Kulanz, Storno und Coronatests: Wie Reiseversicherer die Pandemie bewältigen

Corona hat die Reisepläne von Millionen Deutschen in den letzten Monaten zunichtegemacht. Zu dem Frust über entgangene Urlaubsfreuden kommt für viele die Ungewissheit, ob die ausgefallene Reise erstattet wird und wenn ja, wie. Die Reiseveranstalter nehmen sich zum Teil viel Zeit und favorisieren die Guthabenregelung. Lachende Dritte sind dabei die Reiseversicherer, da es sich in den allermeisten Fällen nicht um einen Rücktritt der Kunden handelte, sondern um Absagen der Veranstalter.

Weiterlesen

Reiseflaute 2020: Erreichen Versicherer wieder die Haftungsgrenze von 110 Mio. Euro?

Die coronabedingte Reiseflaute 2020 kommt die Versicherer teuer zu stehen. Aber auch die öffentliche Hand wird nochmals tief in die Tasche greifen müssen, hat die Bundesregierung es doch nach der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook im September 2019 nicht rechtzeitig geschafft, dieses Feld genügend und EU-konform neu zu ordnen. Damit wird sie wohl wie im Fall von Thomas Cook für nicht ausreichend versicherte Insolvenzen aufkommen müssen.

Weiterlesen