Moderate Preisentwicklung in der Industrieversicherung

Um ein Prozent stiegen die Preise für Industrieversicherungen im ersten Quartal 2024 weltweit. Im Quartal zuvor lag der Anstieg bei zwei Prozent. „Die Prämienraten blieben weiterhin relativ konstant, wobei in den meisten Regionen im ersten Quartal leichte Rückgänge zu verzeichnen waren“, berichtet Marsh.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Exklusiv-Gespräch mit WTW-Manager Lukas Nazaruk und Safak Okur über Kapazitätsmangel: „Wir glauben nicht, dass der Rückversicherungsmarkt jetzt nachgibt“

Die Kapazitäten in der Industrieversicherung bleiben auch 2024 vielerorts knapp. Vor allem Großunternehmen hätten es deshalb schwer, sich ausreichend zu versichern. Dieses Fazit ziehen Lukas Nazaruk und Safak Okur vom Großmakler Willis Towers Watson (WTW) im Exklusiv-Gespräch mit VWheute bei der Vorstellung der neuen Studie "MarktSpot", mit dem Fokus auf PFAS, Cyber- und Klimarisiken. Den Trend zu Deckungen abseits der klassischen Versicherungsmodelle dürfte diese Entwicklung umso stärker beflügeln.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Ratschlag an Versicherer: „Habt keine Angst vor APIs, es ist nicht so schlimm wie ihr denkt“

Es sei schon ein Unterschied, ob ein herkömmliches Fahrzeug oder ein Elektroauto brenne. Weil sich die Industrieproduktion ändert, verschieben sich auch deren Risiken und damit auch die Schadenfrequenz, leitete HDI-Global-Manager Dirk Schilling das MCC-Event zum Thema "Industrierisiken" ein. Makler, Schadendienstleister und die versicherungsnehmenden Industrievertreter stellen sich der Digitalisierung und Dekarbonisierung, aber die Versicherer sind dabei nicht immer auf gleicher Höhe, so das Urteil der Referenten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wie gefährlich wird 2025 für die Industrieversicherer?

25 aufeinanderfolgende Quartale mit steigenden Preisen hat der globale Industrieversicherungsmarkt nun hinter sich. Hohe Schäden in der zweiten Hälfte des letzten Jahrzehnts haben die meisten Versicherer dazu gebracht, ihre Strategie zu überdenken und Kapazitäten zu reduzieren. Laut Ratingagentur Fitch werden die Erträge im laufenden Jahr ihren Höhepunkt erreichen. Danach steht für die Industrietöchter von Allianz, Axa, Swiss Re, Talanx und Zurich ein abschwächender Preiszyklus auf Konfrontationskurs mit sozialer Inflation, Klimawandel und Cyberrisiken.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Industrieversicherer erhöhen Preise

Das letzte Jahresviertel 2023 markiert das mittlerweile 25. Quartal mit steigenden Prämienraten in der Industrieversicherung in Folge. Laut Marsh gingen die Preise weltweit um zwei Prozent nach oben. In fast allen Regionen blieben die Prämien im vierten Quartal relativ konstant. In Cyber gingen die Raten dagegen leicht zurück. Es war das zweite Quartal, in dem hier ein durchschnittlicher Rückgang seit 2018 verzeichnet wurde.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Umbau im Vertrieb: Zurich Commercial befördert Dennis Fleischer und Jan Wasserfuhr

Einst als duale Studenten gestartet, läuten sie nun einen doppelten Generationenwechsel bei Zurich Commercial Insurance Germany ein: Dennis Fleischer übernimmt zum 1. März 2024 die Leitung des Vertriebs im Mittelstands- und Industriekundenbereich von Zurich Deutschland. Der 34-Jährige folgt damit auf den 63-jährigen Johann Worm, der dem Versicherer weiter beratend zur Verfügung steht. Zeitgleich übernimmt Jan Wasserfuhr die Leitung des Customer-Relationship-Managements – der 42-Jährige beerbt den 65-jährigen Michael Bauer.

