Axa Kranken setzt auf die Rolle als digitaler Vorreiter

Die Axa Krankenversicherung AG wird ihren Kunden zunehmend E-Health-Lösungen anbieten. Einer Studie der Unternehmensberatung Mücke, Sturm & Company zufolge verfügt der Kölner Krankenversicherer bereits über 31 digitale Servicebereiche und damit mehr als doppelt so viele wie der Durchschnitt der Branche. Zu diesen Bereichen zählen etwa die Leistungsabrechnung über die Plattform Meine Gesundheit, aber auch Apps zur Prävention oder zur Behandlungen frühkindlicher Augenfehlstellungen durch ein digitales Spiel der Firma Caterna.

Weiterlesen

MLP schließt Akquision von DEUTSCHLAND.Immobilien ab

Die MLP Gruppe hat die Akquisition der DEUTSCHLAND.Immobilien Gruppe planmäßig abgeschlossen. Bereits im März 2019 hatte das Wieslocher Finanzunternehmen bekannt gegeben, eine Mehrheit von 75,9 Prozent an der Online-Plattform übernehmen zu wollen. Das Unternehmen ist ein Marktplatz für Anlageimmobilien und arbeitet dazu mit rund 5.800 Vertriebspartnern zusammen.

Weiterlesen

VKB will digitales Dorfleben fördern

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) will gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut IESE den Ausbau des digitalen Netzes in den Dörfern fördern. Dazu haben beide Partner eine digitale Plattform namens „Digitale Dörfer“ aufgesetzt. Ziel sei es mit einem Angebot aus Inhalten der Region die örtliche Gemeinschaft zu stärken.

Weiterlesen

VIG legt bei den Prämien und dem Gewinn deutlich zu

Die Vienna Insurance Group (VIG) hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2019 sowohl bei den Prämieneinnahmen als auch beim Gewinn deutlich zugelegt. So stiegen die Beitragseinnahmen in allen Sparten – einschließlich Leben – um rund 300 Mio. Euro auf 5.447 Mio. Euro (plus 5,8 Prozent). Wachstumstreiber waren vor allem das Sachversicherungsgeschäft, die Kfz-Kaskoversicherung und die Krankenversicherung. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 10,5 Prozent auf 257,1 Mio. Euro. Die Combined Ratio des Konzerns liegt mit 96,4 Prozent nahezu auf dem Vorjahreswert (96,3 Prozent).

Weiterlesen

Wie sich die Axa Deutschland seit 2017 verändert hat

Küche Axa Deutschland

Moderne Bürowelten sind Voraussetzung für eine veränderte Form der Zusammenarbeit und fördern den Austausch, die Kommunikation und die Work-Life-Balance. Wir bei AXA Deutschland wollen zunehmend offener, transparenter und eigenverantwortlicher miteinander arbeiten. Durch den Umbau unserer Standorte nach unserem New Way of Working (NWoW)-Konzept können sich unsere Mitarbeitenden künftig viel einfacher austauschen und gemeinsam Ideen entwickeln. Daraus sollen wiederum schnellere Entscheidungen und bessere, innovativere Lösungen für unsere Kunden resultieren.

Weiterlesen

Finanz-App Numbrs erhält weitere 40 Mio. US-Dollar

Apps

Die Finanz-App Numbrs hat in einer weiteren Finanzierungsrunde rund 40 Mio. US-Dollar (etwa 36 Mio. Euro) eingesammelt. Zudem wird das Unternehmen nun mit rund einer Mrd. Euro bewertet. Mit dem frischen Geld will das Fintech die Versicherungskooperationen in Deutschlans ausbauen. Zudem sei für 2020 eine breite Markteinführung der Numbrs-App in Großbritannien geplant.

Weiterlesen

Willis Towers Watson: Unternehmen reagieren sensibler auf Cybergefahren

Schloss

Ein Großteil der deutschen Unternehmen entwickelt augenscheinlich eine zunehmende Sensibilität für das Management von Cyberrisiken. Laut einer aktuellen Studie von Willis Towers Watson können sich 86 Prozent der befragten Firmen vorstellen, entsprechende Risiken in eine Cyberpolice zu transferieren. Allerdings kennen nur 36 Prozent den Umfang einer Cyber-Versicherung. Zudem bestehen weiterhin Unsicherheiten, was die Abgrenzung zu bestehenden Deckungen angeht.

