Axa schraubt Gewinnziele hoch

Dank eines guten Schadengeschäfts steigerte die Axa ihren Gewinn im vergangenen Jahr um fünf Prozent auf 7,6 Mrd. Euro gegenüber 2022. Doch damit gibt sich Europas zweitgrößter Versicherer nicht zufrieden: Zwischen 2024 und 2026 will Axa-Chef Thomas Buberl den Gewinn um jährlich sechs bis acht Prozent hochschrauben. Dafür wollen die Franzosen vor allem Prozesse automatisieren und Kosten senken. Auch die deutsche Niederlassung legte zu.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa öffnet Reiseversicherung für den Direktvertrieb

Die Axa hat Reiseversicherungen bislang ausschließlich über ihre Agenturen verkauft, ab sofort macht sie das auch über eine neue Online-Plattform: Dort sollen Reisende den Abschluss der Police selbst vornehmen. Man komme damit einem Wunsch der Kunden nach, kommentiert die Axa die Einrichtung des Direktvertriebskanals.   

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Zurich und Axa im Clinch mit Verbraucherschützern

Die Bürgerbewegung Finanzwende und die Verbraucherzentrale NRW haben sich auf die Zurich eingeschossen. Das Unternehmen nehme weiterhin Rentenkürzungen bei Riester-Verträgen vor und verstoße damit gegen ein Urteil des Landgerichts Köln. Der Versicherer hält dagegen. Und auch die Axa, die sich ähnlichen Vorwürden ausgesetzt sieht, gibt sich wehrhaft.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Albers kehrt zu Axa zurück

Ergo-Expertin Elisa Albers übernimmt spätestens zum 1. Juli die Leitung des Bereichs Corporate Employee Benefits (CEB) bei Axa Deutschland. Mit dieser Aufgabe ist sie für das Geschäft der betrieblichen Altersversorgung, der betrieblichen Krankenversicherung sowie der internationalen Krankenversicherung zuständig. Albers war bereits zwischen 2017 und 2022 für die Kölner tätig.

Weiterlesen

Axa tauscht Maklervertriebschef aus

Frederick Krummet übernimmt zum 1. Februar die Leitung des Maklervertriebs bei Axa Deutschland. Es ist ein Posten, der seinen Amtsinhabern eine gehörige Portion Dynamik und Druckresistenz abverlangt. Die Verantwortung ist groß. Bei der Axa sind aktuell knapp 13.300 Makler tätig, die für Millionenumsätze sorgen.

Weiterlesen

Zunehmende gesellschaftliche Spaltung alarmiert Thilo Schumacher

In keinem anderen Land wird das Risiko gesellschaftlicher Spannungen so weit oben in der Liste der größten Risiken unserer Zeit geführt wie hierzulande. Zu diesem Ergebnis kommt die diesjährige  Studie „Future Risks Report“. Dazu ließ der Versicherer Axa im Juni Menschen aus weltweit 14 Ländern durch das Meinungsforschungsinstitut Ipsos repräsentativ befragen.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa gibt Joint Venture in Indien auf

Der französische Versicherer Axa verkauft seine Anteile am indischen Joint Venture Bharti Axa Life Insurance an den Mischkonzern Bharti Group. Aktuell sind die Franzosen mit 49 Prozent am Lebensversicherer beteiligt, die verbleibenden 51 Prozent gehören Bharti.

Weiterlesen

Kino, KI, Klima: Axa-Chef-Buberl im großen Strategiegespräch

Vor 15 Jahren war Axa zu 80 Prozent auf Lebensversicherungen ausgerichtet. Dank CEO Thomas Buberl sind es heute nur 20 Prozent bei gleichem Umsatz. Was dahintersteckt, erklärte er auf einer Konferenz und äußerte sich zu neuen Zukäufen, KI-Plänen und warum Axa neuerdings auch in Filmstudios investiert und warum man weiterhin, Unternehmen versichert, die auf fossile Energieträger spezialisiert sind.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Thomas Buberl bereitet Axa für nächste große Strategieagenda vor

Der französische Axa-Konzern sieht sich auf einem guten Weg, die Ziele des in diesem Jahr auslaufenden Strategieplans „Driving Process“ zu übertreffen. Hervorgehoben wurde bei der Präsentation der Halbjahreszahlen die Performance der Einheit Axa XL. Einige der aktuellen Erfolge sind dem CEO Thomas Buberl zuzuschreiben. Diskussionen über seine persönliche Zukunft wollte der Manager, dessen jetziger Vertrag 2026 ausläuft, nicht aufkommen lassen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa-Chef Buberl: „Wir haben verstanden, dass wir nicht alles von Paris aus steuern können“

