Corona kostet die Talanx 824 Mio. Euro
 VWheute Sprint 

Die Betriebsschließungen und der Ausfall von Veranstaltungen durch die Corona-Pandemie kommen die Talanx im ersten Halbjahr 2020 teuer zu stehen. So beziffert der Versicherer den Schadenaufwand auf rund 824 Mio. Euro. Die kombinierte Schaden-/Kostenquote stieg auf 101,3 Prozent (HJ 2019: 97,5 Prozent). Eine neue Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr gab Talanx-CEO Torsten Leue nicht ab.

Weiterlesen

Talanx enttäuscht die Analysten

Aus den Unternehmenszentralen der Versicherer sind derzeit nur Erfolgsmeldungen zu hören. Aktuelles Beispiel ist die Talanx: So peilt der niedersächsische Versicherungskonzern für 2019 und 2020 neue Rekordgewinne in Serie an. Die Anleger und Analysten zeigten sich jedoch über die jüngsten Quartalszahlen nur mäßig begeistert.

Weiterlesen