PKV-Ombudsmann Lanfermann verstorben

Der langjährige PKV-Ombudsmann Heinz Lanfermann ist vor wenigen Tagen im Alter von 74 Jahren verstorben. „Alle Mitarbeiter der Schlichtungsstelle sind ihm für die Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Zeit dankbar und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, schreibt der PKV-Verband in einer Mitteilung. Als Vertreter wurde Dr. Wilhelm Schluckebier, bis 30. März Ombudsmann des Versicherungsombudsmann und Stellvertreter beim PKV-Ombudsmann, berufen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Union will Beitragssprünge in der PKV verhindern und Standardtarif öffnen

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat jetzt den langgehegten Wunsch des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) ausgegriffen und einen Antrag eingebracht, um die Beitragsanpassungen wie in der GKV nach 15-jährigem Stillstand zu verstetigen. Hat der Oppositionsantrag eine Chance auf Realisierung?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV-Beiträge steigen weiter: Warum das Vermittlern in der Beratung nutzt und wie Versicherer darauf reagieren

Schon im nächsten Jahr stehen hohe Beitragsanpassungen in der Privaten Krankenversicherung (PKV) an. Das dürfte den Wettbewerb verschärfen. Denn Assekuranzen mit gut gefüllten Rücklagen können die Erhöhungen begrenzen. "Versicherer mit gut gefüllten Rückstellungen für Beitragsrückerstattung haben einen Wettbewerbsvorteil", sagte Assekurata-Bereichsleiter Abdulkadir Cebi bei der Online-Vorstellung des "Marktausblicks Private Krankenversicherung 2024/2025".

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

WIP: „Die Soziale Pflegeversicherung lebt seit Jahren über ihre Verhältnisse“

Die Pflegeversicherung gerät durch den demografischen Wandel und neue Leistungsansprüche zunehmend unter Druck. Laut einer aktuellen Analyse des Wissenschaftlichen Institut der privaten Krankenversicherer (WIP), müssen sich die Versicherten in der sozialen Pflegeversicherung in den nächsten Jahren auf deutlich steigende Prämien einstellen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Alte Oldenburger legt bei Vollversicherten weiter zu, doch in der Zusatzversicherung bleibt die Trendwende aus

Nach einem soliden Geschäftsjahr 2022 hat die Alte Oldenburger ihren stabilen Kurs bestätigt und lieferte auch im Folgejahr 2023 ein gutes Ergebnis ab. Erfreut zeigte sich Vorstandschef Martin Schnieders vor allem über den erneuten Kundenzuwachs in der Krankenvollversicherung. Im Krankenzusatzgeschäft setzt sich hingegen der Abrieb weiter fort – zum nunmehr vierten Mal in Folge. Die Zahlen im Überblick.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Betrugserkennung in der PKV in Zeiten von ChatGPT und Deepfakes: Wem kann man noch vertrauen?

Private Krankenversicherer in Deutschland haben ein Problem. Betrugsschäden der Branche erreichen mittlerweile Milliardensummen und machen einen bemerkbaren Teil der gesamten Leistungsausgaben aus. Anders formuliert: Eine betrügerische Minderheit an Patienten und Leistungserbringern bereichert sich erheblich zulasten der übrigen Privatversicherten. Was können Versicherer tun, um sich besser zu schützen? Ein Gastbeitrag von Christoph Dombrowski.

Weiterlesen

Axa gewinnt vor dem BGH: Versicherte dürfen nicht ins Detail wissen, wie die PKV-Beitragserhöhung zustande kommt

Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied gestern, dass private Krankenversicherer nicht verpflichtet sind, sämtliche Grundlagen für ihre Prämienkalkulation offenzulegen. Die Axa und die ganze Branche stehen als Sieger fest, denn damit dürften es privat Versicherte künftig schwerer haben, gegen steigende Prämien vorzugehen. Auch die Landgerichte werden entlastet, denn zu Beitragsanpassungen in der PKV gibt es inzwischen mehr Verfahren als zum Dieselskandal.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Thomas Brahm im Interview: „Die Politik muss jetzt endlich konkret anfangen, zusätzliche Vorsorge-Säulen aufzubauen“

Die PKV hat 2023 ein gutes Ergebnis eingefahren und erstmals seit langem wieder ein Netto-Plus an Vollversicherten. Den PKV-Verbandsvorsitzenden Thomas Brahm überrascht diese Entwicklung nicht. „Schon seit sechs Jahren ist der Saldo zwischen der Gesetzlichen und der Privaten Krankenversicherung positiv für uns“, stellt er fest. Im Interview mit VWheute spricht Brahm über Systemwettbewerb, Versicherungspflichtgrenzen und notwendige Reformen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