Weiterlesen

JDC verbucht Umsatzplus im ersten Halbjahr von rund 18 Prozent

Der Wiesbadener Finanzberater JDC Group hat im ersten Halbjahr 2019 ein deutliches Umsatzplus von 18 Prozent auf 52,5 Mio. Euro erzielt. Dabei stieg der Umsatz des Geschäftsbereichs Advisortech stieg um rund 22 Prozent auf 44,4 Mio. Euro. Der Geschäftsbereich Advisory konnte seinen Umsatz um rund sechs Prozent auf 12,9 Mio. Euro steigern. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg ebenfallsum rund 18 Prozent auf 2,4 Mio. Euro (1. HJ 2018: 2,0 Mio. Euro).

Weiterlesen

Allianz setzt sich im Verfahren um „Indexselect“ endgültig gegen Verbraucherschützer durch

Die Allianz hat im Verfahren um ihre Rentenversicherung „Indexselect“ endgültig gegen die Verbraucherschützer obsiegt. Demnach sei die gerichtliche Auseinandersetzung beendet, bestätigten Vertreter beider Seiten auf Anfrage von des Finanzportals boerse-online.de. Das Oberlandesgericht München hatte demnach in dieser Sache bereits im April zugunsten der Allianz entschieden und keine Revision zugelassen (Az.: 29 U 1435/18).

Weiterlesen

Katastrophen kosten im ersten Halbjahr 44 Milliarden Dollar

Geht es um Naturkatastrophen und deren Auswirkungen, immer die Rückversicherer fragen. Oft ist nicht einmal das notwendig, die Unternehmen liefern einem die Zahlen frei Haus. Diesmal die Swiss Re, die sich im neuen Sigma-Bericht mit den Schäden des ersten Halbjahres auseinandergesetzt hat. Weniger Schäden, dennoch viele Tote, ist die Bilanz.

Weiterlesen

OVB wächst zweistellig im ersten Halbjahr

Der Kölner Finanzvermittlungskonzern hat im ersten Halbjahr 2019 in allen Segmenten überzeugt. Die Erträge aus Vermittlungen nehmen um 10,2 Prozent auf 127,1 Mio. Euro zu. Die Zahl der Kunden wächst um 7,8 Prozent auf 3,67 Millionen und das Konzernergebnis steigt um 24,0 Prozent auf 4,7 Mio. Euro.

Weiterlesen

Lloyd’s of London holt 11 Insurtechs ins Geschäft rein

Lloyd’s of London machte zuletzt mehr mit Sexismus Schlagzeilen als mit Versicherungserfolgen. Nun hat der weltweit führende Versicherungs- und Rückversicherungsmarkt 11 Insurtechs für sein Zukunfts-Lab-Programm ausgewählt. Zehn wollen werden sie gefördert und erhalten die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen im Live-Betrieb zu erproben. Diese Start-ups sind dabei.

Weiterlesen

Allianz gibt Joint Venture in Spanien auf

Der Vertrieb von Policen über Banken ist in Spanien seit rund 20 Jahren ein einem sehr dynamischen Aufwärtstrend. Rund drei Viertel des Neugeschäfts und mehr als zwei Drittel des Bestandes in der Lebensversicherung entfallen auf ihn. Anscheinend kann die Allianz es sich leisten, auf das Allfinanzgeschäft zu verzichten und verkauft seine Anteile am Joint Venture Allianz Popular für 937 Mio. Euro an Banco Santander.

Weiterlesen

Ostangler Brandgilde (OAB) mit Rekordergebnis

Die Ostangler Brandgilde (OAB) hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Wie der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mitteilt, stiegen die Beitragseinnahmen um elf Prozent auf 29 Mio. Euro. Vor allem bei der Haftpflicht- und Hausratversicherung verzeichnete das Unternehmen nach eigener Aussage Steigerungsraten im zweistelligen Bereich.

Weiterlesen

Branche nimmt Verschiebung von IFRS 17 locker

Unternehmen hätten auch den bisherigen Termin zur Einführung von IFRS 17 im Jahr 2021 eingehalten, bewerten die Verschiebung um ein Jahr aber als sinnvoll. Im Falle weiterer Verzögerung werden allerdings erhebliche Risiken gesehen. Das zeigt eine Blitzumfrage von Bearing Point. Eine Sorge teilen die Befragten allerdings.

Weiterlesen

Allianz hat neuen Rekordgewinn im Visier

Die Allianz schwimmt derzeit auf der wirtschaftlichen Erfolgswelle – wenn man nach den jüngst veröffentlichten Geschäftszahlen für die ersten neun Monate des Jahres 2018 geht. Während die Vermögensverwaltung weiter zulegen konnte, fiel die Schadenbelastung durch Naturkatastrophen niedriger aus. Der Versicherer steuert somit auf einen neuerlichen Rekordgewinn zu.

Weiterlesen
1 2 3