McKinsey-Experte Rifai im Interview: „Es ist wichtig, dass KI durch den Menschen kontrollierbar bleibt“

Das EU-Parlament stuft den Einsatz von KI bei Versicherern als hochriskant ein. Für die Branche ist das ein dickes Problem. McKinsey-Partner Khaled Rifai empfiehlt der Branche, den Kundennutzen von KI stärker in den Vordergrund zu stellen und dafür zu sorgen, dass ihr Einsatz keine gewollten oder ungewollten schadhaften Auswirkungen auf Kunden, Gesellschaft oder die Versicherungsindustrie selbst hat. Ein Interview.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Brennpunkt LV: Corona hat die Lage verschärft und Bestandskäufer werden mittelfristig profitieren

„Der Bedarf für private Vorsorge steigt hierzulande jedes Jahr um vier Prozent, erklärt Johannes-Tobias Lorenz, Senior Manager McKinsey. Damit die Kunden diese Lücke mit einer Lebensversicherung schließen, müssen die Unternehmen einiges Tun, besonders im Bereich Asset-Management, Risikobereitschaft und Kapital. Trotzdem wird es für einige nicht reichen, die Aufkäufer stehen bereit. „Wir sind mit unserer Position und Aussicht zufrieden“, erklärt Christian Thimann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Athora Deutschland Holding. Eine Änderung am LV-Markt sehen beide Experten, bei einer zentralen Einschätzung divergieren die Meinungen.

Weiterlesen