Lebensversicherer finanziert revolutionären Galleri-Krebstest mit Munich Re

In den USA sterben jedes Jahr mehr als 600.000 Menschen an Krebs: Eine frühzeitige Erkennung der Krankheit kann die Heilungschancen drastisch verbessern. Als erster Lebensversicherer finanziert John Hancock, die US-Division der in Toronto ansässigen Manulife, gemeinsam mit Munich Re eine bahnbrechende Screening-Technologie: den Galleri-Bluttest. Einfluss auf Lebensversicherungsschutz soll die Untersuchung jedoch nicht haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Halbjahresgewinne halbiert: Rückversicherer leiden unter Naturkatastrophen und schwachem Anleihemarkt

Den vier größten Rückversicherern machen die hohe Schadenbelastung und die Turbulenzen an den Kapitalmärkten derzeit deutlich zu schaffen. Laut einer Analyse der Ratingagentur Moody's sind die Gewinne der Konzerne im ersten Halbjahr um etwa 47 Prozent eingebrochen. Auch für die etwa 20 Rückversicherungsgruppen mit Sitz in den USA oder auf den Bermudas scheint es nicht besser zu laufen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re überrollt die Konkurrenz

Der stärkste Rückversicherer sitzt erneut in München, gefolgt von Swiss Re und Hannover Rück. Das zeigt eine Aufstellung des Analysehauses AM Best. Doch das Ranking gleicht nur scheinbar dem Vorjahr, in den Top-Ten gab es erhebliche Verschiebungen. Zum ersten Mal ist ein reiner Lebensrückversicherungskonzern in die Top vier aufgestiegen; die Marktentwicklungen lassen weitere Tabellenturbulenzen erwarten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Coalition schließt Deal mit Munich Re ab

Der US-Senkrechtstarter Coalition bringt die Übernahme der Digital Affect Insurance Company in trockene Tücher. Zuvor gehörte der Versicherer zur Amerika-Einheit von Munich Re Digital Partners. Der Kauf des in 50 Bundesstaaten zugelassenen Schaden- und Unfallversicherers ermöglicht es Coalition, Versicherungspolicen über einen eigenen zugelassenen Versicherungsträger anzubieten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Aon und Munich Re beteiligen sich an Prestigeprojekt im Onlinehandel

Aon, Munich-Re-Tochter Great Lakes und das Hamburger Fintech Walbing starten ein Joint Venture in der Warenkreditversicherung. Konkret haben die Unternehmen eine auf Einzelrechnungen basierende Versicherungslösung mit der Zielgruppe „B2B E-Commerce“ entwickelt. Die auf Embedded Insurance basierende Lösung soll den Einzelforderungsausfall in Echtzeit kompensieren, wenn Kunden ihre Rechnungen nicht begleichen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Dämpfer für Munich Re

Konzernchef Joachim Wenning spricht angesichts der Inflation, einer Abkühlung der Wirtschaft und des Kriegs in der Ukraine von einem soliden Quartalsergebnis. Tatsächlich stiegen die gebuchten Bruttobeiträge im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich um 8,3 Prozet auf 15,9 Mrd. Euro. Der Halbjahresgewinn brach jedoch ein. Zudem kassiert der Rückversicherer die Renditeerwartungen für die eigenen Kapitalanlagen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Axa, Munich Re und Allianz sorgen für Ausrufezeichen am Primärmarkt

Der Versicherungssektor ist besser kapitalisiert als noch zu Beginn des Jahres. „Die positiven Effekte der Zinssteigerungen überkompensieren andere Marktbewegungen wie z.B. Verluste bei Aktien“, beobachtet Plenum-Finanzexperte Rötger Franz. Der bisher bedeutendste Anstieg der Solvency-II-Quote wurde vom französischen Versicherer CNP gemeldet. Der Primärmarkt indes erwacht wieder zum Leben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Swiss Re: Versicherte Katastrophenschäden belaufen sich im ersten Halbjahr auf 38 Mrd. US-Dollar

