Garantiezinssenkung: Neue Chancen für die Vorsorge

Die Senkung des Garantiezinses zum 01.01.2022 erhöht den Druck auf die Versicherungswirtschaft. Wie wird sie Rentabilität und Stabilität mit einem Garantiezins von 0,25 Prozent vereinbaren? Während erste Versicherer sich in ihrer Produktpalette von der 100-prozentigen Beitragsgarantie lösen, gehen die Monuta Versicherungen mit einem neuen Prämienmodell bereits einen anderen Weg. Ein Gastbeitrag von Oliver Suhre, Geschäftsführer Monuta Deutschland.

Weiterlesen

Ehrbare Kaufleute gegen staatlich organisierte “Vollkasko”-Lösung in der Altersvorsorge

Wohin entwickelt sich die Altersvorsorge in Deutschland in den kommenden Jahren – und damit auch die Altersvorsorge-Beratung der Bundesbürger? Werden zusätzliche gesetzliche Rentenmodelle wie etwa ein Staatsfonds unter Ausschluss der Versicherungswirtschaft installiert? Dies könnte gravierende Folgen auch für die Beratungsqualität und Information der künftigen Rentner haben, warnt der Verein Ehrbarer Kaufleute.

Weiterlesen

Die Erfolgsgeschichte geht weiter, und zwar nachhaltig – mit Swiss Life Investo Green

Swiss Life Investo Green

Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde, umweltbewusste und nachhaltige Lebensweise. Dieser Trend schließt die Frage nach der Nachhaltigkeit von langfristigen Kapitalanlagen für die eigene Altersvorsorge ein.

Mit der nachhaltigen Fondspolice Swiss Life Investo Green entscheiden sich Kunden ganz bewusst für Nachhaltigkeit in ihrer Kapitalanlage und bleiben gleichzeitig flexibel und individuell investiert, um im Alter finanziell selbstbestimmt leben zu können.

Weiterlesen

Montagskolumne mit Reiner Will: Warum Wissen bei der Altersvorsorge Macht ist
 Top-Entscheider exklusiv 

Bekanntlich scheiden sich an der Riester-Rente die Geister. Befürworter loben deren Attraktivität, insbesondere durch die staatliche Förderung, die lebenslang stabile Rente und den Schutz vor Pfändung und Insolvenz bietet. Kritiker monieren neben der Intransparenz die teils hohen Abschlusskosten, die steuerpflichtigen Rentenzahlungen oder die vorausgesetzte hohe Lebenserwartung. Die Montagskolumne von Reiner Will.

Weiterlesen

Der Tag, an dem die Riesterrente starb

Mit der CDU/CSU hat sich die nächste Partei von der Riester-Rente verabschiedet. Außer dem Votum-Verband und dem BVK hat es niemand zur Kenntnis genommen, doch mit der CDU sind praktisch alle maßgeblichen Parteien vom millionenfach verkauften Produkt abgerückt. Eine Reform ist vom Tisch. Die Alternative soll ein “digitales Standardprodukt” sein, doch was dahintersteckt, bleibt nebulös.

Weiterlesen

Garantien in der Altersvorsorge: Überraschungseffekte vorprogrammiert

Berater, Produktentwickler, Vermittler, Personaler, Arbeits- und Steuerrechtler … mit der Altersvorsorge und betrieblichen Altersvorsorge haben viele zu tun. Und die richtige Vorsorge für das Alter berührt letztlich rund 50 Millionen Menschen in Deutschland. Die Niedrigzinsphase macht es jetzt nötig, dass das Thema Altersvorsorge und die in Deutschland so beliebten Garantien neu gedacht werden. Ab 1. Januar 2022 wird aufgrund des Höchstrechnungszinses in Versicherungsprodukten die Bruttobeitragsgarantie voraussichtlich flächendeckend entfallen.

Weiterlesen

Die Zeit drängt: Neuausrichtung der Altersversorgung ist nötig

Die Niedrigzinsphase macht die Kalkulation von Altersvorsorgeprodukten nicht einfacher: Insbesondere die Garantiehöhe vs. einer angemessenen Renditeerwartung stehen auf dem Prüfstand. Mit der voraussichtlichen Absenkung des Höchstrechnungszinses zum 1. Januar 2022 auf 0,25 Prozent ist nach einer neueren Untersuchung der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) – selbst bei Ansatz von null Prozent Alphakosten (Abschluss- und Vertriebskosten) eine 100-Prozent-Beitragsgarantie nicht mehr darstellbar.

