„Ian“ hat Rekordschadenpotenzial: Munich Re trifft es härter als Swiss Re

Der Hurrikan „Ian“ könnte nach „Katrina“ im Jahr 2005 zur Katastrophe mit den höchsten je registrierten Versicherungsschäden werden. Damit wären sogar die Terroranschläge auf das World Trade Center übertroffen, befürchtet das LBBW Research. Die deutschen Rückversicherer sind schwer betroffen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Scor-Chef Rousseau: „Kapital muss angemessen vergütet werden“

„Wir entwickeln uns in einem Umfeld, in dem die Volatilität – also der Grad der Variabilität von Phänomenen wie Naturkatastrophen, Sterblichkeit usw., der über das hinausgeht, was wir normalerweise erwarten würden - stark zunimmt“, sagt Laurent Rousseau. Nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden des französischen Rückversicherers führe dies zu einer größeren Risikoaversion und einer erhöhten Nachfrage nach Schutz.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Swiss Re-Vorstand Thierry Léger im Interview: „Wir sehen eine Reduktion des verfügbaren Rückversicherungskapitals“

Ortstermin in der Swiss Re-Zentrale an der wunderschönen Uferpromenade am Mythenquai Zürich. Doch all der Schönheit zum Trotz sprach Thierry Léger, Group Chief Underwriting Officer, Klartext zu den Problemen des Rückversicherungsmarktes, der Swiss Re und der vom Klimawandel bedrohten Welt. Die (Schein-) Marktdominanz der Rückversicherer, die Vereinbarkeit von Nachhaltigkeit und Atomkraft oder die drohende Unversicherbarkeit von Florida, der Manager wich keiner Frage aus.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Enhanzed Reinsurance ist Geschichte – Allianz betroffen

Der Altlastenspezialist Enstar wird sein Joint Venture Enhanzed Re schließen und damit sein gesamtes Katastrophenengagement aufgeben. Das ist bedeutend für die Allianz, die nicht ganz ein Viertel am Unternehmen hält. In einer Einreichung bei der US-Börsenaufsicht (SEC) teilte das Unternehmen mit, dass es seinen Anteil an dem Unternehmen an die Allianz überträgt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Prognose von AM Best: Rückversicherungskapital geht um 40 Mrd. Dollar zurück

AM Best schätzt, dass das dedizierte Rückversicherungskapital zum Jahresende 2022 um etwa 40 Mrd. Dollar auf 435 Mrd. Dollar sinken wird, nachdem in den drei Vorjahren jeweils kräftige Sprünge zu verzeichnen waren. Die Gründe liegen hierbei in der Zinspolitik und den anhaltend geopolitischen Unruhen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re überrollt die Konkurrenz

Der stärkste Rückversicherer sitzt erneut in München, gefolgt von Swiss Re und Hannover Rück. Das zeigt eine Aufstellung des Analysehauses AM Best. Doch das Ranking gleicht nur scheinbar dem Vorjahr, in den Top-Ten gab es erhebliche Verschiebungen. Zum ersten Mal ist ein reiner Lebensrückversicherungskonzern in die Top vier aufgestiegen; die Marktentwicklungen lassen weitere Tabellenturbulenzen erwarten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wenn der Staat besser versichert: Tennessee gründet Captive für Cyber- und Sach

In den USA weitet sich ein Trend zum Eigenschutz aus. Tennessee hat eine Captive für Cyber- und Sachversicherungen gegründet, nachdem sie den Bundesstaat seit Jahren als komfortablen Standort für konzerneigene Versicherungsgesellschaften angepriesen hatte. Eine Ausweitung auf weitere Sektoren ist möglich und wird bereits angedacht. Tennessee ist nicht alleine, auch in Florida und Louisiana hilft der Staat den Bürgern.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Prämiensteigerungen sind angemessen“: Hohe Schäden verhageln Swiss Re das Halbjahresergebnis

Der Rückversicherer ist im zweiten Quartal 2022 zwar mit einem Profit von 405 Mio. US-Dollar in die Gewinnzone zurückgekehrt, doch die Schadensituation verhinderte besseres. CEO Christian Mumenthaler und sein Finanzchef John R. Dacey sind mit den Entwicklungen des Unternehmens wie des Marktes dennoch zufrieden und blicken selbstbewusst nach vorne. Doch Optimismus hilft nicht gegen Naturgefahren und volatile Märkte.