Letzte Woche bezifferte die Munich Re die versicherten Schäden aus Naturkatastrophen im ersten Halbjahr auf rund 34 Mrd. Dollar. Der Konkurrent Swiss Re kommt mit 35 Mrd. Dollar zu einem ähnlichen Ergebnis. Die Schweizer rechnen jedoch drei Mrd. US-Dollar durch Man-Made-Ereignisse hinzu, sodass sich die versicherten Katastrophenschäden insgesamt auf 38 Mrd. US-Dollar beliefen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re beziffert versicherte Schäden aus Naturkatastrophen auf rund 34 Mrd. US-Dollar

In den USA zerstörten extreme Tornados Milliardenwerte, Teile der Ostküste Australiens versanken in Fluten und im Süden Europas herrschten Hitze, Waldbrände und Dürre. „Die Naturkatastrophen-Bilanz des ersten Halbjahres ist von Wetterkatastrophen geprägt“, erklärt Munich-Re-Vorstand Torsten Jeworrek. Die Gesamtschäden beliefen sich nach Angaben des Rückversicherers im ersten Halbjahr auf 65 Mrd. US-Dollar. Die versicherten Schäden lagen bei rund 34 Mrd. US-Dollar.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Die abstrakten Freuden des Christoph Jurecka

Als ihn ein Kollege fragte, was ihm an seiner Rolle als Finanzchef eines Rückversicherungskonzerns am meisten gefällt, kam Munich Re-Vorstand Christoph Jurecka kurz ins Grübeln. „Es gibt so viele Themen, die mir Spaß machen“. Seine Antwort zeigt, dass er neben seiner Rolle als Versicherungsmanager ein Physiker aus Überzeugung ist.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich-Re-Chef Wenning verteidigt Ölinvestments, fordert Umsiedlungen in Hochrisikogebieten, aber hält den Klimawandel immer noch für „versicherbar“

Ein Jahr nach der Flutkatastrophe an der Ahr ziehen alle Versicherungsmanager Bilanz - auch Joachim Wenning von der Munich Re. Er fordert, dass alle neu abgeschlossenen Gebäudeversicherungen auch Flutschäden abdecken müssten. Die Police werde zwangsläufig teurer. "Aber sie wird nicht exorbitant mehr kosten." Zudem sollte man Bauverbote und Umsiedlungen "vornehmen". Aber auch die Gesellschaft und Politik stellen Forderungen an den größten Rückversicherer: Warum man nämlich bislang noch viel mehr Geld in fossile Energien investiert als in erneuerbare. Wenning verteidigt sich.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re gibt Starthilfe für ersten Smart-Contract-Versicherungsanbieter

Ist das die Zukunft? Mit Chainproof ist der weltweit erste regulierte Smart-Contract-Versicherungsanbieter angetreten, um die ungeschützte Lücke zwischen traditioneller Versicherung und dezentralem Finanzwesen (DeFi) zu füllen. Auch die Munich Re ist mit an Bord.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Aktien von Munich Re und Hannover Rück verfehlen Kursziel

Smooth Sailing ist derzeit in der Rückversicherungsbranche angesagt. Die Prämien steigen, die Ratingagenturen sind zufrieden. Alle? Nein, die Schweizer Großbank UBS hat eine andere Sicht auf Markt und Unternehmen. Sie sieht Probleme und stuft die Munich Re sowie die Hannover Rück wegen der Inflationsgefahr herunter.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re entwickelt parametrisches Hochwasserprogramm für Kleinbauern in Kolumbien

Die Munich Re hat gemeinsam mit der parametrischen Versicherungsplattform Raincoat und Cloud to Street (C2S), einem Unternehmen für Klimaanpassungstechnologie, ein parametrisches Hochwasserprogramm für Kleinbauern in Kolumbien entwickelt. Dabei handele es sich um die weltweit erste skalierbare parametrische Hochwasserversicherung, die kolumbianische Landwirte vor den negativen finanziellen Auswirkungen von Hochwasserereignissen schützen soll.

