Kivi-Statistik: Allianz, Ergo, Axa, Talanx und Zurich verlieren Marktanteile

Fünf der zehn größten Versicherer haben laut Kivi-Statistik Marktanteile eingebüßt. Die Allianz-Gruppe ist mit einer Quote von 19,75 Prozent zwar weiterhin mit großem Abstand die Nummer eins des deutschen Erstversicherungsmarktes, musste mit 67 Basispunkten aber auch den höchsten Marktanteilsverlust hinnehmen. Als wesentlichen Treiber für die Mehrzahl dieser Veränderungen hat das Kölner Institut für Versicherungsinformation und Wirtschaftsdienste die Zeichnungspolitik in der Lebensversicherung ausgemacht.

Weiterlesen

Zurich-Pressechef Engelien: „Was ich in Bad Neuenahr vorfand, hat mir den Atem geraubt“

Die Flutkatastrophe traf Teile Deutschlands mit voller Wucht. Zurich-Pressechef Bernd Engelien hatte bereits 2013 gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen mehrere Tage beim Aufräumen nach der Jahrhundertflut in Passau geholfen. „Das unfassbare Leid der Menschen, aber auch die Sinnhaftigkeit des pragmatischen Anpackens sind mir bis heute in Erinnerung geblieben“, sagt er. Auch in Bad Neuenahr war Engelien vor Ort, um zu helfen. Was er dort erlebte und wie es nun weitergeht.

Weiterlesen

Außer Spesen nichts gewesen? Talanx muss Start der Betriebsrente verschieben

Mit viel Verve haben die Partner der „Deutschen Betriebsrente“ das erste Sozialpartnermodell (SPM) im März vorgestellt. Der Stolz war Talanx, Verdi und Zurich anzumerken, doch jetzt wurde der Start auf unbestimmte Zeit verschoben. Ursächlich für die Verzögerung sind Abstimmungsprobleme mit der Bafin zu „einzelnen Punkten“ des Vertragswerkes. Gefährdet ist das Projekt nicht. VWheute hat in den Markt hineingehört und gerüchteweise den neuen Startermin erfahren.

Weiterlesen

Der Tag, an dem die Riesterrente starb

Mit der CDU/CSU hat sich die nächste Partei von der Riester-Rente verabschiedet. Außer dem Votum-Verband und dem BVK hat es niemand zur Kenntnis genommen, doch mit der CDU sind praktisch alle maßgeblichen Parteien vom millionenfach verkauften Produkt abgerückt. Eine Reform ist vom Tisch. Die Alternative soll ein „digitales Standardprodukt“ sein, doch was dahintersteckt, bleibt nebulös.

Weiterlesen

1. Platz im Ranking: Das ist der beste Arbeitgeber in der Versicherungsbranche

In bestem Stil verkörpern Versicherer auch in ihrer Eigenschaft als Arbeitgeber die Ideale des eigenen Geschäftsmodells. Sicherheit, Stabilität, Solidität. Was für die einen nach einem Traum-Arbeitsplatz klingt, interpretieren andere als monoton und wenig abwechslungsreich, etwa die neue anspruchsvolle Generation der High-Potentials. Der Nummer 1 unserer Ranking-Spezial-Serie gelingt es, beide Welten klug zusammenzuführen. Es ist die Axa.

Weiterlesen

„Blaupause“: Deutsche Betriebsrente soll Deutschland zum bAV-Land machen

Große Versprechungen bei der Vorstellung der „Deutschen Betriebsrente“. Die Kooperation der Versicherer Talanx und Zurich hat das erste Sozialpartnermodell vorgestellt. Das Produkt soll „doppelte Leistung wie eine klassische bAV“ bieten und gleichzeitig „sicher sein“. Die Mitarbeiter der Talanx wird es freuen, denn nachdem die Verhandlungen mit Verdi abgeschlossen sind, steht den 11.000-Beschäftigten dieser Weg offen. Das Unternehmen hofft auf „vierstellige Abschlussraten“. Auch die Zurich liebäugelt offenbar mit einer Einführung.

Weiterlesen

Bewegtes Jahr: Durchkreuzt 2020 die Langfristpläne des Big Players Zurich?

Die Zurich Gruppe veröffentlicht heute als erster großer Player der Branche ihre Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr. Wie groß sind die Spuren der Corona-Pandemie in der Bilanz des Schweizer Versicherers, etwa mit Blick auf Betriebsschließungen oder Zahlungen in der Reiseversicherung? Wie hart trafen weltweite Naturkatastrophen das Geschäft? Vieles deutet darauf hin, dass die Bilanz der Zurich stark genug ist, um die Ereignisse zu schultern. Ein deutscher Top-Manager hat seinen Anteil daran.

Weiterlesen

Vor dem Start der Berichtssaison: So steht es um die Geschäfte von Allianz, Axa, Munich Re, Generali und Co.

BSV-Schäden, Absagen von Großveranstaltungen, Imageprobleme. 2020 war für die Versicherer ein Problemjahr. Mit Beginn der Berichtssaison in diesem Monat wird sich auch im Zahlenwerk zeigen, welche konkreten Spuren die Pandemie in den Bilanzen hinterlassen wird. Eine Vorabanalyse von VWheute zeigt, dass es die Branche hätte schlimmer treffen können.