„Axa ist ein Konzern, der aus vielen Akquisitionen hervorgegangen ist, und dabei hatten wir lange die Komplexität der von uns erworbenen Unternehmen beibehalten“, räumt Konzernchef Thomas Buberl in einem Interview ein. Nun sei das anders. Auch, weil Insurtechs oder die Pandemie die Branche dazu gezwungen hätten, sich selbst „sehr schwierige Fragen zu stellen“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Buberl zieht positive Bilanz aus 15 Jahren Mexiko-Geschäft

2008 stieg die französische Axa unter dem damaligen Vorstandsvorsitzenden Henri De Castries in Mexiko ein. Türöffner war ein Deal mit dem niederländischen Finanzplayer ING, der seine Anteile an der Versicherungstochter ING Seguros abstieß und Hundert Prozent des Aktienkapitals an die Axa abgab. Konzernchef Thomas Buberl ist mit den Fortschritten zufrieden, die der Versicherer seitdem im Land erzielt hat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Konkrete Pläne zur Vier-Tage-Woche haben wir aktuell nicht“

Hin und wieder würden Fragen danach auftauchen, doch sieht sich die Axa mit ihren Möglichkeiten "sehr gut" aufgestellt. Sirka Laudon, Vorständin für das Ressort People Experience des Unternehmens, spricht im Interview über Autonomie und Flexibilität in der Arbeitsorganisation.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Buberl holt deutschen Sachchef in die Axa-Zentrale

Nils Reich Karriere läuft wie an der Schnur gezogen: Leiter Strategie, Global Head of P&C Retail, Leiter SUHK Privatkunden und KMU, Vorstand Sach. Nach acht Jahren Konzernlaufbahn wird der 42-jährige Göttinger nun erneut befördert und von Thomas Buberl als Chief Executive Officer für ein vielversprechendes Amt in die Gruppe nach Paris berufen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa-Chef Buberl sieht Rot für die Rückversicherung

"Rückversicherung ist ein Geschäft, das viel zur Axa-Gruppe beiträgt", sagte Thomas Buberl noch vor zwei Jahren. Seitdem gab es dennoch immer wieder Gerüchte, dass die Franzosen die Einheit Axa XL Reinsurance abstoßen könnten. Nun gibt es laut Insidern vorläufige Gespräche über einen Verkauf oder einen Börsengang der Sparte. Das Umfeld dafür ist gut. Ohnehin hat sich Axa zuletzt bei den Exponierungen zurückgehalten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wer ist bullenstark? Europas Versicherer im Aktiencheck

Der Gesamtmarkt setzt neue Höchststände und Rosinenpicker an der Börse kommen an Aktien der Versicherer nicht vorbei. Sie bieten stolze Dividendenrenditen und eine solide Anlagestory. Aber die Titel steigen auch zum Großteil aufgrund der Aktienrückkäufe. Gleichzeitig können die Kurse wegen Sturm- und Katastrophenschäden kurzzeitig leiden. Was für und gegen die Papiere von Allianz, Axa, Zurich oder Generali spricht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Zehn Jahre Tagesreport: „Mit VWheute jeden Tag hervorragend und auf den Punkt informiert“

Auf den Tag genau vor zehn Jahren erblickte der Online-Tagesreport VWheute das Licht des medialen Lebens. Ein Schlüsselmoment für die gesamte Führungs- und Entscheiderwelt der Assekuranz, die von nun an täglich, schnell und unkompliziert mit Informationen und News versorgt wird, mit denen sie im dynamischen Geschäftsalltag punkten kann und ohne deren inhaltlichen Mehrwert Wettbewerb und Management unübersichtlicher wären. Wir blicken zurück und lassen die Leser zu Wort kommen.

Weiterlesen

Forbes-Liste der größten Unternehmen: Versicherer schwächeln

In der diesjährigen Forbes Global 2000-Liste, in der die 2.000 größten börsennotierten Unternehmen der Welt anhand von Umsatz, Gewinn, Vermögen und Marktwert bewertet werden, sind 100 Versicherer vertreten. Die Assekuranzhäuser aus den Vereinigten Staaten, China, Deutschland, Frankreich und der Schweiz stellen fünf der 100 größten Unternehmen auf der Liste, im letzten Jahr waren es noch elf. Ein Überblick, an welcher Stelle Allianz, Axa und Co. stehen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Lukrative Lebenswelten: Sind die Ökosystem-Pläne der Versicherer gescheitert?

