SDK legt Sicherheitspuffer

Die Süddeutsche Krankenversicherung a.G. will den aktuariellen Zins (AUZ) künftig zur Bildung von Sicherheitspuffern nutzen. „Der Rechnungszins ist mit 1,9 Prozent im zweiten Jahr in Folge stabil. Wir sehen das als momentane Bodenbildung“, sagte Vorstand Benno Schmeing am Mittwoch. Er kündigte zudem die Arbeit an einem Pflegeprodukt an.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

PKV-Analyse: Zufriedene Versicherer sorgen sich um Datennutzung, Politik und fehlenden Nachwuchs

Die entwicklungsfreudigen PKV-Unternehmen werden laut Deloitte unter anderem von Politik und Aufsicht gegängelt. „Private Krankenversicherer transformieren ihr Geschäftsmodell konsequent weiter, leiden dabei aber unter regulatorischen Vorgaben, niedrigen Nutzerzahlen und schwacher Datenqualität.“ Die Digitalität ist für die Versicherer im Geschäftsmodell zentral, nicht zuletzt wegen fehlender Fachkräfte und Datenmangel.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Wie kann man mit so einer katastrophalen Verwaltung überleben?“ Signal Iduna kassiert herbe Kundenschelte

Die Versicherungsgruppe Signal Iduna will mithilfe des Schweizer Softwareanbieters BSI Kundenanliegen schneller bearbeiten. Was zunächst alltäglich klingt, hat mit Blick nach Dortmund bzw. Hamburg einen triftigen Grund. Seit Jahren kämpft einer der führenden deutschen Versicherer mit akuten Problemen im Support. Kunden bemängeln das Fehlen kompetenter Ansprechpartner und berichten von "unterirdischen Wartezeiten" bis hin zu "völligem Vertrauensbruch".

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Montagskolumne mit Linda Oppermann: „Wieviel Information braucht der Kunde wirklich?“
 Top-Entscheider exklusiv 

Die gesetzlichen Krankenassen müssen in Gegensatz zu den Privaten nicht mehr über Beitragserhöhungen informieren. Diese Praxis ist zweifelhaft, doch dahinter steht für unsere Kolumnistin Linda Oppermann die wichtigere Frage: „Wie viel Informationen sind nötig und ab wann schrecken sie ab“. Eine Diskussion, die nie aktueller war als jetzt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Probleme bei der automatisierten Leistungsabrechnung in der PKV

Deutschland ist kein Digitalisierungsland. Im europäischen Vergleich liegen wir bei der Anwendung von Informationstechnologien noch im Mittelfeld, vergleicht man aber bspw. die Investitionen in Digitalisierung mit dem BIP, sind wir eines der Schlusslichter. Mangelhafte Digitalisierung bedeutet dabei nicht nur Fax- und Schriftverkehr, sondern auch Altsysteme und manuelle Prozesse mit digitalen Anwendungen. Von Jonathan Dittrich.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

PKV-Verband warnt vor schleichender „Arbeitnehmer-Bürgerversicherung“

Angestellte müssen im kommenden Jahr deutlich mehr verdienen, um sich frei zwischen der Gesetzlichen Krankenversicherung und der Privaten Krankenversicherung (PKV) entscheiden zu können. Die Bundesregierung hat mit der Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2023 die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) auf 66.600 Euro (2022: 64.350 Euro) angehoben. Das hat schwere Folgen für die privaten Krankenversicherer.

Weiterlesen

Alte Oldenburger verteidigt Spitzenposition im PKV-Rating

Franke und Bornberg hat im jüngsten Map-Report die Bilanzkennzahlen der privaten Krankenversicherer untersucht. In der Spitzengruppe sind demnach weiterhin keine Branchenriesen zu finden. Eine weitere Erkenntnis: Die Entwicklung des Neugeschäfts in der Vollversicherung ist in weiten Teilen der Branche leider noch immer ein Geheimnis.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Tops und Flops der Woche: R+V feiert, Bäte beißt, Brahm steigt auf

Die R+V reiht sich in diesem Jahr in den ehrwürdigen Club der 100er, deutsche Politiker kassieren eine Schelte aus der Branche und der PKV-Verband steht vor einem wichtigen Personalwechsel. In einer exklusiven Einordnung kommentiert die VWheute-Redaktion an dieser Stelle die Tops und Flops der Woche.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

„Einzelurteile nicht repräsentativ“: Axa sieht sich im jüngsten PKV-Prämienurteil bestätigt