Weiterlesen

Was macht eigentlich Mario Greco?

Seit 2016 lenkt Konzernchef Mario Greco die Geschicke der Zurich. Sein strikter Konsolidierungskurs in den vergangenen Jahren scheint sich ausgezahlt zu haben. Die Führungsstruktur des Schweizer Versicherers ist schlanker, das Sachgeschäft gesünder, sogar prominenten Personalzugänge gelingen. Und doch hat „Iron Mario“ noch nicht genug.

Weiterlesen

Global Risk Report: „Das größte langfristige Risiko bleibt die Untätigkeit beim Klimawandel“

Die Folgen der Pandemie verstärken gesundheitliche, wirtschaftliche und digitale Ungleichheiten. Dies geht aus dem jüngsten Risiko-Bericht des Weltwirtschaftsforums (WEF) hervor, an dem auch die Zurich Gruppe mitgearbeitet hat. Der Schweizer Versicherer warnt mit Blick in die Zukunft vor allem vor dem Klimawandel. Es gebe keinen Impfstoff gegen Klimarisiken.

Weiterlesen

Nach Supreme Court Urteil zur BSV: Versicherungsbranche drohen Konflikte an mehreren Fronten

Der Superlativ ist angebracht: Das Urteil des obersten britischen Gerichts wird die gesamte Branche verändern. Betroffen sind Kunden, Erst- und Rückversicherer, Makler und Berater sowie die Verbraucherschützer und Finanzaufsichten. Wer begleicht welchen Schaden, wie hoch ist die Rückversicherung und wer hat eventuell falsch beraten; es wird zu vielen Prozessen kommen. Betroffen sind auch Versicherer, deren Fälle aktuell nicht entschieden wurden, beispielsweise die Allianz und Axa. Warum Versicherern am Ende sogar Solvenzprobleme drohen, zeigt die Analyse.

Weiterlesen

Versicherungsmarkt Deutschland: Gefahr steigender Beiträge 2021

„Das Thema fasse ich nicht mit der Kneifzange an“; das war die allgemeine Reaktion von vielen Markteilnehmern auf eine Anfrage zur Preisentwicklung auf dem deutschen Versicherungsmarkt 2021. Der Hintergrund der Frage ist eine Entwicklung in der Schweiz, dort zeigen steigende Schäden in Richtung Preiserhöhung. Hierzulande wollten sich viele Marktteilnehmer nicht äußern, VWheute hat jedoch zwei Unternehmen gefunden.

Weiterlesen

Vollzug: Zurich kauft das US-Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft von MetLife

Nun ist es vollzogen: Die Zurich übernimmt in den USA das Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft von Metlife. Der Kaufpreis beläuft sich auf 3,94 Mrd. US-Dollar. Eigenen Angaben zufolge wird sich die Zurich mit 2,43 Mrd. US-Dollar beteiligen. Farmers Exchanges wird 1,51 Mrd. US-Dollar beisteuern. Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2021 vollzogen werden.

Weiterlesen

Bilanz: So schlugen sich die Versicherer in Q3

Corona zum Trotz: Die Versicherer scheinen der Pandemie weiter unbeirrt zu trotzen. Glaubt man den jüngsten Quartalszahlen, scheint die Branche im Vergleich noch recht glimpflich davonzukommen. Während sich die Zurich und die Generali bislang geringe Schäden verzeichnen, sieht sich die Deutsche Familienversicherung weiter im Plan. MLP legt beim EBIT deutlich zu und die Talanx wagt eine vorsichtige Gewinnprognose.

Weiterlesen

Das Spiel der Chefsessel: Gothaer und Württembergische besetzen Spitzenpositionen neu

Der Aufsichtsrat der Gothaer Allgemeine Versicherung AG hat Thomas Bischof mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berufen. Der Manager verlässt die W&W aus familiären Gründen. Zeliha Hanning (41) übernimmt den Vorstandsvorsitz der Württembergische Versicherung AG und Jacques Wasserfall (45) den Vorstandsvorsitz der Württembergische Lebensversicherung AG und der Württembergische Krankenversicherung AG.

Weiterlesen

Zurich tüftelt an digitaler Großoffensive

Die Zurich will digitaler werden und gründet eine eigene Unternehmenseinheit. Die Schweizer scheinen es ernst zu meinen. Vom chinesischen Versicherungskonzerns Ping An werben sie den Technologiechef Ericson Chan ab. Zudem nehmen die Eidgenossen einige personelle Veränderungen im Vorstand vor.

Weiterlesen

Zurich sieht dauerhaft höhere Preise für Firmenkunden

Die Zurich Insurance Group sieht sich nach den Worten ihres CEO Mario Greco „stark, stabil und solide“ durch das erste Halbjahr 2020 gekommen. „Wir sind gut aufgestellt, um uns in einem sehr dynamischen und unsicheren Szenario schnell anzupassen, und bleiben daher voll und ganz unserem Dreijahresplan verpflichtet“, sagte der Konzernchef in der Telefonkonferenz zur Geschäftsentwicklung des ersten Halbjahres 2020. Neben der Verbesserung des Portfoliomixes in den letzten Jahren habe man auch von einem günstigeren Preisumfeld profitiert.

Weiterlesen
1 2 3 4