TK-Chef Baas sieht keine Zukunft für duales Gesundheitssystem

Dass die Parallelwelt von gesetzlicher und privater Krankenversicherung auf Dauer nicht überlebensfähig sei, erklärt Jens Baas im Interview mit der FAZ. Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse fordert eine weitreichende Reform des deutschen Versicherungssystems. Eine Bürgerversicherung schließt er aber aus. Sie „wäre das Schlechteste für alle“.  

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV macht sich stark für schnell umsetzbare Pflichtlösung Pflege+

Private und betriebliche Lösungen bekommen wohl eine stärkere Gewichtung in der Pflegeversicherung. Die seit über 40 Jahren existierenden freiwilligen Angebote „fliegen nicht“, bilanziert Experte Prof. Dr. Jürgen Wasem. Der Wissenschaftler bekräftigte auf dem Pflegegipfel in Berlin die im letzten Jahr vorgestellten Pläne für obligatorische kapitalgedeckte Zusatzversicherungen als ergänzende Säule zur gesetzlichen Pflegepflichtversicherung. Der PKV-Verband würde das so abnicken.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV überwindet langjährige Flaute

Erstmals seit 2011 ist der Bestand der Vollversicherten in der PKV netto, also nach Abzug der Sterbefälle und der Abgänge wegen gesetzlicher Versicherungspflicht, wieder gewachsen. Die Zahl stieg 2023 um 0,03 Prozent auf 8,71 Millionen. Im Jahr zuvor musste die Branche ein Minus von 0,16 Prozent hinnehmen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Lauterbach spart bei der Homöopathie: Wie reagieren die privaten Krankenversicherer?

"Leistungen, die keinen medizinisch belegbaren Nutzen haben, dürfen nicht aus Beitragsmitteln finanziert werden", heißt es in einem Empfehlungspapier des Gesundheitsministers Karl Lauterbach. Aus diesem Grund sollen homöopathische Behandlungen als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen werden. Der Konzern Versicherungskammer hat sich als erster privater Krankenversicherer dazu geäußert. VWheute hat auch bei den anderen großen Playern wie Debeka, Allianz, Ergo, Axa, Barmenia und Signal Iduna nachgefragt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Die größten PKV-Baustellen und wie man sie auf digitalem Wege umgeht

Die grundlegenden Probleme der privaten Krankenversicherung (PKV) kann die Branche derzeit nicht lösen. Wieder wird der Zugang in die Privatversicherung für Vollkunden schwerer. Die Rettung wäre eine umfassende, systematische Digitalisierung. Hierfür müssten die Unternehmen mehr investieren. Eine Gesamtstrategie muss die elektronische Patientenakte mit einbeziehen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Steigende Beitrage in der PKV und stabiler Punktesieg für Debeka, Signal Iduna und LVM

Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) sind traditionell ein Thema, das viele Versicherte bewegt – erst recht im Inflationsjahr 2023. Nun bestätigt das Analysehaus Franke und Bornberg auf Basis des aktuellen Map-Reports, dass die zu zahlenden Prämien in diesem Jahr gegenüber 2022 angezogen sind. Zudem ergab das PKV-Rating, dass die Debeka vor Signal Iduna und der LVM-Versicherung sich als bester privater Krankenversicherer küren kann.

Weiterlesen

Hallesche-Chef Bohn zeigt sich offen für Fusionsgespräche

Die Hallesche fährt 2023 das höchste Neugeschäftsjahr ihrer Geschichte ein. Wie es dazu kam und warum der Krankenversicherer der elektronischen Patientenakte endlich zum Durchbruch verhelfen will, erklärten die Vorstände Christoph Bohn und Wiltrud Pekarek in einem Pressegespräch. Dabei ging es auch um das brisante Thema GKV-Leistungskürzung im Angesicht der Haushaltskrise – und um mögliche Fusionspartner für die Hallesche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Private Krankenversicherer müssen anders und offener über Kooperationen nachdenken, denn alleine sind sie zu klein“