Weiterlesen

Munich Re misst künftige Wettbewerbsfähigkeit der Assekuranz an vier Schlüsselfaktoren

„Wir erleben eine beschleunigte Digitalisierung in allen Bereichen der Wirtschaft und des Lebens“, schreibt Munich Re-Chef Joachim Wenning im Vorwort des aktuellen Trend-Tech-Radars. „Als Folge dieses Wandels erleben wir völlig neue Verhaltensweisen und Erwartungen von Kunden und Klienten sowie noch nie dagewesene Risiken und Schwachstellen.“ Der Rückversicherer untersucht die Zukunft des Versicherns. Vier Faktoren werden künftig eine immense Bedeutung haben.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Mick Jagger macht den „Walking Man“

Der Walking Man der Munich Re in einer Liga mit dem Münchener Friedensengel und der Münchener Oper? Ja, wenn es nach Rockstar Mick Jagger geht. Vor dem Start des Rolling-Stones-Konzerts in der bayerischen Landeshauptstadt posiert der Kultmusiker in Manier der 17 Meter hohen Skulptur und teilt die Bilder auf Twitter. Ein Wink des Schicksals, dass das Konzert aufgrund eines Unwetters fast ins Wasser gefallen wäre. Und ganz nebenbei ziemlich gute Werbung für die Munich Re.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Allianz und Munich Re stellen sich auf schwere Hurrikan-Saison ein

Heute beginnt offiziell die diesjährige Hurrikan-Saison im Atlantik. Allerdings fällt der Ausblick der Versicherungsbranche für das Jahr 2022 eher düster aus. Nach Ansicht der Munich Re könnte die Saison in diesem Jahr erneut heftiger als üblich ausfallen. Zu einer ähnlichen Prognose kommt auch die Allianz.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Ergo und Munich Re entwickeln „kluge Versicherungen für schlaue Autos“

Mutterkonzern Munich Re und seine Düsseldorfer Tochter Ergo tüfteln am automobilen Fortschritt. Zusammen mit den Dienstleistungsunternehmen Intech und Malibu gründeten sie nun das Mobility Technology Center. Ziel ist es, Risiken der neuen Mobilität versicherbar zu machen und digitale Produkte sowie Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Rückversicherer unter Renditedruck: Das sind die großen Probleme von Munich Re, Swiss Re, Hannover Rück und Scor

Die führenden Rückversicherer Munich Re, Swiss Re, Hannover Rück und Scor haben es aktuell nicht leicht. Erhöhte Schäden aus Naturkatastrophen, Rückstellungen für den Ukraine-Krieg, hohe Sterblichkeitsschäden bei Covid-19 und Bewertungsverluste bei Kredit- und Aktienanlagen trugen zum Rückgang der durchschnittlichen Eigenkapitalrendite auf 2,4 Prozent im ersten Quartal 2022 bei. Im Vorjahreszeitraum lag diese noch bei 7,4 Prozent. Eine Analyse.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Forbes 2000: Allianz, Axa und Zurich gehören zu den größten Unternehmen der Welt

Die 2.000 größten börsennotierten Unternehmen der Welt hat das US-Magazin Forbes auf der Grundlage von Umsatz, Gewinn, Vermögenswerten und Marktwert bewertet und zusammenfasst. Unter den Top 100 befinden sich sage und schreibe elf Versicherer. Trotz Schwächephase gibt es für Europas Versicherer kein Vorbeikommen an Ping An.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Krieg belastet Munich-Re-Ergebnis des ersten Quartals „erheblich“

Der bayerische Rückversicherer Munich Re befindet sich zum Jahresauftakt weiterhin auf Gewinnkurs. Allerdings machen dem Konzern weiterhin die Schäden durch Naturkatastrophen, Covid-19 und den Ukraine-Krieg weiter zu schaffen. Auch die Ergo muss einen Rückschlag hinnehmen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Aktionäre kritisieren Munich Re für Wahl des Wirtschaftsprüfers