Das Oberlandesgericht Celle hat die Axa Krankenversicherung kürzlich zur Erstattung von zu Unrecht erhobenen Beiträgen verdonnert. Die Anpassung war nicht ausreichend begründet, argumentierte das Gericht. Das Problem ist nicht neu, die Axa hat, wie einige andere Häuser, bereits in der Vergangenheit mit den Folgen mangelhafter Beitragsbegründungen aus der Vergangenheit zu kämpfen. Doch die Kölner haben Fortschritte gemacht und sehen in vorliegendem Fall „die klare Tendenz zu Gunsten von Axa“ - VWheute hat die ganze Geschichte.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Insurtech Ottonova kurz vorm ersten Gewinn: Letzte Finanzierungsrunde bringt 34 Mio. Euro ein

Es war ein langer Weg: 2015 gegründet, erhält 2017 Ottonova eine Bafin-Lizenz und bietet Krankenvoll- und Zusatzversicherungen - rein digital. Doch der Kundenbestand wächst nur auf überschaubarem Niveau. Mit viel Geld von Investoren und einem anderen Vertriebsansatz verkündet Firmenchef Roman Rittweger endlich, dass man vor dem Break-even steht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Pionier Allianz erhält Zulassung für elektronische Patientenakte

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) darf ihren Kunden eine elektronische Patientenakte (ePA) anbieten. Sie ist damit die „erste private Krankenversicherung in Deutschland“ mit dieser Zulassung. „In den nächsten Monaten“ wollen die Münchener mit einem entsprechenden Angebot starten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

PKV-Direktor Reuther zum Provisionsrichtwert: „Gesetzliche Begrenzung hat sich aus unserer Sicht bewährt“

Das deutsche Gesundheitswesen steckt nicht erst seit Corona in der Krise. Dabei hebt der PKV-Verband wiederholt die Bedeutung der privaten Krankenversicherer hervor. Im exklusiven Gespräch mit VWheute spricht Verbandsdirektor Florian Reuther über die aktuellen Herausforderungen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Erst das Vertrauen, dann die Zahlen: Ottonova will Boden gutmachen

An der privaten Krankenversicherung ist nicht zu rütteln. Davon ist Roman Rittweger überzeugt. Selbst wenn die PKV abgeschafft und in die Bürgerversicherung überführt würde, gebe es für bestehende Verträge einen Bestandsschutz, sagt der Ottonova-Chef. Kritik übt er an der fehlenden Innovationsfreude im Markt und strukturellen Problemen. Die Branche müsse sich insgesamt „verändern, digitaler werden und antizipativer hinsichtlich der Kundenerwartungen“.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Morgen und Morgen rechnet mit steigenden Prämien in der PKV

Steigende Prämien in der PKV sind schon länger ein juristischer Streitpunkt. Dennoch rechnet das Ratingunternehmen Morgen und Morgen auch in diesem Jahr mit leicht steigenden Beitragseinnahmen. Dafür haben die Analysten die Tarife berücksichtigt, die bereits seit mindestens fünf Jahren auf dem Markt sind.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

PKV-Beitragsanpassungen: Versicherer erringen Teilerfolg vor dem Bundesgerichtshof

Punktsieg für die Branche. Der IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) hat entschieden, dass eine wirksame Grundlage für Prämienanpassungen in der privaten Krankenversicherung in § 8b Abs. 1 MB/KK 2009 in Verbindung mit den Tarifbedingungen des Versicherers enthalten ist. Was bedeutet das Urteil für die Branche?

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Lauterbach geht auf Kuschelkurs mit der PKV

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat die private Krankenversicherung (PKV) als stabilen Partner im dualen deutschen Gesundheitssystem "ins Herz geschlossen". Der SPD-Politiker dankte der PKV am Donnerstag auf dem PKV-Verbandstag in Berlin für ihren besonderen Einsatz in der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die freundlichen Worte haben gute Gründe.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wirtschaftsmagazin Capital lässt private Krankenversicherer alt aussehen

Wer in den letzten zwei Jahren an Covid-19 erkrankt ist, dürfte es schwieriger haben, eine private Kranken-, Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherung abschließen will. Laut einem Bericht des Wirtschaftsmagazins Capital müssen Interessenten demnach mit langwierigeren Aufnahmeprozessen rechnen. Teilweise würden sogar Zuschläge fällig oder Anträge ausgesetzt. Dies gehe aus einer Umfrage unter den fünf größten PKV-Unternehmen hervor.

