Dominikanische Republik bietet Touristen kostenlose Reiseversicherung

Quelle: Bild von jorono auf Pixabay

Die Dominikanische Republik will mit einer kostenlosen Reiseversicherung für Touristen den Fremdenverkehr im Karibik-Staat wieder ankurbeln. Kernstück des staatlichen Gesundheitsplanes ist ein Corona-Schutz, der von Ende September bis Ende Dezember vom Staat gezahlt werden und für Urlauber kostenlos sein soll.

Diese umfasst im Fall einer Covid-19-Infektion die Unterbringung, Notfallversorgung, medizinische Telefonberatung und Flugumbuchungskosten, berichtet das Fachportal Touristik aktuell. Dafür sollen ab Ende September werden bei Ankunft stichprobenartig neuartige Covid-19-Atemtests durchgeführt werden. Die bis dahin geltende Anforderung eines negativen Covid-19-Tests vor dem Abflug soll dann entfallen. Dafür soll jedes Resort eine sogenannte „Labor Sanitary Bubble“ einrichten.

Auch andere Länder und Regionen bieten bereits vergleichbare Produkte an. So wollen die Kanarischen Inseln seit Anfang August alle Touristen gegen eine Corona-Infektion versichern. Die Türkei lockt bereits seit Anfang Juli deutsche Touristen mit einer speziellen Krankenversicherung ins Land, die ebenfalls die Folgen einer Corona-Infektion abdecken soll. Für eine Prämie von 15, 19 oder 23 Euro sollen dann alle Gesundheitsausgaben bis zu einer Maximalsumme von 3.000, 5.000 oder 7.000 Euro abgedeckt werden. Auch Portugal bietet eine kostenpflichtige Corona-Versicherung mit Zusätzen an.

Quelle: Statista

Allein von Januar bis Mai 2020 ist die Zahl der internationalen Touristenankünfte gegenüber dem Vorjahreszeitraum weltweit um 56 Prozent eingebrochen. Den stärksten Rückgang verzeichnete die asiatisch-pazifische Region, wie aktuelle Daten der Weltorganisation für Tourismus UNWTO zeigen: Dort gab es in diesem Zeitraum 60 Prozent weniger internationale Touristenankünfte als im Vorjahreszeitraum. Auch in Europa (-58 Prozent) und im Nahen Osten (-52 Prozent) nahmen die internationalen Reisebewegungen stark ab

Autor: VW-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × eins =