Zuletzt wurde es still um die Ökosysteme. Viele Experten, darunter auch hochrangige Versicherungsmanager, haben große Zweifel an ihrer Umsetzung in der Versicherungsbranche – vor allem am eigenständigen Aufbau. Eingestampft wurde die Idee aber noch lange nicht. Sie muss nur anders angepackt werden. Ein Inside-Report.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

War for Hands: Wie Vertriebe um Mitarbeiter buhlen

Der Kampf um Fachkräfte ist auch im Versicherungsvertrieb voll entbrannt. Zwar ist der Nachwuchs wegen des wenig schmeichelhaften Images der Branche schon seit Längerem nicht reich gesät. Der schon vollzogene oder bevorstehende Ruhestand vieler Vermittler sowie hohe regulatorische Anforderungen machen die Situation nicht besser. Eine Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Austritte von Allianz und Axa besiegeln das Ende der NZIA

Die Net Zero Insurance Alliance (NZIA) steht de facto vor dem Aus. Gestern haben gleich drei weitere Schwergewichte das Umweltbündnis verlassen: die Axa, die den NZIA-Vorsitz führte, sowie die Allianz und der französische Rückversicherer Scor. Dabei versuchte Lloyd's-CEO John Neal am Donnerstag den Zusammenschluss noch zu retten, indem er weniger restriktive Vorgaben forderte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Erschließen Versicherer trotz Umweltversprechen Öl- und Gasvorkommen in Norwegen?

Sind Versicherer nur schein-ökologisch? Ein neuer Bericht von Greenpeace Nordic will das Ausmaß zeigen, in dem die Branche agiert. Vorgeworfen wird den Unternehmen, „schmutzigen Profiten Vorrang vor der Zukunft des Planeten einzuräumen“, indem sie neue Öl- und Gasprojekte unter "Missachtung der Ziele des Pariser Abkommens und ihrer eigenen Greenwashing-Rhetorik ermöglichen". VWheute hat bei den Versicherern zu ihrem Norwegen-Engagement nachgefragt und stieß auf eine Mauer des Schweigens.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Bafin nennt Namen von erstem IT-Sünder
 VWheute Sprint 

Die Bafin lässt ihren Worten Taten folgen. Wie auf der Jahrespressekonferenz angekündigt, nennt die Bonner Behörde ein erstes von insgesamt drei Versicherungsunternehmen, die sich wegen schwerwiegenden IT-Mängeln auf Kapitalzuschläge einstellen müssen. Zuerst trifft es die Axa Kranken. Ungelegen kommt den Kölnern, dass ausgerechnet jetzt herauskam, dass der aktuelle IT-Chef bald von Bord geht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa verliert IT-Vorstand an die Konkurrenz

Stefan Lemke, IT-Chef der Axa Deutschland, wechselt zum Jahresanfang 2024 zum Dortmunder Nachbarn Signal Iduna. Dort füllt der Manager eine Lücke, die sich mit dem Weggang von Christian Bielefeld Ende 2022 auftat. Den 58-jährigen Düsseldorfer Lemke erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe. Er soll den IT-Bereich einfangen und strukturieren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa lässt die Muskeln spielen

Der französische Axa-Konzern startet mit Rückenwind ins Geschäftsjahr. Unter dem Strich stand in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres ein Gewinnplus von zwei Prozent auf rund 3,18 Mrd. Euro. Der französische Versicherer peilt für das Gesamtjahr einen Gewinn von 7,5 Mrd. Euro an. Deutlich mehr als im Vorjahr.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Das unvollendete Werk von Thomas Buberl

Es war ein kühner Plan: Axa-Chef Thomas Buberl trennte sich von unrentablen Märkten und mit dem Tausch von XL für Equitable Life wollte sich der französische Versicherer unabhängiger von der Lebensversicherung und Kapitalmärkten machen. Doch durch die Inflation droht jetzt die Schadenversicherung zum Problemfall zu werden und das China-Geschäft hängt zu sehr von der politischen Laune Pekings ab.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa wirbt für Healthanea

Alexander Vollert, Chief Operating Officer des französischen Versicherungskonzerns Axa, verkündet den nächsten Schritt zur Plattform-Offensive im digitalen Gesundheitsgeschäft. Über die Marke Healthanea soll das vor zwei Jahren angekurbelte Mammutprojekt an Zugkraft gewinnen. Datensicherheit und der Ausbau des Partnernetzwerks gehören zu den großen Themen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa-Chef Buberl vor Aktionären: „Wir werden Gesundheit und Vorsorge ausbauen und die Kundenerfahrung verbessern“

Frohe Kunde für die Aktionäre der Axa beim Shareholder Meeting. Nachdem Chairman Antoine Gosset-Grainville die Gäste begrüßt hatte, übernahm der CEO das Zepter. Thomas Buberl lobte die Mitarbeiter für die geglückte Transformation, versprach weiteren Aufschwung und ließ einen Geldregen auf die Aktionäre niedergehen. Reicht das aus, um sein eigenes Gehalt zu rechtfertigen? Die Aktionäre waren in der Vergangenheit in diesem Punkt kritisch.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Der nächste „Meine Gesundheit“-Aussteiger wählt IBM: Welche Optionen hat Axa noch?