Weiterlesen

WTW holt Olga Losing-Malota und Axa-Manager Stefan Sowietzki in die Geschäftsführung

Olga Losing-Malota und Stefan Sowietzki ziehen in die GmbH-Geschäftsführung des Versicherungsmaklers Willis Towers Watson ein. Dort sind sie künftig für den Geschäftszweig Corporate Risk & Broking in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Bis zum Sommer 2024 ist Sowietzki jedoch beim alten Arbeitgeber gebunden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

So bekommen Mittelständler gute Deckungszusagen trotz knapper Versicherungskapazitäten

Die Neuverhandlung beziehungsweise Verlängerung von Industrie- und Gewerbeversicherungsverträgen im Rahmen des Renewals für das Jahr 2024 ist in vollem Gange. Wie immer gibt es Risiken, die sich leicht eindecken oder verlängern lassen – doch in manch sensiblen Bereichen hakt es gewaltig. Fünf Maßnahmen, wie mittelständische Unternehmen für Entlastung sorgen. Ein Gastbeitrag von Max Trowe.

Weiterlesen

Generalis Industrieversicherer forciert Deutschlandgeschäft

Die Industrieversicherungsbranche kämpft an vielen Fronten. Krisen erhöhen das Risikobewusstsein der Kunden. Die Prämien steigen. Doch das gilt auch für das Kumulrisiko. Generalis Industriesparte Corporate & Commercial hat Deutschland als besonders wichtigen Markt erkannt. Wie schlägt sich das Unternehmen?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Hannover-Re-Chef Henchoz: „Ich bin selbst frustriert, wenn wir keine besseren Antworten haben als Ausschlüsse und Limits“

Volles Haus beim GVNW-Symposium in Unterschleißheim bei München. Forderungen und harte Kritik von der versicherungsnehmenden Wirtschaft, hohe Diplomatie vonseiten der Versicherer. Hannover-Rück-Chef Henchoz räumte angesichts der vielschichtigen Risikolage ein, dass man sich noch nicht auf einem Niveau befinde, das gewünscht wäre. „Wir sind aber auf einem guten Weg.“ Bei einigen Kunden hat sich mittlerweile viel Frust angestaut.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Schleifen, pressen, zaubern? Warum sich die Industrieversicherer neu erfinden müssen

Das produzierende Gewerbe steht am Anfang eines fundamentalen Wandels. Der Übergang zu einer CO₂-neutralen Wirtschaft erfordert massive Investitionen und Umbauten. Parallel dazu entwickeln sich Industriefirmen von Produktionsstätten zu Service-Dienstleistern. Beides eröffnet neue Möglichkeiten für Industrieversicherer. Doch dafür müssen sie selbst bereit zu Innovationen sein.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Aon sieht eine neue Risikoqualität in der Industrieversicherung

Klimawandel, Naturkatastrophen sowie die Transformationen bei Energie und Digitalisierung begründen laut dem Marktreport Aon eine neue Betrachtung der Risikoqualitäten. Deren lückenlose Dokumentation seitens der Unternehmen wird unverzichtbar, um Ausschlüsse zu vermeiden. Dabei seien diesen Risiken mit konventionellen Standardlösungen nicht beizukommen, warnt der Makler vor dem GVNW-Symposium. Expertenwissen, digitale Tools und individuelle Speziallösungen werden immer wichtiger. Dennoch gebe es eine Entspannung in den Sparten D&O, Cyber oder Haftpflicht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

WTW wünscht sich „Offenheit und Verständnis auf beiden Seiten“ nach den vielen Konflikten auf dem letzten GVNW-Symposium

Vor dem Jahrestreffen der versicherungsnehmenden Industrie (GVNW) befindet sich die Wirtschaft inmitten einer umfangreichen Transformation: Zum einen werden Risiken immer komplexer und für Unternehmen schwieriger zu managen. Zum anderen wollen Versicherer den Wandel begleiten – sind aber noch auf der Suche, wie sie diese Rolle ausfüllen können. „Als Makler wünschen wir uns vor allem eines: Offenheit und Verständnis auf beiden Seiten. Denn die nachhaltige und digitale Umgestaltung unserer Wirtschaft erreichen wir nur gemeinsam“, schreibt Olga Losing-Malota, Corporate Risk & Broking, Head of Broking DACH bei WTW, in ihrem Gastbeitrag.