Die Digitalisierungspläne von Gesundheitsminister Karl Lauterbach halten die Krankenversicherungsexperten Matthias Becker und Stefan Menke von der Boston Consulting Group für einen echten "Gamechanger". Im Interview erläutern sie die Hintergründe, gehen auf die Wettbewerbssituation zwischen PKV und GKV ein und skizzieren Wachstumspotenziale und Innovationen im privaten Zusatzgeschäft - von der bKV über die Krebspolice bis hin zur Burnout-Versicherung.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV schimpft gegen Einheitsversicherung in der Pflege

Pflege wird zur Armutsfalle. Derzeit müssen Bedürftige im ersten Jahr ihres Aufenthaltes in einem Pflegeheim durchschnittlich rund 2.700 Euro pro Monat selbst aufbringen. Eine Pflege-Vollversicherung könnte Abhilfe schaffen. Die privaten Krankenversicherer wettern gegen diese Überlegungen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV-Begeisterung für Wegovy hält sich in Grenzen

Rund 67 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen sind in Deutschland übergewichtig. Ein Viertel der Erwachsenen gelten als adipös, das sind 23 Prozent der Männer und 24 Prozent der Frauen. Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk wittert hinter Zahlen wie diesen ein Milliardenpotenzial und stößt mit seinen Abnehmspritzen Wegovy hierzulande in einen potenziellen Wachstumsmarkt. Der Hype ist groß. Im Gegensatz zur GKV können private Krankenversicherer die Kosten für das Medikament erstatten. Ob sie das wollen, ist eine andere Frage.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV schaltet sich in Debatte um teure Krebsmedikamente ein

Krebsmedikamente sind heiß begehrt - und können für die Produzenten ein lukratives Geschäft sein. So können Apotheker, die entsprechende Medikamente selbst herstellen, mit einer einzigen Infusion mehr als 1.000 Euro extra verdienen. Dies geht aus internen Preislisten, die dem WDR, NDR, SZ und Monitor vorliegen, hervor. Was bedeutet dies für die privaten Krankenversicherer?

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Beitragsanpassung nur bei zehn PKV-Anbietern wahrscheinlich

Die Situation der privaten Krankenversicherer lässt sich laut Carsten Zielke wie folgt zusammenfassen: Die Solvenz stimmt, Prämienanpassungen werden hauptsächlich die Pflegeversicherung betreffen, während der Druck in der Krankenvollversicherung durch die Zinsentwicklung etwas abnimmt. Dies schreibt der CEO Zielke Research Consult in der "PKV -Studie 2022".

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Thomas Brahm: „Wir müssen uns große Sorgen um die GKV machen“

Auf der Jahrestagung des PKV-Verbandes kritisierten Branchenvertreter die hohen Ausgaben in der gesetzlichen Krankenversicherung und die Pläne der Ampelkoalition. Den Unmut der versammelten Versicherungsmanager konnte auch Grünen-Chefin Ricarda Lang nicht wirklich besänftigen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Niederlage für Axa

Die Axa Deutschland hat im juristischen Dauerstreit um Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) eine neuerliche Schlappe hinnehmen müssen. So hat das Landgericht Köln mit Urteil vom 13. April 2023 entschieden (Az.: 24 O 369/21), dass bestimmte Beitragserhöhungen aus dem Jahr 2015 unwirksam seien.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Torsten Oletzky ermuntert PKV zum Einsatz von künstlicher Intelligenz

Das von großen US-Technologie-Größen wie Tesla-Chef Elon Musk geforderte Moratorium für die Entwicklung künstlicher Intelligenz dürfte nach Meinung von Torsten Oletzky keine Aussicht auf Erfolg haben. Es sei nicht zu erwarten, dass Tech-Firmen ihr Kerngeschäft einstellten, sagte der Professor des Instituts für Versicherungswesen der TH Köln bei der Fachkreistagung Krankenversicherung der Vereinigung der Versicherungsbetriebswirte e.V. Er fordert Politik und Regulierer auf, den Umgang mit künstlicher Intelligenz zu regeln, ohne ihn zu verbieten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Heilmittel gesucht: Warum die private Krankenversicherung tief in der Vertriebs- und Imagekrise steckt

Gute Steigerungsraten bei Zusatzversicherungen können das Kernproblem, die Stagnation bei Vollversicherten, nicht beseitigen. Und sowohl über Beitragsanpassungen als auch über neue Service-Angebote werden Kunden nur unzureichend aufgeklärt. Immerhin wird der Branchenverband nun von einem echten Vertriebsmann geführt. Vielleicht sorgt er für den notwendigen Zukunftsdrift. Eine Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Wir wachsen dank unseres angestellten Außendiensts“: Debeka-Chef Brahm zwischen Erfolg und Nachwuchsproblemen