Das meistgenutzte digitale Gesundheitsportal Deutschlands wird Ende Juni mit der Debeka, dem Konzern Versicherungskammer und der Huk-Coburg drei große PKV-Anbieter verlieren. Übrig bleibt nur der Gründer Axa, der gegenüber VWheute erklärt, dass man nicht abgeneigt sei, neue Kooperationspartner für "Meine Gesundheit" zu finden. Offen bleibt auch, ob die Huk-Coburg ebenfalls auf eine Kooperation mit IBM setzt wie Debeka und der Konzern Versicherungskammer.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wer ist der beste CEO der Welt?

Die Zeitschrift CEOWorld Magazine hat Daten von über fast 3.000 CEOs weltweit gesammelt und untersucht, wie die Chefs großer börsennotierter Unternehmen abgeschnitten haben. Die Spitzenmanger der Techriesen wie Apple und Amazon sind erwartungsgemäß in der Top Ten. Für die Versicherer ist überraschenderweise Sir Andrew Witty, CEO United Health Group, ganz oben vertreten. Wo landen Axa-Chef Thomas Buberl, Allianz-CEO Oliver Bäte und Joachim Wenning von der Munich Re?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa profiliert sich als Hauptsponsor der Maastrichter Tefaf in der Kunstversicherung

Der Belgier Hans Laenen leitet seit der Zusammenfügung der durch Fusionen vereinigten Portfolios von Axa, XL und Catlin die Bereiche Fine Art und Specie für die Territorien Europa, Asien und Pazifik. Seine Vision ist es, die Axa allen Marktakteuren im Bereich der Kunst und Wertgegenstände als verlässlichen Partner anzudienen. Differenzierungskriterium seien 65 qualifizierte Mitarbeiter, davon viele mit kunstgeschichtlichem Abschluss.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa verkauft Anteile an Banca Monte dei Paschi

Neues Kapitel in den Beziehungen zwischen der Axa und der krisengeschüttelten Monte dei Paschi di Siena: Der französische Versicherer kündigt an, rund 100 Millionen Aktien, einen Großteil seiner Anteile am italienischen Kreditinstitut abzustoßen. Die Beteiligung sinkt auf rund 0,0007 Prozent des Aktienkapitals.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Versicherer und ihr Problem mit dem Kundenfokus

Die absolute Kundenzentrierung großer Akteure wie Amazon, Google oder Apple hat Auswirkungen weit über die Angebote dieser Unternehmen hinaus, kommentiert Uta Niendorf, Partnerin des IT-Beraters Q_Perior. Kunden erwarten eine Customer Journey, die einfach ist. Auch für den Abschluss einer Versicherung fordern sie ein Kauferlebnis ein, das dem aus dem Onlinehandel gewohnten Verhalten entspricht. Das ist nicht immer leicht und die Realität oft eine andere. Selbst bei Big Playern wie Allianz, Ergo, Axa oder Zurich.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Buberl legt die Latte höher

Axa-Chef Thomas Buberl prescht nach vorne. Trotz ungewisser Marktlage und einem um elf Prozent niedrigeren Nettogewinn von 6,7 Mrd. Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr bleibt der französische Versicherer im Angriffsmodus. Man sei gut positioniert, um die Hauptziele des Programms "Driving Progress 2023" zu erreichen. "Wir gehen derzeit davon aus, dass wir die angestrebte durchschnittliche jährliche Wachstumsrate des bereinigten Gewinns je Aktie von drei bis sieben Prozent im Planungszeitraum übertreffen werden", kündigt der deutsche Manager mit französischer Staatsbürgerschaft an.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Tops und Flops der Woche: Manager als Feierbiester, Alarmsignale in der Altersvorsorge, High-Performer Ergo

Die Versicherungsmanager von Gothaer, Axa und Co. zeigen sich nach der Coronapause beim Karneval. Auf Geschäftsebene hatte in dieser Woche vor allem die Düsseldorfer Ergo Grund zum Feiern. Trauriger wird es beim Blick auf die deutsche Altersvorsorgepolitik, wo die Bevölkerung eindeutige Signal sendet. In einer exklusiven Einordnung kommentiert die VWheute-Redaktion an dieser Stelle die Tops und Flops der Woche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa, Ergo und Helvetia gehen auf Tuchfühlung mit dem Metaverse

Die Potenziale im Metaverse sind für Unternehmen zahlreicher Branchen gewaltig, verheißen Experten. Auch Versicherer wollen dort frühzeitig Beratung und Verkauf von Policen anbieten. Wer eine Virtual Reality-Brille besitzt, kann sich im digitalen Beratungszimmer der Helvetia bereits informieren. Auch bei der Ergo haben Kunden in der 3D-Welt erste Verträge unterzeichnet. Die Axa verfolgt indes einen eher spielerischen Ansatz.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen
1 2 3 6