Weiterlesen

HDI-Vorstand Patrick Dahmen: “Wir wollen nicht, dass Eimalbeitragsprodukte von der Kapitalanlagerendite des Bestandes profitieren”

Die Lebensversicherung wächst – vor allem aber dank der Einmalbeiträge. Und dennoch: “Wir werden Einmalbeitragsprodukte auch künftig nur dann anbieten, wenn wir einen positiven Ergebnisbeitrag für unsere Kunden und Vertriebspartner sowie unser Unternehmen generieren können”, betont Patrick Dahmen, Vorstandschef der HDI Leben, im Gespräch mit VWheute.

Weiterlesen

Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige: Ist das Aus schon beschlossen?

Um die Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige ist es sehr still geworden. Nicht nur hat die Coronakrise die Planungen zur Abarbeitung des Koalitionsvertrags für diese Legislatur vielfach über den Haufen geworfen, die Krise hat natürlich auch finanziell die Selbstständigen zum Teil sehr hart getroffen. Eine neue finanzielle Belastung war daher ohnehin nur noch mit einer längeren Vorlauffrist denkbar.

Weiterlesen

Die Sicht des Aktuars: Countdown für den Beitragserhalt in der Altersvorsorge läuft

Ende Februar hat die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) einen Ergebnisbericht einer Arbeitsgruppe zum Thema “Garantien in der bAV im Niedrigzinsumfeld” veröffentlicht. Die Arbeitsgruppe unter Leitung von Peter Bredebusch kommt zu dem Schluss, dass ein Garantieniveau von 100 Prozent bei einem Kalkulationszins von 0,5 Prozent oder weniger mit den üblichen Kostensätzen nicht mehr darstellbar ist.

Weiterlesen

Regulierung, Reformstaus und der Evergreen Bürgerversicherung: Die politische Branchenagenda sechs Monate vor der Wahl

In knapp sechs Monaten ist Bundestagswahl. Nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird sie wohl noch spannender als erwartet. Von der politischen Neuausrichtung in Berlin hängen für die deutsche Versicherungswirtschaft entscheidende Weichenstellungen ab,
auch in Brüssel. Was nun auf dem Spiel steht. Eine Expertenanalyse von Michael Wolgast.

Weiterlesen

“Persil bleibt Persil, weil Persil nicht Persil bleibt”: Paradigmenwechsel in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge

Die Deutschen sind bei der Altersvorsorge konservativ. Offenbar neuen Produkten wie Fonds- oder Indexrenten stehen sie eher skeptisch gegenüber. Die Stuttgarter setzt der Weiterentwicklung der Produktwelt in Verbindung mit Aufklärung entgegen. Eine Schlüsselposition in dieser Verbindung hat der Vermittler inne. Wie das genau funktioniert, erklären Linda Dahm und Jens Göhner von der Stuttgarter in einem Gastbeitrag.

Weiterlesen

Riester-Reform immer unwahrscheinlicher

Über die Reform der Riester-Rente wird weiter diskutiert. “Ich kann Ihnen keine Zusage machen, dass wir in dieser Legislaturperiode noch zu einem Ergebnis kommen”, sagte Finanzstaatssekretär Jörg Kukies am Dienstag auf der MCC-Veranstaltung “Zukunftsmarkt AltersVorsorge 2021”. Es gebe “erhebliche” Differenzen. Schon Ende Januar hatten verschiedene Medien unbestätigten Informationen zufolge berichtet, dass sich die Große Koalition von den Reformplänen verabschiedet habe.

Weiterlesen

Generali: Millenials sehen noch immer große Informationsdefizite bei Altersvorsorge

Die Millenials haben in Deutschland noch immer ein großes Informationsdefizit, wenn es um die Absicherung im Alter geht. So machen sich 65 Prozent der Befragten Sorgen, als Rentner später selbst arm zu sein. Für mehr als zwei Drittel steht fest, dass die gesetzliche Rente für ihr Leben im Alter nicht ausreichen wird. Hinzu kommt, dass 19,4 Prozent der jungen Menschen angeben, das Thema Altersvorsorge sei ihnen zu komplex – sie wüssten nicht konkret, was zu tun sei.

