BSV-Urteil: Britische Versicherer sehen keinen hohen Entschädigungsbedarf

Endlich herrscht Klarheit, kommentieren die britischen Versicherer, die vor dem Supreme Court eine Niederlage kassierten, aber ihre Schadenschätzungen gering halten. Die fast 370.000 BSV-Halter hoffen auf eine schnelle Auszahlung. Der britische Versicherungsverband schätzt die BSV-Schäden durch das Urteil auf 900 Mio. Pfund, die gesamten Covid-Schäden würden sich damit auf 1,8 Mrd. Pfund belaufen.

Weiterlesen

Sieben Versicherer gehen in Berufung gegen das FCA-Urteil zur Betriebsschließung

Nun also doch: Die Frist für die Berufung lief gestern ab und tatsächlich wollen sieben von den großen acht Versicherern das britische BSV-Urteil zu Gunsten der Kunden anfechten. Zurich sah keine Bedarf für einen Einspruch vor dem Supreme Court of the United Kingdom. Blieben nur noch Hiscox, QBE, MS Amlin Underwriting, RSA Group, Ecclesiastical Insurance Office, Argenta Syndicate Management und Arch Insurance.

Weiterlesen

Versicherer sehen britisches BSV-Urteil gelassen

Nach BSV-Urteil in Großbritannien zu Gunsten der Kunden ermahnt die dortige Finanzaufsicht FCA die Versicherer, schnell die Entschädigungen auszubezahlen. Jedoch lässt das Urteil viel Interpretationsspielraum offen. Und die Schadenschätzungen – ob von der Zurich, Allianz, QBE, RSA oder Hiscox – fallen gering aus.

Weiterlesen

Britische Finanzaufsicht stellt sich in BSV hinter Versicherer – geklagt wird trotzdem

Die Coronakrise ist für (Klein-) Unternehmer ein Desaster. Das Geschäft muss geschlossen bleiben und auch nach einer Teilöffnung wie in Österreich bleiben die Kunden aus Angst daheim. Um eine Entschädigung für den Einnahmenausfall muss der Unternehmer oft mit dem Versicherer ringen. Im Vereinigten Königreich gibt es diese Probleme meist nicht, die meisten Selbständigen haben keinen entsprechenden Schutz, gleichwohl werden Klagen vorbereitet.

Weiterlesen