Aktuare hoffen auf Professionalisierung im Cybergeschäft

Versicherer arbeiten unter Hochdruck an der Verbesserung ihrer Datenlage und ihren Fähigkeiten zur Steuerung von Cyberrisiken und -versicherungen, berichtet die Deutsche Aktuarvereinigung. Aktuelle Schätzungen zum Markt von Cyberpolicen geben ein weltweites Prämienvolumen von über neun Milliarden US-Dollar an. Bis 2025 wird von einem Wachstum auf über 20 Milliarden US-Dollar ausgegangen.

Weiterlesen

Restriktive Regulierung, langwierige Schadenkoordination, verzögerte Auszahlungen: Industrieversicherern droht nächste Eskalationsstufe

Der Turnaround in der industriellen Sachversicherung ist weit weg. 2021 verzeichnete die Branche eine Schaden-Kosten-Quote von 177 Prozent. „Jedem Euro, der durch Prämien eingenommen wird, steht somit ein Aufwand von 1,77 Euro gegenüber – die Versicherer erwirtschaften hier Verluste“, rechnet Funk-Chef Ralf Becker vor. Feuerschäden und Unwetter belasten das Geschäft. Zudem treffe der Ukraine-Krieg die Unternehmen „unerwartet und heftig“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Finlex warnt vor Kostenanstieg in D&O und Cyber

Die aktuellen Preissteigerungen machen sich in weiten Teilen der Gewerbe- und Industrieversicherung bemerkbar, unter anderem in der D&O- und der Cyber-Versicherung, berichtet Finlex. Aufgrund der Inflation sei nun mit einer deutlich erhöhten Haftungsgefahr für Manager zu rechnen. Schäden sollen künftig teurer werden und höhere Kosten verursachen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Fehlende Standards bei Cyber-Policen könnten Versicherer teuer zu stehen kommen

Der Einmarsch Russlands in die Ukraine hat das Risiko von Cyberangriffen erhöht, berichten Experten. Die Angriffe könnten sich weit über die geografischen Grenzen des militärischen Konflikts hinaus ausbreiten. Die Ratingagentur Moody´s warnt die Versicherungsbranche in diesem Zug vor gravierenden juristischen Folgen. Auch, weil sie selbst nicht für klare Verhältnisse sorgen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Generali-Boss Donnet warnt vor unkontrollierbaren Datenrisiken

Nach den Turbulenzen der vergangenen Wochen hat Philippe Donnet, CEO des Generalikonzerns, wieder mehr Zeit für das Wesentliche – und nutzt diese, um vor den wachsenden Cyberrisiken zu warnen. „Die Sicherung von Daten war noch nie so wichtig wie heute.“ Cyber ist ein wichtiges Thema des aktuell stattfindenden Weltwirtschaftsforums in Davos.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Deutschland sucht den Datenkönig

Der Erfolg bei der Datennutzung hängt nicht nur von Strategie, Systemen und Tools ab, sondern auch von neuen Fähigkeiten und einer starken Datenkultur unter den Mitarbeitenden aller Unternehmensbereiche. Einige Versicherer haben sich bereits einen großen Vorsprung erarbeitet. Andere hinken hinterher. Ein Gastbeitrag von Joachim Rawolle.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

D&O: Versicherer streichen lokale Policen zum Schutz von Managern in Russland

Der Ukraine-Krieg zieht wirtschaftlich weite Kreise. Laut Finlex sind aufgrund der Ausnahmesituation Vorstände und Geschäftsführer einem erhöhten Haftungsrisiko ausgesetzt. Neben dem normalen Geschäftsbetrieb müssten Entscheider die aktuelle Unternehmenssituation intensiver überwachen als bisher. Einschlägig könnte in wenigen Fällen allerdings die sogenannte Embargoklausel werden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Verschärfte Tarife, Debatte um Bedingungen, Prozesskosten: Ukraine-Krieg setzt Cyberversicherer enorm unter Druck

Der Ukraine-Krieg könnte zu einem Anstieg der cyberbezogenen Versicherungs- und Rückversicherungsansprüche in Europa und Nordamerika führen. Das prognostiziert das Analyseunternehmen DBRS Morningstar. Um einen cyberbezogenen Anspruch abzulehnen, müssen Erst- und Rückversicherer zweifelsfrei nachweisen, dass der betreffende Anspruch nicht mit einem staatlich geförderten Angriff zusammenhängt oder von einer Gruppe ausgeführt wurde, die als Stellvertreter einer kriegführenden Regierung agiert. Das wird schwer.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Cyberattacken russischer Hacker trotz Kriegsausschlussklausel versicherbar?

In den Bedingungen von Cyberversicherungen sind Kriegsausschlussklauseln üblich. Schon vor dem Ukrainekonflikt versuchten Versicherer Cyberangriffe als Ereignisse einzustufen, die unter die Ausschlussklausel fallen und führten an, es handele sich um einen Cyberkrieg. Doch es gibt auch gewichtige Stimmen, die die Sachlage anders sehen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Eiopa: Anhaltende Inflation setzt Sachversicherer unter Druck

Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung EIOPA hat ihren Finanzstabilitätsbericht für Dezember veröffentlicht. Die Analyse untersucht die wichtigsten makroökonomischen Entwicklungen und die Prävalenz von Risiken, die für den Versicherungs- und Rentensektor von zentraler Bedeutung sind. Corona, Inflation und das Klima stellen die Branche vor Herausforderungen.

Weiterlesen

Cyberrisiko: „Der Markt gerät mehr und mehr unter Druck“

Das dynamische Cyberrisiko wird noch immer unterschätzt. Kleine und mittlere Unternehmen sehen ihre Daten als nicht interessant genug an, um von Cyberkriminellen angegriffen zu werden, schreiben die HDI-Manager Christopher Lohmann und Lars Breitenstein bei VWheute. Dass dies ein Trugschluss ist, beweisen auch aktuelle Zahlen der Bitkom. Demnach wurden in den letzten zwölf Monaten nahezu neun von zehn Unternehmen von Cyberkriminellen angegriffen. Die monetären Leistungen einer Cyberversicherung seien nur eines von mehreren Elementen des Versicherungspakets. Assistance- und vor allem Präventionsleistungen rücken zunehmend in den Vordergrund. Ein Insiderbericht.

Weiterlesen

Risikozone Schifffahrt: AGCS warnt vor Corona-Spätfolgen

Die Totalverluste in der Schifffahrt sind im Jahresvergleich sind sie um mehr als 20 Prozent gesunken und befinden sich aktuell auf einem Rekordtief. Zu diesem Ergebnis kommt die neuste Studie „Safety & Shipping Review 2020“ des Industrieversicherers AGCS. Die aktuellen Entwicklungen stehen jedoch auf wackligen Beinen. Die Folgen von Corona könnten die langfristigen Sicherheitsverbesserungen in der Schifffahrt in diesem Jahr und darüber hinaus gefährden. Zudem sei die Gesamtzahl der Schadenereignisse im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Weiterlesen