Der Moseldampfer Debeka ist auf Kurs. Trotz geringem Rückgang in der Lebensversicherung stabilisieren sich die Koblenzer in der Top-Gruppe der deutschen Versicherer. Die Beitragseinnahmen lagen knapp unter 13 Mrd. Euro und der Marktanteil konnte gesteigert werden. Für die Zukunft nimmt sich die Debeka „mehr Mut“ vor, wie der Vorstandsvorsitzende Thomas Brahm erklärte. Doch bei der Prognose schien ihn selbiger verlassen zu haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV-Direktor Reuther kämpft um den Ruf der Pflegeversicherung

Immer mehr Heimbewohner in Deutschland rutschen wegen steigender Kosten in die Sozialhilfe. Dies geht aus einer Studie des Bremer Pflegeforschers Heinz Rothgang im Auftrag der Krankenkasse DAK-Gesundheit hervor. Die CDU/CSU im Deutschen Bundestag fordert nun einen erhöhten Bundeszuschuss von zehn Mrd. Euro jährlich, um die Pflegeversicherung zu stabilisieren. PKV-Direktor Florian Reuther warnt vor „Geld mit der Gießkanne für alle“.

Weiterlesen

Montagskolumne mit Annabritta Biederbick: Ist es Zeit für Deregulierung?
 Top-Entscheider exklusiv 

„Inzwischen gibt es kaum einen Teil der Wertschöpfungskette oder einen zentralen Bereich in einem Versicherungsunternehmen, der nicht von europäischer Regulierung betroffen ist“, analysiert unsere Kolumnistin Annabritta Biederbick in ihrer Kolumne. Sie erkennt den Gedanken und Sinn der Maßnahmen, doch sorgt sie sich um Geschäftshemmung, speziell in der PKV.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

Axa zieht im E-Health-Geschäft Trumpf aus dem Ärmel

Zusammenarbeit als langfristiges Ziel. Die Axa Kranken ist eine Entwicklungspartnerschaft mit der HMM Deutschland GmbH eingegangen, einem „Spezialisten innovativer Versorgungs- und Abrechnungslösungen im Gesundheitswesen“. Das Kernziel dieser Kooperation ist die Einführung des elektronischen Kostenvoranschlages (eKV) für Hilfsmittel und damit verbundener digitaler Services im Laufe des Jahres 2023. Doch Axa will mehr.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

SDK legt Sicherheitspuffer

Die Süddeutsche Krankenversicherung a.G. will den aktuariellen Zins (AUZ) künftig zur Bildung von Sicherheitspuffern nutzen. „Der Rechnungszins ist mit 1,9 Prozent im zweiten Jahr in Folge stabil. Wir sehen das als momentane Bodenbildung“, sagte Vorstand Benno Schmeing am Mittwoch. Er kündigte zudem die Arbeit an einem Pflegeprodukt an.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

PKV-Analyse: Zufriedene Versicherer sorgen sich um Datennutzung, Politik und fehlenden Nachwuchs

Die entwicklungsfreudigen PKV-Unternehmen werden laut Deloitte unter anderem von Politik und Aufsicht gegängelt. „Private Krankenversicherer transformieren ihr Geschäftsmodell konsequent weiter, leiden dabei aber unter regulatorischen Vorgaben, niedrigen Nutzerzahlen und schwacher Datenqualität.“ Die Digitalität ist für die Versicherer im Geschäftsmodell zentral, nicht zuletzt wegen fehlender Fachkräfte und Datenmangel.

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen

„Wie kann man mit so einer katastrophalen Verwaltung überleben?“ Signal Iduna kassiert herbe Kundenschelte

Die Versicherungsgruppe Signal Iduna will mithilfe des Schweizer Softwareanbieters BSI Kundenanliegen schneller bearbeiten. Was zunächst alltäglich klingt, hat mit Blick nach Dortmund bzw. Hamburg einen triftigen Grund. Seit Jahren kämpft einer der führenden deutschen Versicherer mit akuten Problemen im Support. Kunden bemängeln das Fehlen kompetenter Ansprechpartner und berichten von "unterirdischen Wartezeiten" bis hin zu "völligem Vertrauensbruch".

Jetzt Plus-Mitglied werden und weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt abonnieren!

Weiterlesen
1 2 3 4