Weiterlesen

Hypoport-Tochter Corify schmiedet große Pläne mit Marktplatz für Industrieversicherungen

Rund zwölf Jahre nach dem Aus von Inex24, einer Kollaborationsplattform für Industrieversicherung, peilt die Berliner Hypoport-Gruppe mit Corify den nächsten Vorstoß für einen digitalen Marktplatz an. Wenn sie fertig ist, soll die für Versicherer, Makler und Kunden gebaute Plattform als zentrales Cloud-Ökosystem so aufgebaut sein, dass Änderungen von jeder Seite aus eingepflegt werden können. Langfristige Ziele sind Risikotransparenz und eine effektivere Risikoprävention.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Wie automatisiertes Underwriting in der Industrieversicherung gelingt

Gewerbe- und Industrieversicherer sehen sich zunehmend mit einer neuen technologie- und datengetriebenen Welt konfrontiert – eine Situation, auf die sie ganz unterschiedlich reagieren. Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss sich konsequent und ganzheitlich mit der digitalen Transformation auseinandersetzen. Aber wie sieht dieser Prozess eines vollautomatisierten Underwriting und Pricing aus?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Preise in der Industrieversicherung steigen weiter

In seinem Global Insurance Market Index Q2/2023 stellt Versicherungsmakler Marsh eine Preiserhöhung um drei Prozent im internationalen Industrieversicherungsmarkt fest. Das entspricht einem Plus von vier Prozent im Vergleich zum ersten Quartal. Die Entwicklungen seien im zweiten Quartal weltweit in allen Regionen relativ einheitlich verlaufen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Was die Industriepreise antreibt: Social Inflation, Klimatrends und neue Gesetze

Wie die derzeitige Stimmung im Industriegeschäft ist, können am besten Makler beurteilen. Die Funk-Gruppe zeigt in ihrem Report auf, in welchen Sparten die Kapazitäten steigen und wie sich das Zeichnungsverhalten durch neue Trends wie Nachhaltigkeit verändert. Entspannung sieht Funk auf dem Cybermarkt und im D&O-Geschäft. Aber die meisten Prognosen hängen von der Schadensituation ab.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Analyse: Was die Preise im Industriegeschäft in die Höhe treibt

Die letzten Jahre in der Industrie-Sachversicherung waren geprägt von schwierigen Verhandlungen der Marktteilnehmer. Wenn Schäden und Risiken steigen, müssen die Versicherungsprämien steigen, um die neue, volatilere Realität abzubilden. Andererseits muss ein Puffer gebildet werden, um das zusätzliche Abwärtsrisiko widerzuspiegeln und die Schäden in einer exponierteren Risikolandschaft zu bezahlen. Ein Blick auf die Preistreiber im Industriegeschäft und warum Versicherte, Makler und Versicherer den Dialog aufrechterhalten sollten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Industrieversicherern droht Stillstand

Die weltpolitischen Entwicklungen der Ukraine-Krise befeuern bestehende Probleme der Industrieversicherer. Künftig werden sie sich noch stärker darauf konzentrieren, zu einer belastbaren Profitabilität zurückzukehren und der drohenden Gefahr steigender Schadenkosten und drohender Nachreservierungen entgegenzuwirken. Fraglich ist, welche Auswirkungen dies auf die
zuletzt gestartete Digitalisierungsrallye zum Aufholen des Transformationsrückstands hat.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Chubb-Manager Wania: „Eine Versicherung ist nie der Ersatz für umfassende präventive Sicherheitsmaßnahmen“

Es ist wohl unbestreitbar, dass die aktuellen Zeiten herausfordernd sind. Pandemie, Klimakrise, politische Instabilität und Inflation – angesichts all jener Herausforderungen stellt sich die Frage: Was bedeutet Resilienz heute eigentlich? Ein Gastbeitrag von Chubb-Deutschlandchef Andreas Wania.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Exklusiv-Interview mit Puls und Klimaszewski-Blettner von HDI Global: „Es wird keine Gießkanne geben. Wir sehen Risiken individuell an“

Hohe Preise, wenig Deckung: Die Beziehungen zwischen Industriekunden und Versicherern sind angespannt. Somit gibt es viel Gesprächsbedarf auf dem Symposium des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft nächste Woche. Im Vorfeld dazu erklären Edgar Puls, CEO des Industrieversicherers HDI Global, und Barbara Klimaszewski-Blettner, Leiterin des Deutschland-Geschäfts von HDI Global, im Exklusiv-Interview die Sicht der Assekuranz und sprechen über Cyber-Kumule, den Inflationsdruck auf die Prämienkalkulation sowie steigende finanzielle Belastungen durch Großschäden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Restriktive Regulierung, langwierige Schadenkoordination, verzögerte Auszahlungen: Industrieversicherern droht nächste Eskalationsstufe