Großes Lob erhielt die Führungsspitze des weltgrößten Rückversicherers Munich Re um den Vorstandsvorsitzenden Joachim Wenning und Aufsichtsratsvorsitzenden Nikolaus von Bomhard im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung von Aktionärsvertretern für ihre Erfolge im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021. Die Zahlen waren schon im Vorfeld bekannt gegeben worden. Kritik hagelte es jedoch für den Plan, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst&Young mit der Prüfung des Zahlenwerkes zu beauftragen. Ihrem Ruf als dividendenstarkes Unternehmen wurde die Munich Re einmal mehr gerecht: Die Dividende steigt auf elf Euro.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re, Howden und Skyline Partners schützen Jamaika gemeinsam vor Hurrikanfolgen

Drei Versicherer bauen ein parametrisches Hurrikan-Versicherungsprodukt für jamaikanische Landwirte. Mit der Zusammenarbeit liegen der Makler Howden, der Rückversicherer Munich Re und das britische Insurtech Skyline Partners voll im Trend, denn globale Versicherungsprogramme und Partnerschaften gewinnen an Attraktivität.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Allianz ist der große Gewinner im Ranking der Versicherungsmarken 2022

Das vergangene Jahr war schwierig für die Branche. Haben die Top-Marken der Versicherungswelt unter Pandemie, Naturkatastrophen und Krieg gelitten oder streben die Verbraucher gerade in Krisenzeiten in sichere Häfen? Der Brand Finance Insurance 100 zeigt die Auf- und Absteiger. Deutschland ist ein starker Markt, der von der Allianz angeführt wird.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Volkswirte von Allianz, Munich- und Swiss Re fürchten „Inflations-Tsunami“ als Kriegsfolge

Die Folgen des Ukrainekrieges für die Versicherungswirtschaft halten die Chefvolkswirte von Allianz sowie Swiss- und Munich Re für überschaubar. Ganz im Gegensatz zu den daraus resultierenden langfristigen wirtschaftlichen Folgen. In einer Gesprächsrunde des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wurde von "massiven verteilungspolitischen Kämpfen", Stagnation und langfristigen Veränderungen der Geopolitik gewarnt. Doch es gibt auch Lichtblicke

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re schließt Partnerschaft in Hongkong und verschärft Cyber-Bedingungen

OneDegree, ein in Hongkong ansässiger Versicherer für digitale Vermögenswerte, kooperiert mit dem deutschen Rückversicherer Munich Re. Die Münchener erhalten Zugriff u.a. auf die Handelsplattformen und Depotbanken. Das Hongkong-Unternehmen indes kann die Cyberbedingungen der Munich Re verwenden, die wiederum verschärft wurden.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Dr. Jochen Heubischl bekommt neue Rolle bei Meag

Seit dem 1. April leitet Dr. Jochen Heubischl das Multi-Asset-Teams im Bereich Equity & Multi Asset bei Meag. Er folgt auf Stefan Amenda. Heubischl ist seit 2019 für den Vermögensverwalter von Munich Re und Ergo tätig und hat bislang als Senior Portfolio Manager im Fixed Income Credit diverse Benchmark- sowie Absolute Return-Mandate geführt.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Swiss Re: Neue Öl- und Gaspolitik setzt Munich Re und Co. unter Zugzwang

Der Schweizer Rückversicherer hat im Zuge des neuen Nachhaltigkeitsberichts eine bemerkenswerte Aktualisierung der Öl- und Gaspolitik beschlossen. Die Änderungen überzeugen sogar sonst eher kritische Nichtregierungsorganisation (NGO) und setzen die Mitbewerber wie Munich Re, Lloyd's und Scor unter Druck.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re stellt IT auf Cloud um

