Corona-Rückholaktion: In diesem Fall haftet der Versicherer

Durch die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook musste der Versicherer Zurich finanziell und logistisch Großes leisten, um die gestrandeten Urlauber zurückzuholen. Nun könnte auf die Branche eine neue Herausforderung zukommen. Denn jetzt müssen die Kosten für Corona-Rückholaktionen ausgelotet werden. Der Staat will nicht alleine dafür aufkommen. Die Versicherer ihrerseits dürften größtenteils fein raus sein.

Weiterlesen

Allianz, Meag, Talanx: So reagieren die Big Player auf Schwankungen am Finanzmarkt

Kranke Menschen, volle Intensivstationen: Die Entwicklung von Sars-CoV-2 (Coronavirus) sorgt weltweit für schmerzliche Bilder. Zurecht untergegangen ist unter diesen Eindrücken die Talfahrt der Wirtschaft und der Börsen. Für die Finanzvorstände der Versicherer ist das Problem schon jetzt – auch wenn die Auswirkungen auf die Kapitalanlagen erst in Jahren sichtbar würden.

Weiterlesen

Theodoros Kokkalas wird neuer Deutschlandchef der Ergo
 VWheute Sprint 

Stühlerücken bei der Munich Re und der Ergo: Theodoros Kokkalas (55) wird zum 1. Mai 2020 neuer Deutschlandchef der Ergo. Er folgt damit auf Achim Kassow, der in den Vorstand des Unternehmens berufen wurde. Kassow übernimmt die Verantwortung für das Vorstandsressort „Asia Pacific and Africa“ sowie für die Zentralbereiche „Central Procurement“ und „Services“.

Weiterlesen

Kassow: „New mobility ist ein gewaltiges Thema für uns Versicherer“

Die Kfz-Wechselsaison befindet sich bereits in der Endphase, doch die Zukunft der Kfz-Versicherung durch die „neue Mobilität“ beschäftigt die Versicherer auch über den alljährlichen Wechseltermin hinaus. Denn: „‚New mobility‘ ist ein gewaltiges Thema für uns Versicherer. Es gibt immer mehr Mobilitätsformen – und hierfür brauchen wir neue Versicherungsangebote“, glaubt Ergo-Deutschlandchef Achim Kassow.

Weiterlesen

Ergo-Deutschlandchef Kassow fordert Reform der Riester-Rente
 VWheute Sprint 

Die CDU-Vorschläge für eine Deutschlandrente stoßen in der Branche auf immer mehr Kritik. Ergo-Deutschlandchef Achim Kassow warnt indes vor einer Verunsicherung der Riester-Sparer und fordert vielmehr eine Reform des bestehenden Systems. „Wenn der Staat mit der Deutschland-Rente ein eigenes Vorsorgesystem aufstellt, fragen sich doch die mehr als 16 Millionen Menschen, die jetzt bei Riester sind, ob sie künftig zwei Verträge

Weiterlesen