Weiterlesen

Florida offiziell unversicherbar

Der südliche US-Bundesstaat wird für (Rück-)Versicherer zur No-Go-Area. Zum Ausgleich übernimmt Florida nun die Rolle eines Rückversicherers, sodass die Erstversicherer weiterhin Schutz anbieten können. Der Staat feiert sich für die Lösung, das Analysehaus Artemis und die Swiss Re sind dagegen keine Fans der Status quo.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Montagskolumne mit Frank Reichelt: Warum Versicherer die Zukunft kennen müssen
 Top-Entscheider exklusiv 

Die Versicherungsbranche kann und muss ihrer gesellschaftspolitischen, sozialen und wirtschaftlichen Verantwortung und Bedeutung gerecht werden“, schreibt  Swiss Re-Manager Frank Reichelt. Dafür ist das Versichern von Risiken nicht mehr ausreichend. Die Unternehmen müssen Knowhow-Pool, Risikoberater und Signalgeber in Einem sein. Ihre wichtigste Aufgabe aber ist das Erkennen neuer Gefahren.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Deutliche Verhärtung und Stress“: Rückversicherungspreise lassen Branche verzweifeln

Und sie steigen weiter. Die Erneuerungen der Rückversicherungsverträge zur Jahresmitte waren für die Käufer mit "seit mehreren Jahren nicht mehr gesehenen Stress" verbunden, zeigt eine Analyse. Einige Erstversicherer gingen sogar leer aus.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Versicherer outperformen den Rest der bröckelnden Wirtschaft

Zunehmend schwierige Aussichten für die Wirtschaft und Kreditqualität in Europa. Die Gründe für den Niedergang sind die rasche Verschlechterung der globalen makroökonomischen Bedingungen, die zu hohe Inflation und große Marktvolatilität. Hinzu kommt geopolitische Unsicherheit und die anhaltenden COVID-19-Sperren in China. Die Versicherungswelt steht allerdings wie ein Fels in der Brandung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wird Australien wie Florida unversicherbar?

Keine guten Nachrichten aus „down under“. Experten erwartet, dass die Rückversicherungskosten für australische Sach- und Unfallversicherer weiter steigen werden. Da die Schadenskosten durch Naturkatastrophen in diesem Land in den letzten Jahren erheblich stiegen, sind Anpassungen in der Rückversicherung wahrscheinlich, schreibt der Analyst S&P Global Ratings.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Aktien von Munich Re und Hannover Rück verfehlen Kursziel

Smooth Sailing ist derzeit in der Rückversicherungsbranche angesagt. Die Prämien steigen, die Ratingagenturen sind zufrieden. Alle? Nein, die Schweizer Großbank UBS hat eine andere Sicht auf Markt und Unternehmen. Sie sieht Probleme und stuft die Munich Re sowie die Hannover Rück wegen der Inflationsgefahr herunter.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Unversicherbares Paradies Florida: Die größte Gefahr für Rückversicherer

Amerikas Südostzipfel ist für angenehmes Klima, konservative Bewohner und Naturkatastrophen berühmt. Die Schäden sind in den letzten Jahren derart angestiegen, dass die Unversicherbarkeit droht. VWheute hat mit führenden Rückversicherern gesprochen und die Situation analysiert.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Wo Rauch ist, ist Feuer“: Will Axis sein Rückversicherungsgeschäft tatsächlich verkaufen?

"Ich äußere mich nicht zu Marktgerüchten", lautet die Antwort von Axis-CEO Albert Benchimol zur Frage, ob Axis sein Rückversicherungsgeschäft abgeben möchte. Ein Dementi klingt anders, die üblichen Verdächtigen zirkeln bereits um die vermeintliche Beute.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Versicherern und Rückversicherern drohen höhere Rückstellungen

Fitch Ratings hat den Ausblick für den globalen Rückversicherungs- und den Londoner Marktsektor von „verbessert“ auf „neutral“ revidiert. Eine Folge der erhöhten Risiken durch die steigende Schadeninflation, die Volatilität der Finanzmärkte und die nachlassende Preisdynamik. Die Branche steht unter Druck.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Naturkatastrophen kleiner als Corona: Rückversicherer mit überragenden Combined Ratios

Die gewichtete durchschnittliche Schaden-Kosten-Quote der Rückversicherer im Jahr 2021 lag bei 97,6 Prozent. Das ist eine deutliche Verbesserung gegenüber den durch COVID-19 verursachten 104,1 % im Vorjahr, schreibt der globale Rückversicherungsmakler Gallagher Re. Das Niveau von vor zehn Jahren ist dennoch weit entfernt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Swiss Re: Neue Öl- und Gaspolitik setzt Munich Re und Co. unter Zugzwang

Der Schweizer Rückversicherer hat im Zuge des neuen Nachhaltigkeitsberichts eine bemerkenswerte Aktualisierung der Öl- und Gaspolitik beschlossen. Die Änderungen überzeugen sogar sonst eher kritische Nichtregierungsorganisation (NGO) und setzen die Mitbewerber wie Munich Re, Lloyd's und Scor unter Druck.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Trotz Inflation und steigenden Gefahren hat die Rückversicherung goldenen Boden

Gute Zeiten für Rückversicherer. Der momentane Preisanstieg soll dauerhaft sein und zudem öffnet sich mit der Cyberversicherung ein Geschäftsfeld, das bald größer als das Naturkatastrophengeschäft sein wird. Wie führende Rückversicherer den momentan auf sie niedergehenden Geldregen nutzen und gleichzeitig den lukrativen, aber risikoträchtigen Cyberdrachen reiten wollen, zeigt die Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Preise steigen nicht nur auf dem Gewerbemarkt