Der Rückversicherungsgigant hat die eigene IT-Latte hoch angesetzt: Gemeinsam mit Dell Technologies und VMware will die Munich Re eine weltweit einheitliche IT auflegen. Das Cloud-Modell soll die Leistungskraft und Flexibilität bei gleichzeitiger Kostenreduktion verbessern sowie den Anforderungen der "technologischen Revolution" Rechnung tragen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Trotz „erheblicher Unsicherheiten“ zukunftsfest: Moodys lobt die vier größten Rückversicherer

Corona wird nicht nachwirken, das P&C-Geschäft ist golden und die Gefahren beherrschbar. Aus diesen Gründen hebt Moodys für Swiss Re und Munich Re sowie Scor und Hannover Rück den Ausblicksdaumen in der Rückversicherung. Aber es bleiben Fragen zur Zukunft offen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich-Re-Chef Wenning will Großkonzernen keine Cyberversicherung mehr anbieten

Eine Cyberattacke etwa gegen Fabriken eines größeren Industrieunternehmens ist für Joachim Wenning nicht mehr versicherbar, da der Schaden bei einem weitgehenden oder kompletten Produktionsausfall schnell in die Milliarden-Eurosummen gehe. „Dabei würden wir uns verheben, das können wir uns nicht leisten“, sagt der CEO von Munich Re. Nur bis zu einem bestimmten Umsatz könne man Firmen noch Cyberversicherungen anbieten.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Bilanz der Munich Re: CEO Wenning ist offen für Zukäufe

"Eine starke Performance" der Munich Re – ein "exzellentes Ergebnis" der Ergo: Die Führungsspitze des Münchener Rückversicherers sang bei der Präsentation der Geschäftszahlen für 2021 beinahe wahre Lobeshymnen auf die eigene Stärke. Die Zahlen lesen sich zumindest auf den ersten Blick nicht sonderlich schlecht: Trotz hoher Belastungen durch Covid-19 und Naturkatastrophen hat die Munich Re ihr selbst gestecktes Gewinnziel übertroffen.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re will Dividende erhöhen und Aktien zurückkaufen

Die Munich Re will heute ihre Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 vorlegen. Dabei haben die Aktionäre schon jetzt einen Grund zur Freude. Der Rückversicherer will nicht nur die Dividende kräftig erhöhen. Der Konzern plant auch den Rückkauf von Aktien im Wert von einer Milliarde Euro.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Kunden müssen beim Cyber-Schutz auch mitarbeiten

Nicht nur, dass viele Firmen das Risiko unterschätzen, selbst Opfer von Cyber-Kriminellen zu werden, oftmals sind sie auch in mehrfacher Hinsicht nicht richtig aufgestellt. Dies zeigte sich bei einer Fachveranstaltung der Versicherungsforen Leipzig in einigen Referaten. Aufschlussreich waren auch Ausführungen von Carsten Wiesenthal, Leiter "Allianz Multinational und Cyber" der Allianz Versicherungs-AG, zu den Kapazitäten. "Wir kommen mit den Kapazitäten zurecht", sagte er. Seine Klientel sind Unternehmen bis maximal 150 Mio. Euro Jahresumsatz.

Jetzt Plus-Mitglied werden und 4 Wochen gratis weiterlesen: Zugriff zu allen Artikeln auf vwheute.de.
Login für Abonnenten Jetzt 4 Wochen gratis testen!

Weiterlesen

Munich Re: Naturkatastrophen machen 2021 besonders teuer

Naturkatastrophen werden für die Versicherer – und natürlich auch die Rückversicherer – zu einem Problem. Nach Angaben der Munich Re verursachten die Unwetter des vergangenen Jahres einen Gesamtschaden von 280 Mrd. US-Dollar. Davon waren etwa 120 Mrd. US-Dollar versichert. Für die Branche war es nach 2005 und 2011 das zweitteuerste Naturkatastrophenjahr (2017: 146 Mrd. US-Dollar).