Weiterlesen

Steuer: Fünftelregelung bei Auflösung von Altersvorsorge?

Niemand möchte seine ersparten Gelder mit dem Finanzamt teilen. Das gilt auch bei Kündigung von Altersvorsorgeverträgen. Bekommen Arbeitnehmer nach Auflösung ihrer Direktversicherung eine Einmalzahlung, ist diese möglicherweise nach der Fünftelregelung zu besteuern. Entscheidend ist, ob es sich bei der Auszahlung um einen atypischen Vorgang handelt. Jeder Beratende in der Finanzbranche sollte wissen, was für eine steuerliche Besserstellung nötig ist.

Weiterlesen

VVW-Autoren Henriette Meissner und Alexander Schrehardt im Interview: “Die Marktsituation sowohl für die Altersvorsorge wie für die Absicherung von vorzeitigen Risiken ist sehr gut”

Die Zinskurven zeigen in den negativen Bereich. Das hat Auswirkungen auf Regulierung, Kalkulation und Produkte. Die beiden Experten und VVW-Buchautoren Henriette Meissner und Alexander Schrehardt haben mit VWheute über Folgen für Beitragsgarantien, Berufsunfähigkeitsversicherung und Beratungsbedarf für Vermittler gesprochen. Sie sind Herausgeber des “Kompass für die Beratungspraxis”, einem interdisziplinären Beratungsleitfaden, der mit der nötigen Tiefe essenzielle Beratergrundlagen legt.

Weiterlesen

Corona beeinflusst private Altersvorsorge der Deutschen

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie wirken sich offensichtlich auch auf die private Altersvorsorge der Deutschen aus. So ist zwar der Anteil der Deutschen, die ihre Altersvorsorge insgesamt für nicht ausreichend halten, mit etwas über 70 Prozent annähernd gleich hoch geblieben gegenüber dem Vorjahr. Aber die Bereitschaft beziehungsweise Fähigkeit, daran etwas zu ändern, hat sprunghaft abgenommen.

Weiterlesen

Deutschland sucht die eierlegende Wollmilchsau in der Altersvorsorge: Die Lösung kommt aus Brüssel

Sicherheit schaffen, Beiträge garantieren und dazu noch digital sein. Die klassische Lebensversicherung kann das nicht leisten. Für Abhilfe könnte ausgerechnet die EU sorgen: Die kommende „Europarente“ (Pan-European Personnal Pension Product, PEPP) sieht neben der klassischen Beitragsgarantie explizit alternative Ansätze zur Beitragssicherung vor. Ein Kommentar von Til Klein, Gründer und Geschäftsführer des Altersvorsorge-Startups Vantik.

Weiterlesen

So verändert die alternde Gesellschaft die Versicherungswelt

“Länger zuhause leben” ist der Wunsch der meisten Menschen. Altersgerechter Umbau, Nachbarschaftshilfe und soziale Dienstleistungen machen es möglich, länger in der eigenen vertrauten Umgebung zu bleiben, selbst wenn Unterstützung oder Pflege nötig werden. Die älter werdende Gesellschaft stellt die Versicherer vor Aufgaben, ohne deren Lösung die Bedeutungslosigkeit droht. Ein Beitrag der VWheute-Redaktion in Zusammenarbeit mit der Gothaer Versicherung.

Weiterlesen

Riester-Reform kommt: Eckpunktepapier noch in diesem Jahr erwartet

Aktuell gibt es immer noch über 15 Millionen Riester-Sparer. Doch trotz vereinzelter positiver Aussagen ist das Geschäft mit der Riesterrente seit längerer Zeit rückläufig. Schon Anfang des Jahres haben die Verbraucherzentralen darauf gedrängt, das Jahr 2020 zum Jahr der Rentenreform zu machen. Doch kann die Riesterrente durch eine Reform überhaupt noch gerettet werden? Wie ist die Haltung der Finanzbranche? Und wie wird generell die Zukunft der Altersvorsorge aussehen?