Risk Strategies Co. sieht einen deutlichen Anstieg in den Tarifen für gewerbliche Versicherungen. In diesem Jahr würden "in den meisten Versicherungssparten" der USA Wachstum generiert, wobei in vielen Sektoren "weiterhin zweistellige Steigerungsraten" zu erwarten sind. Doch auch andere Märkte sind prämientechnisch im Aufschwung begriffen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Analyse: Was die guten Zahlen der Hannover Rück über den (Rück-) Versicherungsmarkt aussagen

Prämiensteigerung, Preisanstieg, verbesserte Konditionen und Bestätigung des Gewinnziels: Die Hannover Rück ist ein gutes Beispiel dafür, wie stark der Rückversicherungsmarkt derzeit ist. Das liegt an Unwettern wie "Bernd", aber auch an weniger greifbaren Faktoren wie dem Klimawandel und entspannten Erstversicherern und Maklern; der wichtigste Punkt ist aber das Knowhow der Branche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Metlife, Zurich und Aon schließen Milliarden-Deal in Großbritannien ab

Internationale Kooperation: Die Versicherer Metlife und Zurich haben mit der Risk Settlement Group von Aon zusammengearbeitet. Gemeinsam haben sie einen Transfer des Langlebigkeitsrisikos in Höhe von 3,5 Milliarden US-Dollar für eine britische Pensionskasse durch einen Langlebigkeits-Swap und eine Rückversicherungsvereinbarung vereinbart.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Analyse: 2022 wird der Rück- den Erstversicherungsmarkt abhängen

Der Rückversicherungsmarkt kommt nicht zur Ruhe. Die gewaltigen Naturkatastrophen ließen zwar die Preise klettern, jetzt droht allerdings die Inflation das Marktgleichgewicht durcheinanderzuwirbeln. Dennoch sieht Fitch die Rück- in einer besseren Position als die Erstversicherer.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Baden-Baden-Bilanz: Steigen die Kundenprämien wegen der Rückversicherung?

In Zeiten niedriger Zinsen und steigender Naturgefahren wird die  Rückversicherung immer wichtiger. Der Schutzmantel hält den Versicherern allzu hohe Schäden vom Leib, ist aber auch ein erheblicher Kostenfaktor. Doch die Absicherung kann nicht neben schützen auch als Geldquelle und Reportingstütze dienen. Doch trotz all dieser Fähigkeiten gilt, bei hohen Corona- und Klimaschäden muss am Ende jemand die Kosten tragen.

Weiterlesen

Reinsurance Meeting 2021: „Anforderungen steigen analog zu Preisen“

Weniger Besucher als erwartet, soviel Prämie wie erhofft. Offiziell waren 1.500 Besucher beim „Reinsurance Meeting 2021 in Baden-Baden“; doch nicht nur ein Top-Manager fragte: „Wo die denn alle sein sollen“. Zufrieden waren die Teilnehmer trotzdem. Die Rückversicherer wegen steigender Preise und die Broker, dass diese moderat ausfielen. Ob genügend Marktkapazitäten in den einzelnen Sparten vorhanden sind, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Weiterlesen

„Es wird wohl auch diesmal die schwierigste Erneuerungsrunde aller Zeiten“, neckt Kolumnist Frank Reichelt
 Top-Entscheider exklusiv 

Nach der Erneuerungsrunde ist vor der Erneuerungsrunde, weiß unser Kolumnist Frank Reichelt. Was König Fußball und die Versicherungswelt gemeinsam haben und warum ein ehemaliger Bundestrainer in Wahrheit (auch) ein Rückversicherungsweiser war, erklärt unser Kolumnist und Swiss Re-Deutschlandchef in der Montagskolumne.

Weiterlesen

Bei Secondary Perils übersteigen die Ausgaben die Einnahmen – was jetzt getan werden muss, weiß Swiss Re-Expertin Tamara Soyka

„Secondary Perils werden häufig nicht systematisch beobachtet und auch nicht ausreichend modelliert“, sagt Tamara Soyka, Head Cat Perils EMEA bei Swiss RE. Das überrascht, entfielen letztes Jahr doch weltweit über 70 Prozent der versicherten Naturkatastrophenschäden auf Sekundärereignisse. Komplexität, Wechselwirkungen und zu wenig Datenmaterial sind einige der Gründe für die zu geringe Aufmerksamkeit. Um dem Problem Herr zu werden, braucht es „vorausschauende Module“, erklärt Soyka, denn in den letzten Jahren waren die Sektorschäden größer als die Einnahmen.

Weiterlesen

Swiss Re überraschend stark

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re erzielte im ersten Halbjahr 2021 einen Konzerngewinn von einer Mrd. US-Dollar und eine Eigenkapitalrendite von 8,2 Prozent. Gut liefen die Geschäfte im Bereich Sach- und Haftpflicht. Der Rückversicherer profitierte von einem deutlichen Rückgang der Belastungen durch COVID-19. Ohne Corona-Schäden lag der Gewinn von Swiss Re bei 1,7 Mrd. US-Dollar, verglichen mit 865 Mio. US-Dollar in der Vorjahresperiode.

Weiterlesen
1 2