Weiterlesen

Assetmanager von Munich Re und Ergo finanziert elektrische Siemens-Züge in Großbritannien

Die MEAG beteiligt sich an der Refinanzierung von Cross London Trains Limited, dem Eigentümer von 115 Siemens Desiro Class 700 City-Zügen, die auf dem sogenannten Thameslink-Netz eingesetzt werden. Dieses Netz bietet Zugverbindungen auf den Nord-Süd-Routen durch das Zentrum Londons an, verteilt über insgesamt 115 Stationen. Der Finanzierungsanteil der MEAG beläuft sich auf einen hohen zweistelligen Euro-Millionenbetrag, wobei die Mittel von Einheiten von Munich Re-Gruppe und weiteren institutionellen Investoren aufgebracht werden. 

Weiterlesen

Munich Re-KI-Chef Michael Berger im Interview: „Wir versichern die Performance von Künstlicher Intelligenz“

Es ist eine im Cyber-Markt einmalige Sache. Deep Instinct hat eine Garantie für Ransomware-Abwehr und niedrige False-Positive-Werte inklusive einer Millionengarantie eingeführt. Versichert und unterstützt wird das Ganze von der Munich Re. Was das Angebot kann, wie kalkuliert wurde und welche Rolle die Münchener in der internationalen Kooperation innehaben, erklärt Michael Berger, Head of AI Insurance Munich Re.

Weiterlesen

Munich Re besteht Belastungstest

Weder Corona noch „Bernd“ und „Ida“ scheinen der Munich Re derzeit etwas anhaben zu können: Der Rückversicherer hält weiter an seiner Gewinnprognose für 2021 von rund 2,8 Mrd. Euro fest. Dabei haben die Münchener vor allem von einem starken Kapitalanlageergebnis und von positiven Zahlen der Konzerntochter Ergo profitiert.

Weiterlesen

Allianz und Axa verstärken Klimabemühungen, Munich Re-CEO Wenning stutzt Politiker

„Wir hätten früher auf die Klimaforscher hören sollen, uns geht die Zeit aus“, sagt Munich-RE-CEO Joachim Wenning auf der Klimakonferenz in Glasgow. Mit deutlichen Worten kritisiert er die staatlichen Klimabemühungen und erhob Forderungen bezüglich einer wirtschaftsfreundliche(re)n Politik. Derweil ergreifen neben seinem Unternehmen auch andere Häuser wie die Axa und Allianz weitere Maßnahmen, um dem Klimawandel entgegenzuarbeiten. Ob es reicht, ist fraglich.

Weiterlesen

2,5-Mio.-Euro-Garantie gegen Ransomware bieten Deep Instinct und Munich Re

Das gab es noch nie: Deep Instinct, führt eine weltweit einmalige Garantie für Ransomware-Abwehr und niedrige False-Positive-Werte ein. Unterstützt wird das von der Munich Re. Deep Instinct bietet seinen Kunden die Garantie einer Zahlung von bis zu 2,5 Millionen Euro der Recovery-Kosten im Fall eines Ransomware-Angriffs. Die Garantie greift auch, wenn der Kunde mehr als 0,1 Prozent falsche Alarme pro Gerät pro Quartal für zwei aufeinanderfolgende Quartale erlebt.

Weiterlesen

Reinsurance Meeting 2021: „Anforderungen steigen analog zu Preisen“

Weniger Besucher als erwartet, soviel Prämie wie erhofft. Offiziell waren 1.500 Besucher beim „Reinsurance Meeting 2021 in Baden-Baden“; doch nicht nur ein Top-Manager fragte: „Wo die denn alle sein sollen“. Zufrieden waren die Teilnehmer trotzdem. Die Rückversicherer wegen steigender Preise und die Broker, dass diese moderat ausfielen. Ob genügend Marktkapazitäten in den einzelnen Sparten vorhanden sind, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Weiterlesen
1 2 3 4