Weiterlesen

Neun Lebensversicherer verpassen SCR-Bedeckungsquote von 100 Prozent

Wie ist es derzeit um die Solvenz der Lebensversicherer bestellt? Das Ratingunternehmen Franke & Bornberg hat die Solvenzquoten in der wichtigen Geschäftssparte genauer unter die Lupe genommen. Die Lebensversicherer profitieren vom gestiegenen Zinsniveau, rund läuft es allerdings nicht überall. Die PKV-Unternehmen sind bei ähnlich breiter Streuung der Ergebnisse wie in der Lebensversicherung durchweg solvent.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Aktuare schießen gegen Gesundheitspolitik

Die DAV-Experten Wiltrud Pekarek und Roland Weber machen ihrem Ärger Luft. Mit Nachdruck fordern sie für die private Krankenversicherung stabilere Beitragsentwicklungen sowie Alternativen für verschiedene (auch nicht vorhersehbare) Lebenslagen. In der Verantwortung sehen der ALH- sowie der Debeka-Vorstand vor allem die Politik. Gesetzliche Vorschriften seien veraltet. Und auch der öffentliche Eindruck, dass Erhöhungen in der PKV stärker wären als in der GKV sei irreführend. Die wiederholte Kritik offenbart auch, dass die Branche mächtig unter Zugzwang steht.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Bittere Niederlage für die Axa

Die Axa Kranken muss eine juristische Schlappe hinnehmen. In einem Streitfall um Prämienanpassungen kam das Landgericht Berlin zu dem Schluss, dass diese ab dem 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2019 unwirksam und der Kläger nicht zur Zahlung des Erhöhungsbeitrags verpflichtet war (Urteil vom 21.04.2022, Az. 4 O 138/21, noch nicht rechtskräftig).

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Wiltrud Pekarek im Interview zur Lage der PKV: „Prävention ist kein großer Hebel, um im Moment Kosten einzusparen“

Wiltrud Pekarek kennt als Vorstand der Alten Leipziger-Hallesche und Vorsitzende des Ausschusses Krankenversicherung der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. (DAV) die Marktmechanismen in der PKV. Dass deren Wert durch unnötige und unerklärbar hohe Beitragssprünge infrage gestellt wird, will die Expertin unbedingt vermeiden. Ist es ein Kampf gegen Windmühlen? Ein Interview.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Beitragsanpassungen in der PKV: So kalkulieren die zwölf größten Anbieter

Paradox, aber die privaten Krankenversicherer profitieren von der Pandemie. Dies zeigt eine Umfrage der Zeitschrift Versicherungswirtschaft unter den Top-12-Gesellschaften. Die Beitragsanpassungen haben unterschiedliche Gründe. Die Reform der Kalkulationsvorschriften indes lässt weiter auf sich warten. Die neue Bundesregierung will sich im Versicherungsbereich zunächst mit anderen Fragestellungen beschäftigen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Coronazuschlag empört Privatversicherte

Die neun Millionen privat Kranken- und Pflegeversicherte erhalten dieser Tage Post vom Versicherer: So müssen Normalversicherte 3,40 Euro im Monat und beihilfeberechtigte Beamte und ihre Angehörigen 7,30 Euro für einen Coronazuschlag zahlen. Verfassungsrechtlich sei das bedenklich, erklärt der PKV-Verband.

Weiterlesen

PKV-Vorsitzender Ralf Kantak kritisiert pauschale Zuschüsse auf Kosten der Steuerzahler

Im Jahr 2022 muss das deutsche Gesundheitssystem nicht nur die akute Corona-Krise bewältigen, sondern auch auf die gravierenden Folgen des demografischen Wandels ausgerichtet werden. Die Krisenbewältigung verlangt Schnelligkeit, die Demografie erfordert Nachhaltigkeit – und beides muss gleichzeitig passieren. Die neue Bundesregierung steht also unter großem Druck. Dem neuen Gesundheitsminister Prof. Lauterbach haben wir dazu unsere Unterstützung nach besten Kräften zugesagt. Ein Gastbeitrag des PKV-Vorsitzenden Ralf Kantak.

Weiterlesen

Aktuare schrauben am PKV-System

Die privaten Krankenversicherer haben es nicht leicht. Vor allem die für Versicherte nicht nachzuvollziehenden Beitragssprünge stehen in der öffentlichen Kritik. Die DAV hat nun einen Vorschlag unterbreitet, die Kritikpunkte mit einer überschaubaren rechtlichen Korrektur zu beseitigen. Der Ansatz ist ein fixer Schwellenwert von maximal fünf Prozent, unter Berücksichtigung der Rechnungsgrundlage Rechnungszins, um Beiträge rechtzeitig anzupassen.