Weiterlesen

Weniger Rückstellung bei Betriebsrente für Alleingesellschafter-Geschäftsführer

Während die Regierungskoalition noch in dieser Legislaturperiode gemäß Koalitionsvertrag eine obligatorisch Altersvorsorge für Selbständige auf dem Plan hat, konterkariert die Finanzverwaltung die bestehende Altersversorgung von Geschäftsführern. In einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes (Urteil vom 27.5.2020, XI R 9/19) wurde der Ansatz von Pensionsrückstellungen bei Alleingesellschafter-Geschäftsführern bei einer Entgeltumwandlung beschnitten. Formal zwar richtig, doch als Signal eher kontraproduktiv.

Weiterlesen

BDA-Kommission fordert Obligatorium in der Altersversorgung

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat im Februar 2019 eine Kommission zur Zukunft der Sozialversicherung eingesetzt. Unter der Leitung von Martin Werding (Ruhr Universität Bochum) hat sie Vorschläge erarbeitet, wie sich die Summe der Beitragssätze der Sozialversicherungen auf Dauer unter 40 Prozent halten lassen. Der Bericht der Kommission enthält auch Vorschläge zur gesetzlichen Rente und Altersversorgung sowie Kranken- und Pflegeversicherung.

Weiterlesen

“Europarente”: Kommt die Riester-Revolution aus Brüssel?

Letztes Jahr hat die EU mit der Verordnung über ein Pan-European Personal Pension Product (kurz: PEPP) die Grundlage für die Schaffung eines europäischen Binnenmarktes für Altersvorsorge und damit die “Europarente” gelegt. Mitte August wird die zuständige EU-Behörde, die European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA), nun einen Gesetzesentwurf zur Umsetzung veröffentlichen. Mit Inkrafttreten des Gesetzes – voraussichtlich Ende 2021 – entsteht dann erstmals ein europäischer Binnenmarkt für private Altersvorsorge. Ein Gastbeitrag von Vantik-CEO Til Klein.

Weiterlesen

Finanzministerium präsentiert neue Munition für Provisionsdeckel

Das Coronavirus beeinflusst mittlerweile auch kleinere Kongressveranstaltungen. Beim 21. MCC-Kongress zum Zukunftsmarkt Altersvorsorge sagten Referenten wie auch Fachbesucher reihenweise ab. Gleichwohl blieb auch die unter der Moderation von Professor Bert Rürup stehende Veranstaltung spannend: Finanzstaatssekretär Jörg Kukies verwies auf die Notwendigkeit eines Provisionsdeckels beim Vertrieb von Lebensversicherungen und belegte das mit neuen Bafin-Daten.

Weiterlesen

Das größte Problem der Lebensversicherer sind nicht die Minuszinsen

Was ist die Grundidee der Altersvorsorge? Ein Mensch gibt auf Dauer Teile seines verdienten Geldes in professionelle Hände und glaubt, dass der Profi den Betrag über einen langen Zeitraum besser anlegen wird, als er das selbst könnte. Glaubt der Sparer das nicht mehr, hat die Branche ein Problem, gegen das selbst die Minuszinsen klein erscheinen. Und genau danach sieht es aktuell aus.

Weiterlesen

Verbände lehnen CDA-Vorschlag einer verpflichtenden privaten Altersvorsorge ab

Der Vorschlag der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) zur Einführung einer verpflichtenden privaten Altersvorsorge stößt bei den Verbänden der Branche offensichtlich auf wenig Gegenliebe. So gehe für den GDV “eine spekulative Staatsrente an den Bedürfnissen der Menschen vorbei”. Nach Ansicht des BVK werde die sozialpolitische Aufgabe der Versicherungsvermittler ignoriert.

Weiterlesen

Kann Frau Geldanlage besser?

Geldanlage

Unterschiedliches Verhalten von Mann und Frau bei Geldanlage und Altersvorsorge sind bei aller geforderten Geschlechtergleichheit in der Wissenschaft unumstritten. Was Finanzvermittler daraus lernen können, hat Alexandra Niessen-Ruenzi von der Universität Mannheim in einem Blog-Beitrag des Bundesverbandes deutscher Banken zusammengefasst.

Weiterlesen
1 2