäre ein „sehr guter Partner“ für Tesla. Im VWheute-Gespräch berichtet der Vorstandssprecher des führenden Kfz-Versicherers über Wachstumspläne, hohe Schadenkosten und die Folgen eines veränderten Mobilitätsverhaltens.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Mehr Rohrbruch wegen auskühlender Häuser unwahrscheinlich

Auf Wirtschaft und Verbraucher werden nach Plänen der Europäischen Union erhebliche Energiesparmaßnahmen zukommen. Der Grund ist eine mögliche Drosselung oder Stopp der Gaslieferungen durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Einige Experten befürchten bereits eine Zunahme von Leitungswasserschäden und Schimmel aufgrund der im Winter auskühlenden Häuser; doch die Versicherer beruhigen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

65-Jährige demoliert Waschstraße: Huk-Coburg sieht Teilschuld beim Betreiber

Eine gepflegte Autowäsche ist für jeden Vehikel-Besitzer Alltag. Normalerweise sind Autowaschanlagen der ideale Helfer für die gründliche Pflege – und auch recht einfach zu bedienen. Nicht jedoch für eine 65-jährige Münchenerin: Ihr misslungener Waschversuch beschäftigte nun das Landgericht München II. Ihr Versicherer – die Huk-Coburg – sah eine Teilschuld beim Betreiber.

Weiterlesen

Preiskrieg im Werkstattgeschäft: Huk will Vorsprung durch mehr Anteile an pitstop ausbauen

Die Huk-Coburg erwartet hohe Verluste für dieses Jahr. Die Kfz-Neuzulassungen gehen zurück. Der deutsche Automarkt schrumpft in der Folge von Pandemie, Lieferkettenproblemen und steigender Inflation. Gleichzeitig sitzt dem größten Kfz-Versicherer die Konkurrenz im Nacken. Besonders im lukrativen Werkstattgeschäft will Konzernchef Klaus-Jürgen Heitmann den Abstand zu Allianz ausbauen. Macht der Deal mit Pitstop die Huk-Coburg uneinholbar?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wohl drei Jahre mit gutem Gewinn: Autoversicherer im Höhenflug

Die Kfz-Versicherer sind die großen Corona-Gewinner. Sie konnten 2020 und 2021 hohe Überschüsse einfahren. Während die Einnahmen unverändert sprudelten, gingen die Schäden deutlich zurück. Selbst 2022 könnte nochmals ein Gewinnjahr werden. Das geht aus einer Analyse des Rückversicherers GenRe hervor, die auf der Konferenz „Mobilität & Kfz-Versicherung“ des Business-Forums21 (BF21) vorgestellt wurde.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Platz 7 der Serie CEO-Ranking: Wer ist der beste Versicherungschef in Deutschland?

Die letzten Versicherer zeigen ihre Geschäftsberichte für das vergangene Jahr. Doch wie gut die Spitzenmanager der Branche sind, lässt sich nicht nur an der Performance ableiten. Anhand verschiedener Faktoren hat die Redaktion ein exklusives Ranking der besten amtierenden Chief Executive Officers der zehn beitragsstärksten Erstversicherer am Standort Deutschland erstellt. Jeden Tag analysieren wir ausführlich einen davon. Heute blicken wir auf Platz 7.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen
1 2 3