Der Turnaround in der industriellen Sachversicherung ist weit weg. 2021 verzeichnete die Branche eine Schaden-Kosten-Quote von 177 Prozent. „Jedem Euro, der durch Prämien eingenommen wird, steht somit ein Aufwand von 1,77 Euro gegenüber – die Versicherer erwirtschaften hier Verluste“, rechnet Funk-Chef Ralf Becker vor. Feuerschäden und Unwetter belasten das Geschäft. Zudem treffe der Ukraine-Krieg die Unternehmen „unerwartet und heftig“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Industrie schießt gegen die Versicherer

Den Versicherern bläst vonseiten der Industrie starker Gegenwind entgegen. Kritisiert wird vor allem die strikte Ausschlusspolitik der Branche im Ukrainekrieg und konkret der sogenannte „Territorialausschluss“ für Russland, die Ukraine und Belarus. GVNW-Geschäftsführer Stefan Rosenowski spricht von einem „Rasenmäher“-Prinzip, für das keine Notwendigkeit bestehe. Die Branche schieße weit über das Ziel hinaus.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Realitätsverlust oder Weitsicht: AGCS-Vorstand Sepp ist trotz steigender Schäden zukunftsfroh
 VWheute Sprint 

Inflation, Unwetter, Hacker – die Gefahren für den Allianz Spezialversicherer steigen. In Deutschland lehnt die AGCS drei Viertel der Cyberanfragen ab, der durchschnittliche BU-Schaden steigt auf 3,8 Mio. Euro und Inflation sowie steigende Rückversicherungskosten fressen die Margen. Doch trotz dieser Entwicklungen ist Chief Claims Officer Thomas Sepp beim Pressegespräch zum "Global Claims Review" hinsichtlich der Zukunft optimistisch – und hat dafür gute Gründe.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Gewerbe- und Industrieversicherungen: Makler rechnen mit neuem Preisanstieg wegen Ukraine-Krieg und Inflation

Der jährliche Prämienanstieg hat sich seit Ende 2020 verlangsamt und bei den Unternehmen die Hoffnung geweckt, dass der "harte Markt" zu einem Ende kommt. Doch die Auswirkungen des Ukraine-Krieges verleihen ihm neuen Schwung, so die Meinung von Marsh und Howden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

GVNW: Trotz günstiger Schadenquoten drohen Preiserhöhungen in der Industrieversicherung

Der Markt für Industrieversicherungen verhärtet sich weiter. Dies zeigt die Umfrage des Gesamtverbandes der versicherungsnehmenden Wirtschaft e.V. zum Renewal 2021/22. Beitragssprünge bis zur Verdopplung kann der Verband nicht nachvollziehen. Dabei dürfte die nächste Preisrunde angesichts der weltpolitischen Lage bevorstehen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

AGCS-Manager Mauthe: „Wir sehen keinen Grund für einen Rückzug aus dem Eventbereich“

Angriffslustige Allianz Global Corporate & Specialty: Der Spezialversicherer will die Räume nutzen, die der (pandemiebedingte) Rückzug von Mitbewerbern im Bereich der Industrieversicherung öffnete. Wo er im Bereich Property und Liability Wachstumschancen sieht, warum große Schiffe ihn sorgen und warum er bei Kfz-Rückrufen handeln musste, erklärt Hans-Jörg Mauthe, CEO Germany & CE bei AGCS, in einer ausführlichen Analyse der Geschäftsbereiche. Die AGCS will wachsen, um die Volatilität der Industrieversicherung beherrschbar zu machen und die hochgesteckten Eigenziele zu erreichen.

Weiterlesen

Achim Hillgraf im Interview: „Interessen von Versicherern und Kunden entwickeln sich in teilweise unterschiedliche Richtungen“

Industrie 4.0, Klimawandel oder Pandemie: Die Lage in der Industrieversicherung ist „weiterhin angespannt“, konstatiert Achim Hillgraf. Im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft gibt der Managing Director bei FM Global eine aktuelle Einschätzung über die Risikolage und den digitalen Nachholbedarf im Industriegeschäft ab.