Weiterlesen

Werbung für ärztliche Fernbehandlungen: Ottonova verliert vor dem BGH

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat vor dem für Wettbewerbsrecht zuständigen I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes eine Niederlage hinnehmen müssen. Die vom Start-up betriebene Werbung für die Fernbehandlung in seiner alten und auch in seiner neuen Fassung war laut der Karlsruher Richter nicht rechtmäßig (AZ: I ZR 146/20). Ottonova selbst zeigt sich dennoch optimistisch für die Zukunft der digitalen ärztlichen Fernbehandlung.

Weiterlesen

PKV-Beiträge steigen auch 2022

Die privaten Krankenversicherer stecken in einer Spirale. Ihre Bedingungen gewähren Top-Leistungen, die die Kosten steigen lassen, sodass die Beiträge regelmäßig angepasst werden müssen. Im Jahr 2022 wird „rund ein Viertel“ der Privatversicherten betroffen sein, schreibt der PKV-Verband offen. Allein sind die privaten mit dem Problem des Kostenanstiegs nicht.

Weiterlesen

PKV: BGH schafft bei Rückforderungsansprüchen nach einer Prämienanpassung klare Fakten

Ist es ein Erfolg für die PKV? Der Bundesgerichtshof hat in einem Fall einen möglichen Anspruch auf Rückzahlung der bis zum 31. Dezember 2014 gezahlten Erhöhungsbeträge als verjährt angesehen. Zudem hat er konkretisiert, welche formellen Ansprüche eine Beitragsanpassungsmitteilung erfüllen muss. Die Axa ist zufrieden, doch das Urteil setzt betroffene PKV-Kunden unter Zeitdruck. Die Folge könnte eine Prozesswelle sein.

Weiterlesen

WIP-Leiter Frank Wild: „Das ins Spiel bringen einer Bürgerversicherungslösung wirkt krampfhaft gewollt“

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) kam jüngst in einer Studie zu dem Ergebnis, dass ärmere Menschen häufiger und früher pflegebedürftig werden als Gutverdiener. Demnach seien armutsgefährdete Männer im Durchschnitt knapp sechs Jahre früher auf Pflege angewiesen sind als Besserverdiener. Kritik gibt es nun vom PKV-Verband.

Weiterlesen

PKV unter Druck: Ampel prüft GKV-Wechseloption für Beamte

In der Gesundheitspolitik könnte sich möglicherweise eine große Reform abzeichnen. Nach Angaben des Business Insider verhandelt eine Arbeitsgruppe eine grundlegende Wechsel-Möglichkeit von Beamten in die gesetzliche Krankenversicherung. Noch können Beamte aktuell zu Beginn ihrer Laufbahn zwischen gesetzlicher und privater Absicherung wählen. Danach kann nicht mehr ohne Weiteres gewechselt werden. Privaten Anbietern droht ein Beben.

Weiterlesen

Strukturproblem in der PKV? OLG urteilt final gegen Prämienanpassung im Fall Axa

Erneut hat ein Gericht eine PKV-Beitragserhöhung für ungültig erklärt. Im Kern des Streits stehen die Beitragskalkulation, die Verwendung von Limitierungsmitteln sowie formale Aspekte. Die betroffene Axa spricht von einem Einzelfall und ist trotz des rechtskräftigen Urteils der Auffassung, richtig kalkuliert zu haben. Doch sowohl der Axa wie auch der DKV drohen neue Prozesse, denn der im vorliegenden Fall erfolgreiche Anwalt Knut Pilz sieht „Angriffspunkte für materiell unwirksame Prämienanpassungen bei mehreren Versicherern“.

Weiterlesen

„Lauf, Forrest lauf!“: Debeka-Vorständin Biederbick über moderne Hilfsmittel und die Grenzen der Solidargemeinschaft
 Top-Entscheider exklusiv 

Gelegentlich müssen wir uns klarmachen, dass die realen Grenzen in der (Medizin-)Technik weiter liegen als wir vermuten. Doch nicht alles, was möglich ist, kann in der Breite finanziert werden, weiß Debeka-Vorständin Annabritta Biederbick. Sie stellt in ihrer Kolumne unbequeme und absolut nötige Fragen hinsichtlich Moral, Kosten und Grenzen der Solidar­gemeinschaft.

Weiterlesen
1 2 3 4