Weiterlesen

Generali baut Industriegeschäft aus

Fünf Jahre und etwa sechs Monate. So lange ist es her, dass die Generali Deutschland ihre neue Einheit Global Corporate & Commercial ins Leben gerufen hat. Zwischenzeitig ist es still geworden um die ambitionierten Pläne der italienischen Konzerntochter in einer komplizierten Sparte. Heute ist der Bereich in über 200 internationalen Versicherungskonzepten vertreten. Diese Reichweite ist wohl auch darauf zurückzuführen, dass Generali auf verständliche Produktkonstellationen setzte, die Bedürfnisse von Kunden mit einem Jahresumsatz von 150 Mio. Euro bis 25 Mrd. Euro gezielt ansprechen. Eine Zwischenbilanz.

Weiterlesen

Industrieversicherung: Preise gehen im 15. Quartal in Folge nach oben

Die weltweiten Preise für Industrieversicherungen stiegen im zweiten Quartal dieses Jahres um durchschnittlich 15 Prozent. Dies geht aus dem aktuellen Global Insurance Market Index von Marsh hervor. Es ist das 15. Quartal in Folge, in dem die Preise auf dem globalen Industrieversicherungsmarkt steigen, allerdings auch das dritte Quartal in Folge, in dem die durchschnittliche Steigerungsrate zurückgegangen ist.

Weiterlesen

Großschaden voraus: Explosion in Chemieunternehmen
 VWheute Sprint 

Die Hiobsbotschaften für die Versicherer reißen nicht ab. Erst das Unwetter „Bernd“, jetzt brennt es heftig im Chemparks Leverkusen. Große Rauchwolken steigen auf, nachdem es auf dem Gelände zu einer Explosion gekommen war. Die Ursache der Explosion konnte bisher noch nicht geklärt werden, ebenso unklar ist die Anzahl und Schwere der Verletzungen der Betroffenen, erklärt ein Sprecher des Chemieparkbetreibers Currenta.

Weiterlesen

Neue Ausgabe der Versicherungswirtschaft: Trend zur Plattformökonomie, Industrieversicherer in Bewegung und der mögliche Schaden eines Olympia-Aus

Denken in digitalen Ökosystemen, also die Kunden weit über das Versicherungsgeschäft hinaus an sich binden. Was Apple oder Amazon aufgebaut haben, hat im Assekuranz-Sektor weder die Allianz noch Axa vollbracht, sondern nur der chinesische Rivale Ping An. Die Hintergründe dazu lesen Sie in der Titelgeschichte der neu erscheinenden Juli-Ausgabe der Versicherungswirtschaft.

Weiterlesen

MLP baut das Segment Industrieversicherungsmakler aus

Nachdem der MLP-Konzern im Februar mit dem Erwerb von RVM die Grundlage für den strategischen Ausbau des neuen Segments Industrieversicherungsmakler gelegt hat, kommt nun die Adolph Jahn GmbH & Co. KG, die Ed. Sengstack & Sohn GmbH & Co. KG, die Hans L. Grauerholz GmbH sowie die Erich Schulz GmbH dazu. Der Firmenverbund verfügt über Expertise im Bereich Transportversicherungen und erzielt mit zusammengenommen 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen jährlichen Umsatz von gut zwei Mio. Euro.

Weiterlesen

Peter Wesselhoeft: „Kunden haben kein Verständnis mehr für Preiserhöhungen“

„Corona dürfte nach meiner Einschätzung keine wesentlichen Auswirkungen auf den Bedingungsumfang der einzelnen Industrieversicherungssparten haben“, konstatiert Peter Wesselhoeft. Im Exklusiv-Interview mit dem E-Vertriebsmagazin Der Vermittler skizziert der Gesellschafter der Gossler, Gobert & Wolters Holding GmbH die Zukunftsszenarien für die Industrieversicherung.

Weiterlesen

Thomas Olaynig: „Entwicklung in Richtung eines harten Industrieversicherungsmarktes hat durch Corona einen Extra-Schub erhalten“

Corona hat laut aktuellem Versicherungsmarkt Report 2021 von Marsh Deutschland zu einer Verhärtung im Industrieversicherungsmarkt geführt. Welche Lehren die Branche und die Versicherer daraus ziehen sollen, erläutert Thomas Olaynig, Geschäftsführer von Marsh Deutschland, im Exklusiv-Interview mit dem Vermittler.

Weiterlesen
1 2